• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

callmeGonzo

Schraubenverwechsler(in)
Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Sehr geehrte Community,

als interessierter (gleichwohl ahnungsloser) Mitleser wäre ich erfreut, auch einmal in den Genuss einer Beratung zu kommen.
Die Vorgabe der GTX 1060 erklärt sich damit, dass ich letztens bei den Caseking-Deals die Gigabyte GeForce GTX 1060 OC WindForce 2X, 6144 MB GDDR5
für 250€ recht günstig erstehen konnte. Nun würde ich gerne auf Basis der Karte einen Rechner zusammenstellen, für den ich
insgesamt ca. 800€ veranschlagt habe. Blieben für "den Rest" also noch 550€.
Hättet ihr für den Preis ein guten Vorschlag parat?
Vielen Dank im Voraus!

1.) Wie hoch ist das Budget?
Wie beschrieben: insgesamt ca. 800€, 550€ ohne Grafikkarte

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, Maus, Tastatur, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Windows 10 würde ich mir von Ebay holen, außer ihr habt einen besseren Vorschlag.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatten, Gehäuse, Lüfter, ... (am besten mit Modellangabe und Alter))
Nein.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Asus Monitor, Full-HD, 144 Hz

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele / Programme werden gespielt / verwendet?
Die Neuanschaffung geschieht insbesondere aufgrund von Overwatch.
Daneben wird aber auch gerne mal ein RPG à la Darksouls 3 oder Witcher 3 gespielt.
Ansonsten natürlich Office etc.


7.) Wie viel Speicherplatz wird benötigt?
Ich hatte eine mittlere SSD (256 GB) sowie 1TB Massenspeicher angedacht

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und/oder Prozessor?
Nein.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, WLAN, Sound, ...)
WLan wäre super.
Daneben habe ich über eine Soundkarte nachgedacht. Macht ein preisgünstiges Modell (mit "normalem" Anwendungsbereich) in so einer Konfiguration Sinn?
 

LukasGregor

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von
Ram: ohne Decko
SSD: größer & günstiger
HDD: reinstecken - geht auch später wenns Budget knapp ist....P/L ist da dann sogar 2TB besser als 1TB.
Soundkarte: macht in dem Budget eigtl. wenig sinn, dann eher besseres Mainboard, aber welches Audioequipment nutzt du den zur Zeit?

PS: welche CPU verwendest du bis jetzt?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Lukas, die MX300 ist nicht wirklich gut. Sollte eher BX300 heißen.
Lieber eine SanDisk Ultra 2.

Soundkarte braucht man wirklich nur, wenn man richtig hochwertiges Audio-Equipment hat. Für ein "Gaming-Headset" oder das Logitech 5.1-System lohnt sich das wirklich nicht.
 

Combi

BIOS-Overclocker(in)
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

also für mein "gamingheadset" mmx300 und mein logi z5500 digital (jahrelang das referenzsystem) lohnt sich definitiv ne soka. :D
ausserdem,ob ne ssd nun 490 oder 540 schnell ist,macht auch nicht den wahnsinnsunterschied.
habe selber 3 crucial und eine ocz ssd drin.bin zufrieden.
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Es geht nicht um die reinen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten.
Wie ist der Controller? Zellen? Aufbau der SSD? Wie sieht es aus, wenn der Chache "ausgegangen" ist?

Außerdem: Ein Logitech-System als Referenz? Für was?
Ich habe zu Hause 2x Yamaha HS8 + HS8-S. Auch das ist keine Refernz. Weil, was ist eine Referenz? ;)
 
TE
C

callmeGonzo

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Erst einmal Danke für die ganzen Antworten, das gibt mir einen guten Ausgangspunkt.
An Audioequipment wollte ich bei weitem nichts Außergewöhnliches (bzw. Teures) betreiben - insofern werde ich auf die Soundkarte verzichten.

Eine Frage nebenbei, die sich mir als komplettem Neuling gestellt hat: An Lüftern reichen die vom Gehäuse und der CPU-Kühler aus, richtig? Mehr werden doch nur bei größeren Systemen notwendig, oder?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
AW: Gaming-Pc (ca. 800€) mit GTX 1060

Das kommt auf deine verbaute Hardware sowie das Gehäuse und die Lüfteranzahl aus.

Bei einem vernünftigen Gehäuse reichen in der Regel 2 Lüfter aus. Einer vorne, einer hinten.
Mehr als vier rentieren sich für normale Systeme in der Regel auch nicht.

Mit 2-3 Lüfter bist du am Anfang gut dabei.

Der CPU-Kühler trägt ja nicht dazu bei, dass Luft in da Gehäuse kommt bzw dieses verlässt.
 
Oben Unten