• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC bis 1500€

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
Gaming PC bis 1500€

Hallo Zusammen,

nach fast 3 Jahren hab ich mich entschlossen es muss ein Neuer her :-). Nun brauch aber natürlich noch ein bisschen Hilfe. Ich weiß schon ungefähr was ich will aber die Frage ist, ist es wirklich das Beste was ich kriegen kann für das Geld?

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
bis max 1500€

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
Alles bereits vorhanden

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
Eigenbau (Dachte da an Alternate)

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
Eine 500GB SSD

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
1920 x 1080 / 60Hz

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
Witcher 3, Star Wars Battlefront, Total War Rome II, The Division, GTA V, Fallout 4

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
Grundegdanke wäre eine 120GB SSD fürs System, 2TB und nochmal 500GB SSD Altlast

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
Grundsätzlich von mir ausgehend nein, wenn es bei der Graka ab Werk dabei ist ja.

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
Leise wäre schön ;-)


Das wäre meine ung Vorstellung:
1x be quiet! Pure Power CM L8 630W
1x LG GH24NSD1, DVD-Brenner
1x Kingston SSDNow V300 2,5" SSD 120 GB
1x Kingston HyperX DIMM 16GB DDR4-2666 Kit,
1x Intel® Core i7-6700K
1x Western Digital WD2003FZEX 2 TB
1x CPU-Kühler be quiet! Dark Rock Advanced
1x Sapphire AMD Radeon R9 390 OC Tri-X NITRO
1x Fractal Design Define R5 Black, Tower-Gehäuse
1x MSI Z170A GAMING M5, Mainboard Sound G-LAN SATA3 M.2

Was haltet ihr davon ?

Danke schonmal für jeden Vorschlag :-)

Gruß

Andy
 

Cokicoke

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Kann man so machen. Für Gaming braucht man aber eigentlich keinen i7. Der i5 6600k sollte eigentlich ausreichen.
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Kann man so machen.
Sollte man aber nicht. Das L8 hat in so einem System nichts zu suchen, es ist hoffnungslos veraltet. Da bietet sich eher ein E10 500 Watt an.
Außerdem: wieso noch eine SSD, noch dazu eine mit so kleiner Kapazität, wenn schon eine vorhanden ist? Ich würde entweder einfach mit der alten leben oder noch eine mit 500 GB hinzufügen.
Wenn Du nicht übertakten willst, würde ich auch keinen K-Prozessor erwerben. Die kosten viel Geld und Du holst aus denen nicht die Leistung heraus, für die Du zahlst.
 

Th3D3str0y3r

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Da gibts ein paar Sachen die ich ändern würde:

CPU ein i5 6500 - Da du nicht übertakten willst und nur spielst
Netzteil: Straight Power 10 500W - Das L8 ist Käse
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
CPU Kühler reicht ien Ben Nevis völlig aus
Gehäuse würde ich das Define R5 als PCGH Version nehmen, ist leiser
Mainboard reicht auch ein Z170-HD3P
Als Grafikkarte würde dann glaube ich auch noch eine GTX 980 Ti rein passen
 

Soulsnap

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Gaming PC bis 1500€

Das Netzteil definitiv austauschen, ist stark veraltet und dazu überdimensioniert: be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Den i7 kannst du dir sparen da du eh nicht übertakten willst. Da tut es dann der i5 6500 völlig. Dazu dann ein günstigeres Z170 Board sowie schnellerer Ram:

ASRock Z170 Pro4S (90-MXGZY0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Passend dazu nen anderen Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Mit ner 120er SSD wirst du nicht besonders glücklich werden, 1 Spiel drauf ist sie voll. Zudem ist die Kingston wirklich langsam unter anderem. Da lieber sowas:

http://geizhals.de/crucial-mx200-250gb-ct250mx200ssd1-a1215088.html?hloc=at&hloc=de

Letztendlich das ganze eingesparte Geld in eine stärkere Grafikkarte investiert: http://geizhals.de/evga-geforce-gtx...-06g-p4-4995-kr-a1275048.html?hloc=at&hloc=de

Und schon steht da ein weit stärkeres System für unter 1500€ ;)

http://geizhals.de/?cat=WL-656218
 
TE
A

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

CPU: Das mit dem i5 dachte ich mir schon fast. Die Frage wird das auch in den nächsten Jahren noch so sein? Also reicht mir dann immer noch der i5?
RAM: Warum ein anderer RAM?
CPU Kühler wichtig ist mir hier das er leise ist :-)
Gehäuse: OK nehm ich gerne an gibt es eine aktuelle Liste mit Werten mit Gehäusen oder woher weißt du das? :-)
Mainboard wann wäre denn das Z170A GAMING M5 notwendig?(SLI?)


Und ist die 980ti wirklich soviel besser als die R9 390?

Ich habe das Gefühl das man bei Nvidia leider auch gut für den Namen zahlt aber die Werte sich nicht so unterscheiden. Ich mein die Differenz is ja ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Das Netzteil definitiv austauschen, ist stark veraltet und dazu überdimensioniert: be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Den i7 kannst du dir sparen da du eh nicht übertakten willst. Da tut es dann der i5 6500 völlig. Dazu dann ein günstigeres Z170 Board sowie schnellerer Ram:

ASRock Z170 Pro4S (90-MXGZY0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed (BX80662I56500) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Passend dazu nen anderen Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Mit ner 120er SSD wirst du nicht besonders glücklich werden, 1 Spiel drauf ist sie voll. Zudem ist die Kingston wirklich langsam unter anderem. Da lieber sowas:

http://geizhals.de/crucial-mx200-250gb-ct250mx200ssd1-a1215088.html?hloc=at&hloc=de

Letztendlich das ganze eingesparte Geld in eine stärkere Grafikkarte investiert: http://geizhals.de/evga-geforce-gtx...-06g-p4-4995-kr-a1275048.html?hloc=at&hloc=de

Und schon steht da ein weit stärkeres System für unter 1500€ ;)

http://geizhals.de/?cat=WL-656218

Gehen wir mal davon aus ich nehm die 980 ti, reicht dann überhaupt ein 500w netzteil?
 

Th3D3str0y3r

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

RAM: Warum ein anderer RAM?
Schneller und kostet gleich viel, wenn nicht sogar günstiger.

CPU Kühler wichtig ist mir hier das er leise ist
Der Ben Nevis ist relativ leise. Alternativ ist der Brocken Eco, den Soulsnap vorschlägt, noch einen Tick leiser.

Gehäuse: OK nehm ich gerne an gibt es eine aktuelle Liste mit Werten mit Gehäusen oder woher weißt du das?
Es gibt Tests :D
Das R5 PCGH wurde von PCGH etwas überarbeitet damit es leiser wird ;)

Mainboard wann wäre denn das Z170A GAMING M5 notwendig?
Eigentlich nie :ugly:


Gehen wir mal davon aus ich nehm die 980 ti, reicht dann überhaupt ein 500w netzteil?
Jop. Reicht locker.
 

webrocker

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Ja 500W reicht eigentlich für so ziemlich jedes singel-grafikkarten System, 250 für die graka und 65 für die CPU dann haste noch fast 200W für den rest, und nen gutes Netzteil wie das Be Quiet macht auch mal kurze höhere Stromspitzen mit
 
TE
A

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

und reißt es die 980ti gegenüber der R9 390 so raus das 200€ gerechtfertigt sind?
 

Th3D3str0y3r

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Naja, die Karte ist ca25% schneller... aber ob sich das wirklich lohnt ist immer ein bisschen subjektiv^^
 

Th3D3str0y3r

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Okay, ihr habt natürlich recht... ich bin von den Prozentpunkten im PCGH Leistungindex ausgegangen.:wall:
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

und reißt es die 980ti gegenüber der R9 390 so raus das 200€ gerechtfertigt sind?
Hmm, es sind ja eher 300€. Ich persönlich würde eher die R9 390 nehmen.
Es ist wirklich Geschmackssache. Man sollte bedenken, dass spätestens nächstes Jahr Grafikkarten kommen werden, die mit sämtlichen aktuellen Karten den Boden aufwischen werden. Noch dieses Jahr werden (wahrscheinlich) Karten kommen, die es mit der 980 Ti aufnehmen können, dabei aber weniger kosten und weitaus weniger Strom verbrauchen werden.
Mach es davon abhängig, ob Du bereit bist, nach relativ kurzer Zeit das System zu modifizieren. Wenn Du jetzt ein gutes System willst, das Dir möglichst lange gute Dienste erweisen wird, nimm die 980 Ti. Das ist eine völlig verständliche Einstellung. Wenn es Dir aber nichts ausmacht, schon bald Komponenten wieder rauszuschmeißen, kannst Du auch jetzt eine 390 nehmen, gerade für Full-HD müsste die bei halbwegs normalen Ansprüchen ausreichen. Wenn Du die 390 dann 2017 verkaufst, würdest Du weitaus weniger "Verlust" gemacht haben, als wenn Du die GTX verkaufst. Später hättest Du dann eine Karte, die wesentlich moderner ist (28 v 16 nm in Sachen Fertigungsprozess, das ist ein bedeutender Schritt). Möchtest Du die Karte mindestens drei Jahre behalten, würdest Du mit der GTX natürlich besser fahren.
 
TE
A

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Hmm, es sind ja eher 300€. Ich persönlich würde eher die R9 390 nehmen.
Es ist wirklich Geschmackssache. Man sollte bedenken, dass spätestens nächstes Jahr Grafikkarten kommen werden, die mit sämtlichen aktuellen Karten den Boden aufwischen werden. Noch dieses Jahr werden (wahrscheinlich) Karten kommen, die es mit der 980 Ti aufnehmen können, dabei aber weniger kosten und weitaus weniger Strom verbrauchen werden.
Mach es davon abhängig, ob Du bereit bist, nach relativ kurzer Zeit das System zu modifizieren. Wenn Du jetzt ein gutes System willst, das Dir möglichst lange gute Dienste erweisen wird, nimm die 980 Ti. Das ist eine völlig verständliche Einstellung. Wenn es Dir aber nichts ausmacht, schon bald Komponenten wieder rauszuschmeißen, kannst Du auch jetzt eine 390 nehmen, gerade für Full-HD müsste die bei halbwegs normalen Ansprüchen ausreichen. Wenn Du die 390 dann 2017 verkaufst, würdest Du weitaus weniger "Verlust" gemacht haben, als wenn Du die GTX verkaufst. Später hättest Du dann eine Karte, die wesentlich moderner ist (28 v 16 nm in Sachen Fertigungsprozess, das ist ein bedeutender Schritt). Möchtest Du die Karte mindestens drei Jahre behalten, würdest Du mit der GTX natürlich besser fahren.

Natürlich möchte ich die Teile solange wie möglich nutzen und nicht sofort wieder austauschen. Ich mein bei der R9 390 sind auch wieder 350€ von dem ich nur einen Bruchteil bekomme. Da wäre es doch vllt schlauer mit der 980ti 3 Jahre zu zocken und dann umzusteigen auch wenn ich dann vllt noch weniger für die bekomme aber ich konnte sie länger nutzen oder? Und wenn dann noch modernere Grakas rauskommen und die evtl. auch noch günstiger sind wäre das ja eine option.
 

Gysi1901

Software-Overclocker(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Wie gesagt, das ist Geschmackssache, von Schlauheit würde ich das nicht abhängig machen ;) Das kannst Du natürlich so machen.
 
TE
A

AndyDre

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gaming PC bis 1500€

Nach eingehender Recherche bin ich der Meinung das die r9 auf jedenfall reicht. Also würde meine neue Konfi so aussehen

DVD-Brenner: LG GH24NSD1, DVD-Brenner
SSD: Crucial CT500MX200SSD1 500 GB
Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, F4-3200C16D-16GVK, Ripjaws
Prozessor:Intel® Core™ i5-6600K, Prozessor FC-LGA4, "Skylake"
Festplatte: Western Digital WD2003FZEX 2 TB, Festplatte SATA 600, WD Black
CPU-Kühler: Alpenföhn Brocken Eco, CPU-Kühler
Grafikkarte: Sapphire AMD Radeon R9 390 OC Tri-X NITRO
Tower-Gehäuse: Fractal Design Define R5 Black, Tower-Gehäuse
Mainboard: GIGABYTE GA-Z170-HD3P
PC-Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER 10 600W CM
 
Oben Unten