Gaming PC bis 1000 Euro

compisucher

Volt-Modder(in)
@RyzA :
Beim nem Fortnite PC würde ich auf einen Intel 12400 setzen:
https://geizhals.de/?cat=WL-2626962 = 1.250 €
Ist über Budget, aber die WD Blue wäre günstiger und das NT auch mit 10 Jahre Garantie.
Der Rest wäre Diskussionssache.
Würde auch keine GTX 1660s mehr kaufen wollen.
Daher eine Budgetsprengende RTX 3060 drinnen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Dafür wieder das Asus Board wie vom Anfang rein. Da ist das Bios auch nicht "clunky" wie @Shinna schrieb. ;)
Mein persönliches Ranking bleibt vorerst: MSI -> Nichts -> Noch nichts -> ASRock=ASUS=Gigabyte :D

€dit: Momentan ist ja auch noch Geld übrig. Gleich nen B550 Torpedo oder Tomahawk einpacken.:nicken:
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Wenn es wirklich so stark am Budget hängt, schau doch die hier nochmal an.
Ansonsten finde ich das Build in Ordnung so.

Den 5600 würde ich dann aber jetzt schon vor ab kaufen, da das Angebot schon sehr gut ist.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
@RyzA :
Beim nem Fortnite PC würde ich auf einen Intel 12400 setzen:
https://geizhals.de/?cat=WL-2626962 = 1.250 €
Ist über Budget, aber die WD Blue wäre günstiger und das NT auch mit 10 Jahre Garantie.
Der Rest wäre Diskussionssache.
Würde auch keine GTX 1660s mehr kaufen wollen.
Daher eine Budgetsprengende RTX 3060 drinnen.
Leider weit über der Budgetgrenze. Bis 1100 Euro einschließlich Zusammenbau wären möglich.
Zusammenbau kostet 70 Euro im PC Geschäft. Und die Hardwarepreise sind da auch höher. ;)


€dit: Momentan ist ja auch noch Geld übrig. Gleich nen B550 Torpedo oder Tomahawk einpacken.:nicken:
Leider nicht. Siehe oben. Ich muß einen Puffer mit einkalkulieren. Außerdem kommt möglicher Weise noch ein WLAN Stick und ein (externer) Brenner mit dazu. Das habe ich noch nicht abgeklärt.
Wenn es wirklich so stark am Budget hängt, schau doch die hier nochmal an.
Hatte ich auch überlegt. Aber nachher ist die zu laut.
Den 5600 würde ich dann aber jetzt schon vor ab kaufen, da das Angebot schon sehr gut ist.
Das geht leider nicht. Die Sachen werden alle zusammen gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wenn Du beim Board noch sparen möchtest nimm anstelle des ASUS einfach das ASRock.
Die nehmen sich echt nichts und BIOS macht mal einmal und fertig. :D
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn Du beim Board noch sparen möchtest nimm anstelle des ASUS einfach das ASRock.
Die nehmen sich echt nichts und BIOS macht mal einmal und fertig. :D
Ok. Dann nehme wieder das Asrock.:D

Also laut dem Test sind die Lüfter wohl relativ leise aber die Karte wird ziemlich heiss.
Außerdem ist Igor sowas hier passiert:

Die Front wird geprägt von den zwei 9,5-cm-Lüftern mit jeweils 11 Rotorblättern, von denen der rechte recht leise agiert, während der linke sofort den Geist aufgegeben hatte. Da leider jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht und ich keine passenden XFX-Lüfter aus einer anderen Karte entnehmen konnte, war erst einmal guter Rat teuer.
Quelle: Kühler und Demontage

Was nicht gerade für die Qualität spricht. Auch wenn die Lüfter in unseren Fall nicht demontiert werden.

Ich werde bei der Sapphire bleiben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Hab noch ein LianLi Clone gefunden. :D Liegt unter 70€ und macht einen vernünftigen Eindruck.

Und ein weißes RGB Netzteil wäre da auch noch. ;) Das hat zwar nur ein Bronze Rating. Schnitt aber in Tests gut ab.
Die mitgelieferten Kabel sind auch weiß. Damit bleibt ein weißes Theme.
Vorgeschlagener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Hab noch ein LianLi Clone gefunden. :D Liegt unter 70€ und macht einen vernünftigen Eindruck.
Oh cool. Das füge ich mal gleich hinzu in die Auswahl.:daumen:
Und ein weißes RGB Netzteil wäre da auch noch. ;) Das hat zwar nur ein Bronze Rating. Schnitt aber in Tests gut ab.
Die mitgelieferten Kabel sind auch weiß. Damit bleibt ein weißes Theme.
Vorgeschlagener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Übertreiben muß man es ja nicht. Ich bleibe beim BQ Netzteil. ;)
 

compisucher

Volt-Modder(in)
Mir ist aber immer noch etwas unklar, warum du den PC nicht selber zusammenbaust.
Das sind doch keine 2 h Arbeit, mit Windoof-Aufspielen und Erstkonfig vielleicht max. 4h.
Da könnt ihr doch locker 100-200 € sparen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
So wie ich das verstanden habe werden die Teile auch über den kleinen Händler bestellt. Sicherlich sind 7% vom Budget erstmal einiges an "Pauschale" für den Zusammenbau. Aber letztlich wird damit dann auch ein PC Laden am Leben gehalten. Hier in der Großstadt sterben die langsam alle aus.
 
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
@compisucher : Weil ich keine Risiken eingehen will und auch keine Lust darauf habe. Ganz einfach.
Wir lassen das lieber vom Fachmann machen. ;)

@Shinna : Richtig!:daumen: Der Zusammenbau kostet 70 Euro. Das finde ich noch ok. Beinhaltet auch Windows und Treiber Installation + Stabilitätstests.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
RyzA

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn er denn das günstigste Gehäuse auwählt. Aber ich versuche ihn dazu zu überreden.
Eine 6700XT braucht er nicht. Zockt ja in FHD.
Und einen 5600 ohne "X" habe ich schon längst in meiner Wunschliste drin.
SSD soll schon bei 1TB bleiben. Kioxia will ich nicht. Lieber etwas etabliertes.
Lieber so wenig wie möglich. Wegen den Zusammenbaukosten und etwas höheren HW Preisen im PC-Fachgeschäft.;)
 
Oben Unten