• Achtung, kleine Regeländerung für User-News: Eine User-News muss Bezug zu einem IT-Thema (etwa Hardware, Software, Internet) haben. Diskussionen über Ereignisse ohne IT-Bezug sind im Unterforum Wirtschaft, Politik und Wissenschaft möglich.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Festplattenzugriff ohne CPU und Windows

Wannseesprinter

BIOS-Overclocker(in)
"Flashmate" soll den Festplattenmarkt revolutionieren. Unter dem Namen "Flashmate" versteckt sich ein Begriff, bei dem man ganz ohne das Einschalten des Rechners auf Daten und Applikationen zugreifen kann.


Oft überlegt sich jeder zwei Mal, ob extra der PC eingeschaltet werden soll, nur um ein Lied zu hören oder ein Foto zu betrachten. Im Rahmen der "User Experience" ist der Bootvorgang meist der Hemmschuh, den Rechner einzuschalten, da dieser viel Zeit in Anspruch nimmt.


Die kalifornische Firma "Silicon Storage Technology" (kurz SST) verkündet Großes: Ohne den Rechner zu starten, gar Windows beim Starten zuschauen zu müssen, soll man Problemlos Videos sehen, MP3s hören oder Fotos betrachten können.


"Flashmate" vereint Speicherriegel, Firmware, Software und Hardware in einem Subsystem, das die Festplatte eines Notebooks steuert. Die Festplatten sollen durch einen nichtflüchtigen Speicher ergänzt werden, der, laut "SST", mit dem "ReadyDrive"-Feature von Windows Vista kompatibel sein soll. Nutzer können somit per USB auf Anwendungen und Daten zugreifen, ohne die CPU auch nur anzuwärmen also beispielsweise MP3-Dateien hören. Selbst Outlook-Kontakte abfragen oder Daten auf den Rechner übertragen, soll keine Zukunftsmusik mehr sein.


Die ersten Flashmates sollen im zweiten Quartal 2008 erhältlich sein.



(Patrick Daus)

http://www.sst.com/images/main/FlashMate_Splash.jpg
Quelle

Links zum Thema:
Silicon Storage Technology's "Flashmate" (PDF-Datei)
 
Oben Unten