• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Frage bezüglich I7 8700k vs Ryzen 5900x

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Leute,
nachdem jetzt die neue Ryzen Riege draußen ist hatte ich eine kleine interne Unterhaltung mit meiner Familie. Im Augenblick habe ich den I7 8700k auf 4.7ghz übertaktet. Meine jüngere Schwester würde gerne mal etwas mehr spielen und auch Cyberpunk ausprobieren, sie hat zwar bereits meine alte 1070 bekommen aber jetzt ist die frage wegen dem Prozessor. Sie hat noch einen I5 4460 und ich hätte ihr eben meinen I7 angeboten.

Aber jetzt ist die Große frage für mich, würde es sich für mich überhaupt lohnen vom I7 wegzugehen und mir vielleicht den 5800x oder 5900x zu kaufen, oder sollte ich vielleicht für sie einen Ryzen 7 3700x besorgen.
Ich würde es ja selbst testen, aber ich weiß selbst nicht wie ich das ganze anständig testen kann. Und das Geld mal beides so aus dem Ärmel zu schütteln ist jetzt auch nicht da.

Ich habe auch schon mal google angeschmissen und sie Seite https://cpu.userbenchmark.com/Compare/Intel-Core-i7-8700K-vs-AMD-Ryzen-7-5800X/3937vs4085 gefunden. Ich habe auch mal deren Test benutzt und folgendes rausgekriegt.

https://www.userbenchmark.com/UserRun/37081711 - Ich habe jetzt keine Ahnung ob der Test überhaupt aussage Kräftig ist.
Bin für jede Hilfe Dankbar.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
An sich ist der 8700k immer noch eine Top CPU für Gaming. Allerdings schlägt ja die neue Ryzen 5000 Generation die aktuellen Intel CPUs im Single Core und Multi. Und wenn du mehr Leistung brauchst, dann wäre ein 5800X oder 5900X schon trotzdem ein gutes Upgrade für dich. Wenn du die Leistung benötigst.
 

Muxxer

Freizeitschrauber(in)
Userbenchmark ist intel immer besser haha wird ja glaub auch von intel unterstützt.
wird nur gezockt oder was wird mit der kiste gemacht ? Also ich würd ihr den 8700k geben und mir selbst ein 5900X system mit 32gb DDR4-3800< aufbauen wenn die kohle da ist. Aber Preise sind zur zeit jenseits von gut und böse und ljeferschwierigkeiten gehören zurZeit zum guten Ton. Ich persönlich würde erst Ende März anfangen ein neues system auf zu bauen, spart man sich kohle und nerven und bis dahin sollte cyberpunk dann auch spielbar sein :lol:
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Userbenchmark ist keine verlässliche Quelle.
Einen 8700k solltest du eigentlich noch hoch auf 5 GHz bekommen, mit einer GPU wie deiner solltest er absolut 0 Probleme haben.
Ein 5900X ist zwar schneller, allerdings auch nicht um Welten.
In der Realität sind 8700k, 9900k und 10900k bei gleichem Takt sowieso gleich schnell, zumindest solange man nicht mehr als 6 Kerne benötigt. Ein 5900X setzt da letztendlich nur einige wenige % drauf und für den aktuellen Preis ist das eigentlich keine gute Idee.
Non OC würde die Geschichte natürlich anders aussehen.

Sprich ein Aufrüsten macht für dich selbst absolut gar keinen Sinn. Du kannst deiner Schwester natürlich den 8700k geben und dir selbst eine neue CPU kaufen, aber so würdest du eben alleine für die CPU mindestens 760€ hinlegen für exakt 0 FPS mehr. Würde ich jetzt nicht machen.
Falls du natürlich sagst ich kaufe mir eine 3090 und spiele in Full HD sieht die Geschichte wieder anders aus.
Generell wäre aber ein 5800X sowieso die bessere Wahl.
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Wenn deine Graka eine Auslastung von 95 Prozent und mehr hat, wird sich das Upgrade aktuell nicht lohnen.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bedanke mich schonmal für die Antworten. Gut zu wissen das die Seite nicht verlässlich ist. In den meisten Spielen habe ich jetzt noch kein Problem, bei z.b. Cyberpunk krieg ich schon gute 90-95% Last auf der CPU hin.
Zwischendurch Streame ich eben auch.

Ich spiele vor allem Cyberpunk, Assasins Creed Odyssey, GTA V, Civilization 6, Anno 1800, CoD: MW (wobei ich überlege das Hinzuwerfen), Witcher 3 mit Mods.

Mit dem Kauf hätte ich sowieso noch bis nächstes Jahr gewartet bis alles besser Verfügbar ist. Ging nur um die Frage ob sich das ganze überhaupt lohnen würde.
In diesem fall aber besorgen wir ihr wohl den 3700X und passendes Motherboard und Speicher dazu, das macht mehr Sinn.

Was den 8700k auf 5ghz angeht. Ist das wirklich sicher das es funktionieren wird? Ich möchte ungern meine CPU grillen.
Im Augenblick habe ich einen Luftkühler drauf der ihn beim Cyberpunk spielen bei 70-76 Grad lässt (unter hoher Last).
Luftkühler ist der Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler. Geköpft worden ist der I7 nicht, und ehrlich gesagt Traue ich mir das auch nicht zu. Und 200€ dafür auszugeben das ihn jemand Köpft ist etwas viel.

Ich habe mal unten ein Bild angehängt wie es mit den mhz, Temperatur und der Strom zufuhr aussieht. Wäre es möglich ihn mit dem selben Lüfter auf 5ghz zu bringen?
Das Gehäuse ist ein Corsair Air 540 und ich habe Noctua NF-A14 verbaut.
 

Anhänge

  • wasdgsadgsadfgasdfgsadgg.PNG
    wasdgsadgsadfgasdfgsadgg.PNG
    19,4 KB · Aufrufe: 113
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mal ein bisschen getestet und es läuft etwas ganz gewaltig schief bei mir. Wirklich hart.
 

Anhänge

  • asdgasdasgsadgasdg.PNG
    asdgasdasgsadgasdg.PNG
    273,9 KB · Aufrufe: 104
Zuletzt bearbeitet:

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich war selbst 3 Jahre lange stolzer 8700K besitzer kann also gut mitreden...
Die meisten 8700K schaffen eigentlich problemlos 5ghz. Das Problem ist die Zahnpasta unter dem IHS.

Bei meinem 8700k hat das köpfen ungefähr 20 grad gebracht unter Volllast.

Danach kannst du die 5 Ghz anpeilen. Ohne zu köpfen bringt dir auch die fetteste Wasserkühlung nichts... die Zahnpasta bringt die wärme nicht vom Chip weg.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich war selbst 3 Jahre lange stolzer 8700K besitzer kann also gut mitreden...
Die meisten 8700K schaffen eigentlich problemlos 5ghz. Das Problem ist die Zahnpasta unter dem IHS.

Bei meinem 8700k hat das köpfen ungefähr 20 grad gebracht unter Volllast.

Danach kannst du die 5 Ghz anpeilen. Ohne zu köpfen bringt dir auch die fetteste Wasserkühlung nichts... die Zahnpasta bringt die wärme nicht vom Chip weg.
Also wird mir nichts anderes übrig bleiben als entweder 200€ für jemanden zu bezahlen und zu hoffen das es klappt. oder selbst 100€ zahlen für das tool etc, und dann hoffen das es beim ersten mal klappt oder gleich 500€ beiseite zu legen für einen neuen.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ach immer schade bin ich in der Schweiz soweit weg... ich würde es dir machen für nen Kaffee... habe das Tool und alles bereits.

Der 8700k lässt sich anders als der 9900k odrr 10900k (welcher verlötet ist) echt einfach köpfen mit dem tool.

Eine Sache von 10 minuten... (dann 1h Silikon trocknen lassen)

Ich habe mir damals extra das tool gekauft. Dazu flüssig metall und uhu hitzebeständiges silikon. Dann hast du alles was es braucht.

Ne 2 e cpu wirst du nicht brauchen in 90% der fälle
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm, alles wäre im Moment für 50€ zu haben. Günstiger als beim letzten mal als ich bei Caseking nachgesehen habe.
Ja leider aus meiner Gegend (Nahe Nürnberg) kommt sowieso keine Sau her. Und den beiden PC Läden hier würde ich nicht über den weg trauen, vor allem nicht PC-Icebox.

2€ Gebühr für jede andere Zahlungsart als Vorkasse. Ganz schön dreist.
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Was den 8700k auf 5ghz angeht. Ist das wirklich sicher das es funktionieren wird?

Nein, CPU's sind Unikate und man kann immer Pech haben.

Ich möchte ungern meine CPU grillen.

Das wird garantiert nicht passieren solange du die Temperaturdrosselung im Bios nicht deaktivierst.

Im Augenblick habe ich einen Luftkühler drauf der ihn beim Cyberpunk spielen bei 70-76 Grad lässt (unter hoher Last).
Luftkühler ist der Thermalright HR-02 Macho Rev. B Tower Kühler. Geköpft worden ist der I7 nicht, und ehrlich gesagt Traue ich mir das auch nicht zu.

Probiere es einfach erst mal aus. Evtl. gehen ja z.B. 4,9 GHz mit dem Kühler noch problemlos.
Ich habe mal unten ein Bild angehängt wie es mit den mhz, Temperatur und der Strom zufuhr aussieht. Wäre es möglich ihn mit dem selben Lüfter auf 5ghz zu bringen?
Das Gehäuse ist ein Corsair Air 540 und ich habe Noctua NF-A14 verbaut.

Das kommt auch auf die Spannung an die dafür nötig ist, falls du 1,4 Volt für 5 GHz brauchst packt das ein Luftkühler bei einem ungeköpften 8700k nicht mehr.
Du musst es einfach ausprobieren.

Ich habe mal ein bisschen getestet und es läuft etwas ganz gewaltig schief bei mir. Wirklich hart.

Was genau meinst du?

Hm, alles wäre im Moment für 50€ zu haben. Günstiger als beim letzten mal als ich bei Caseking nachgesehen habe.
Ja leider aus meiner Gegend (Nahe Nürnberg) kommt sowieso keine Sau her. Und den beiden PC Läden hier würde ich nicht über den weg trauen, vor allem nicht PC-Icebox.

2€ Gebühr für jede andere Zahlungsart als Vorkasse. Ganz schön dreist.

Ich würde es an deiner Stelle nicht machen, du hast beim Köpfen immer ein unnötiges Risiko welches den Temperaturvorteil nie wert ist.
Ob 4,9 ohne Köpfen bei 80-90° C oder 5 GHz bei 70° C ändert gar nichts.
 

Richu006

Software-Overclocker(in)
Ich würde es an deiner Stelle nicht machen, du hast beim Köpfen immer ein unnötiges Risiko welches den Temperaturvorteil nie wert ist.
Ob 4,9 ohne Köpfen bei 80-90° C oder 5 GHz bei 70° C ändert gar nichts.
Ab dem 9900k würde ich dir zustimmen... nicht aber beim 8700k.

20 grad... sind ein echt krasser Unterschid. So viel gewinnt man normalerweise nichtmal mit ner überdimensionierten Wasserkühlung.

Als ich die WLP von Intel unter meinem 8700k gesehen habe, hat mich fast der Schlag getroffen... ich habe vorher noch nie eine so ungleichmässig aufgetragene WLP gesehen. Das ist echt krass...

Ich habe 3 solche CPU's geköpft. Mein eigener und 2 für kollegen und es war nie auch nur Ansatzweise ein Problem.

Dagegen ist es schon fast eine Herausforderung ein gpu kühler zu wechseln finde ich.

Klar schiefgehen kann immer was.

Aber dann dürfte man prinzipiell keine Hardware selbst anfassen.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was genau meinst du?
Die Tatsache das wenn ich meine CPU nun bei 4.7 oder 5.0 mit Prime95 testen lasse taktet der CPU sofort auf 3ghz und bei 5.0 auf 2.5ghz runter.

Ich habe die 4.7 eigentlich getestet gehabt mit Prime95 und da hat es einwandfrei funktioniert.
Wenn ich jetzt allerdings 5.0 einstelle bei Automatischem CoreVoltage hält er bei Cyberpunk 2077 dauerhaft die 5ghz zwischen 70-80 Grad. Wobei das in H/W Monitor richtig hart schwankt.

Aber sobald die Last an 85-95% geht dreht er sofort hart runter, sobald 81Grad erreicht sind.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Die Tatsache das wenn ich meine CPU nun bei 4.7 oder 5.0 mit Prime95 testen lasse taktet der CPU sofort auf 3ghz und bei 5.0 auf 2.5ghz runter.

Ich habe die 4.7 eigentlich getestet gehabt mit Prime95 und da hat es einwandfrei funktioniert.
Wenn ich jetzt allerdings 5.0 einstelle bei Automatischem CoreVoltage hält er bei Cyberpunk 2077 dauerhaft die 5ghz zwischen 70-80 Grad. Wobei das in H/W Monitor richtig hart schwankt.

Aber sobald die Last an 85-95% geht dreht er sofort hart runter, sobald 81Grad erreicht sind.

Schlechte Idee. Von Autospannung würde ich bei OC die Finger lassen.
Bei 81 Grad taktet er runter? Das sollte bei 100 Grad passieren. Hast du sonst was im BIOS verändert?
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich muss das hier löschen und noch einmal schreiben.
Also bis heute lief der Rechner auf 4.7ghz (47 Multi) Ring 44 und CoreVoltage lag bei 1.265. Das lief auch Stabil als ich es getestet habe.

Ich habe jetzt mal ein wenig Cyberpunk 2077 Gespielt mit Laufenden H/W Monitor auf dem Zweiten Bildschirm. Ich weiß nicht ob Package bei Temperaturen was aussagt aber das ding auf 83Grad hoch und er hat noch nicht herunter getaktet. Aber sobald ich jetzt Prime95 Stresstest anwerfe mit dem 12 threads, dann haut der instant runter, egal ob auf 5ghz mit 1.350 (oder auto) genauso wie bei 4.7 mit 1.265.

Und ich finde gerade via Google einfach keine Erklärung. Ich dachte vielleicht das es eine TDP Sperre gibt, aber im Bios finde ich da nichts dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Streamen über die Graka, wenn die CPU das nicht packt :-)
Mit Streaming bekommt man jeder CPU klein, da kann man ja so fett kaufen wie man möchte.
 
TE
MrSnickles

MrSnickles

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So sieht es nach 30 Sekunden im H/W Monitor aus wenn ich Prime95 Small FFT laufen lasse.
Er taktet den CPU sofort auf 2.5ghz herunter.
Ist das die Hitze? Zu niedrige Voltage? CPU Überlastet? Schutzmechanismus?

Habe es wieder auf Multiplikator 47 Ring 44 und CoreVoltage auf 1.265 gestellt. Bei Prime95 und bei Cinebench 15 taktet er runter. Aber ich kann nicht genau erkennen was die Ursache ist. Bei Cinebench dauert es etwas längert bis er runtertaktet aber er erreicht keine 90Grad während er auf 4700mhz steht.


JETZT weiß ich zumindest warum er runter taktet bei 100% auslastung. Anscheinend war eingestellt das 118 Watt oder so das Maximum ist, und wenn er das Erreicht sehe ich im Intel Extreme Utility das er den Power Limit Throttle reinhaut.

In diesem Tool konnte ich dann auch genauer einstellen wie ich es haben will, und siehe da. Bei Cinebench R15 kein Drop mehr.
Bei Prime 95 kommt sofort ein Drop, den der Torture test scheint auf 160 Watt hochzugehen. Soviel werde ich beim Zocken aber niemals brauchen. Ich habe es jetzt auf 135 Watt angehoben und damit laufen auch 4.9 ghz bei 1.3 Core Voltage sauber.
 

Anhänge

  • erfgsdfgsdfgdsfgdf.PNG
    erfgsdfgsdfgdsfgdf.PNG
    40,2 KB · Aufrufe: 95
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten