Fx 8320 oder i5 4670k

Kalleauskoeln

Komplett-PC-Käufer(in)
Hey Leute , da ich mir demnächst eine neue cpu holen möchte, wollte ich fragen,
Welche Sinn macht von den beiden :
Fx 8320
I5 4670k

Mein Anwendungsbereich : 90% gaming bf4 etc.
Meine Anforderungen: übertaktungspotential, Langlebigkeit

Warum die beiden gegeneinander? Der i5 4670k ist ein sehr starker Prozessor bei heutigen Spielen, aber die Zukunft geht in Richtung 8 Threads wie man es an den watch dogs systemanforderungem sieht. (Ob die Sinn machen steht in den Sternen)
Lohnt es sich noch einen guten i5 zu holen auch wenn ihm die Threads fehlen?
Kann mir jemand dazu ein gutes, relativ günstiges oc mainboard empfehlen?
Reicht mit einer r9 280 ein 400 Watt Netzteil aus? (Natürlich OC'd)

Liebe Grüße!
 
G

Gast20140707_2

Guest
Wenn man nach der Argumentation geht, dass sich Anwendungen auf mehrere Kerne ausbreiten, würde ich zu einem Xeon greifen. Das ist zwar kein nativer Achtkerner, jedoch sind Kerne des FXers auch beschnitten ;). Zudem ist die Singlecoreleistung und der Verbrauch der AMD- CPU leider nicht gerade Lobenswert in meinen Augen :ugly:.
 

Caun

Freizeitschrauber(in)
Also falls man wirklich keine games zocken will die nur 1-2 threads nutzen und der stromverbrauch+hitze einem egal sind kann man ruhig zu einem FX greifen !
der fx 8320 ist sogar ein gutes stück günstiger als der i5, zum gleichen preis bekommst du sogar einen fx-9370 !!!

Das netzteil würde ich wechsel besonders falls du einen fx holen solltest welcher mehr zieht als der i5 wird das 500W NT (welche marke überhaupt? ) nicht reichen.

was ist denn dein budget so für CPU,mainboard und NT ?
dann könnte man dir paar gute vorschläge unterbreiten :)
 
G

Gast20140707_2

Guest
Du kannst auf den maximalen Turbo fixen. Danach nur noch über FSB ;). Nur ist die Frage, ob man das braucht. Ich bin auch ein totaler OC- Fan, dennoch habe ich mich für den Xeon entschieden ;).

Warum?

Ich will ein komplett stabiles System. Übertaktungsversuche mache ich mit einem anderem System, dann aber richtig (>1,8V) :ugly:.
 

Fox2010

Software-Overclocker(in)
Ich würd keinen AMD mehr kaufen.

Fals du nicht Ocen willst den xeon ansonsten bleibt dir nur der 4670k welchen ich vorziehen würde ((übertaktet)). der 4770k sprengt ja dein preislimit.
Board bis 80Euro hmm da kann dir sicher wer anderes was empfehlen, ich würde einfach mal etwas teureres in den Raum werfen da ich es auch habe und zufrieden damit bin.
MSI Z87-G45 ich habe 88euro inkl Versand gezahlt aber zu dem Preis wirst du es neu nicht mehr bekommen kostet nun etwas mehr.

Netzteil würd ich mal das Antec TP550C (classic) 80+ Gold in den Raum werfen, Kabel sind lang genug ist absolut leise und Technisch soll es Top sein. oder ein Bequiet E9 480 Watt wobei ich da lieber zum Antec greifen würde.
Das Antec TP450C 80+ Gold nenn ich mal nicht da es nur 5euro billiger ist und das 550er mehr Amper liefert auf +12V1 und +12V2 und mehr Anschlüsse hat.
 
G

Gast20140707_2

Guest
Ein Xeon ist schneller und im Gesamtpaket günstiger, weil man an der Platine etwas sparen kann, da man auf OC- Features getrost verzichten kann ;).
 

Fox2010

Software-Overclocker(in)
Man muss ja auch leider ehrlich zugestehen das die meisten haswell sich nicht gut Ocen lassen bei den K modellen, sprich einfach die Temp zu hoch wird und man meist die vcore zu hoch prügeln muss.
Einen guten zu bekommen ist da meist eher glück, Ich würde aber auch mal behaupten wenn dem 4670k die puste bei Spielen ausgeht zieht der xeon mit seinem HT auch keine mücke mehr vom Teller und bis dahin gibts schon wieder neue CPUs :D
Also für die Zukunft kaufen bringt eh nichts in der Zukunft gibts weit bessere CPUs und noch Spielen die CPUs mit HT in Spielen keine so große rolle, aber wenns um den Geldbeutel geht dann Xeon und ein billiges mobo
 
G

Gast20140707_2

Guest
Die jetztigen Batches sind nicht so der Knaller :(. Da lohnt sich der Xeon erst doppelt. Also wieso die Mehrleistung nicht in vollen Zügen genießen ;) ?
 

kalle340

Komplett-PC-Aufrüster(in)
CPU: eindeutig Xeon!
MB: Hauptsache H87 Chipsatz. Gute Vertreter sind Gigabyte ga-h87-hd3 oder ASRock Fatality Performance oder Asus
NT: be Quiet e9 450W oder L8 530w cm

Gründe wurden ja ausgiebig genannt
 

~AnthraX~

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde erstmal warten mit der Aufrüstung, und die Tests abwarten wie sich beide CPUs schlagen bei Spielen mit Mehrkernoptimierung(wie jetzt bei dir mit Watch Dogs), ausserdem weiss ich nicht was du für ein jetziges System hast, und ob es noch eine Weile reichen wird.

Und kaufen persönlich würde ich jetzt noch nichts, ich warte erst mal ab was Brodwell K kann, vorallem beim übertakten, und die 2 Monate kann man noch ein wenig sparen, um sich etwas besser leisten zu können.

Wegen Xeon, er will die CPU irgendwann übertakten und da ist dieser Prozessor einfach die falsche Wahl, ich hatte auch mal gelesen das man mit den 9er Boards wieder normal takten kann, also ohne Multi, ob da was dran ist, weiss ich jetzt nicht 100%
 
Zuletzt bearbeitet:

DerXanny

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nimm die i5, der FX taugt nur im hohen OC, so bei 4,2 GHz erst etwas. Bedenke aber das es dann schonmal 220 Watt verbrauchen wird, da ist ein i5 einfach sparsamer.
Sonst eher warten und Geld ansparen und sich ein i7 4770k kaufen, dann ist man für die Zukunft gerüstet.

Xeon wäre ok, gleicher Preis mit i5, dafür dann kein OC.
Man muss schon seine Kompromisse machen, entweder echte 4 Kerne und übertakten und somit hohe Leistung oder
AMD FX mit 4 Modulen (8 Integer) bzw. 4 FPUs mit geringer IPC-Leistung und hohem Stromverbrauch oder
100 Euro zum Budget drauf legen irgdw. und 4 Kerne plus SMT und satte Leistung plus wenig Energieverbrauch.
 

Trefoil80

BIOS-Overclocker(in)
SMT bringt sowieso relativ wenig.

Würde ich so nicht unterschreiben. SMT sorgt dafür, dass ich in BF4 deutlich bessere Min-FPS habe, wenn z.B. bei Paracel Storm das Wetter umschlägt.
Bin dafür extra von einem i5 auf einen i7 gewechselt, was sich definitiv für diesen Anwendungszweck gelohnt hat (auch, wenn 95% der User diesen Wechsel nicht machen würden).

Mein Votum daher auch für den Xeon, wenn der i7 zu teuer ist.
Oder alternativ einen gebrauchten i7 aus der Sandy- oder Ivy-Bridge-Generation...

Du kannst auf den maximalen Turbo fixen. Danach nur noch über FSB ;).
Was hat denn der russische Geheimdienst damit zu tun? ;)
Achso, Du meinst den Front Side Bus. Den gab es zuletzt bei den 775er-CPUs. Was Du meinst, ist der BCLK...
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hey Leute , da ich mir demnächst eine neue cpu holen möchte, wollte ich fragen,
Welche Sinn macht von den beiden :
Fx 8320
I5 4670k

Mein Anwendungsbereich : 90% gaming bf4 etc.
Meine Anforderungen: übertaktungspotential, Langlebigkeit

Warum die beiden gegeneinander? Der i5 4670k ist ein sehr starker Prozessor bei heutigen Spielen, aber die Zukunft geht in Richtung 8 Threads wie man es an den watch dogs systemanforderungem sieht. (Ob die Sinn machen steht in den Sternen)
Lohnt es sich noch einen guten i5 zu holen auch wenn ihm die Threads fehlen?
Kann mir jemand dazu ein gutes, relativ günstiges oc mainboard empfehlen?
Reicht mit einer r9 280 ein 400 Watt Netzteil aus? (Natürlich OC'd)

Liebe Grüße!

Ich würde den i5 nehmen :daumen:
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Ich würde versuchen, für um die 200€ einen gebrauchten i7-3770K zu bekommen. Einige Leute wechseln (unverständlicherweise) von der S1155-Plattform weg zu Haswell.

HT mag in Spielen nur 20% bringen, aber dafür dreht die CPU die meiste Zeit Däumchen und hat dicke Reserven für Videomitschnitt / -konvertierung während man spielt.

OC ist auch nicht wirklich nötig. Die Auslastung der CPU geht selten auf 80% oder höher.
Ich glaube die bessere Performance der Intel-CPUs entsteht eher aus dem Speichermanagement und der Befehlsabarbeitung als dem puren Takt. Ein Xeon E3 für 200,- ist also kein wirklicher "Beinbruch", nur weil er nicht OC-fähig ist.

Ich habe bisher keinen AMD nach dem Phenom II selbst gehabt, aber ich denke mit dem FX-8000 kannst du bestimmt ähnliche Sachen anstellen. Nur ich bin mit dem Intel sehr zufrieden, auch aufgrund der absolut unaufdringlichen Kühlung, und empfehle den deshalb uneingeschränkt weiter.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Schau dir doch mal CPU-Benches an:

was bei einem Kauf zählt, ist doch was der Prozzi heute leistet. Was morgen ist, interessiert keine Sau und bis dahin gibt es längst schon wieder fixere CPU`s. Ich würde daher nach Performance/Effizienz gehen und da zieht Intel halt AMD aktuell eindeutig die Schnitte vom Teller! Und was dieses ewige 8 Thread/Zukunft-Gelaber angeht, die meisten Games wissen noch nicht einmal Quadcores ordentlich auszunutzen:schief:

Wenn man einen Neukauf plant, dann übrigens immer die aktuelle Generation, also Haswell. Und dieses ewige Gejammere, das die Haswell`s ja eh alle überhitzen, kann ich auch nicht mehr hören. Mit einem vernünftigen Luftkühler hat man absolut keinen Stress. Und wer daddelt schon den ganzen Tag Prime95...

Gruß
 
Oben Unten