Sammelthread Diablo 4

Sammelthread

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)

open-graph.jpg

Entwickler: Blizzard Entertainment
Release Datum: 06. Juni 2023 (Käufer der Deluxe und Ultimate Edition schon ab den 02. Juni 2023)
Genre: ARPG / Hack´n Slay
Altersfreigabe: USK 16 / PEGI 18
Preise: Standard Edition 70 Euro, Deluxe Edition 90 Euro & Ultimate Edition 100 Euro.
Vorsicht beim Kauf der "Collector´s Box". Diese enthält kein Spiel! Sondern nur Accessoires.
Im Spiel gibt es einen Ingame-Shop, Season - und Battle Passes, wobei der Entwickler betont, dass nur kosmetische Inhalte darin gekauft werden können. Also kein Pay to win!
Spielzeit: Für die Kampagne werden 35 Stunden angegeben. Für das erreichen von Paragon Level 100 bis zu 150 Stunden. Ansonsten ist die Spielzeit im Endgame wie schon in den Vorgängertiteln unbegrenzt.

Systemanforderungen​


Minimum, Medium, High und Ultra (4K)​

OSWindows 10 64 BitWindows 10 64 BitWindows 10 64 BitWindows 10 64 Bit
CPUCore i5-2500K oder AMD FX-8350Core i5-4670K oder AMD Ryzen 3 1300XCore i7-8700K oder AMD Ryzen 2700XCore i7-8700K oder AMD Ryzen 7 2700X
RAM8 GB RAM16 GB RAM16 GB RAM32 GB RAM
GrafikGTX 660 oder Radeon R9 280GTX 970 oder Radeon RX 470RTX 2060 oder Radeon RX 5700 XTRTX 3080, RX 6800 XT, RTX 40 für DLSS 3
DirectXVersion 12Version 12Version 12Version 12
Festplatte*SSD mit 90 GBSSD mit 90 GBSSD mit 90 GBSSD mit 90 GB

Quelle: Diablo 4: Die "richtigen" Systemanforderungen fallen deutlich höher aus

* 90 GB mit HighRes-Texturen. Ohne HighRes-Texturen 47 GB.
Es wird empfohlen das Spiel unbedingt auf eine SSD zu installieren!
Raytracing soll später nach dem Spielerelease noch nachgeliefert werden. Dann kann es gut sein das sich die Hardwareanforderungen nochmal erhöhen werden.
Eine permanente Internetverbindung ist Pflicht!

Story​

Die Story bisher – Was ist vor Diablo 4 passiert?

Im Zentrum der Handlung von Diablo steht ein niemals endener Krieg. Im „Ewigen Konflikt“ versuchen Himmel und Hölle, die Herrschaft über den Weltenstein zu erlangen. Dieses Artefakt ermöglicht es, neue Welten zu schaffen und zu formen.

Den Erzengeln stehen dabei die drei Großen Übel Mephisto, Baal und Diablo, der Namensgeber der Spielereihe, als Feinde gegenüber. Sie stecken hinter den Machenschaften und Tragödien, die sich in den Games abspielen.

Die Story von Diablo 1: Zum Start des ersten Spiels ist Diablo, der Herr des Schreckens, in einem Seelenstein eingesperrt. Er schafft es aber, den Erzbischof Lazarus zu verderben und über diesen indirekt Leoric, den König von Tristram sowie später dessen Sohn Albrecht.

Albrecht wird der Seelenstein eingepflanzt, wodurch sich in diesem Diablo manifestiert. Tristram wird von Dämonen überrannt, Leoric wird wahnsinnig und schlachtet seine Untergebenen ab. Die Helden besiegen Diablo schließlich, entfernen den Seelenstein aus Albrechts Stirn und tragen ihn selbst, um die Welt vor dem Übel zu schützen. Er wird zum „Dunklen Wanderer“.

Die Story von Diablo 2: Der Dunkle Wanderer verliert die Kontrolle über den Seelenstein. Diablo versucht, seine dämonischen Brüder Baal und Mephisto, ebenfalls Anführer der Höllen, und schließlich sich selbst zu befreien, was auch gelingt. Neue Helden verfolgen den Wanderer und besiegen die drei Großen Übel.

Dabei wird jedoch der im Berg Arreat eingeschlossene Weltenstein korrumpiert und schließlich vom Engel Tyrael zerstört. Die Splitter verteilen sich auf ganz Sanktuario.

Die Story von Diablo Immortal: Skarn, ein neuer Dämon und Diener Diablos, sucht nach den Splittern des Weltensteins, um Diablo zurückzubringen. Er will so den Ewigen Konflikt wieder entfachen. Das Ende der Story ist aber bisher noch nicht bekannt.

Die Story von Diablo 3: Tristram wird wieder von dem Bösen angegriffen und Helden helfen, das Land zu befreien. Dazu unterstützen sie Deckard Cain, einen mächtigen Zauberer (ein “Horadrim”), und dessen Nichte Leah. Ziel ist es, den Schwarzen Seelenstein zu finden, ein Artefakt, das die Seelen aller Übel binden soll.

Leahs Mutter, Adria, ist eine Anhängerin Diablos und hat in ihrer Tochter die Essenz vom Lord des Schreckens eingepflanzt. Nachdem der Schwarze Seelenstein wiedererlangt wird, verwandelt Adria Leah in einen neuen, noch stärkeren Diablo, der die Himmel angreift. Die Helden besiegen ihn.

Malthael, der ursprünglich der Engel der Weisheit war, entscheidet dann, selbst etwas zu tun und will den Schwarzen Seelenstein nutzen, um die Übel einzufangen. Die Macht des Steins korrumpiert ihn und die Hohen Himmel aber.

Malthael wird zum Engel des Todes, der nahezu die gesamte Menschheit auslöscht und die Helden müssen ihn besiegen. Dabei wird der Schwarze Seelenstein zerstört und die Seelen der Übel sind vermeintlich wieder frei.

Worum geht es in Diablo 4?

Diablo 4 spielt mehrere Jahrzehnte nach Diablo 3. Die Engel des Himmels und die Dämonen der Hölle kämpfen in einem niemals endenden Krieg und unzählige Menschen fallen dabei als „Kollateralschaden.“

Auf der Suche nach so etwas wie Führung bilden sich Kulte in der Welt, die vor allem dem Engel Inarius dienen. Allerdings taucht auch die Dämonin Lilith wieder auf und schafft es, einige Menschen auf ihre Seite zu ziehen.

An diesem Punkt setzt Diablo 4 an. Als Held kommt ihr früh mit beiden Kulten in Berührung und sollt vorerst einmal Lilith verfolgen, um ihre vermeintlich düsteren Pläne zu verhindern.

Wer ist Lilith?

Lilith ist die Tochter von Mephisto, die sich im Ewigen Konflikt nicht mehr beteiligen will. Sie sieht in dem Krieg und dem stetigen Bekämpfen der immer gleichen Gegner keinen Sinn mehr und sucht nach einem Ausweg.

Noch während des Kriegs nimmt Lilith aber einen Gefangenen, den Engel Inarius, der überraschenderweise ihre Ansichten teilt. Die beiden schmiedeten ein Bündnis und stehlen den Weltenstein, um den sich Dämonen und Engel streiten.

Mit der Macht des Steins erschaffen sie die Welt Sanktuario, auf der die Diablo-Reihe bis heute spielt. Durch den Diebstahl des Weltensteins kommt der Ewige Konflikt aber zum Erliegen und kurz darauf richtet sich die Aufmerksamkeit der beiden Parteien auf das neu erschaffene Sanktuario.

Lilith und Inarius verlieben sich schließlich sogar ineinander und nachdem sie Sanktuario erschaffen haben, zeugen sie gemeinsam Kinder: die ersten Nephalem, mächtige Wesen, deren Nachfahren wir heute in Diablo spielen.

“Mama und Papa” haben allerdings auch eigene Pläne mit den mächtigen Nephalem und benutzen sie teilweise für ihre eigenen Zwecke, wodurch das Vertrauen vor allem der mächtigeren Nephalem zerstört wird.

Wer ist Inarius?

Der Engel Inarius ist ein ehemaliger Erzengel der Hohen Himmel, der bei einer Schlacht verwundet und gefangengenommen wurde. In Gefangenschaft beschwert sich Inarius über den Ewigen Konflikt und dessen auswegloses Ende und stößt damit bei Lilith auf offene Ohren.

Da Nephalem stärker sind als Engel und Dämonen alleine und ihre Existenz selbst von Himmel und Hölle als Frevel gesehen wird, entbrennt ein neuer Krieg, der Sanktuario vernichten soll. Um das zu verhindern, erwägt Inarius den Genozid an seinen eigenen Kindern.

Wir erklären euch in unserem Artikel genauer, wer Inarius eigentlich ist.

Lilith verhindert das, tötet aber aus Wut sämtliche Engel und Dämonen, die ihr und Inarius geholfen haben. Inarius verbannt sie und entscheidet sich dazu, die Macht der Nephalem so sehr zu dämpfen, dass Sanktuario für Himmel und Hölle uninteressant wird. Diejenigen Nephalem, die sich wehren, werden vernichtet.

Während die Nephalem über die Zeit zu Menschen wurden, bis Lilith in einem von ihnen wieder die Macht der Nephalem erweckt. In der Folge bricht ein Krieg aus, bei dem Inarius gefangengenommen und in den Höllen gefoltert wird.

In Diablo 4 ist Inarius aber wieder frei, ebenso wie Lilith. Hier setzt die Story an und ihr werdet beim Spielen herausfinden, was genau Sache ist. Das wird allerdings seine Zeit dauern.

Klassen​

barbaravatarb.jpg

Der Barbar

zauberinavatarb.jpg


Die Zauberin


druideavatarb.jpg


Der Druide

jägerinavatarb.jpg


Die Jägerin

totenbeschwöreravatarb.jpg


Der Totenbeschwörer

Es können später noch weitere Klassen dazu kommen.

Wie funktioniert der Multiplayer?​


Im Spiel gibt es eine "Shared World" , eine offene Spielewelt, in der man anderen Spielern begegnen kann. Z.B. in Städten (ähnlich wie in "Path of Exile" und "Destiny 2"). Man kann sich in Clans zusammenschließen oder Handel betreiben. "Weltbosse" können nur zusammen im Koop bezwungen werden. Und man ist zumindest stellenweise auf den MP angewiesen. Außerdem kann man ganz klassisch im PVP gegen andere Spieler kämpfen.

Diablo IV Handelssystem​


Ein Auktionshaus wird es in Diablo IV nicht mehr geben. Weder mit Echtgeld noch mit Ingame-Währung. Handel mit anderen Spielern ist nur noch an bestimmten Orten im Spiel, wie z.B. Lagern oder Städten möglich. Man kann nur mit magischen und seltenen Gegenständen handeln. Mit Legendären nicht. Ansonsten gibt es noch die üblichen NPC Händler im Spiel.

Wie funktionieren Seasons?​


Wann geht es los? Die erste Season soll Mitte bis Ende Juli veröffentlicht werden. Von da an wird alle drei Monate eine neue Season erscheinen, es gibt also vier pro Jahr.

Was steckt drin? Jede Season umfasst einen Battle Pass, die Season Journey, neue Spielmechaniken und eine größere Quest-Reihe, die diese einführt. Die Inhalte folgen jeweils einem bestimmten Season-Thema. Die neuen Quests setzen nicht die Story fort, sondern erzählen eine eigene Geschichte. Story-Erweiterungen soll es aber davon unabhängig geben.

Wer kann Seasons spielen? Um die Inhalte der Season spielen zu können, müsst ihr einen neuen Charakter beginnen. Mit dem könnt ihr allerdings die Kampagne überspringen, vorausgesetzt ihr habt sie bereits abgeschlossen. Euer Charakter landet dann zum Spielstart in Kyovashad.

Was bleibt nach dem Seasonende? Die neuen Quests und Spielmechaniken verschwinden in der Regel, wenn die neue Season beginnt. Allerdings nehmt ihr im Battle Pass verdiente Belohnungen (Aspekte, Ressourcen, kosmetische Items) mit, und könnt auch den angefangenen Charakter weiterspielen. Die Entwickler behalten es sich auch vor, bestimmte Quests und Spielmechaniken dauerhaft ins Spiel zu übernehmen.​

Trailer​


Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Diablo 4 Guides​


Tools​


Für Maps:

Map Genie - Diablo 4 Maps

Buildplaner:

Wowhead - Diablo 4 Planer

D4Planner

Diese Tools sind keine Cheats da sie nicht in das Spiel eingreifen.

Tests/Reviews​


Technik Tests​


Diablo 4 im Technik-Check: So wenig zu meckern hatten wir schon lange nicht mehr

Diablo 4 im Technik-Test mit Tuning-Tipps: 22 Grafikkarten und 26 CPUs getestet

Diablo IV im Technik-Test: Hohe FPS und ein Glanzauftritt von DLSS/FSR



Persönliche Meinung:


Was mir etwas komisch vorkommt, ist dass gänzliche Fehlen eines Auktionshauses (kein Echtgeld) . Das fand ich in Diablo 3 gar nicht mal so schlecht. Dann kann man nur auf gute SSF´s (Solo Self-Founds) hoffen. Aber eingeschränkter Handel ist ja trotzdem weiterhin im Spiel möglich. Vielleicht wird der später auch noch erweitert.

Außerdem stört mich etwas, dass Waffen und Ausrüstung eine Haltbarkeit haben und kaputt gehen können. Man kann die zwar reparieren gegen Gold. Aber ich finde das hätte man auch weglassen können.

Das man nur im Koop "Weltbosse" bezwingen kann finde ich nicht so gut. Dann ist man zumindest stellenweise doch auf den MP angewiesen.

Früher habe ich immer mit den Barbaren gespielt. Bzw noch lieber als Paladin mit Schwert und Schild. Aber dieses mal werde ich wohl mit dem Totenbeschwörer anfangen. Und dann gucke ich mal welche Klasse später noch dazu kommt.

Ich bin kein Progamer und auch kein Diablo Experte. Es ist lange her als ich Diablo 3 gespielt habe. Aber ich trage hier gerne alle wichtigen Infos zusammen und lerne dazu. Wer Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge hat kann sich gerne bei mir melden.

Ansonsten bin ich sehr zuversichtlich, dass wir ein tolles Game von Blizzard geliefert bekommen. Ich freue mich schon auf einen regen Austausch und spannende Diskussionen mit euch hier im Thread. :daumen:

 
Zuletzt bearbeitet:
Das die Ausrüstung verschleisst, finde ich gar nicht so schlimm, Gold wird man (wie immer) genug finden.

Was mir eher Sorgen bereitet, wird der Loot ähnlich besch... wie in D3 werden (bis RoS kam) oder haben die Entwickler aus dem Vorgänger wirklich gelernt? Ich hoffe es sehr...

Sonst, ich muss mich wirklich zurückhalten, das ich das Game NICHT vorbestelle. Es ist halt "Diablo". Bitte verkackt es nicht!!!

Always on nervt mich schon wieder genug:rolleyes:

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Nice Content, wenn dieses Hackn slay nicht wäre, würde ich das auch spielen.
Das ist es gerade was die Fans daran mögen. :devil:
Und natürlich die Belohnungen und das hochleveln.:daumen:

Das die Ausrüstung verschleisst, finde ich gar nicht so schlimm, Gold wird man (wie immer) genug finden.
Ja mal schauen. Nur doof das man da immer drauf achten muß.
Was mir eher Sorgen bereitet, wird der Loot ähnlich besch... wie in D3 werden (bis RoS kam) oder haben die Entwickler aus dem Vorgänger wirklich gelernt? Ich hoffe es sehr...
Mir macht eher Sorgen das es kein Auktionshaus mehr geben soll.
Sonst, ich muss mich wirklich zurückhalten, das ich das Game NICHT vorbestelle. Es ist halt "Diablo". Bitte verkackt es nicht!!!
Vorbestellen tu ich nicht. Ich warte nach dem Release ein paar Wochen ab. Bis das Spiel einigermaßen bugfrei ist. ;)
Always on nervt mich schon wieder genug:rolleyes:
Ja schon. Ist aber nichts neues.
 
Zuletzt bearbeitet:
Reparatur gab es in Diablo eigentlich schon immer außer Diablo Immortal und finde ich nicht so wild.

Ich bin mal auf den Start gespannt heut sind punkt 10 nach halb 6 die Server zusammengebrochen mit fast 1h in der Warteschlange davon 30 min mit ansage.

Vom Spielgefühl und den Treffer Fedback finde ich es bisher sehr gut gemacht habe aber auch noch nicht so viel gemacht 1 Dungeon, und 1 World Event plus paar Quest bis kurz von lvl 10.
 
Reparatur gab es in Diablo eigentlich schon immer außer Diablo Immortal und finde ich nicht so wild.
Wirklich? Habe da früher nie so drauf geachtet. :ugly:
Vom Spielgefühl und den Treffer Fedback finde ich es bisher sehr gut gemacht habe aber auch noch nicht so viel gemacht 1 Dungeon, und 1 World Event plus paar Quest bis kurz von lvl 10.
Berichte hier gerne weiter davon!:daumen:
 
Ich Spiele Diablo seit D1 und glaub mir es ist nicht lustig wenn kurz vor Schluss im Dungeon beim Boss die Waffen Rot sind oder die ganze Rüstung.

Also Geld wird es kein Mangel geben auch wird es Crossplay auf allen Geräten geben dazu muss ich noch ein Bild Posten ist aber wahrscheinlich derzeit aktiv soviel wie heute los war kann nicht nur auf der Xbox rum gammeln.

Von den Klassen wird es aber richtig schwer ob Jägerin oder Necro letzterer ist ja erst Nächste Woche verfügbar. Wenn der vom DMG und DPS mehr spaß macht wird es der die Jägerin echt was für Masochisten und in höheren Schwierigkeitsstufen teilweise zu Immobil und da bin ich mit der Meinung nicht Allein. Was der größte unterschied zwischen DH und Jäger ist sind die Skills. Der DH ist eher Single Target, die Jägerin ist Crowd Controll also eigentlich mehr auf viele Gegner ausgelegt und macht es bei single Target schwerer.
 
Ich Spiele Diablo seit D1 und glaub mir es ist nicht lustig wenn kurz vor Schluss im Dungeon beim Boss die Waffen Rot sind oder die ganze Rüstung.
Ich hatte das letzte mal Diablo 3 vor über 10 Jahren gespielt. Da werde ich wohl auch die Reparaturfunktion genutzt haben. Kann mich nur kaum noch dran erinnern.
Von den Klassen wird es aber richtig schwer ob Jägerin oder Necro letzterer ist ja erst Nächste Woche verfügbar. Wenn der vom DMG und DPS mehr spaß macht wird es der die Jägerin echt was für Masochisten und in höheren Schwierigkeitsstufen teilweise zu Immobil und da bin ich mit der Meinung nicht Allein. Was der größte unterschied zwischen DH und Jäger ist sind die Skills. Der DH ist eher Single Target, die Jägerin ist Crowd Controll also eigentlich mehr auf viele Gegner ausgelegt und macht es bei single Target schwerer.
Ich werde vermutlich wieder den Barbaren spielen. Und wenn der Kreuzritter später kommen sollte den wohl auch.
Wobei mich der Totenbeschwörer auch reizen würde. :)
 
Ich hatte das letzte mal Diablo 3 vor über 10 Jahren gespielt. Da werde ich wohl auch die Reparaturfunktion genutzt haben. Kann mich nur kaum noch dran erinnern.

Ich werde vermutlich wieder den Barbaren spielen. Und wenn der Kreuzritter später kommen sollte den wohl auch.
Wobei mich der Totenbeschwörer auch reizen würde. :)
Necro wird mit Sicherheit geil werden der ist ja mit Blut Magie ein halber Vampir. Wobei Beschwörung auch interessant klingt da bin ich mal gespannt wie das wird. Der Barbar lag mir nie eher noch ein Paladin mit Dornen. Der fehlt mir auch richtig in D4 leider in d3 lange nutzlos genauso wie der dh lange Zeit.
 
Necro wird mit Sicherheit geil werden der ist ja mit Blut Magie ein halber Vampir. Wobei Beschwörung auch interessant klingt da bin ich mal gespannt wie das wird.
Die Beschwörung interessiert mich dabei am meisten. Weil ich auch gerne mit Begleitern spiele.
Der Barbar lag mir nie eher noch ein Paladin mit Dornen. Der fehlt mir auch richtig in D4 leider in d3 lange nutzlos genauso wie der dh lange Zeit.
Ich spiele am liebsten mit Schwert und Schild.
 
Hier mal das options Menü mir cross play und Grafik Einstellungen der xbox.

Tante Edit.: Habe mal etwas Reflektiert und denke ich werde den NEcro hochziehen und nebenbei bei der Jägerin noch ein Paar Skillungen Testen sollte ja gehen. Was ich gerne noch testen würde wäre dann Cross play zwischen Konsolen und PC.
 

Anhänge

  • 2e66f028-9bce-44d2-af8a-a556f138bf56.jpg
    2e66f028-9bce-44d2-af8a-a556f138bf56.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 16
  • 20230320_030247.jpg
    20230320_030247.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 17
  • 8c32f7ae-77e7-4f27-beab-8db4383c7ba7.jpg
    8c32f7ae-77e7-4f27-beab-8db4383c7ba7.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Irgendwie habe ich Lust in Diablo 4 mal mit dem Totenbeschwörer zu spielen. Sonst hatte ich immer Barbarbar/Templer/Paladin gespielt. Aber der Reiz Tote wiederzubeleben und als Begleiter kämpfen zu lassen ist groß. In anderen Spielen haben die Begleiter wie Skelettkrieger kaum Schaden gemacht. Z.B. in PoE. Aber hier scheinen die gut reinzuhauen. Und später kann man glaube ich noch mächtigere Kreaturen zum Leben erwecken. Die Leichenexplosionen sind auch ganz nett. :devil:

Edit: Wobei welche meinen das der Build etwas overpowered ist

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Kann sein das der im fertigen Spiel noch generft wird.

Spielt zufälliger Weise jemand von euch gerade den Totenbeschwörer in der Beta?
 
Zuletzt bearbeitet:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Irgendwie habe ich Lust in Diablo 4 mal mit dem Totenbeschwörer zu spielen. Sonst hatte ich immer Barbarbar/Templer/Paladin gespielt. Aber der Reiz Tote wiederzubeleben und als Begleiter kämpfen zu lassen ist groß. In anderen Spielen haben die Begleiter wie Skelettkrieger kaum Schaden gemacht. Z.B. in PoE. Aber hier scheinen die gut reinzuhauen. Und später kann man glaube ich noch mächtigere Kreaturen zum Leben erwecken. Die Leichenexplosionen sind auch ganz nett. :devil:

Edit: Wobei welche meinen das der Build etwas overpowered ist

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

Kann sein das der im fertigen Spiel noch generft wird.

Spielt zufälliger Weise jemand von euch gerade den Totenbeschwörer in der Beta?
Gefühlt jeder spielt den necro und ja der ist OP was der an dmg macht ist kein Spaß dazu noch 6 Skelette + 3 Magier mit den richtigen items da wird es hässlich.
 
Gefühlt jeder spielt den necro und ja der ist OP was der an dmg macht ist kein Spaß dazu noch 6 Skelette + 3 Magier mit den richtigen items da wird es hässlich.
Dann wird Blizzard die Klasse bis zum Release bestimmt noch abschwächen.
Hoffentlich nicht zu schwach. Die Balance ist wichtig.

Früher hatte ich bei Diablo 3 immer den Eindruck das Magier und Dämonenjäger Op waren. Gegenüber den Barbaren z.B. Aber es wurde ja auch zig mal nachgebessert. Wie es aktuell ist weiß ich nicht.
 
Ich habe jetzt auch mal die Open-Beta ausprobiert.
Diablo 4 macht auf jeden Fall echt Spaß:daumen:.
Um nicht zu sagen süchtig... (Vorfreude ist also begründet).

Die Grafik finde ich aber (trotz HD-Texturen) nicht besonders beeindruckend.
Klar, eine deutliche Verbesserung zu Diablo 3,
aber irgendwie geht das für mich im Gameplay zum Großteil unter:ka:.

Diablo 4 hat für mich die klassischen Stärken eines guten Hack and Slay und verspricht in dem Bereich viel Spaß:daumen:.

In Bezug auf die gebotene Grafik würde ich mir aber wünschen, das Spiel läuft ordentlich mit einer GTX 1060/ RX 580...

PS: Da hat Blizzard aber noch einiges an Optimierungsarbeit zu leisten, denn die Beta hat einen extrem hohen VRAM-Bedarf. Hoffe das kriegt Blizzard deutlich runter... Sehe grafisch keinen Grund, warum das Spiel nicht auch mit 6-8GB-Karten super laufen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Micha0208 : Später soll es wohl auch noch Raytracing geben. ;)


Krass habe hier ein Video gefunden wie ein Jäger Ashava runterprügelt.
Der macht nur kritische Treffer

Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Ich habe auch mal bis lvl 10 gezockt und bin eher ein Neuling. War dann auch ganz verwundert das ich beim normalen Questen andere Spieler getroffen habe die mit drauf gehauen haben. Ist das normal also gibts keinen reine Single Kampagne mehr in Diablo 4?
 
Ich habe auch mal bis lvl 10 gezockt und bin eher ein Neuling. War dann auch ganz verwundert das ich beim normalen Questen andere Spieler getroffen habe die mit drauf gehauen haben. Ist das normal also gibts keinen reine Single Kampagne mehr in Diablo 4?
Soviel ich weiß kann man mit anderen zusammen Coop spielen. Aber nur wenn man dem zustimmt.
Weltbosse muß man mit anderen Spielern gemeinsam bekämpfen.
Die meisten Zeit kann aber doch alleine spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe auch mal bis lvl 10 gezockt und bin eher ein Neuling. War dann auch ganz verwundert das ich beim normalen Questen andere Spieler getroffen habe die mit drauf gehauen haben. Ist das normal also gibts keinen reine Single Kampagne mehr in Diablo 4?
In der open World sind immer andere dabei nur dungeons sind solo. Bei einigen Ereignissen ist es so gar besser zu 2 zu sein es gilt immer first hit als Aktion für den loot pool
 
So ich werde mir auf jeden Fall Diabolo 4 kaufen.
Ist es erforderlich die anderen Spiele zu spielen weil Zusammenhang oder so?
Oder kann man als Anfänger in Diabolo 4 einsteigen?
 
Zurück