• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fragen zu Festplattenformation

tosc

Kabelverknoter(in)
Hallo Forum,
ich habe bei mir noch eine alte Festplatte rumliegen, die ich gerne als Hauptplatte in einen Rechner bauen möchte. Dabei handelt es sich um eine Samsung HD250HJ.
Mein Problem besteht allerdings darin, dass auf der Platte noch Windows XP Home Edition und dass die Platte vermutlich noch mit Viren und desgleichen befallen ist.
Die Frage, die ich mir momentan stelle ist, ob, wenn ich die Platte formatiere, die Viren und sonstige Schadsoftware ohne Rückstände von der Platte verschwinden und sie somit wie "neu" wäre.
Ich hoffe, dass ich mein Anliegen verständlich formuliert habe.
Wenn ich im falschen Forum gepostet habe würde ich einen der Moderatoren bitten, dass Thema in das richtige Unterforum zu verschieben.
tosc
 

Joel-92

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt auch ein "sicheres Löschen", dabei wird die ganze HDD mit nullen beschrieben.
Das geht z.B. mit der Freeware HDShredder. Die lädst du runter und öffnest die Datei. Im Programm kannst du dann eine Boot-CD erstellen.
Dann bootest du von dieser CD, du landest in einem Menü, dort wählst du die gewünschte HDD aus, die gelöscht werden soll, alles andere lässt du auf Stadard.
Dann wird alles gelöscht, das kann dann einige Zeit in Anspruch nehmen. Es werden auch die Partitionen auf der HDD gelöscht.
Nach dem Vorgang musst du dann unter Windows eine/mehrere neue Partitionen auf der HDD erstellen. Anschließend muss die Partition/Partitionen formatiert werden.
 
TE
T

tosc

Kabelverknoter(in)
Welchen Vorteil hat denn dieses "sichere Löschen" gegenüber einer Neuformatierung?
So wie ich es jetzt Verstanden habe, müssten dann alle Viren, Trojaner und sonstige Schadsoftware bei, der Formatierung, als auch bei dem "sicherem Löschen" gelöscht sein?
 

jumpel

Software-Overclocker(in)
Jo, ich auch.
Hab in den letzten Jahren immermal wieder verseuchte Platten formatiert und nach einer Formatierung waren die immer in Ordnung, also Viren weg.
 
TE
T

tosc

Kabelverknoter(in)
Was ist denn bitteschön langsam Formatieren:huh:, ich kenne bloß das normale Formatieren.
Kann es eigentlich an der Festplatte liegen, dass ein Computer auf einen Schlag extrem langsam geworden ist? Dieses Problem hatte ich nämlich mit dem Rechner, in dem die Festplatte verbaut war.
 

GrossmeisterB

Komplett-PC-Käufer(in)
Es kann sein, dass viele defekte Sektoren auf der Platte sind, und es daher zu häufigen Problemen beim Lesen und Schreiben von Daten kommt, da wird der ganze Rechner dann extrem langsam durch!
Ich würde die Platte mit der "DBAN"-CD löschen - ganz einfach weil man dann noch vor dem Start des eigenen Betriebssystems hantiert, und nicht eine u.U. verseuchte Platte in ein "sauberes" System setzt...
 

Westcoast

Kokü-Junkie (m/w)
XP kann nur langsam formatieren. win7 hingegen hat die option langsam zu formatieren und schnell.
bei SSDs eignet sich lieber die platte schell zu formatieren, das habe ich damit gemeint.
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Partitionen löschen, neu anlegen und normale formatieren sollte völlig reichen, wenn es um Schadsoftware geht. Die Software kann nur aktiv werden, wenn sie unmittelbar "sichtbar" noch da ist.

Wenn um Löschen von Daten geht, damit man die Platte weiterverkauft, sollte man sie aber mit einem Tool 1x komplett neu beschreiben, denn ansonsten kann man mit einem Hilfstool nämlich immer noch auslesen, ob ein bestimmtes Datenfeld eine 0 oder eine 1 war und das wiederherstellen, also: auch ganze Dateien wiederherstellen. Erst wenn die Daten überschrieben sind, ist nix mehr zu retten und somit auch nix mehr zu lesen.
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Softy schrieb:
Wie Herbboy schon sagt, die langsame Formatierung ist in diesem Fall nicht notwendig.

Nicht notwendig, aber empfehlenswert. :)
Immerhin hat die Platte schon ein paar Tage auf dem Buckel - die langsame Formatierung prüft auf Fehler.
 
Oben Unten