Gaming Rechner für 850€

Baxxept

Schraubenverwechsler(in)
Hi miteinander,
nachdem mein Alter Rechner langsam hart an seine Grenzen kommt habe ich mir überlegt mir einen neuen zusammenzustellen. Von daher wollte ich mal hier fragen, ob man noch irgendwas aus meinem alten Rechner übernehmen könnte bzw. was ich mir neu zulegen sollte.
Vielen Dank schonmal für eure mithilfe!

1.) Wo hakt es
Alter Rechner kommt an seine Grenzen. Hier mein momentanes Setup:

CPU: Intel Core i5-3570K
Mainboard: ASRock Z77 Pro 3
RAM: 2x Kingston 4GB DDR3 KHX2400C11D3/4GX
GPU: AMD Radeon HD 7950 3 GB
Netzteil: Thermaltake Hamburg 530W
Festplatte:
HDD: Hitachi HDS721010CLA332 1 TB
SSD: SanDisk SSD Plus 240GB
Gehäuse: soll so oder so ein neues ohne RGB-Beleuchtung sein.

2.) PC-Hardware
s. oben (Wo hakt es). Falls man überhaupt noch was davon verwenden kann.

3.) Monitor

Hauptmonitor: BenQ GL2480
Zweitmonitor: SamsungS22B300

4.) Anwendungszweck
Gaming: Soll Elden Ring, Rocket League, New World und andere RPGs schaffen können.
Office: leichtere Office arbeiten (Excel, Word, PP, Inkscape etc.)
5.) Budget
850€

6.) Kaufzeitpunkt
Mai 2022

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Windows 10; keine RGB-Beleuchtung; Audioports vorne wären ganz nett. Die Gesamtlautstärke des Rechners ist nicht sonderlich wichtig, da er sowieso in einem Büro steht in dem auch andere Geräte sind, die Lärm machen.

8.) Zusammenbau
Würde ich zusammen mit einem Fachkundigen Freund erledigen

9.) Speicherplatz
Gerne ca. 1 TB
 

Hoppss

Software-Overclocker(in)
5.) Budget
850€
Angesichts Deines Budgets wäre mein Tipp: -> Noch etwas länger behalten, entweder bis Du in dem Rahmen eine "eierlegende Wollmilchsau" gefunden hast ... oder noch etwas sparen. Denn bis auf die Speicher (SSD, HDD) kann man kaum etwas sinnvoll mitnehmen ...
- Aber, wie sieht es bislang mit OC bei Dir aus?
- Den RAM unbedingt(!) auf mindestens 16GB aufstocken (gebraucht ein Klacks)!
Danach die schnellste GPU besorgen, die Dein Netzteil noch verkraftet ... (6700XT war gerade günstig) und dann erstmal weiterspielen ... ggf. auch mal Benchmarks mit Deinem System vorher/nachher laufen lassen.
Danach Deine 7950 bei Kleinanzeigen verkaufen und den Erlös on Top zu einem völlig neuen System legen, falls Du trotzdem dann nicht zufrieden sein solltest ... die neue GPU nimmst Du natürlich mit ...
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Pühhh...das geht kaum.
Ein halbwegs sinniges System als echten Ersatz für dein Altes + für FHD sehe ich bei knappen 1.000 €.
Z. B. so was:
https://geizhals.de/?cat=WL-2502063 = 1.012 €

Eine GPU mit 6 GB oder noch weniger VRAM möchte ich eigentlich nicht empfehlen.
Da könnte man noch 150 € oder so sparen...
Also, die könnte tatsächlich NUR FHD und mit Blick auf die genannten Spiele ist das jetzt nicht zwingend eine wesentliche Verbesserung zum alten System:
https://geizhals.de/sapphire-pulse-radeon-rx-6500-xt-11314-01-20g-a2665642.html?hloc=at&hloc=de = 220 €
Aber, mit der Karte wäre man dann bei ca. 850 €
 
TE
TE
B

Baxxept

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen lieben Dank für die Antworten,
ich werde dann jetzt erstmal noch ein bisschen warten und dann ab 1000€ + nochmal schauen. Vllt. fallen die Preise ja dann sogar noch ein wenig.

Ich hab mal selbst noch ein bisschen nachgeschaut und folgendes System unter hardwaredealz.de für ca. 850€ gefunden. Wäre das eine Möglichkeit? bzw. was sind die Nachteile bei einem solchen System?
 

Anhänge

  • Bild_2022-04-11_175125704.png
    Bild_2022-04-11_175125704.png
    67,6 KB · Aufrufe: 101

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Einen 11th Gen samt veralteten B560 würde ich nicht mehr kaufen. Das B9 Netzteil ist auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Für knapp unter 850€ würde ich sowas bauen:
Der kleine i3 reicht erstmal fürs zocken und kann bei Bedarf später ausgetauscht werden.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Ich möchte hier einfach nochmal ein Alternativ-Build mit Ryzen 5500 einbringen. Die 3050 gibt es teils für 300€, welche man aber auch durch eine Sapphire Pulse Radeon RX 6600 wunderbar ersetzen kann.

Ich würde auch nach Möglichkeit kein Intel 11000 mehr verbauen.

Den https://geizhals.de/intel-core-i3-12100f-bx8071512100f-a2659497.html gibt es gerade für lächerliche 90€.
Da noch ein günstiges B660 (100-110€) dazu und du hast einen guten Deal. Das würde gut in deinen Preisbereich hineinpassen. Die 6 Kerne vom 5500 oder 12400F könnten aber in Zukunft sehr nützlich werden bzw. sind es schon! Einen Vierkerner zu empfehlen, ist mir immer etwas unwohl.
 
TE
TE
B

Baxxept

Schraubenverwechsler(in)
Hi,
nochmal danke für die Antworten, kann ich auf jeden Fall nachvollziehen, was ihr da schreibt!
Wie wäre es mit folgendem Setup, aus den beiden von Discocoonnect und Shinna zusammengewürfelt :)

System

Ich hoffe die Wunschliste kann man jetzt öffnen, müsste eigentlich auf öffentlich sein. :D
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Kann man so machen, aber trotztdem ein paar Anmerkungen ;) :

-Der Kühler passt nicht auf AM4. Da würde ich den Ben Nevis Advanced nehmen.

-Beim Mainboard beim Händler zur Sicherheit ggf. nachfragen, ob das aktuellste BIOS für Ryzen 5000 schon installiert ist. Das ist zwar schon ein Jahr alt, aber mal zur Sicherheit.

-Nimm ruhig 1TB. Die SN750 SE kostet gerade nur 90€. Sie hat zwar PCIe 4.0, kann die Bandbreite aber nicht nutzen, weswegen 3.0 da vollkommen ausreicht.

-Ist dir ein etwas leiserer PC wichtig, nimm die RX 6600 von Sapphire (388€) und das Pure Base 500 (65€)
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Der Kühler passt nicht auf AM4. Da würde ich den Ben Nevis Advanced nehmen.
Der Ben Nevis Advanced ist ganz gut, ich hab den selbst ^^

Oder man nimmt den A35:

(Warum auch immer Arctic zwei "verschiedene" Kühler für AMD und Intel anbietet :stupid:)

Übrigens, für die RX 6600 XT würde ich einen Unterbau mit PCIe 4.0 kaufen, denn:
Die Radeon RX 6600 und XT haben ein weiteres Merkmal gemeinsam: die von 16 auf 8 PCI-Express-Lanes gestutzte Anbindung an das Host-System.
Kommt die Grafikkarte hingegen auf einem Unterbau mit 3.0-Steckplatz zum Einsatz, halbiert sich die Transferrate.

Ein B550 Board ist nun auch nicht so viel teurer, geht schon ab 80€ los.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Übrigens, für die RX 6600 XT würde ich einen Unterbau mit PCIe 4.0 kaufen, denn:

Ein B550 Board ist nun auch nicht so viel teurer, geht schon ab 80€ los.
Die Leistungeinbußen durch PCIe 3.0 befinden sich bei einer RX 6600 (XT) im 0,.... oder niedrigen einstelligen Prozentbereich. Ein Ryzen 5500 verfügt so oder so nur über PCIe 3.0 Lanes.

PCIe 4.0 wäre bei einem 5600(X) oder 12400F/12100F auf jeden Fall zu verbauen. Da gäbe es ein B550 für 81€ und B660 für 102€ .

@Baxxept
Ich habe mir gerade mal deine Monitore angeschaut und die sind ja nicht gerade das Gelbe vom Ei.
Wenn irgendwann mal das Budget übrig ist, kaufe vlt. einen 1080p 144Hz oder 1440p 75Hz Monitor mit IPS-/VA-Panel.
Nur so nebenbei.

Seit gestern ist der i3 12100F für 90€ im Angebot, welcher im Schnitt etwa dem Niveau des 5500 gleicht (single besser, multi schlechter, jeweils etwa im gleichen Maße.) Da ließe sich auch noch etwas einsparen.
Für CPU + Mainboard (B660 von GB) wäre man dann bei 190€ statt 230€ bzw. 250€ und hätte PCIe 4.0.
Ich selbst würde das bisschen Extra in den 5500 investieren, da die zusätzlichen Threads für Hintergrundanwendungen praktisch sind, wenn das Spiel alleine schon die gesamten Kerne beim Vierkener nutzen würde. Das ist aber nur meine Präferenz.
So ungern ich Vierkerner empfehle, muss ich aber sagen, bei einem eher Budget orientierten Rechner, wo ein paar € viel ausmachen, ist der i3 12100F durch aus eine valide Option.

Bei welchen Betrag bist du mit deinem Vorschlag oben?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
B

Baxxept

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die rege Beteiligung!
Ich hoffe ich habe jetzt alles bedacht und nichts durcheinander gewürfelt. Das wäre dann das das neue Build mit allen Anmerkungen (zwar knapp über meinem Budget, aber mit dem Verkauf meiner alten Teile sitzt das auf jeden Fall drin):



Möglicherweise würde ich die Graka dann eher von Sapphire und das B660 Mainboard nehmen, je nachdem wies dann in meiner Geldbörse aussieht.
 

Anhänge

  • PC Setup_1.PNG
    PC Setup_1.PNG
    304,1 KB · Aufrufe: 59

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Freut mich, dass du jetzt was hast und schonmal viel Spaß damit. 2 Sachen aber noch.
Nicht vergessen XMP & Resizable Bar / SAM im BIOS zu aktivieren und natürlich würden wir gerne das Ergebnis sehen ;)
 
TE
TE
B

Baxxept

Schraubenverwechsler(in)
Ich denke Anfang Mai wird es soweit sein. Dann werde ich vmtl eh noch mal Hilfe benötigen um zu schauen, wie ich das im BIOS aktivieren kann 😃 Foto kommt dann auch
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten