[FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
[FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget


  1. Intel-Zusammenstellungen
  2. AMD-Zusammenstellungen
  3. Fragen & Antworten
  4. Der Games-Check (NEU!)
  5. Chronik

Diese Anleitung soll helfen, den richten PC für jedes Budget zu finden. Sie sind so konfiguriert, dass man die Beste Performance bekommt, die sich mit Übertakten nochmal sehr weit steigern lässt - kein Wunder bei dem großen OC-Potenzial was in den meisten Core 2-CPUs und aktuellen Grafikkarten steckt. Die Preisberechungen sind ohne Peripheriegeräte wie z.B. Monitor, Tastatur oder ein OS (Betriebsystem). Diese müssen - sofern nötig - seperat gekauft werden. Außerdem fehlen spezifische optische Laufwerke (DVD-Laufwerke/Brenner) und Gehäuse, da diese meist gleichwertig sind und dem eigenen Geschmack passend gekauft werden müssen. Dafür wurden jeweils noch einmal gut 100-150€ hinzugerechnet, damit der Gesamtpreis (in etwa) wieder stimmt.


Achtung! Die Preise wurden am 14. Mai aktualisiert - die zugehörigen Text sind allerdings noch alt. Diese werden spätestens im Laufe der nächsten Woche auf den neusten Stand gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Intel-Zusammenstellungen


500€
Intel Pentium Dualcore E2180 (~60€)
Gigabyte EP35-DS3 (~80€)
MDT 2GiByte DDR2-800MHz RAM (~20€)
nVidia GeForce 9800GT (~80€)
Tagan SuperRock 400W (~50€)
Samsung SpinPoint F1 320GB (~35€)


Diese Zusammenstellung bekommt man schon für etwa 500€ (ohne Versand) und sie bietet trotzdem ordentlich Spielpower, da nicht an CPU und GPU gespart wurde. Bei einem entsprechend gutem Kühler (siehe unten) werden mit dem P35-DS3 einige Übertaktungswünsche wahr werden. Natürlich ist auch hier OC vergesehen, wenn man aber nicht Übertakten will - oder nur in kleinen Maßen - reicht auch der Intel-Boxed-Kühler und man kommt nochmal billiger davon. Ebenfalls eine preiswerte Alternative als CPU-Kühler: Der Cooler Master Hyper 212! Selbst für Extremübertaktung reicht "normaler" DDR2-800-RAM, da der E2180 über einen hohen 10er Multi verfügt. Bei RAM-Teiler 1:1, FSB400 und Multiplikator 10 wären das also schon 4GHz und die sollten dann nur sehr wenige CPU mitmachen, von der Stabilität, Hitzeentwicklung und benötigter Kühlung mal zu schweigen.

Der Games-Check!
Crysis - Very High
1280x1024 - 1xAA/1xAF => 20fps
1680x1050 - 1xAA/1xAF => 15fps
1920x1200 - 1xAA/1xAF => 12fps

3DMark06
Default (1280x1024) => ~12.000 Punkte

...mehr Informationen zum Games-Check...


Alternativen
In letzter Zeit zeigt sich auch das MSI P35 Neo2-FR (~75€) als gutes Mainboard mit ordentlichen OC-Funktionen (P35-Chipsatz) und einer aufwendigen Kühllösung für alle wichtigen Komponenten auf dem Board. Allerdings sollte man sich deshalb vorher unbedingt erkundigen, ob der gewünschte CPU-Kühler auf das Board passt. Außerdem bietet das Board mit dem aktuellen BIOS keine Undervolting-Optionen - Silentfreaks, die ihre Hardware leise kühlen wollen lassen hier die Finger weg!

Wer noch 10€ mehr übrig hat, der kauft sich den E5200 (~65€) und kommt schon in der niedrigsten Preiskategorie zum Genuss der 45nm-CPUs.


650€
Intel Core 2 Duo E7400 (~105€)
Gigabyte EP35-DS3 (~80€)
A-DATA Vitesta 4GiByte DDR2-800 (~35€)
ATI Radeon HD4850 512MiByte (~95€)
Corsair VX 450W (~60€)
Samsung T166 500GB (~50€)


Für 650€ darf es dann schon etwas mehr Luxus sein, z.B. doppelter Festplattenplatz und 4GiByte Arbeitspeicher (über dessen Nutzen lässt sich streiten). Dank Intels neuem E7200 kann man auch für unter 100€ in den Genuss der 45 Nanometertechnologie kommen - allerdings nur mit halbem Cache (3MB statt 6MB bei E8x00). Allerdings ist das immer noch mehr als bei den E4x00-Prozessoren, die preislich auf der gleichen Ebene liegen.
Wer nicht so viel RAM oder HD-Kapaziät braucht, kann hier zu kleineren (und billigeren) Produkten greifen (evtl. aus der obrigen Zusammenstellung) und stattdessen eine stärke CPU, wie ein E8200 oder gar E8400 einsetzen.
Die HD4850, der aktuelle Preis-Leistungstipp aus dem Hause ATI, ist eine flotte Grafikkarte, die auch neue Spiele flüssig darstellen kann.

Der Games-Check!
Crysis - Very High
1280x1024 - 1xAA/1xAF => 25fps
1680x1050 - 1xAA/1xAF => 20fps
1920x1200 - 1xAA/1xAF => 17fps

3DMark06
Default (1280x1024) => ~13.500 Punkte

...mehr Informationen zum Games-Check...


Alternativen
Auch hier bietet sich wieder das MSI P35 Neo2-FR als Alternative an. Oder auch das Abit IP35-E, welches für einen besonders niedrigen Preis erhältlich ist.

Falls man lieber noch auf 2GiByte Arbeitsspeicher setzt (mehr unten) kann man auch zu den günstigen DDR2-800-Modulen von Corsair greifen.

Wer nicht so einen hohen Multiplikator braucht, kann auch zu einem C2D E7200 greifen. Der ist in 45nm gefertigt und somit stormsparender und kühler.

Eine kühlere Alternative, die aktuell auch weniger Strom verbraucht (mehr dazu unten), ist die GeForce 8800GT für 100€ - natürlich mit 512MiByte. Alles andere ist Käse. :ugly:


800€
Intel Core 2 Duo E8400 (~135€)/Intel Core 2 Quad Q8300 (~160€)
ASUS P5Q Pro (~105€)
Corsair 4GB XMS2 DDR2-800MHz RAM (~40€)
ATI Radeon HD4870 512MiByte (~130€)
Enermax PRO82+ 425W (~50€)
Samsung F1 750GB (~60€)
Creative X-Fi XtremeGamer (~55€)


Eine weitere Steigerung der Grundkomponenten ist schon an dieser Stelle kaum noch möglich. Mit dem schnellen E8400-Dualcore, der sich leicht jenseits der eigentlich vorgeschriebenen 3GHz takten lässt, kann eigentlich jedes Spiel schnell genug angezeigt werden. Auch die HD4870 ist ohne Zweifel eine extrem schnelle Single-GPU-Karte.

Viel mehr steigern wie hier mit einer Soundkarte und P45-Board die Qualität und Übertaktbarkeit des gesamten Systems.

Der Games-Check!
Crysis - Very High
1280x1024 - 1xAA/1xAF => 30fps
1680x1050 - 1xAA/1xAF => 25fps
1920x1200 - 1xAA/1xAF => 20fps

3DMark06
Default (1280x1024) => ~16.000 Punkte

...mehr Informationen zum Games-Check...


Alternativen
Im tieferen Preissegement lässt sich ruhig der P45-Chipsatz empfehlen, der für OC genauso geeignet ist wie X38/X48-Boards (meist sogar besser!). Nur bei Multi-GPU sollte man aufgrund der PCIe-Lanes-Verteilung doch lieber zum X38/X48-Chipsatz greifen! Für 800€ empfiehlt sich nur eine Grafikkarte, daher die reicht ein preisgünstiges P45-Board, wie zum Beispiel das Biostar TPower P45 (~120€).

Immer noch schnell, durch ATIs HD4000er-Serie aber stark unter Druck: Die GeForce 8800GTS 512MiByte (G92) für 140€.

Wer keinen Wert auf hochwertigen Surroundsound legt lässt die X-Fi einfach weg und nimmt den Onboardsound.



1000€
Intel Core 2 Duo E8500 (~160€)/Intel Core 2 Quad Q9550 (~235€)
ASUS P5Q Deluxe (~145€)
Corsair 4GB XMS2 DDR2-800MHz RAM (~40€)
ATI Radeon HD4870 512MiByte (~130€)
bequiet! Dark Power 450W (~70€)
Samsung F1 1000GB (~70€)
Creative X-Fi XtremeGamer (~115€)


Das System für 1000€ bietet nicht viel mehr Gaming-Power als der für 800€. Der E8500 hat lediglich einen um 0,5 höheren Multiplikator und bei der Grafikkarte tut sich nichts. Genauso wenig tut sich beim Games-Check. Dafür haben wir in diesem System die mehr Festplattenkapazität und ein komfortables Netzteil mit modularem Kabelmanagment.

Der Quadcore-Prozessor ist wieder optional und verspricht in aktuellen Spielen kaum Vorteile. Nur wer zukunftssicher einkaufen will kann sich für den Q9550 entscheiden.

Der Games-Check!
Crysis - Very High
1280x1024 - 1xAA/1xAF => 30fps
1680x1050 - 1xAA/1xAF => 25fps
1920x1200 - 1xAA/1xAF => 20fps

3DMark06
Default (1280x1024) => ~16.000 Punkte

...mehr Informationen zum Games-Check...


Alternativen
Für 1000€ ist ein X38-Board schon fast Pflicht. Andere wären: Das ASUS Maximus Formula oder das ASUS P5E

Die GTX260 (~200€) ist im Preis mit der HD4870 gleichauf und die Leistung ist je nach Spiel noch etwas besser.

ATI hat zur den beiden HD48x0-Karten auch jeweils eine 1GB-Version herausgebracht. Beide profitieren in 1280x1024 und 1680x1050 nicht wirklich vom zusätzlichen Speicher und nur die HD4870 kann sich in der Auflösung 1920x1200 in manchen Spielen absetzen. Um die Entscheidung zu erleichtern gibt es noch einen interessanten Artikel: Wie viel Grafikspeicher braucht man (ComputerBase.de)!



Enthusiast
Intel Core i7-965 EE (~890€)
ASUS Rampage II Extreme (~295€)
OCZ Reaper HPC Edition 4GB DDR3-1800 (~80€)
nVidia GeForce GTX285 (x2) (~550€)
bequiet! DarkPowerPro P7 750W (~130€)
Samsung SSD PB22-J 128GB (~290€) & Western Digital 750GB (x2) (~230€)
Creative X-Fi Titanium Fatal1ty Champion (~150€)


Auu, ja! Das Beste vom Besten. Da kommt der FAQ-Schreiber doch gleich ins Grübeln, warum er sich das nicht leisten kann. Egal...


Der Games-Check!
Crysis - Very High
1280x1024 - 1xAA/1xAF => 60fps
1680x1050 - 1xAA/1xAF => 50fps
1920x1200 - 1xAA/1xAF => 40fps

3DMark06
Default (1280x1024) => ~30.000 Punkte

...mehr Informationen zum Games-Check...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Fragen & Antworten


"Warum kein SLI/CF?"

Bis etwa 900€ sollte man eigentlich auf SLI oder Crossfire (sprich Multi-GPU-Lösungen) verzichten. Der Grund liegt auf der Hand. Die Nachteile überweigen gegenüber den Vorteilen.

Nachteile CF/SLI:
- höherer Stromverbrauch
- hoher Preis
- schlechte Skalierung (meist +50% bis +70%, manchmal aber sogar -10%)
- viele PCI(e)-Slots werden von den Grafikkarten verdeckt (sehr schlimm bei Dualslotkühlern)
- größere Abwärme (somit lautere Lüfter)
- evtl. neues Netzteil mit entsprechend vielen PCIe-Steckern nötig oder ausreichender Leistung
- evtl. Mikroruckler

Nachteile SLI:
- kein Multi-Monitoring
- man benötigt ein nForce-Board (optimaler Weise 680i/780i wegen den Lanes)

Wer also viel Leistung will kauft sich besser eine, schnelle Karte. So ist man zum Beispiel mit einer HD4870 besser bedient als mit zwei 8800GT, weil man eben die Nachteile da oben umgeht.


"Ich kaufe mir jetzt eine Grafikkarte und wenn dann die Leistung mal nicht mehr reicht noch eine."

Ganz großer Fehler, denn wenn man sich die zweite Grafikkarte kaufen will gibt es längst neue Grafikgenerationen, die billiger, schneller und kühler sind. (siehe "ATIs Sprung" von der HD2000er-Serie zur HD3000er).
Dann sollte man lieber die alte Karte verkaufen und eine einzelne der neuen Generation kaufen.

"OEM-PCs haben bei dem gleichen Preis oft einen schnelleren Prozessor. Sollte ich dann nicht besser einen OEM-PC kaufen?

Nein! Denn zwar wird beim Prozessor oft geklotzt, die Grafikkarte kommt in der Regel aber zu kurz.
So werden zwar dann Quadcore-Prozessoren verbaut - bei der Grafikkarte dann aber meist eine 8400GS, HD2400 oder gar Onboardgrafik und die sind in aktuellen Spielen stehend lahm. Dann lieber einen günstigen E4400, dafür aber mit einer 8800GT/HD3870. Die FPS-Zahl in Spielen (z.B.: Crysis) würde sich fast um ein fünffaches verbessern!
Der Grund warum das gemacht wird ist einfach die Marketingstrategie.
Bei Prozessoren gibt es zwei Werte mit denen man werben kann.
CPU-Takt und Anzahl Kerne!
Beispiel:
Ultraschneller Quadcore-Prozessor von Intel mit 2,4GHz.
Jeder Profi weiß: Das kann nur der Q6600 sein. ;)

Bei Grafikkarten sind das "nur" die unterstützten DX-Modelle und die Ausgänge.
Wenn man in ein Flyer schaut stehen da meist diese Sätze:
Kristallklare Grafik durch DirectX 10-Grafikkarte mit HDMI-Ausgang.
Das kann so ziemlich jede Grafikkarte aus nVidias GeForce 8/9-Reihen. Also von 8400GS bis 9800GTX. Und die haben einen "kleinen" Unterschied in Hinsicht auf die Leistung. :ugly:

Worte wie "schnell", "kristallklar" oder "neu" lösen beim Menschen ein Gefühl der Gier aus, vorallem wenn der Preis niedrig ist. Wie vielleicht einige schon gehört haben gibt es bei uns ein sog. "Belohnungszentrum". Dieses wird bei solchen Angeboten aktiviert. Beim Anblick hübscher Frauen übrigens auch. :D

Bei den Prozessoren geht das halt nicht so einfach und deshalb sparen die Händler am Rest!


"2 GiByte oder 4GiByte Arbeitsspeicher?"

Generell hängt das natürlich vom Typ ab. Wenn man Vista samt SP1 nutzt kann man ruhig 4GiByte kaufen, da Vista mehr Speicher sehr gut nutzt und die Speicherpreise für DDR2 im Moment wirklich im Keller sind. Bei XP (32bit) sieht es schon anders aus. Wer kauft sich 4GiByte, von denen am Ende nur etwa 3/4 nutzbar sind. Hier würde ich doch eher zu 2GiByte raten, vorallem weil XP den gewonnen Speicher nicht nutzt.


"Warum sollte eine CPU immer als Boxed-Variante gekauft werden?"

Die Tray-Varianten sind meist nur 5 billiger und haben keinen Intel-Boxed-Kühler mitgeliefert. Man sollte trotzdem zur Boxed-Variante greifen, auch wenn man den Intel-Boxed-Kühler nicht verwenden wird. Denn man bekommt hier eine verlängerte Garantie (von einem auf drei Jahre), einen Ersatzkühler und eine garantiert neue CPU (nicht zuvor retour gegangene CPUs wie teils bei Tray).
Außerdem bekommt man bei Boxed einen stylischen "Intel Core 2"-Aufkleber :).


Zum Thema Overclocking:
Manchmal kommen Fragen bzw. Sätze wie "Komme ich mit meinem E6xxx auf 3,2GHz" oder "wie weit kann ich meinen Q6xxx übertakten?".
Die Antwort ist einfach: Ausprobieren. Die Prozessoren sind nicht dafür gebaut, dass man Sie übertaktet. Einen garantierten Wert gibt es nicht, man muss - wie gesagt - ausprobieren.

Unten gibt es noch einen Link zu einem gut gemachten How-To, wie man Intel CPUs übertakten kann. ;)


"Alternativen: Netzteil"

Für das Netzteil sollte man immer nachrechnen.
So verbraucht der 800€-PC etwa 250Watt. In unübertaktetem (!) Zustand wäre also ein 350W Netzteil ausreichend. Für das Übertakten muss dann aber ein größeres Netzteil her. Das übertakten von CPU und GPU "zieht" noch mal etwa 100-150Watt mehr aus der Steckdose und hier empfiehlt sich dann ein 500Watt Netzteil - einer Markenfirma. Der "No-Name-Elektro-Schrott" für 20€ taugt meist nicht sehr viel und ganz ehrlich: Wer will seine teuren Komponenten mit Chinastrom quälen?
Alternativen zu den oben genannten bequiet's wären also ein Enermax MODU82+ 525W oder auch ein Corsiar HX 520W.
Ambitionierte Kabelverleger nehmen ein moduales Netzteil, d.h. das unnötige Kabel einen nicht angeschlossen werden und somit nicht im Gehäuse verstaut werden müssen. Allerdings kostet dieses Feature und sollte meiner Meinung nach kein Hauptkaufgrund sein.

"Welchen CPU-Kühler sollte ich alternativ nehmen?"

Es gibt einige Alternativen, die man nicht verallgemeinern kann.! Achtung !
Nicht alle Kühllösungen passen auf jedes Mainboard bzw. in jedes Gehäuse.
Vorher sollte man sich informieren in z.B. Forumthreads (Sammelthreads), den Herstellerseiten oder in Online-Diensten wie sysProfile.de!

Bei Kühlern wie dem Noctua NH-U12P oder dem Thermalright IFX-14 werden normale 120mm-Lüfter montiert, die also nach eigenem Interesse gekauft werden können. Da hat man wieder die Wahl zwischen Silent und Performance.

Bei extremen OC-Vorhaben sollte jeder auch eine Wasserkühlung in Erwägung ziehen. Hier sollte man darüber nachdenken, die Northbridge und vielleicht sogar den Arbeitsspeicher mit in den Wasserkreislauf einzuschließen. Beachtet allerdings, dass eine Wasserkühlung - die auch besser sein soll als eine Luftkühlung - sich mit mindestens 200€ noch mal einen deutlichen Happen aus eurem Geldbeutel genehmigt.

Preisstand: 2008/09/30

Das könnte euch noch interessieren...

Hier im Forum gibt es viele Leute die Reviews, Sammelthreads, Howtos oder Test machen. Die besten werden hier verlinkt:

[VGA] Die beste Grafikkarte für jedes Budget von y33H@
[Cooling] Der richtige VGA-Kühler für jede Karte von y33H@
[How-To] Intel Core 2 Duo/Quad Overclocking von $Lil Phil$
[Test] Der große "2 Kern vs. 4 Kern" Test von xTc


Der Games-Check ist eine kurze Informationsmöglichkeit für die Leistungsfähigkeit des Systems mit Übertakten. Die meisten FPS-Werte wurden von Computerbase.de genommen. Andere wiederum von PCGH.de oder aus eigener Erfahrung.

Die Werte spiegeln nicht (!) eine garantierte Framerate wieder und ich gewähre nicht die Korrektheit der angegebenen Werte!



2009/05/14 - v2.05 - Preise upgedatet, nicht mehr erhältliche Artikel ausgetauscht!
2008/12/13 - v2.04 - Preise upgedatet!
2008/10/08 - v2.03 - Name beim Mainboard "Enthusiast" Intel ausgebessert (Danke @ diedudelsack)!
2008/10/05 - v2.02 - Missverständnis zwischen xTc und mir, HD4870 1GB ersetzt HD4870 512MB bei "Enthusiast" AMD!
2008/10/05 - v2.01 - Netzteil bei 800€ Intel ausgetauscht (Danke @ Pokerclock), "Enthusiast" AMD überarbeitet!
2008/09/29 - v2.00 - Alle Zusammenstellungen komplett überarbeitet (Danke @ xTc), "Games-Check" hinzugefügt, Anker zum Start hinzugefügt!
2008/09/20 - v1.30 - Neue Ankerfunktionen wurden hinzugefügt! (Danke @ Klutten)
2008/07/18 - v1.21 - "Warum kein SLI" neu gegliedert, Netzteilalternativen hinzugefügt!
2008/07/14 - v1.20 - Diverse Verbesserungen am Satzbau, Neue Informationen im gesamten "Fragen&Antworten"-Teil, Preise aktualisiert, HD4870 hinzugefügt!
2008/06/20 - v1.13 - SLI aktualisiert, Eurozeichen (durch Serverwechsel verloren gegangen) wieder eingefügt!
2008/06/08 - v1.12 - Quadcore als Alternative ergänzt!
2008/05/20 - v1.11 - Fehlerhaften Link verbessert, E7200 bei 800 als Alternative.
2008/05/19 - v1.10 - Preise aktualisiert, Alternativen hinzugefügt, fehlerhafte Links verbessert, AMD-Zusammenstellungen hinzugefügt.
2008/04/04 - v1.01 - Kleinere Darstellungsfehler behoben, 9800GX2 durch zwei 8800GTX ersetzt.
2008/04/04 - v1.00 - Erste Version online!
 
Zuletzt bearbeitet:

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Alles selbst entworfen oder hier mal reingeschaut ;)

Ich würde bei 1000 eine G80-GTX und bei Enthusiast zwei G80-GTX nehmen; bei letzterem muss was fetteres her als ein armseliger Q9450^^. Wer Geld für so ein Sys hat, kauft/besitzt doch eh einen 22er und da gehen die G92er unter. Bei den teureren Systemen auf jeden Fall ein Enermax Modu82+/Pro82+ und keine Be Quiet.

Sonst gefällts mir.

cYa
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Wirklich sehr interessant, jetzt kann man ma schnell die o.g. Systeme durchforsten und gucken was man selber braucht um aktuell zu bleiben.

Gruß
 

moonrail

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Bei den teureren Systemen auf jeden Fall ein Enermax Modu82+/Pro82+ und keine Be Quiet.
Ist das Enermax Modu82+ 525W denn so viel besser, als das Be quiet Dark Power P7 550W? Muss nämlich bald ein neues anschaffen...

@ <--@ndré-->

Schön durchdacht, dadurch wird es vielen einfacher gemacht und verschafft ihnen einen Überblick. :daumen:
 
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

[...]bei letzterem muss was fetteres her als ein armseliger Q9450[...]

Wer noch mehr übertakten will, der kann auch einen "Core 2 Extreme"-Prozessor nehmen, diese haben einen freien Multiplikator und sind somit für Overclocking bis an die Grenzen geeignet.


Ich weiß selber, dass es bessere CPUs gibt, aber vom Preis-Leistungsverhältnis ist ein QX9xxx eine Unverschämtheit, im Vergleich mit dem Q9450 versteht sich. Das bisschen mehr Leistung ist mit dem fast fünffachen Preis nicht akzeptabel.

Zum Thema be quiet: Jeder kann selbst entscheiden welches er kaufen will und da kann man sich dann weiter informieren. Du kannst auch ein 2000 Watt Netzteil nehmen. Bringen tut das nicht wirklich was.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Die Idee ist gut.
Du must das aber noch ein bißchen variabel machen, sprich bei CPU und Graka vernünftige Alternativen nach oben sowie nach Unten nennen. Zudem wäre eine HD3870 auch als Alternavie interessant oder eine 9600GT zumindest in der untersten Preisregion.
Weil nicht jeder braucht 88GT Power, zumal die ja doch einiges mehr an Stromschluckt als HD & Co.

konkrete Verbesserungsvorschläge von mir:

Die Kategorien 500 und 650 :
das Biostar TP35D2-A7 anstatt P35-DS3 da spart man nochmal 10.

Zur 500 Kategorie:
Da die E2xx0 CPUs ab ca 3,4 GHz anfangen zu mauern wäre der E2160 eine günstigere Alternative (wenn auch nicht viel) ich würde den als Standard CPU machen und den 2140 als möglichen Downgrade und den E2180 als Upgrade.

Zur 650 Kategorie
der Corsair (du hast immer noch den MDT verlinkt ;) ) ist völlig überteuert A-Data oder MDT reichen dicke und kosten ca 20 weniger, zumal die CPU eh die 400MHz FSB nicht schaffen wird.
Der E4500 wäre finde ich auch hier die günstigere Variante als der E4600, da beide unter OC ca. gleich hoch kommen zudem ist er 10 billiger.
Mit diesen gesparten Geld für CPU, Speicher und Mainboard könnte man sich anstatt der 8800GT eine 8800GTS kaufen.
Ich würde auch in dieser Kategorie noch als alternative die 3870, als downgrade die 9600GT und als Upgrade die 8800GTS einbauen.

Zu den 800 und 1000 Kategorien:
Der Speicher ist nciht so dolle. Um ordendlich eine FSB 333 CPU übertakten zu können reicht der (überteuerte) Corsair nicht aus. Dazu ist dann DDR2-1000 oder 1066 am besten geeignet und zudem nicht viel teurer und dazu garantierte DDR1000/1066.
Und vieleicht als HDD Alternative die Samsung Spinpoint F1 für ca 130.

Ansonsten passt alles soweit, nice work :)

MFG
 
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Gut, ich schau mal wie die Zeit reicht. Vielleicht füge ich dann noch je ein paar Alternativen hinzu. Zunächst sollte es aber erstmal so übersichtlich wie möglich sein.
 
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Keine Angst, sie kommt rein wenn ich das nächste mal update.
Ich habe jetzt schon mal versucht jeweils Alternativen zu finden, bis das ganze aber auch passt kann es noch was dauern. Habe im Moment eh etwas wenig Zeit.
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

mhm, ne, weil ich hab a bisl zu viele alternativen rein, und a bisl konfus..solange du dich auskennst....
und als High-end halt nur das GA-MA790FX-DS5 + eine alternative...
 

Max3l

Schraubenverwechsler(in)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Könntest du eventuell den Guide mal updaten? Es hat sich ja in der letzten Zeit so einiges getan, vorallem im Bezug auf Grafikkarten.

Ansonsten ist es echt ein klasse Guide; schön das einige User so etwas den Anderen zur Verfügung stellen :daumen:
 
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Ja, im Moment durchsuche ich noch die PCGH-Tests für die Alternativen mit Begründungen. Aber ich finde, dass die Grafikkartenzusammenstellungen so gut sind. Denn von Kreationen ala 9800GX2 halte ich - nicht zuletzt wegen dem hohen Preis - nicht viel.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Ich finde die GPUs auch ok - Preise solltest du aber mal aktualisieren ;)

cYa
 

devon

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

ÄM Striker II Extreme für 200 (mindestens 280) und dann dazu noch DDR2 RAM ungut das Board hat nur DDR3
 
TE
TE
<--@ndré-->

<--@ndré-->

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Sry, sollte natürlich das Striker II Formula sein. ;)

/edit: So, die Version 1.10 ist jetzt da (so hab ich sie einfach mal getauft). Eingefügt wurden Alternativen und die Preise aktualisiert sowie die Verbesserung einiger Fehler (vorallem in der Verlinkung).

Kommentare?

Ach ja, wer Fehler entdeckt, immer her damit ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Max3l

Schraubenverwechsler(in)
AW: [FAQ] Die beste PC-Zusammenstellung für jedes Budget

Ich sehe du hast deinen kleinen Guide aktualisiert :devil:

Nun ist er sogut wie perfekt meiner Meinung nach. Hast bestimmt lange daran gesessen (bestimmt auch an der Aktualisierung) :daumen:
 
Oben Unten