• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC: WQHD, 144 FPS, "zukunftssicher"

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

nachdem mein derzeitiger Rechner nach 4 Jahren langsam bei WQHD an seine Grenzen stößt und die 144 Hz / FPS des Bildschirms nicht mehr erreicht werden habe ich mich dazu entschieden demnächst einen neuen Rechner zu bauen. Hierbei will ich gern auch leistungsstärkere Komponenten verbauen um wieder für min. 4/5 Jahre Ruhe zu haben und problemlos alles spielen zu können was die nächsten Jahre kommen wird. Es wird vielleicht auch da wieder Grenzen geben aber machen wir das beste draus .

Je nach Möglichkeit möchte ich auch einige Teile aus dem bisherigen PC übernehmen und weiter verwenden.

Einmal der Fragebogen für erste Infos:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Intel i7 7700K (geköpft inkl. Flüssigmetall unter der Haube)
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp (die Standardlüfter wurden durch Noctua NF-A14 PWM Lüfter ersetzt)
Mainboard: Asus ROG Strix Z270F Gaming
RAM: 16 GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit
SSD1 (Betriebssystem + Standardprogramme): Samsung 840 EVO 250GB
SSD2 (Spiele ohne große Anforderungen):
Samsung 850 EVO 500 GB
SSD3 (AAA-Spiele - Battelfield etc.):
M2 Crucial P2 1 TB
Grafikkarte:
Asus ROG Strix GTX 1080 Ti OC
Soundkarte: Sound BlasterX AE-5
Netzteil: bequiet! Straight Power 10 80+ Gold 600W
Gehäuse: bequiet! Silent Base 800 (die Standardlüfter wurden durch 3x NB-eLoop B14-1 und 1x NB-eLoop B12-1 ersetzt)
Betriebssystem: Windows 10 Pro

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
WQHD /1440p - 144 Hz (Acer Predator XB271HUbmiprz; 27 Zoll)

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Bei AAA-Spielen werden oft "nur" noch 80-90 FPS erreicht. Das ist zwar meckern auf hohem Niveau aber da bald Titel wie BF2042 kommen würde ich gern aufrüsten und die nächsten Jahr Ruhe haben.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
September / Oktober 2021

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Um so günstiger umso besser aber er soll entsprechend Leistung haben. 2.500 - 3.000 sind denkbar aber natürlich gern weniger.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
BF4042 und weitere AAA-Titel der nächsten Jahre (derzeit: BF4 / BF:V / PUBG)

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Kein weiterer / neuer Speicherplatz benötigt. Ich verwende meine bisherigen 3 SSDs.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
CPU-Kühlung:
Ich hatte wegen der Lautstärke wegen einer AiO-WaKü für die CPU überlegt. Mein bisheriger Alpenföhn Olymp ist aber auch recht leise. Wenn die Temperaturen keinen großen Unterschied machen kann ich diesen auch gerne weiterhin verwenden und brauche ggf. nur ein Kit für einen anderen Sockel.

Grafikkarte:
Ich hätte optimalerweise gerne eine RTX 3080 Ti. Bei den aktuellen Preisen aber etwas schwierig. Da ich das System aber erst im September / Oktober bauen will hoffe ich bis dahin noch auf fallende Preise. Der Wunsch wäre hierbei auch die ASUS ROG Strix 3080 Ti die preislich aktuell jedoch noch gut 300 - 400 EUR über anderen Modellen liegt. Dafür hat diese auch etwas mehr Leistung. Je nachdem wie die Preise in 1 - 2 Monaten aussehen soll es diese werden oder auch ein anderes Modell. Bei Ideen / Vorschlägen gerne her damit.

CPU:
Mein 4-Kerner stößt immer wieder mal an seine Grenzen. Bisher war ich aber immer Intel Fan und wollte eigentlich auch hierbei bleiben. Wenn ich jedoch den Ryzen 7 5800X mit einem Intel i7 11700K vergleiche fahre ich mit der AMD CPU wohl doch etwas besser.

Gehäuselüfter:
Derzeit habe ich im System 3x NB-eLoop B14-1 und 1x NB-eLoop B12-1. Die Lüfter haben jedoch nicht den besten Luftdurchsatz aber sind dafür extrem Leise. Wenn möglich hätte ich diese gerne weiter verwendet aber vielleicht kennt sich jemand besser aus aber 73,6 m³/h sind nicht der Brüller. Das sorgt dann wohl auch für etwas höhere Temperaturen. Je nachdem was ihr sagt verwende ich sie weiter aber vielleicht hat auch jemand eine leise Alternative mit besserer Kühlleistung.

Gehäuse:
Leider habe ich noch kein passendes Gehäuse gefunden. Grundsätzlich gefällt mir das bequiet! Silent Base 802 ganz gut. Ich hätte nur lieber ein Gehäuse mit einem Power-Knopf an der Front da bei meinem Silent Base 800 gerne mal die Katze drauf springt (auch wenn sie das nicht darf) und den PC damit an macht ;-)
Ich brauche keinerlei Laufwerkeinschübe etc. und hätte vorn lieber eine leere Front und kann so 3 Lüfter verbauen. Wichtig wäre mir das alles leise ist und daher eine Dämmung. Es kann auch alles schlicht und einfach sein.

Allgemein:
Der gesamte PC braucht keinerlei RGB oder sonstigen Schnickschnack. Das Gehäuse braucht auch kein Glaspanel etc. Hauptsache die Leistung stimmt und alles ist möglichst leise.


Ich habe mir auch schon ein paar Gedanken gemacht und einige Bauteile zusammengestellt. Ich würde mich hier über Feedback / Ideen / Verbesserungsvorschläge freuen. Das letzte Build ist doch schon einige Jahre her und ich war jetzt auch nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Dinge. Ggf. gibt es das ein oder andere bessere oder günstigere Teil.

Aktuelle Zusammenstellung: Wunschliste

Vielen Dank vorab für Eure Rückmeldung.

Viele Grüße
Belacor
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Wunschliste ist nicht öffentlich :ka:

Mal im Allgemeinen: limitiert dich denn wirklich die GPU? Ich mein, ich hätte auch gerne eine 3080 Ti oder dergleichen... wirklich brauchen tue ich die Karte nicht ;) Klar, auch die Leistung bekommt man klein, aber ist halt die Frage, ob es wirklich notwendig ist ^^
Ich würde daher erst mal schauen, was dich wirklich limitiert und dann entsprechend aufrüsten.
 

Shadowsfighhter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Deine jetzige Konfiguration ist zwar ein paar Jahre alt; dürfte aber bei aktuellen Titeln immer noch gute Ergebnisse erzielen?
Wie Einwegkartoffel schon schrieb: Schau mal, was dich limitiert in Games. Dazu mal hier schauen: Klick
Für 2500€ bekommst du schon top Hardware. Gehäusevorschlag: Klick
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
So jetzt ist die Wunschliste öffentlich.

Also sicherlich würde die Grafikkarte noch etwas reichen aber hätte hier und da gerne Raytracing. Insgesamt bin ich mir auch sicher das das System grundsätzlich sowas wie BF2042 mit macht und 1-2 weitere Jahre hält aber dachte mir wenn dann jetzt und richtig.

Das Problem ist ggf. auch die CPU mit 4 Kernen. Neue CPU heißt sehr wahrscheinlich aber anderer Sockel und damit anderes Board. Wenn schon ein anderes dann PCIe 4 und wenn man eh schon dabei ist ist die andere Graka auch am Start. Damit braucht es dann ein anderes Netzteil und alles andere hab ich schon. Nur etwas schnellerer RAM ist aktuell ggf. auch das Problem also müsste der sowieso gewechselt werden und für die Zukunft sind 32 GB wohl besser als 16 GB. Also wenn ich jetzt bisschen mehr Power will muss sowieso viel getauscht werden bis vermutlich auf die Graka aber das wäre dann schon nice mit Raytracing. Und wenn ich das alte System teils verkaufe wird's nicht ganz so teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shadowsfighhter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Klar, dann solltest du direkt auf eine aktuelle Generation wechseln.
Die Wunschlisten-Konfiguration sieht ganz gut aus - auch wenn ich persönlich kein Fan von Wasserkühlung bin, aber das ist ja dir selbst überlassen :)
Bei dem Gesamtpreis könntest du auch überlegen, direkt auf 32 Gig Ram zu gehen. Wobei auch die Ram-Preise derzeit etwas über dem "Normalen" liegen. Kann man später ja auch problemlos nachrüsten.
Der Preis für die Grafikakrte ist brutal - ich würde noch etwas abwarten, ob sich in den kommenden Monaten noch was tut am Verfügbarkeitsmarkt.
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Das klingt ja schonmal ganz gut, danke.

Die WaKü hab ich in der Wunschliste Mal drin gelassen aber wie gesagt, sofern mein Alpenföhn Olymp keinen großen Unterschied macht würde ich den weiter verwenden.

In der Wunschliste wären auch 32 GB RAM drin. Also 4* 8GB, hab das 16er Kit zweimal rein gepackt.

Und bei der Grafikkarte hoffe ich auf zeitnah fallende Preise. Mal abwarten. Sonst muss es wohl eine MSI werden die aktuell schon 400 EUR günstiger ist aber halt auch weniger Leistung hat.

Bzgl. dem Gehäuse oben: Gefallen tut es mir echt sehr sehr gut. Nur halt wieder der Power-Knopf oben. Wenn es hier natürlich eine Alternative mit Knopf vorn gibt wäre das noch besser.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn du derzeit mit den erreichten FPS zufrieden bist, würde ich in aller Ruhe die neuen Plattformen von AMD und Intel abwarten, und nach den neutralen Tests entscheiden.

Gruß,

Lordac
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

bis da was neues kommt dauert es ja noch etwas. Wenn man den ersten geleakten Tests zu BF2042 glaubt würde ich mit meinem System ca. nur noch 60 FPS erreichen. Da wäre ich nicht mehr so ganz zufrieden mit.

Ich warte natürlich erstmal die Beta und offzielle Tests ab, weshalb ich auch erst im September / Oktober einen neuen PC holen würde aber ich vermute das mein derzeitiger nicht mehr so extrem gut abschneidet. Die neuen Chips kommen dann vermutlich auch erst einiges später und werden wieder mehr kosten :(
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

"Alder Lake" von Intel soll im Herbst/Winter 2021 kommen, und so wie es aussieht DDR5 und PCIe 5.0 mitbringen.
Wie geschrieben würde ich aber ohne neutrale Tests und bis sich der Preis eingependelt hat, nicht kaufen.

Im Fall der Fälle ist neue Hardware innerhalb weniger Tage bei dir, warte doch das Spiel erst mal ab!
Da kommen dann auch sicher Benchmarks mit einer Empfehlung welche Hardware sinnvoll ist.

Hast du deinen PC schon getestet, damit du überhaupt weiß was im Moment limitiert, und viele FPS dein i7 bringt?
Da er geköpft ist und du einen starken CPU-Kühler hast, gehe ich davon aus das er bis an sein sinnvolles Limit übertaktet ist.

Gruß,

Lordac
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

also ich hoffe mal das die nächsten Tage neue Infos zu BF2042 kommen werden und entsprechend passe ich den Warenkorb noch etwas an. Ggf. wirds auch "nur" eine 3080 oder ähnliches.

Beim aktuellen System ist es definitiv die CPU die limitiert. Leider lässt sich mein Modell nicht sonderlich übertakten und die RAMs könnten etwas mehr als 3000 MhZ vertragen.

Grundsätzlich fänd ich die Idee bis zur neuen Chipgeneration zu warten gar nicht so schlecht. Mehr Leistung und damit länger Ruhe. Vermutlich wird aber durch die neue Technik der Preis auch wieder in neue Sphären schießen was das ganze dann eine ganze Ecke teurer macht. Wenn man sich schon allein die neuen DDR5 RAMs anschaut was man bisher hört / weiß... billig wird das nicht und ich denke mit den neuen Intel / AMD CPUs wirds das selbe. 3 - 6 Monate nach Release erstmal ne andere Preiskategorie als jetzt ein 5800X (natürlich aber auch von der Leistung... aber brauche ich das?)
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Das stimmt aktuell leider echt. Ich hoffe ja bis September / Oktober auf preisliche Besserung.

Also ich denke grundsätzlich ist die Zusammenstellung ganz gut. Nur bei den RAMs bin ich unsicher ob sie unter den CPU Kühler passen und auch ob der Alpenföhn Olymp für die CPU das richtige ist.
 

buggs001

Software-Overclocker(in)
Ich habe meinem Sohn den Kühler hier auf den 5800X gebaut und der kühlt auch ohne Probleme...

Im Vergleich dazu ist der Olymp ein "Monster" und sollte daher leicht reichen.
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Sehr cool danke für die Info. Bin immer froh Erfahrungsberichte zu haben und es hieß ja der 5800X wird bisschen heiß aber dann bin ich beruhigt.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,
Beim aktuellen System ist es definitiv die CPU die limitiert.
ein Limit ist ja erst einmal kein Problem, das wirst du auch mit neuer Hardware haben!

Die Frage ist ob du mit den FPS welche deine CPU liefert zufrieden bist, oder nicht.

Was die neue Hardware leistet und kostet, muss sich zeigen.
Hier eine belastbare Aussage zu treffen, wäre reine Spekulation.

Deshalb auch mein Rat geduldig zu warten!

Bist du mit den Testergebnissen nicht zufrieden, und/oder ist dir die neue Plattform zu teuer, kann man immer noch zu der jetzigen greifen.

Ob man mehr Leistung braucht, wird wohl ein unendliches Thema sein.
In letzter Zeit las ich häufig Themen wo Leute für einen FHD-Monitor eine RTX3080 oder RTX3080Ti wollen.
Natürlich kann man am Ende des Tages nie genug Grafikleistung haben, ich achte da aber meist ein klein wenig auf die Relation.

Bei vielen beißt man aber auf Granit, selbst die hohen Preise für die Karten spielen da absolut keine Rolle.
Hier würde es mich auch nicht wundern wenn sich die Preise auf diesem Niveau stabilisieren.

Warum sollte man als Hersteller/Händler die Preise senken, wenn der Absatz im Rahmen der Verfügbarkeit trotzdem da ist?

Ich will dir aber nichts ausreden, wenn du jetzt kaufen willst, dann mach das!
Am besten listest du aber noch einmal alles auf, damit man drüberschauen kann!

Gruß,

Lordac
 
TE
B

Belacor96

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi,

danke für die Rückmeldung.

Also grundsätzlich sehe ich das genau so. Wenn es nicht sein muss will ich nicht "unnötig" was holen. Das aktuelle System reicht grundsätzlich aktuell noch aber ich merke schon bei aktuellen Titeln wie BF:V das die FPS Zahl gut runter geht und bei neueren Titeln ist es noch schlimmer. Wenn ich dann auf WQHD spiele ist es etwas schade einen Bildschirm zu haben der 144 FPS könnte aber es kommen "nur" 70-80 raus. Das ist zwar immer noch gut und flüssig aber wenn es mehr wäre, wäre ich natürlich glücklicher.

Ich warte auf definitiv noch Tests zu BF2042 ab und auch der Kauf steht erst in ca. 1-2 Monat an in der Hoffnung das sich die Preise verbessern und ich sicher weiß was ich brauche. Vielleicht reicht ja auch eine 3080 statt einer 3080 Ti. Das werden die ersten offiziellen Tests zeigen.

Bis dahin wäre das jetzt aber das System welches ich zusammengestellt hätte: https://geizhals.de/?cat=WL-2170206

Schaut gerne mal drüber was ihr sagt und vielleicht gibt es noch das ein oder andere "bessere" Bauteil.

Also CPU Kühler kommt mein bisheriger EKL Alpenföhn Olymp mit AM4 Kit zum Einsatz und die Gehäuselüfter werden durch meine bisherigen Noiseblocker ergänzt. Die bisherige Soundkarte würde ich auch übernehmen. Alles weitere wäre "neu".

Lediglich beim RAM hab ich noch bisschen die Sorge das dieser zu hoch ist, da der CPU-Kühler sehr groß ist. Low-Profile RAM habe ich jedoch nicht in diesem Takt bzw. zu "normalen" Preisen gefunden. Meine bisherigen 3000er DIMMs gibt es leider nicht als 3600er.

Viele Grüße
Belacor
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

beim Arbeitsspeicher würde ich ein 2×16GB-Kit nehmen, und ggf. auf niedrige 3200er, CL16 ausweichen: *klick*.

Falls du keine Wärmeleitpaste mehr hast, oder die vorhandene eingetrocknet ist, bietet sich eine neue, wie z.B. die Arctic MX-4/5 an.

Ein Mainboard mit dem X570-Chipsatz ist für einen Spiele-PC nicht nötig, da würde z.B. das Gigabyte B550 Aorus Elite V2 schon reichen.

Bei der Grafikkarte würde ich erst mal schauen wie viel die GTX1080Ti noch liefert; nur zum Vergleich, bei einem neuen PC finde ich für WQHD eine RTX3060Ti schon gut, und die ist laut PCGH-Benchmarks gerade mal ~ 18% schneller.

Wenn man nicht auf Wettkampfniveau spielt, ist es auch nicht tragisch die maximale Bildwiederholfrequenz vom Monitor nicht zu erreichen, dafür gibt es ja die variable Synchronisierung!

Unabhängig davon, hat in der Regel jedes Spiel die Möglichkeit Einstellungen anzupassen, um so die CPU/GPU zu entlasten, und mehr FPS zu bekommen: Warum immer Ultra-Details?

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten