• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Gaming/Multimedia PC - SB oder X6?

Solenor

Schraubenverwechsler(in)
Moin zusammen,

ich brauche mal einen neuen Rechner da mein alter abgeraucht ist...
Das Grundgerüst steht eigentlich schon, nur da ich mich wieder nicht entscheiden konnte wurden die Sandy Bridge CPUs schon released, sonst hätte ich den X6 1055 genommen.
Da ich jetzt aber ziemlich unsicher bin welche der beiden CPUs nun zukunftssicherer ist wollte ich mal nachfragen und hab mal ne Geizhals Wunschliste zusammengestellt.

Budget ist max 1000 Euro.

Brenner/Laufwerk fehlt, da habe ich noch ein gutes von LG.
Als Monitore kommen zwei 25,5" TFTs zum Einsatz.

Mainboard: Gigabyte GA-870A-UD3, 870 (dual PC3-10667U DDR3)
CPU: AMD Phenom II X6 1055T 125W, 6x 2.80GHz, boxed (HDT55TFBGRBOX)

Die beiden würde ich im Fall der AMD Konfiguration nehmen.

RAM: Kingston ValueRAM DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9 (DDR3-1333) (KVR1333D3N9K2/4G)
Grafikkarte: PowerColor Radeon HD 6950, 2048MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, PCIe 2.1 (AX6950 2GBD5-M2DH/A99F-PJ5)
Wenns nötig ist kann man die ja flashen
Lüfter: Scythe Mugen 2 Rev. B (Sockel 478/775/1155/1156/1366/754/939/940/AM2/AM2+/AM3) (SCMG-2100)
HDD: Western Digital Caviar Green 2000GB, 64MB Cache, SATA II (WD20EARS)
Eine SSD wird erst später mal gekauft
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P9 550W ATX 2.3 (P9-550W/BN172)
Gehäuse: Cooler Master CM 690 II Advanced (RC-692-KKN2)

Kann ich den Rechner so lassen, oder lohnt sich die Investition in SB mehr?
Wenn bald die ersten Spiele kommen die auch die 6 Kerne vom X6 unterstützen, ist der dann nicht besser?
Warten auf Bulldozer oder SB 8er ist nicht drin, weil ich halt jetzt einen neuen Rechner brauche.

Würde mich über Ratschläge und Kritik freuen und bedanke mich schonmal im voraus für Ratschläge und Hilfe.

MfG
Solenor
 

Kaktus

Volt-Modder(in)
Ich sag es mal so. Ich habe selbst einen X6 1055T und in keinem Spiel irgendwelche Performace Probleme aufgrund der CPU. Bei Programmen und Sonstigem ebenfalls nicht. Ich vermisse kein deut an Mehrleistung bei der CPU da es meist eher an der Festplatte oder der Grafikkarte hängen bleibt. Daher übertakte ich nicht einmal.

Also kannst du dir das Geld auch sparen und in andere Komponenten stecken. Wirklich mehr bringt dir ein SB nicht im Praxiseinsatz.
 

Softy

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hi,

die Frage ist nicht einfach. Im Bereich Games geht der X6 schon sehr unter gegen den i5-2400 oder 2500(k). Schau mal hier: Intel Sandy Bridge im CPU-Test: Core i7-2600K, Core i5-2500K und Core i5-2400 auf dem Prüfstand - cpu, sandy bridge - Seite 3

Auf der anderen Seite bleibt wie schon geschrieben mehr für die Grafikkarte, und auch ein (übertakteter) X4 955 hat reichlich Power. Und gerade bei Deiner Auflösung ist ein Graka mit mehr Bumms schon sinnvoll.

Deine Kombination 1055t + 870er Brett kommt auf ~240€, ein core i5 2400 + ein günstiges H67-Board auf ~260€, so dass ich Dir letztere Kombination empfehlen würde.

Oder ein X4 955 + 870 Extreme3 für knapp 200€, und dazu eine GTX 570. Was Dir halt wichtiger ist.

Zur Festplatte: Als Datengrab ok, zum Gamen lieber eine schnellere: Samsung Spinpoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ) | Geizhals.at Deutschland

Greetzz --- Softy

EDIT: Netzteil würde ich Dir folgende empfehlen:
Antec TruePower New TP-650, 650W ATX 2.3 | Geizhals.at Deutschland
oder Antec High Current Gamer HCG-520, 520W ATX 2.3 (0-761345-06204-6/0-761345-06205-3/0-761345-23850-2) | Geizhals.at Deutschland
Beide sehr hochwertig, das 520W allerdings ohne modulares Kabelmanagment. Über 100€ brauchst Du nicht fürs NT ausgeben.

Gehäuse:alternativ Xigmatek Midgard-W mit X-Sichtfenster (CPC-T55DB-X01) | Geizhals.at Deutschland
oder Xigmatek Pantheon mit Sichtfenster, schallgedämmt (CPC-T46DB-U02) | Geizhals.at Deutschland
gibts beide natürlich auch ohne Sichtfenster

Der Rest sieht gut aus :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
S

Solenor

Schraubenverwechsler(in)
Danke für die Antworten :)

Der SB kostet an sich ja nicht viel mehr, nur dann kommt ja noch ein etwas teureres Mainboard dazu.
ASRock P67 Pro3
Gibts da noch eine andere Empfehlung?
Das Antec Netzteil gefällt mir, aber sind 650Watt nicht schon zuviel?
Mit der Platte kann ich erstmal leben denke ich,
werd mir später eh noch ne SSD zulegen.

Der Benchmark ist ja sehr eindeutig... der X6 würde mir prinzipiell auch reichen @Kaktus aber:
Eigentlich ist die zukunftssicherheit das wichtigste, denn bei meinem Glück kauf ich mir jetzt den SB und dann stellt sich raus, dass der X6 mehr bringt oder eben genau umgekehrt...
Bzw kann man mit Glück auf den jetztigen Boards auch SB 8er oder Ivy-Bridge sockeln?

Wenn ich dann den i7 2500k nehme, ist die Graikkarte noch ausreichend oder würde die das System schon "ausbremsen"?

Grüße,
Daniel
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Hallo,

Der SB kostet an sich ja nicht viel mehr, nur dann kommt ja noch ein etwas teureres Mainboard dazu.
ASRock P67 Pro3 Gibts da noch eine andere Empfehlung?
zum Beispiel das ASUS P8P67.

Das Antec Netzteil gefällt mir, aber sind 650Watt nicht schon zuviel?
Eigentlich schon, da es in manchen Shops aber sehr günstig ist, ist es im Moment ein sehr guter P/L-Tipp.

Mit der Platte kann ich erstmal leben denke ich, werd mir später eh noch ne SSD zulegen.
Du könntest alternativ auch 2x eine Spinpoint F3 mit 1000 GB nehmen, die ist etwas schneller und dadurch das sie weniger Kapazität hat auch etwas "robuster", man hört hier und da von Ausfällen bei größeren Platten.

Der Benchmark ist ja sehr eindeutig, aber ist der SB wirklich zunkunftssicherer als der X6?
Selbst wenn alle Spiele irgendwann von sechs Kernen in dem Maße profitieren das ein jetziger Sechskerner mehr leistet als die SB, gibt es bis dahin längst wieder neue und schnellere CPUs.

Bzw. kann man mit Glück auf den jetztigen Boards auch SB 8er oder Ivy-Bridge sockeln?
Ivy Bridge-CPUs sollten passen und ich habe auch schon von SB-CPUs mit mehr als vier Kernen gelesen, das wurde im Vorfeld eigentlich ausgeschlossen.

Letztendlich liegt das bei Intel und die manchmal anders entscheiden als es sich der Endkunde wünscht, hat man hier und da schon gesehen.

Wenn ich dann den i7 2500k nehme, ist die Graikkarte noch ausreichend oder würde die das System schon "ausbremsen"?
Meinst du den i5-2500k oder den i7-2600k?

Wenn du hauptsächlich spielst dann reicht der i5 vollkommen; Grafikleistung kann man im Prinzip nie genug haben (der Monitor spielt natürlich auch eine Rolle), es ist nur die Frage wie viel man dafür ausgeben möchte.

Gruß

Lordac
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Das Asrock reicht als Brett, bietet aber natürlich keine großartige Ausstattung. Boards sind bei Intel halt immer etwas teurer als bei AMD.

Der i7 2600k ist schon sehr schnell, da kann der AMD X6 nicht mehr mithalten, egal ob jetzt Games oder Anwendungen. Leider kostet der i7 auch eine Menge Geld.

Das 650 Watt Modell kostet nur wenig mehr oder genauso viel wie das 550 Watt Modell, daher kann man auch zum stärkeren greifen.

Ja, Ivy Bridge wird auf Sockel 1155 laufen, erst der Nachfolger (Haswell) wird einen neuen Sockel brauchen.
 
TE
TE
S

Solenor

Schraubenverwechsler(in)
Danke euch ;)

Das Asrock reicht als Brett, bietet aber natürlich keine großartige Ausstattung. Boards sind bei Intel halt immer etwas teurer als bei AMD.
Ja das sehe ich grad, dachte nämlich eher preislich nach unten :P
Eigentlich schon, da es in manchen Shops aber sehr günstig ist, ist es im Moment ein sehr guter P/L-Tipp.
Das 650 Watt Modell kostet nur wenig mehr oder genauso viel wie das 550 Watt Modell, daher kann man auch zum stärkeren greifen.
Ist natürlich praktisch.
Du könntest alternativ auch 2x eine Spinpoint F3 mit 1000 GB nehmen, die ist etwas schneller und dadurch das sie weniger Kapazität hat auch etwas "robuster", man hört hier und da von Ausfällen bei größeren Platten.
Das ist natürlich auch ne Möglichkeit

Selbst wenn alle Spiele irgendwann von sechs Kernen in dem Maße profitieren das ein jetziger Sechskerner mehr leistet als die SB, gibt es bis dahin längst wieder neue und schnellere CPUs.
Der i7 2600k ist schon sehr schnell, da kann der AMD X6 nicht mehr mithalten, egal ob jetzt Games oder Anwendungen. Leider kostet der i7 auch eine Menge Geld.
Genau sowas wollte ich hören :daumen:
Sprich in (naher) Zukunft bleibt Sandy Bridge vor dem X6er und man muss nicht hoffen dass der X6er in seiner Lebenszeit noch aufholt.

Ivy Bridge-CPUs sollten passen und ich habe auch schon von SB-CPUs mit mehr als vier Kernen gelesen, das wurde im Vorfeld eigentlich ausgeschlossen.

Letztendlich liegt das bei Intel und die manchmal anders entscheiden als es sich der Endkunde wünscht, hat man hier und da schon gesehen.
Ja, Ivy Bridge wird auf Sockel 1155 laufen, erst der Nachfolger (Haswell) wird einen neuen Sockel brauchen.
Hört sich aber schonmal gut an,
aber das hab ich auch schon oft gelesen dass Intel das gern mal anders macht wie gewünscht.
Meinst du den i5-2500k oder den i7-2600k?
Meinte den i5 2500k, kleiner Tippfehler ;)
Wenn du hauptsächlich spielst dann reicht der i5 vollkommen; Grafikleistung kann man im Prinzip nie genug haben (der Monitor spielt natürlich auch eine Rolle), es ist nur die Frage wie viel man dafür ausgeben möchte.
Anwendungsbereich ist halt hauptsächlich spielen,
aber das ganze soll auch als TV-Ersatz genutzt werden, sprich mein DVBT Stick/ Tv Programm wird die ganze Zeit mitlaufen.
Laufen wird das ganze auf zwei 25,5" Monitoren, durch die komische Zollzahl sind das 1920*1200.
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Ja das sehe ich grad, dachte nämlich eher preislich nach unten :P

Das kauf das Asrock P67 extreme4. Das ist relativ günstig, bietet aber eine Menge.

Genau sowas wollte ich hören :daumen:
Sprich in (naher) Zukunft bleibt Sandy Bridge vor dem X6er und man muss nicht hoffen dass der X6er in seiner Lebenszeit noch aufholt.

Nö, der Bulldozer kommt ja im Sommer und du kannst davon ausgehen, dass der dann stärker ist als die Sandy Quads.
Aber bisher weiß noch keiner, was Bulldozer kosten wird.

Hört sich aber schonmal gut an,
aber das hab ich auch schon oft gelesen dass Intel das gern mal anders macht wie gewünscht.

Jop, aber die Tick tock Taktik bleibt wohl erst mal, also Ivy bringt den Shrink auf 22nm, dann kommt Haswell, ebenfalls in 22nm, aber mit neuer Plattform und dann hoffentlich mit USB 3 nativ im Chipsatz.
 
TE
TE
S

Solenor

Schraubenverwechsler(in)
Nö, der Bulldozer kommt ja im Sommer und du kannst davon ausgehen, dass der dann stärker ist als die Sandy Quads.
Aber bisher weiß noch keiner, was Bulldozer kosten wird.
Ja klar, aber der jetzt verfügbare x6er wird nicht mehr aufholen.
Dass die neuen CPUs dann besser sind ist ja eigentlich normal,
wenn das n halbes Jahr bis zum Bulldozer braucht ist das ja schon ne ganze Ecke in dem Geschäft.
Das kauf das Asrock P67 extreme4. Das ist relativ günstig, bietet aber eine Menge.
Nimmt sich preislich gesehn ja nicht viel zum ASUS P8P67,
welches ist denn da besser?
Ahja, wo du meintest das wär relativ günstig. hab ich nochmal nachgeschaut...
Haben die 200+ Dinger überhaupt einen für Normal-User merkbaren Vorteil? o0
 

quantenslipstream

Flüssigstickstoff-Guru (m/w)
Ja klar, aber der jetzt verfügbare x6er wird nicht mehr aufholen.
Dass die neuen CPUs dann besser sind ist ja eigentlich normal,
wenn das n halbes Jahr bis zum Bulldozer braucht ist das ja schon ne ganze Ecke in dem Geschäft.

Nö, die Phenom X6 sind am Ende ihres Zykluses angekommen, sie bieten die Leistung, die sie haben und liegen in Anwendungen im Bereich der teureren Intels mit SMT, daher sind sie attraktiv, auch weil ein AMD Brett wenig kostet, aber Sandy bietet nun mal die schnellere Grundgeschwindigkeit und das ändernt sich auch nicht mehr, wenn die Games mit noch mehr Kernen besser laufen, denn dann gibts schon lange CPUs, die noch schneller sind.

Nimmt sich preislich gesehn ja nicht viel zum ASUS P8P67,
welches ist denn da besser?
Ahja, wo du meintest das wär relativ günstig. hab ich nochmal nachgeschaut...
Haben die 200+ Dinger überhaupt einen für Normal-User merkbaren Vorteil? o0

Die teureren Boards bieten mehr USB Ports im Slot, haben Firewire oder E-Sata, mehr LAN Anschlüsse und sowas.
Wenn dir das nicht wichtig ist, dann greif zum günstigen Board.

Schau also nach, was für eine Ausstattung du brauchst und was die Boards bieten, danach kaufst du dann.
 
Oben Unten