• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Fast neuen Gaming-Pc zusammenstellen

plsdontcry

Schraubenverwechsler(in)
da mein pc etwas in die jahre gekommen ist, möchte ich eine fast rund um erneuerung machen.

mal fix die komponenten aus der 7 jahre alten rechung kopiert

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?


CPU: AMD FX-Series FX-8320, 8x 3.5GHz
MBO: ASUS M5A99X Evo R2.0, AMD 990X, So. AM3+
GRA: AMD Radeon HD 7970, 3GB - CrossFireX - PowerColor // wurden 2018 (glaub ich?) gegen eine Power Color Red Devil RX 480 getauscht
RAM: 8GB Corsair Vengeance DDR3-1600 CL9 low, Rev S. (2x8GB = 16GB)
HDD: 1TB Seagate Barracuda 7200, SATA3 / Samsung ssd 840 evo 250 gb
PSU: 1200W BeQuiet! Dark Power Pro P10 (ja ich weiß das war total übertrieben, aber ich war jung und dumm)
FAN: Corsair Cooling Hydro Series H100i
CHA: Coolermaster CM Storm Stryker
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

derzeit nutze ich 2 LG 29UM68 / spiele laufen immer auf einem in 2560x1080 60hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

ich denke im großen und ganzen alles xD

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

MB, CPU, RAM ca im Juli / GPU, M2 SSD, (evtl) Bildschirm black friday

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

1000

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

derzeit Wolcen, Tropico 6, Total War Reihe, ab und an schnupper ich bei Star Citizen rein. im allgemeinen also ARPG, RTS und hin und wieder MMO

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

noch möchte ich meine vorhande HDD nutzen und später mehr ssd speicher kaufen

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

RGB macht spaß solange es nicht 100€ mehr kostet / system lautstärke ist irrelevant, da ich nur mit kopfhörer spiele, damit ist onboard sound auch zu vernachlässigen
MB sollte zukunftsorientiert sein. darum hab ich mich für x570 entschieden, da ich vllt in 2-3 jahren auf ryzen 7-9 und stärkere gpu gehen möchte, außerdem m.2 ssd's später im jahr

klares ziel ist stück für stück auf wqhd zu kommen, bei mir muss aber nicht alles auf ultra settings laufen.

ich hab mich jetzt etwa eine woche belesen und bin auf folgendes gekommen.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

CPU: AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed ab €'*'165,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland // 165 €

CPU-Kühler: hab infos gefunden, dass meine alte H100i nutzbar wäre, falls das bestätigt werden kann, würde ich sie behalten

Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite ab €'*'208,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI ab €'*'193,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder alternativen im 200 € +/- 20 bereich

RAM: leider hab ich da noch gar kein durchblick, empfehlungen erwünscht

Speichermedien: erstmal die alten, später dann auf M.2 aufrüsten

Grafikkarte: Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G SE ab €'*'439,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland // 450€

Netzteil: auch hier würde ich gern mein altes nutzen wenn möglich

Gehäuse: ins alte sollte alles passen, bis jetzt hats nur paar kratzer

Laufwerk: k.A.

um bildschirme mach ich mir gedanken, wenn das system mal fertig ist. UW-UXGA sollte das system ja locker schaffen xD

oc möchte ich in dem system garnicht bis sehr wenig anwenden

danke im vorraus

ps.: erster post im forum, bitte habt erbarmen. mein fachwissen ist stark veraltet oder nicht mehr vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus und Willkommen im Forum!

Da du erst im Juli kaufen möchtest, schaust du am besten 1-2 Wochen bevor es soweit ist, noch einmal hier rein.

Der Hardwaremarkt ist manchmal sehr schnelllebig, und zur Zeit schwankt die Verfügbarkeit und der Preis mancher Teile sehr stark.

Deine bisherigen Vorschläge passen aber soweit, beim CPU-Kühler musst du schauen ob Montagematerial für den Sockel AM4 dabei ist.
Falls nicht, kannst du in jedem Fall bei Corsair anfragen ob sie so etwas haben.

Beim Arbeitsspeicher würde ich 32GB (2×16GB) DDR4-3200/3600, CL16 nehmen, im Moment z.B. die G.Skill RipJaws V.

Gruß Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:

FeelsBadMan91

Kabelverknoter(in)
Hi und Wilkommen,

Wenn das Netzteil 7 Jahre alt ist würde ich aber stark davon abraten das weiter zu benutzen.
Sonst passt das soweit alles.

Grüße
 

FeelsBadMan91

Kabelverknoter(in)
Was für ein Netzteil bräuchte ich denn für das setup?

Empfehlen würde ich das Bequiet Pure Power 11 - be quiet! Pure Power 11 CM 500W ATX 2.4 ab €' '70,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Preis-Leistung is da top und 500W reichen für das geplante System aus. ca. Preis ~78€

Zum CPU Kühler, falls das mit der H100i nicht hinhaut kannst du auch ruhig den Boxed Kühler nehmen der dabei ist. Da du ja sagtest die Lautstärke stört dich nicht ist das eine Option.

RAM: Hier würde ich vorerst 2x8GB nehmen. (Bei Bedarf kannst du hier nochmal 2x8GB dazukaufen zu einem späteren Zeitpunkt um auf 32GB gesamt zu kommen).
Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMW16GX4M2C3200C16) ab €' '99,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland - die günstigste RGB Option ~99€
G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) ab €' '78,85 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland - günstigste Option ohne RGB - ~79 €



So und zum Thema Black Friday: Ich habe in den letzten Jahren keinen wirklichen Preisverfall zu anderen Aktion übers Jahr bemerkt.
Günstige Angeboten gibt es übers ganze Jahr, am Black Friday ist es nicht anders.

=)
 

FeelsBadMan91

Kabelverknoter(in)
Gar keins. Dein Netzteil kannst du weiter nutzen.
Auch wenn 1200 Watt echt an der Realität vorbei gehen. :D

Seh ich nicht so. Auch wenn man Markennetzteile locker 10 Jahre nutzen kann, hätte ich persönlich keinen Bock nach 2-3 Jahren das Netzteil auszubauen und die Kabel alle neu zu verlegen.
Deswegen lieber zu einem neuen Greifen. Das 7 Jahre alte Ding hat ausgedient.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Servus,wobei das Dark Power Pro 10 1200W seit fast acht Jahren gelistet ist, da könnte man über ein neues nachdenken.

Bei einem Freund ist vor ein paar Jahren ein Dark Power Pro 10 550W bei einem sonst neuen PC sofort kaputt gegangen. Dies kann natürlich immer passieren und ich will auf keinem Fall eine Pauschalaussage treffen!

Gruß Lordac

Die technische Basis des P10 ist exakt die gleiche wie die des E11.
Nur mit dem Unterschied, dass das P10 fetter gebaut ist, da es auch für den Single Rail Betrieb ausgelegt sein muss -- man kennt den ollen Schalter von BeQuiet.
Daher kannst du das Netzteil problemlos auch 10 Jahre lang nutzen.
Dass mal eins kaputt geht, kann überall passieren. Ich empfehle Netzteile 1x im Jahr mit geringem Luftdruck -- Luftdruck aus der Dose z.B. -- durchzublasen, damit der Staub rauskommt.
Staub ist letztendlich das, was das Netzteil langfristig zerstört. Kondensatoren, die unter einer Staubschicht liegen, kriegen keine Luft mehr ab.
 
TE
P

plsdontcry

Schraubenverwechsler(in)
Dann werd ich meins behalten. In 2-3 Jahren möchte ich ja ehh nochmal umbauen/nachrüsten, dann kommt das neue Netzteil dazu.

Leider bin ich mir beim MB noch unsicher. Mein erster Blick viel ja auf das msi Board. Jetzt hab ich aber gelesen, dass der m.2 Kühler großen grakas im weg sein kann. Das von gigabyte kostet fast das selbe und liest sich irgendwie besser. Habt ihr dafür noch ein tip?

Edit zur übersicht: Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite ab €'*'208,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI ab €'*'193,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder alternativen im 200 € +/- 20 bereich
 

FeelsBadMan91

Kabelverknoter(in)
Dann werd ich meins behalten. In 2-3 Jahren möchte ich ja ehh nochmal umbauen/nachrüsten, dann kommt das neue Netzteil dazu.

Leider bin ich mir beim MB noch unsicher. Mein erster Blick viel ja auf das msi Board. Jetzt hab ich aber gelesen, dass der m.2 Kühler großen grakas im weg sein kann. Das von gigabyte kostet fast das selbe und liest sich irgendwie besser. Habt ihr dafür noch ein tip?

Edit zur übersicht: Mainboard: Gigabyte X570 Aorus Elite ab €'*'208,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI ab €'*'193,90 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland oder alternativen im 200 € +/- 20 bereich

Also wenn dich das Gigabyte Bios nicht stört und du mit 2 Gehäuse PWM-Lüfter Steckplätzen leben kannst würde ich dir das Gigabyte empfehlen da das einfach für spätere Upgrade Ambitionen die bessere Plattform ist.
Produktvergleich Gigabyte X570 Aorus Elite, MSI MPG X570 Gaming Edge WIFI Geizhals Deutschland

Das Gigabyte MB bietet dir 2 PCI 4.0 Slots für m2 SSDs.
 
TE
P

plsdontcry

Schraubenverwechsler(in)
also ich hab nochmal das video zur corsair H100i v1.0 rausgesucht. falls jemand die gern auf seinen am4 sockel nutzen möchte, ist das laut des videos kein problem.

YouTube
bei 7:20 zeigt er wie der kühler draufpasst.
 
Oben Unten