• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC für ca. 1800€

MaverickX

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC für ca. 1800€

Hallo Community,

mein alter Rechner hat nun, bis auf die Graka, knapp über 7 Jahre auf dem Buckel…daher soll ein Neuer ran.
Daher möchte ich hier meine aktuelle Zusammenstellung von euch bewerten lassen:


1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

~1800 Euro, kann auch etwas drüber sein (+5%), gerne auch drunter :)

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem,...)

Monitor wird ebenfalls neu angeschafft, ist in unten aufgeführter Zusammenstellung enthalten und zählt bei Budget mit rein

3.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten?

- Samsung 830 256GB (unbenutzt, da vom alten Board nicht unterstützt)
- Gainward GTX 570 Phantom 1,25Gb

4.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

Eigenbau!

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung besitzt er?

- wird neu angeschafft
- Asus VG248QE 24" 144Hz (Auflösung: 1920x1080 Pixel)

6.) Wenn gezockt wird... dann was?

Quer durch die Bank, von allem was dabei.
Weniger Strategie, dafür mehr Rennsimulation (Dirt, Grid Reihe) und Shooter/Action/Open World (Crysis, Batman, FallOut, Witcher…), auch durchaus mit Grafikmods (aktuell war da nicht viel machbar ;) )

Und wenn gearbeitet wird... dann wie?
Im Regelfall Office

7.) Soll der Knecht übertaktet werden?

Übertaktungspotential sollte vorhanden sein, aber nicht für Benchmark-Rekorde, sondern um den Aufrüstzyklus verlängern zu können. (habe da wenig Erfahrung, außer meinen jetzigen C2D E6600 auf einem Asus P5N-E Sli zu übertakten)

8.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten?

- Rechenknecht steht im Wohnzimmer und sollte daher möglichst leise sein

- Überlege, ob sich die GTX 570 als PhysX – Karte eignet, möglicherweise mit Undervolting (Nutzen, Lautheit, Sinnigkeit, Wärmeentwicklung -> Diskussion erwünscht )

- Das Netzteil ist nur wegen der möglichen Verwendung der GTX 570 so hoch dimensioniert, bei Wegfall dieser, entsprechend schwächer auslegen (580W?)

- Eventuell wäre anstelle der angedachten Inno3D GeForce GTX780 auch eine Inno3D GeForce GTX 770 iChill HerculeZ X3 Ultra, 2048 MB DDR5 möglich, Empfehlungen/Erfahrungen sind erwünscht (mit/ohne GTX 570 PhysX)

- Anzahl Gehäuselüfter relativ hoch angesetzt, hab mich da am Artikel "PC-Kühlung: Ein Lösbares Puzzle" PCGH 05/2014 orientiert (mehr Lüfter = bessere Kühlleistung + niedrigere Lautheit, da im allgemeinen geringere Drehzahlen, vorallem bei der Graka), bin aber nicht sicher ob sich die Hitzeentwicklung bei einer GeForce identisch verhält.


Nun meine geplante Systemkonfig: (ALT)

Gehäuse:…………..….Fractal Design Define R4, black pearl………………………………………..…83€
Netzteil:……………..…be quiet! Straight Power E9 CM 680W………………………………………...115€
Mainboard:………..….MSI Z87-GD65 GAMING…………………………………………………………….…161€
Prozessor:………….…Intel i5 4670k……………………………………………………………………………….190€
Prozessor-Kühler:..Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition……………………………………...41€
RAM:……………….……Corsair Vengeance Pro 2x4 GB……………………………………………………...76€
Grafikkarte:…….…..3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra DHS....499€
SSD System:……….Samsung 840 Pro 256 GB………………………………………………………………160€
SSD Spiele:………….Samsung 830 256 GB (liegt bei mir rum)
HDD Datengrab:…..Seagate Barracuda 1 TB…………………………………………………………….….46€
Gehäuselüfter:….….be quiet! Silent Wings 2 140 mm……………………………………………….….70€
Blue Ray Brenner:. LG BH16NS40………………………………………………………………………………...68€
Monitor:……………...Asus VG248QE 24" 144Hz……………………………………………………………..299€


Überarbeitete Systemkonfig: (18.04.14)

Gehäuse:…………..…Fractal Design Define R4..………………........................................85€ 47571 - Fractal Define R4 gedämmt Midi Tower ohne
Netzteil:……………...be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31……………………………...130€ http://www.mindfactory.de/product_i...ark-Power-Pro-10-Modular-80--Gold_802577.html
Mainboard:……….….Gigabyte Z87X OC……………………………………………………………...........170€ http://www.mindfactory.de/product_i...1150-Dual-Channel-DDR3-ATX-Retail_856357.html
Prozessor:………….…Intel i5 4670k……………………………………………………………………………….190€ Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 BOX - Hardware, Notebooks
Prozessor-Kühler:..EKL Alpenföhn Brocken 2……………………………………………………………....35€ http://www.mindfactory.de/product_info.php/EKL-Alpenfoehn-Brocken-2-Tower-Kuehler_845262.html
RAM:……………….…..8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600......…………………………..........54€ http://www.mindfactory.de/product_i...Sport-DDR3-1600-DIMM-CL9-Dual-Kit_794504.html
Grafikkarte:…….…..3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra..………..459€ http://geizhals.de/inno3d-ichill-geforce-gtx-780-herculez-x3-ultra-c78v-1sdn-l5hsx-a952154.html
SSD System:……….Samsung 830 256 GB (liegt bei mir rum)………………………………………..…0€
SSD Spiele:………….Crucial M500 240GB………………………………………………………………………..89€ http://www.mindfactory.de/product_i...6Gb-s-MLC-asynchron--CT240M500SSD_844176.html
HDD Datengrab:…..Seagate Barracuda 2 TB…………………………………………………………….….67€ http://www.mindfactory.de/product_i...1-64MB-3-5Zoll--8-9cm--SATA-6Gb-s_778948.html
Gehäuselüfter:…….be quiet! Silent Wings 2 140 mm…………………………….....................45€ be quiet! Silent Wings 2 140x140x25mm 1000 U/min 16.4 dB(A)
Blue Ray Brenner:. LG BH16NS40………………………………………………………………………………....68€ 8458438 - LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer SATA
Monitor:……………...Asus VG248QE 24" 144Hz………………………………………………………………299€ 8461235 - 24" (60,96cm) Asus VG Serie VG248QE schwarz
Soundkarte:………..Asus Xonar DGX………………………………………………….........................32€ http://www.mindfactory.de/product_info.php/Asus-Xonar-DGX-PCIe-x1_936376.html



Grüße und Dank im Vorraus
 
Zuletzt bearbeitet:

ich111

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Das E9 ist nicht wirklich für MultiGPU geeignet, vor allem nicht für zwei starke Karten. Das sollte ein Enermax Revolution 87+ oder Be Quiet P10 her.
Für eine Graka reicht eine E9 450/480W gut aus.
Beim Kühler würde ich zum Brocken 2 greifen.

Die Pro kannst du dir sparen und eine Crucial M500 nehmen, mit den 256GB der 830 kommt man aber schon recht weit
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Die stromschluckende GTX570 würde ich mir im Leben nicht als Physx-Knecht antun, besonders nicht bei dem Mangel an Physx-Titeln. Ich würde erstmal mit der GTX780 testen, wie das denn so ist und notfalls noch eine 750Ti - günstig, flott und stromsparend, dazustecken. Mehr wird für Physx ohnehin nicht benötigt.
 

MusicX123

PC-Selbstbauer(in)
Mein Vorschlag:
Ein P10 750W für beide GraKa's.
Mit einer GraKa dann ein E9-CM 480W.
Als CPU-Kühler den EKL Alpenföhn K2.
Und als SSD die M500 240GB oder M550 256GB (höhere Schreibgeschwindigkeit wie die M500).
 

der pc-nutzer

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Gehäuse:…………..….Fractal Design Define R4, black pearl………………………………………..…83€ 47571 - Fractal Define R4 gedämmt Midi Tower ohne

Sehr gutes Gehäuse, alternative könntest du auch ein Deep Silence 1 oder Deep Silence 5 nehmen

Netzteil:……………..…be quiet! Straight Power E9 CM 680W………………………………………...115€ 680 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold

Für eine Graka viel zu viel und für zwei ungeeignet, weil Gruppenreguliert. Nimm besser ein P10 550 Watt

Mainboard:………..….MSI Z87-GD65 GAMING…………………………………………………………….…161€ MSI Z87-GD65 Gaming Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX

Schlechtere Ausstattung und schlechteres Layout als das ähnlich teure Gigabyte Z87X OC

Prozessor:………….…Intel i5 4670k……………………………………………………………………………….190€ Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 BOX - Hardware, Notebooks

Bei 1800€ Budget kann man auch über nen I7 4770K nachdenken

Prozessor-Kühler:..Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition……………………………………...41€ Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition Tower Kühler

Für OC etwas schwach, ich würde nen größeren nehmen

RAM:……………….……Corsair Vengeance Pro 2x4 GB……………………………………………………...76€ 8GB Corsair Vengeance Pro Series silber DDR3-1866 DIMM CL9 Dual

Passt nicht unter den Kühler, dank der unnötigen Heatspreader. Nimm LP RAM, wie den Ballistix Sport

Grafikkarte:…….…..3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra DHS....499€ 3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra DHS Aktiv

Wenn, dann die normale Ichill, die kostet 60€ weniger. Wenn du es besonders leise magst, solltest du über ne Powercolor R9 290 TurboDuo + EKL Peter 2 WingBoost 2 Edition nachdenken

SSD System:……….Samsung 840 Pro 256 GB………………………………………………………………160€ 256GB Samsung 840 Pro Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC

Brauchst du nicht, hast ja schon ne 830

HDD Datengrab:…..Seagate Barracuda 1 TB…………………………………………………………….….46€ 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm)

Top :daumen:

Gehäuselüfter:….….be quiet! Silent Wings 2 140 mm……………………………………………….….70€ be quiet! Silent Wings 2 140x140x25mm 1000 U/min 16.4 dB(A)

Gute Lüfter, aber die enthaltenen Lüfter in DS 1/5 und R4 (Hier kann man nen zusätzlichen nehmen) sollten reichen

Blue Ray Brenner:. LG BH16NS40………………………………………………………………………………...68€ 8458438 - LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer SATA

Gute Wahl

Monitor:……………...Asus VG248QE 24" 144Hz……………………………………………………………..299€ 8461235 - 24" (60,96cm) Asus VG Serie VG248QE schwarz

Alternativ kann man sich auch nen Koreaner ansehen
 

XP1500Monster

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Als Lüfter würde ich den Alpenföhn Brocken 2 empfehlen, sehr leise und ausreichend leistungsstark. Wenn du OC'n willst ist der Alpenföhn K2 wärmstens zu empfehlen.
Bei 1800€ Budget würde ich eine kleine Soundkarte mit einplanen, es lohnt sich wirklich. ASUS Xonar DGX, PCIe x1 (90-YAA0Q0-0UAN0BZ)
 

BinGo2010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Moin MaverickX,
Moin @ All,

Ich bin vielleicht nicht das beste Beispiel für sowas, da ich relativ viel Geld in meinen PC stecke aber anbei ein paar vorschläge.

Gehäuse:…………..….Fractal Design Define R4, black pearl………………………………………..…83€ 47571 - Fractal Define R4 gedämmt Midi Tower ohne
Alternative das CorsAir Carbridge 540. Ich selbst habe das Gehäuse im Einsatz und es bietet genug Platz und vor allem ist es super um Grafikkarten (DUAL SLI) zu Kühlen.
Ist aber ganz klar Geschmackssache, ob so ein Cube Gehäuse gefällt.


Netzteil:……………..…be quiet! Straight Power E9 CM 680W………………………………………...115€ 680 Watt be quiet! Straight Power E9 CM Modular 80+ Gold
Für zwei Grafikkarten ist es OK aber ich würde eine Nummer kleiner nehmen, da keine 680 Watt nötig sind.
Be qiuet! selbst ist super.


Mainboard:………..….MSI Z87-GD65 GAMING…………………………………………………………….…161€ MSI Z87-GD65 Gaming Intel Z87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX
OK.

Prozessor:………….…Intel i5 4670k……………………………………………………………………………….190€ Intel Core i5 4670K 4x 3.40GHz So.1150 BOX - Hardware, Notebooks
Hier würde ich ein 4770K vorschlagen und ggf. sogar auf den Hashwell Refresh warten. Die kommen jetzt im April/ Mai.

Prozessor-Kühler:..Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition……………………………………...41€ Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition Tower Kühler
Bei den Preisen kann man sowohl den Macho, den Brocken 2 als auch den Scythe Mugen 4 nehmen. Soviel nehmen die sich nicht. Zum Overclocken evtl. eher den Brocken.

RAM:……………….……Corsair Vengeance Pro 2x4 GB……………………………………………………...76€ 8GB Corsair Vengeance Pro Series silber DDR3-1866 DIMM CL9 Dual
Bei den aktuellen preisen würde ich Dir 2133 RAM vorschlagen.

Grafikkarte:…….…..3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra DHS....499€ 3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra DHS Aktiv
Die selbe Karte habe ich. Bin sehr zufrieden mit der. Ist auch relativ Leise beim spielen und meine Karte läuft mit GPU: 1215 MHz und 3400 MHz RAM.
Allerdings st auch bei der Karte ein Spulenpiepen zu hören.


SSD System:……….Samsung 840 Pro 256 GB………………………………………………………………160€ 256GB Samsung 840 Pro Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC
Habe bei mir im System nur SSD (Auch als Daten SSD). Und die Samsung SSDs sind gut. Bisher keine Ausfälle zu verzeichnen. Aber natürlich sind die neuen Cruzial beim Schreiben ein Tick schneller 20-30MB. Aber man wird es nicht merken.
Ist aus meiner Sicht eine Glaubens und Preis frage.


SSD Spiele:………….Samsung 830 256 GB (liegt bei mir rum)
Gute Idee. Mache ich genauso.

HDD Datengrab:…..Seagate Barracuda 1 TB…………………………………………………………….….46€ 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm)
OK.

Gehäuselüfter:….….be quiet! Silent Wings 2 140 mm……………………………………………….….70€ be quiet! Silent Wings 2 140x140x25mm 1000 U/min 16.4 dB(A)
OK. Evtl. auch die Noctua NF-A14 Flex. Bin sehr zufrieden mit denen. Und setzen sich Farlich ein wenig ab.

Blue Ray Brenner:. LG BH16NS40………………………………………………………………………………...68€ 8458438 - LG Electronics BH16NS40 Blu-ray Disc Writer SATA
OK.

Monitor:……………...Asus VG248QE 24" 144Hz……………………………………………………………..299€ 8461235 - 24" (60,96cm) Asus VG Serie VG248QE schwarz
Der Monitor ist gu ABERvielleicht solltest Du den Benq 2420 T Rev. 2 mit 144Hz in Betracht ziehen.
Was mich beim ASUS stört ist die Grelle Farbdarstellung. Ich musste viel testen und einstellen, um ein Bild so hinzubekommen, dass ich keine Augenschmerzen bekomme.

Da fällt mir auf, ich wollte dazu noch einen Thread aufmachen...

Vielleicht Hilft Dir das weiter.

Gruß
BinGo
 
Zuletzt bearbeitet:

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

@ BinGo

Eine GTX780 zieht zusammen mit einem stark übertakteten i7 2600K keine 300 Watt aus der Dose, und Du empfiehlst ein 680 Watt Netzteil ? :motz: :stupid:
Die 580 Watt Version ist genauso sinnfrei !

Schnellerer RAM bringt bei Haswell nicht die Bohne, und der Vengeance Pro schon gar nicht :ugly:

Ebenso ist die Samsung 840 Pro einfach nur Schwachsinn :wall:

Das ist nicht "relativ viel Geld in einen PC stecken", das ist einfach nur Geld verbrennen :slap:
 
Zuletzt bearbeitet:

SpeCnaZ

Lötkolbengott/-göttin
@ BinGo

Eine GTX780 zieht zusammen mit einem stark übertakteten i7 2600K keine 300 Watt aus der Dose, und Du empfiehlst ein 680 Watt Netzteil ? :motz: :stupid:
Die 580 Watt Version ist genauso sinnfrei !

Schnellerer RAM bringt bei Haswell nicht die Bohne, und der Vengeance Pro schon gar nicht :ugly:

Ebenso ist die Samsung 840 Pro einfach nur Schwachsinn :wall:

Das ist nicht "relativ viel Geld in einen PC stecken", das ist einfach nur Geld verbrennen :slap:

:hail: ich dachte ich kippe um 680W? E9? Lächerlich ;)
Rosi hat aber alles gesagt :hail:
 

rocc

Freizeitschrauber(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Wow, wo die 900€ hingehen. :D Ich habe für meinen PC, siehe Signatur, damals 900€ bezahlt. ;)

Bei 1800€ wüsste ich schon, dass ich SLI oder Crossfire respektive GTX 780 Ti/R290X fahren würde.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Man könnte auch über gute Audiohardware nachdenken, die hat eine deutlich längere Halbwertzeit wie PC-Hardware ;)
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

1290_3_TheatreVoice.jpg :devil:
 
TE
M

MaverickX

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.

Ich muss das nach der Arbeit erstmal alles sondieren und das System mal entsprechend anpassen.

Klar ist schon mal, das ich anscheinend ganz schön daneben geschossen hab mit dem Erstentwurf ;)

P.S. Das ausgewählte Netzteil bezog sich auf 2x Graka 780+570 PhysX, hab da einfach mal Herstellerangaben der Leistung addiert.

Das die GTX 570 eh ungeignet ist, kann man das Netzteil sinnvoll abspecken. Sind da bei rund 500W nach genug Reserven für eine "kleine = Sinnvolle" PhysiX Karte drin (falls ich doch mal auf den Trichter komm das auszuprobieren)

Zweite Frage: Fällt die Wahl der SSD auf die M500 nur wegen dem Preis oder sprechen auch andere Gründe gegen die 840 Pro. Auch im Bezug auf die 2 Jahre längere Garantie? Mir fehlt die SSD Erfahrung.

P.P.S. Und natürlich darf es auch GÜNSTIGER sein, das Geld soll schon sinnvoll investiert werden, entsprechende Kostenersparnis könnte dann z.B. auch in eine Soundkarte fließen
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Das E9 CM 480 Watt würde reichen, ist aber nicht wirklich auf 2 Grakas ausgelegt, deswegen würde ich eins von diesen beiden nehmen : Produktvergleich be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31 (P10-550W/BN200), Enermax Revolution87+ 550W ATX 2.4 (ERV550AWT-G) | Geizhals Deutschland

Die Crucial M500 ist einfach die P/L Königin.
In der Praxis merkst Du absolut Null Geschwindigkeitsunterschied zur Samsung Pro, und die Lebenserwartung ist garantiert nicht kürzer.

Eine Soundkarte lohnt sich nur, wenn Du seeehr hochwertige Kopfhörer und/oder Boxen hast ;)
 
TE
M

MaverickX

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Aktualisierung der Systemkonfiguration im ersten Post.

Offen sind noch:

Mainboard: MSI Z87-GD65 GAMING -> Alternativen von euch: Gigabyte Z87X OC; Gigabyte GA-Z87X-D3H; ASUS Z87-Plus (C2)


RAM: Corsair Vengeance Pro 2x4 GB -> Alternativen von euch: Ballistix Sport; Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600; G.Skill Ares DIMM Kit 8GB, DDR3-1600

Rosigatton: “Schnellerer RAM bringt bei Haswell nicht die Bohne, und der Vengeance Pro schon gar nicht “ -> Deine Alternativempfehlung? Auch Ballistix Sport? Und was heißt „der Vengeance Pro schon gar nicht“!?

Ich ging davon aus, dass Haswell zwar offiziell nur DDR3-1600 unterstützt, aber im allgemeinen DDR3-1866 Anwendung findet. Bitte korrigiert mich :)

Soundkarte: Vorschlag von euch: ASUS Xonar DGX; ASUS Xonar DX 7.1; Creative X-Fi

Was ist mit der Soundblaster Z <- Übertrieben für das Headset?
Gehäuse: Fractal Design Define R4 -> Alternativen von euch: Deep Silence 1

Da hat ich leider noch nicht genug Zeit gehabt das alles anzuschauen...
 

Icedaft

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Für ein Headset braucht es keine Soundkarte.

"Überarbeitete Systemkonfig: (noch unvollständig, wird entsprechend angepasst)

Gehäuse:…………..…Nanoxia Deep Silence 1 schwarz oder Fractal R4..………………. 100/85€ Geschmackssache, beide gut
Netzteil:……………...be quiet! Dark Power Pro 10 550W ATX 2.31……………………………...130€ O.K.
Mainboard:……….….noch offen……………………………………………………………...................…?? ?€ Für eine Grafikkarte reicht das bei weitem aus: Gigabyte GA-Z87X-D3H
Prozessor:………….…Intel i5 4670k……………………………………………………………………………….190€ O.K.
Prozessor-Kühler:..EKL Alpenföhn Brocken 2……………………………………………………………....35€ O.K.
RAM:……………….…..noch offen............................…………………………………………… ……..???€ Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU) Preisvergleich | Geizhals Deutschland Reicht!
Grafikkarte:…….…..3072MB Inno3D GeForce GTX 780 iChill HerculeZ X3 Ultra..………..459€ Gut und leise - O.K.
SSD System:……….Samsung 830 256 GB (liegt bei mir rum)………………………………………..…0€ O.K.
SSD Spiele:………….Crucial M500 240GB………………………………………………………………………..89€ O.K.
HDD Datengrab:…..Seagate Barracuda 1 TB…………………………………………………………….….46€ Besseres Preis-/Leistungsverhältnis: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000DM001) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Gehäuselüfter:…….be quiet! Silent Wings 2 140 mm……………………………Anzahl?..............€ 2, maximal 3
Blue Ray Brenner:. LG BH16NS40………………………………………………………………………………....68€ Darauf achten die Retailversion zu kaufen, sonst ist keine Abspielsoftware dabei.
Monitor:……………...Asus VG248QE 24" 144Hz………………………………………………………………299€ O.K.

Wenn der PC im Wohnzimmer stehen, und leise sein soll, wozu eine CPU zum übertakten? Ein Xeon 1230V3 leistet ohne OC mehr als der I5 und es wird ein nicht so großer Kühler benötigt.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Der Vengeance Pro ist halt echt überflüssig, zu teuer und hat auch noch diese unnötigen Hahnenkämme, welche höchstens mit nem fetten Kühler kollidieren.

Bei dem Budget würde ich mir das Gigabyte Z87X-OC gönnen, plus diesen (farblich ziemlich passenden) RAM : G.Skill Ares DIMM Kit 8GB

Weil ich sehr viel über miese Treiber von Creative gelesen habe, würde ich bei der Soundkarte auf Asus setzen.
Am besten die externe Xonar U7.

Bei so einem fetten Rechner mit sehr schickem Kühler ist imho ein Gehäuse mit Fenster Pflicht :

Produktvergleich Fractal Design
PC-Gehäuse mit Hersteller: Nanoxia, Besonderheiten: Sichtfenster
Produktvergleich Corsair
 

diecheckernudel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Als Soundkarte könnte man noch die Asus Xonar Phoebus (eventuell mit Controlbox) nehmen.
Kostet aber auch einiges mehr...

Weiß zwar nicht, wie die USB Soundkarte vom Q-Pad ist, aber dürfte trotzdem noch etwas mehr aus dem HS herausholen.
Das Mikro kann eventuell dann aber brummen, da kann man Glück oder Pech haben (ich zB hatte Glück). Zur Not umtauschen.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming PC für ca. 1800€

RAM: Corsair Vengeance Pro 2x4 GB -> Alternativen von euch: Ballistix Sport; Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600; G.Skill Ares DIMM Kit 8GB, DDR3-1600

Rosigatton: “Schnellerer RAM bringt bei Haswell nicht die Bohne, und der Vengeance Pro schon gar nicht “ -> Deine Alternativempfehlung? Auch Ballistix Sport? Und was heißt „der Vengeance Pro schon gar nicht“!?

Ich ging davon aus, dass Haswell zwar offiziell nur DDR3-1600 unterstützt, aber im allgemeinen DDR3-1866 Anwendung findet. Bitte korrigiert mich :)

Du kannst dir auch 3000er RAM einbauen aber außer im Benchmark wirst du nicht wirklich einen Unterschied merken.
Bleib also bei den 1600er RAM. Reicht völlig aus.
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Als Soundkarte könnte man noch die Asus Xonar Phoebus (eventuell mit Controlbox) nehmen.
Kostet aber auch einiges mehr...

Weiß zwar nicht, wie die USB Soundkarte vom Q-Pad ist, aber dürfte trotzdem noch etwas mehr aus dem HS herausholen.
Das Mikro kann eventuell dann aber brummen, da kann man Glück oder Pech haben (ich zB hatte Glück). Zur Not umtauschen.

Die Phoebus ist mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
reichen würde eine DGX, viel Headroom hat das Teil trotz guten Klangs ab da nicht mehr, wer es voll auslasten möchte und Störungsarm leben will, kann zur U7 greifen.
 

diecheckernudel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Frage ist ja, was er für Lautsprecher noch hat...
Und vielleicht werden ja auch aus den Spatzen irgendwann Adler? :D (Was für ein Vergleich!)
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Aus einer Taube kann höchstens eine fliegende Ratte werden aber mehr passiert nicht. :D
 
TE
M

MaverickX

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

Also Lautsprecher sind keine dran...steht halt im Wohnzimmer, und wenn Abends nebenan die Kinder pennen kann ich auch nicht wirklich laut machen.

Und wenn doch mal welche kommen sollten, dann höchsten ein kleines 2.1 System.
 

BinGo2010

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Gaming PC für ca. 1800€

@ BinGo

Eine GTX780 zieht zusammen mit einem stark übertakteten i7 2600K keine 300 Watt aus der Dose, und Du empfiehlst ein 680 Watt Netzteil ? :motz: :stupid:
Die 580 Watt Version ist genauso sinnfrei !

Nein tu ich nicht. Ich sagte das Netzeil ist gut aber ich würde eine Numemr kleiner nehmen. Für eine Grafikkarte und ein 4770K reichten eins bei 550 Watt.


Schnellerer RAM bringt bei Haswell nicht die Bohne, und der Vengeance Pro schon gar nicht :ugly:

Wenn Du das meinst, ist ds OK. Ich habe andere Erfahrungen gemacht.

Ebenso ist die Samsung 840 Pro einfach nur Schwachsinn :wall:

Die Pro ist immer noch genauso schnell wie eine EVO. Daher aus meiner Sicht kein Schwachsinn (man muss dafür natürlich nicht die paar mehr € ausgeben). Habe beide bei mir laufen und die eine ist da mal schneller und die andere da mal schneller.
Und wie ich schon geschrieben habe. Es ist Preislich und geschwindigkeitsmäßig fast egal welche man nimmt. Die Cruzial SSDs sind gut, keine frage.


Das ist nicht "relativ viel Geld in einen PC stecken", das ist einfach nur Geld verbrennen :slap:

Und wie ich schon schrieb, ja ich gebe viel Geld für meinen PC aus. Verstehe nicht, warm Du darauf so agressiv reagierst. :huh:
 
Oben Unten