• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Gaming PC bis ~1000 Euro

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Schönen guten Tag an alle, vor genau 8 Jahren auf den Tag genau bestellte ich mir nach Beratung in diesem Forum meinen ersten PC, mit dem ich vollends zufrieden war. Innerhalb dieser 8 Jahre wurde der PC gegen einen Laptop ausgetauscht, da ich etwas performantes für Unterwegs zum Musik auflegen brauchte, aber auch gleich ein Upgrade zum zocken wollte (War ein Fehler, würde ich nicht wieder machen). Nun zocke ich seit einiger Zeit wieder und es muss unbedingt etwas besseres her. Ich habe mich ein wenig eingelesen und schon einmal etwas zusammengestellt, allerdings hätte ich noch ein paar Fragen, die ihr mir vielleicht beantworten könntet. Doch nun erstmal zu den Infos:

1.) Wie hoch ist das Budget?
Grenze liegt eigentlich bei 1000 Euro, ein bisschen mehr geht natürlich immer, muss aber nicht
:D

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Derzeit habe ich einen FullHD, 23,5 Zoll Monitor mit 60 Hertz. Etwas neues wird in der Zukunft noch kommen, der ist nicht in diesem Budget vorgesehen. Vorgestellt habe ich mir einen FullHD, 24-27 Zoll Monitor mit 144 Hertz.
Ein Betriebssystem bräuchte ich auch, doch das wird einem ja mittlerweile hinterher geschmissen.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja, es ist zwar ewig her, dass ich mich damit beschäftigt habe, doch das ist ja kein Hexenwerk. Da ich mich gerade in einer Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung befinde ist es eine gelegene Übung.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Da ich gerade noch einen Acer Aspire V17 Nitro Black Edition Laptop besitze und diesen verkaufen möchte, gibt es keine zeitgemäße Hardware. Ich habe noch meinen 8 Jahre alten PC irgendwo rumstehen, doch ich denke man wird daraus nichts wiederverwerten können. Hier die Hardware meines alten PC´s:
8GB-Kit GEIL Value PC3-10667 DDR3-1333 CL9
AMD Phenom II X6 1055T Box, Sockel AM3
ASRock 870 Extreme3, AM3, ATX
Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)
Antec Truepower New 550W
NZXT LEXA S mit Sichtfenster
Scythe Mugen 2 CPU-Kühler, für alle Sockel geeignet
Scythe Slip Stream 120 mm Lüfter, 800rpm | 2mal
Microsoft Windows 7 Home Premium 64-Bit (SB-Version)
Sapphire HD 6950 2GB GDDR5 PCI-Express

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Derzeit FullHD bei 60 Hertz, in Zukunft soll aber ein FullHD 144 Hertz Monitor her.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Primäres Augenmerk liegt auf Gaming. Gespielt wird Rainbow Six Siege, CSGO, Apex Legends und alles so ein bisschen
:D
Desweiteren wird noch Visual Studio zum Programmieren genutzt (nicht so wichtig da ich einen leistungsstarken Firmenlaptop habe).

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
1,5 - 2 TB sollten es schon sein. Gedacht hatte ich eine schnelle 256GB SSD und dazu noch eine 1 - 2 TB HDD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Ja, beides.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
WLAN ist von Nöten. Wünsche an Lautstärke und Größe habe ich nicht. Auch ein Laufwerk benötige ich nicht.



Nun habe ich mir wie bereits erwähnt schon Gedanken gemacht:

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Ich weiß nicht worauf man bei einem Mainboard achten muss, deswegen befindet sich keines im Warenkorb.
Auch bei der Grafikkarte bin ich mir unschlüssig. Ich habe an eine Geforce RTX 2060 gedacht. Oder aber eine GTX 1070 mit der Möglichkeit später eine zweite zu kaufen und auf SLI zu gehen. Allerdings habe ich gelesen das SLI viele unschöne Nebenwirkungen mit sich bringt oder bringen kann. Würde es sich vielleicht sogar lohnen tiefer in die Tasche zu greifen und gleich eine Geforce RTX 2070 zu kaufen? Auch eine WLAN Karte (nennt man das so?) bräuchte ich noch, worauf sollte man da achten?
Nun ist eure Hilfe gefragt. Ich hoffe ich liege mit meinem Warenkorb nicht komplett daneben und konnte euch einen Einblick in meine Vorstellungen.

Schlagt mir gerne alles vor was euch in den Kopf kommt und nennt mir gerne auch komplett andere Hardware. Ich bin für alles offen.
Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice :)
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus Maurice,

von deinem alten PC würde ich nichts mehr verwenden; deine Zusammenstellung sieht an sich auch schon nicht schlecht aus :daumen:!

Hier mein Vorschlag:

CPU: Ryzen 5 2600
CPU-Kühler: Brocken 3 oder Dark Rock 4
Mainboard: Gigabyte X470 Aorus Gaming 5 WIFI oder ASRock Fatal1ty X470 Gaming K4 + WLAN-Stick
RAM:G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000
Grafikkarte: Sapphire Pulse Radeon RX 580 8GD5
SSD: Crucial MX500 1TB, M.2
Netzteil: Straight Power 11 550W
Gehäuse: Silent Base 601 silber
2. Frontlüfter: Pure Wings 2, 140mm PWM

Beim CPU-Kühler bin ich eine Leistungsklasse runter gegangen, da die Ryzen-CPUs nicht so heiß werden.

Die Mainboardwahl hängt davon ab ob du WLAN integriert haben möchtest, oder nicht. Letzteres bietet dir evtl. einen besseren Empfang, da du den Stick mit einem USB-Kabel freier positionieren kannst. Einen konkreten Tipp zum Stick selbst habe ich aber leider nicht, da meldet sich bestimmt noch jemand!
Ein X470 habe ich deshalb gewählt weil auf diesen Boards die Kühlung diverser Komponenten (z.B. Spannungswandler) besser ist, das könnte gut sein wenn du mit dem Gedanken spielst die letztmöglich auf AM4 laufende CPU zu kaufen.
Wenn du den 2600 bis zum nächsten Plattformwechsel behalten möchtest, könnte man ansonsten auch ein Mainboard mit B450-Chipsatz (z.B. MSI B450 Gaming Pro Carbon AC - mit WLAN oder MSI B450 Tomahawk) nehmen.
Mit beiden Boards sollte es möglich sein den 2600er auf 2600X-Niveau zu Übertakten (recht viel mehr wird nicht gehen), da sollte aber auch noch jemand etwas dazu sagen der Erfahrung damit hat!

Die Grafikkarte habe ich erst mal vorsichtig für dein jetzigen Monitor gewählt, falls du statt auf einen schnelleren FHD, auf einen WQHD-Bildschirm wechseln möchtest, würde ich eine RTX2070 (z.B. MSI GeForce RTX 2070 Armor 8G) nehmen, oder du wartest ab was du Radeon VII von AMD kann, und was sie kostet.
Eine GTX1070 wäre eine sehr gute Alternative wenn man eine unter 300,- Euro bekommt, teilweise gibt es zur Zeit solche Angebote.
Die RTX2060 hat ein bisserl das Problem das "nur" 6GB VRAM vorhanden sind.
Multi-GPU würde ich komplett außen vor lassen, so etwas macht man entweder sofort mit zwei starken Grafikkarten, oder lässt es bleiben und kauft sich lieber eine neue starke Karte, wenn die Leistung der "alten" nicht mehr reicht.

Beim Speichermedium hab ich bewusst nur auf eine SSD (im M.2-Format) gesetzt, wenn du nicht sehr viele Daten hast welche du selten nutzt, würde ich kein HDD mehr in den PC stecken.

Das Netzteil habe ich eine Stufe "besser" gewählt, mit einem Pure Power machst du aber auch nichts falsch!

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für deine schnelle und sehr ausführliche Antwort :)
Ich habe die letzten 2 Tage sehr viel gelesen und verglichen und habe mir eine neue Wunschliste zugelegt. Diese wurde mithilfe von deinen Tipps beziehungsweise hinweisen optimiert. Es wurde, wie zu erwarten, doch ein bisschen mehr Geld, doch ich möchte danach erst einmal Ruhe haben.
Hier erst einmal meine neue Wunschlist:
1 Crucial MX500 1TB, M.2 (CT1000MX500SSD4)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64 OC Gaming, ROG-STRIX-RXVEGA64-O8G-GAMING, 8GB HBM2, DVI, 2x HDMI, 2x DP (90YV0B00-M0NM00)
1 MSI B450 Gaming Pro Carbon AC (7B85-001R)
2 be quiet! Pure Wings 2, 140mm PWM (BL040)
1 be quiet! Dark Rock 4 (BK021)
1 be quiet! Silent Base 601 silber, Glasfenster, schallgedämmt (BGW27)
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
Kompletter Warenkorb: https://geizhals.de/?cat=WL-1145205

Ich habe zurzeit ein Laptop mit (natürlich) integriertem WLAN und das klappt super, deswegen würde ich direkt auf ein Mainboard setzten wo dieses integriert ist.
Auch möchte ich so schnell die CPU nicht upgraden, deswegen das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC.
Könnte sich denn nochmal jemand zu dem Mainboard äußern, ob damit das übertakten des Ryzen 5 2600 problemlos möglich ist?

Wenn wir schon einmal bei der CPU sind: Heute gibt es im Mindstar den https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-1800X-8x-3-60GHz-So-AM4-WOF_1144034.html
Würde sich der Aufpreis lohnen oder ist die CPU sogar Leistungsschwächer als der 2600er?

Bei der Grafikkarte habe ich lange überlegt. Eine RTX 2070 ist mir zu teuer, eine 2060 zu schwach. eine gtx 1070 wäre mir jetzt, nachdem ich mich eingelesen habe, auch zu schwach.
Da ich mir nun doch einen Monitor mit WQHD und 144 Hertz und FreeSync kaufen möchte, viel meine Wahl auf die Vega 64. Diese kann, wie ich gelesen habe, mit der RTX 2070 mithalten und ist 100 Euro billiger.
Was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrung mit der Vega 64? Könnt ihr diese empfehlen?
Desweiteren bin ich mir unschlüssig welche Custom Card.
Diese beiden sind in die engere Auswahl aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit gekommen:
https://geizhals.de/asus-rog-strix-radeon-rx-vega-64-oc-gaming-90yv0b00-m0nm00-a1664657.html
https://geizhals.de/sapphire-nitro-radeon-rx-vega-64-11275-03-40g-a1798147.html
Könntet ihr hier auch eine Empfehlung für eine der Karten aussprechen?
Die Radeon VII ist mir leider auch deutlich zu teuer :/

Danke schon mal
:)

Mit freundlichen Grüßen,
Maurice
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Kannst du machen, wobei ich bei nem PC immer auf LAN setzen würde.
Das B450 Board ist ok.
Groß Übertakten kann man Ryzen ohnehin nicht.

Der 1800X ist erste Ryzen Generation und daher nicht wirklich zu empfehlen.
Gerade beim Zocken dürfte der 2600 besser sein.

Die Asus würde ich nicht nehmen.
Ich hatte zwei davon hier und beide haben extremes Spulenfiepen gehabt.
Nimm da lieber die Sapphire Nitro, auch wenn sie etwas mehr kostet, wenn es unbedingt ne Vega 64 sein soll.
Es ist halt schon so, dass die Vega extremen Stromverbrauch mit extrem inkonsistenter Leistung (was nicht an der Karte liegt, aber trotzdem) vereint.

Beim Kühler würde ich den EKL Ben Nevis Advanced nehmen, der für den Ryzen 2600 vollkommen ausreichend.
Der Dark Rock 4 ist zu teuer für das Gebotene.
 
TE
M

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich wohne in einer Mietwohnung und hier wurden leider keine Leitungen bezüglich LAN verlegt. Sonst würde ich natürlich auf LAN setzten.
Es hört sich so an als wärst du von der Vega 64 nicht so begeistert :huh:
Was würdest du denn für eine Grafikkarte empfehlen?

Ok, der CPU Kühler wurde ausgetauscht :)
 
TE
M

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Könntet ihr mir denn vielleicht auch einen 27" Monitor mit WQHD Auflösung, 144 Hertz und AMD FreeSync empfehlen?
 
TE
M

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke, auf den Acer KG1 habe ich auch schon ein Auge geworfen.

Ich habe nochmal überlegt und würde doch lieber ein Mainboard nehmen, dass mir ermöglicht, später auf die kommende Ryzen Generation zu upgraden.
Oben wurde bereits ein Gigabyte erwähnt, allerdings habe ich schon viel schlechtes über Gigabyte gehört, vielleicht ist das aber auch alles quatsch.
Kann man bedenkenlos ein Gigabyte Mainboard kaufen? Auch würde ich doch lieber auf einen WLAN Stick zwecks der besseren Positionierung wechseln.
wie steht es denn um diese beiden Mainboards:
MSI X470 Gaming Plus ab €'*'128,50 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming ab €'*'136,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
oder sogar das: MSI X470 Gaming Pro Carbon ab €' '166,92 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Könnte mir außerdem jemand einen guten WLAN Stick empfehlen?

Nun bin ich die letzten Tage immer wieder am rätseln gewesen, was ich mir denn nun für eine Grafikkarte kaufe.
Eine Sapphire Nitro+ Radeon RX Vega 64 ab €'*'439 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
oder dann doch noch ein wenig Aufpreis bezahlen und eine RTX 2070 kaufen?
Ich habe auch nebenbei aufgegriffen, dass FreeSync mittlerweile auch mit Geforce Grafikkarten läuft. Ist das richtig?

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Entscheidungen helfen, ich bin im Moment echt am verzweifeln, ich möchte mich später nicht ärgern müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

Maurice J.

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die MSI RTX 2070 Armor ist nun auf 529 gestiegen, das ist mir eigentlich zu viel. KFA sagt mir nichts.
Ich erwäge momentan auch eine gebrauchte gtx 1080ti zu kaufen.
Ich werde mal ein bisschen abwarten und die Preise beobachten.
Ich habe mich in dem Thema FreeSync für Nvidia Karten ein bisschen eingelesen, man kann Adaptive Sync nun in den Treibereinstellungen aktivieren, allerdings gibt es derzeit nur 12 zertifizierte FreeSync Monitore die mit Nvidia Karten laufen. Es kann sein das auch andere Monitore kompatibel sind, die Gewissheit hat man allerdings nicht.
Also wäre es sicherer auf einen GSync Monitor zu setzten, diese sind aber auch gleich wieder teurer.
Wie gesagt, ich werde ein bisschen die Preise im Auge behalten, auch die der 64er Vega und dann entscheiden.

Wie sieht es denn mit den Mainboards aus, kann da jemand was zu sagen? Oder mir vielleicht noch ein ganz anderes empfehlen, dass ich nicht auf dem Schirm habe?
Auch über einen WLAN-Stick würde ich mich freuen, oder ist der Unterschied so marginal, dass man sich gleich ein Mainboard mit integriertem WLAN kaufen kann?

Gruß Maurice
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten