• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming-PC 2000€

SyNaTiiC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,
mein Freund möchte sich einen PC kaufen/zusammenbauen lassen. Er hat ein Budget von bis zu 2000€, gerne auch weniger. Alle nötigen Details sind im Fragebogen unten beschrieben:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Kein PC vorhanden.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

"120HZ 4k HDR gsync HDMI 2.1".
Der Monitor ist hier zu finden. Ist eig. eher ein Fernseher. Er will ihn als Monitor für seinen PC benutzen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Kein PC vorhanden.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Spätestens in 3-4 Wochen. Aber bestenfalls so schnell wie möglich.

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Nein.

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Nein. Es gibt für ihn zwei Optionen:

a) Fertigen PC kaufen
b) PC selbst zusammenstellen und von der Firma direkt zusammenbauen lassen.

Dass er dabei draufzahlen muss im Vergleich zum Eigenbau ist für ihn in Ordnung.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

maximal 2000€, gerne auch weniger

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

So gut wie alle modernen Spiele, gibt keine spezielle Ausnahmen.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Ich denke mal eine 1-1.5TB SSD sollte für Ihn ausreichend sein.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Falls ihr vorhandene Konfiguration/Fertig-PCs kennt, die diese Anforderungen erfüllen, könnt ihr diese gerne reinschicken. Ansonsten würden mich eure Konfiguration, insbesondere GPU/CPU interessieren. Da weiß ich nämlich nicht was da bestenfalls in diesem Budget drin ist ohne dass man an den anderen Komponenten spart. Er meinte zu mir der PC sollte in der Lage sein 4K zu schaffen und dabei bei 60+ FPS zu laufen. Ich denke allerdings, wenn er einen 120Hz Monitor hat, sollte die FPS schon bei 120+ liegen. Das sollte aber auch mit diesem Budget möglich sein oder?

Danke schonmal im Voraus.
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

bei einem UHD-Fernseher/Monitor, wird sehr viel Grafikleistung benötigt, da muss man bei dem Budget und den derzeitigen Preisen für Grafikkarten, schauen was möglich ist.

Der Zusammenbau kostet z.B, bei Mindfactory 150,- Euro, Geld was man auch gut in die Grafikkarte investieren könnte.

So könnte man es machen:

CPU: Ryzen 5 5600X
CPU-Kühler: Brocken ECO Advanced/Pure Rock 2
Mainboard: GIGABYTE B550 AORUS Elite V2
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Western Digital Black SN750 1TB
Grafikkarte: Gainward GeForce RTX 3080 Phantom V1 (LHR)
Netzteil: Pure Power 11 FM 750W
Gehäuse: Pure Base 500DX

Bei Mindfactory kostet der PC ~ 1990- Euro, allerdings ohne den Zusammenbau!

Beim Arbeitsspeicher könnte man erst mal nur 16GB nehmen: *klick*, ansonsten sehe ich nicht viel Sparpotezial, zumindest wenn der PC von einem Händler zusammengebaut werden soll.
Ich denke allerdings, wenn er einen 120Hz Monitor hat, sollte die FPS schon bei 120+ liegen.
Halbwegs aktuelle Monitor haben eine variable Synchronisierung (FreeSync/G-Sync), da wird die Bildwiederholrate vom Monitor, den FPS des PCs angeglichen, um Bildrisse zu vermeiden.
Das sollte aber auch mit diesem Budget möglich sein oder?
Das hängt vom Spiel, und dem eigenen Anspruch ab!
Bei AAA-Spielen rate ich bei einem UHD-Monitor zu einer RTX3080Ti, RX6900XT oder RTX3090, dazu ein Netzteil mit 850 Watt, oder gar 1000 Watt wenn man möchte.

Gruß,

Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

grumpy-old-man

Software-Overclocker(in)
Moin!

Eigentlich würde ich Deinem Freund ja raten noch bis Oktober zu warten, um zu schauen, was Intel so vom Stapel lässt.

Die GRafikkarten-Preise sind leider auch nach wie vor jenseits von Gut und Böse. Da der Monitur wohl nur G-Sync hat, wäre er auch ruf eine Nvidia Grafikkarte angewiesen. Gaming in 4K braucht schon ordentlich Wumms. Da würde ich nicht unter einer rtx3080 anfangen.

Hier mal ein Schuss aus der Hüfte, wie es aus meiner Sicht optimal wäre, wenn auch etwas über dem Budget:

Wenn Du an Die 2.000 Euro einhalten willst, dann musst Du Abstriche machen:

https://geizhals.de/?cat=WL-2188286
 
TE
S

SyNaTiiC

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für eure Antworten. Ihr habt ja beide die RTX 3080 in eure Konfigurationen gepackt, jedoch angemerkt, dass es bei modernen AAA-Spiele selbst mit einer RTX 3080 zu Problemen kommen könnte bei 4k.

Heißt das also, wenn er feststellt, dass moderne AAA-Spiele nicht flüssig auf 4k laufen, er gezwungen ist diese mit beispielsweise WQHD zu spielen? Das würde ja aber glaube ich dann auf einem 4k Monitor nicht so gut aussehen, da dieser interpolieren muss oder?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

die Auflösung zu reduzieren, ist eigentlich das letzte Mittel.

In der Regel hat jedes Spiel Einstellmöglichkeiten/Regler, die man im Fall der Fälle bedienen kann.

Gruß,

Lordac
 
Oben Unten