• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Externe Festplatte in FAT32 formatieren

Bier

Software-Overclocker(in)
Guten Tag zusammen!
Ich würd meine externe Festplatte (momentan NTFS) gerne zu FAT32 formatieren, damit ich sie an meinen DVD-Player anschließen kann.
Leider kann ich unter Windows nur exFAT auswählen, was mein DVD-Player aber leider nicht nimmt. Gibt es ein kostenlosen Tool was ihr empfehlen könntet?
Gruß, Bier.
 

mattinator

Volt-Modder(in)
Lade Dir 'ne Linux-Live-CD (z.B. Knoppix), damit ist das kein Problem. Allerdings seltsam, dass Windows 7 kein FAT32 können soll.
 
TE
Bier

Bier

Software-Overclocker(in)
Bei meiner internen Festplatte kann ich nur NTFS auswählen. Naja ich glaub ich hab sogar noch so eine CD aus ner PCGHX Printausgabe. Ich werds mal versuchen, danke:daumen:
 
TE
Bier

Bier

Software-Overclocker(in)
1 Tb, aber ich hab ne 50 Gb Partition erstellt und diese jetzt in FAT32 mit Knoppix formatiert. Der Rest ist noch NTFS. Hab die kleine Partition nur für Musik am DVD-Player. Dann brauch ich nicht immer DVD's brennen wenn ich über den Player Musik hören will (Gartenparty oder so, dann braucht man nicht gleich den ganzen PC mit rausschleppen ;)).
 
Zuletzt bearbeitet:

NCphalon

PCGH-Community-Veteran(in)
Doch, FAT32 geht bis 8 TiB, allerdings dürfen einzelne Dateien nur max. 4 GiB groß sein, was em Kumpel von mir zum Verhältnis wurde als er sich en par größere Dateien auf seine FAT32 formatierte Platte ziehen wollte^^
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Nächster Nachteil ist, dass man 32KB Clustergröße hat. Bei kleinen Dateien sind dann mal ruckzuck 50% des Platzes verwender, ohne auch nur annähernd soviele Daten zu haben.
 
TE
Bier

Bier

Software-Overclocker(in)
dann teile die platte müßte doch gehn

1 Tb, aber ich hab ne 50 Gb Partition erstellt und diese jetzt in FAT32 mit Knoppix formatiert. Der Rest ist noch NTFS. Hab die kleine Partition nur für Musik am DVD-Player. Dann brauch ich nicht immer DVD's brennen wenn ich über den Player Musik hören will (Gartenparty oder so, dann braucht man nicht gleich den ganzen PC mit rausschleppen ;)).

Hab ich doch schon längst erledigt :P
 

OctoCore

Lötkolbengott/-göttin
Wie groß FAT32 sein kein, spielt keine Rolle... ein aktuelles Windows formatiert sie einfach nur bis zu einer gewissen Grenze. ;) Nomen est omen - bei 32GB ist seit XP Schluss mit lustig.
 

der_knoben

Lötkolbengott/-göttin
Ja, das ist richtig, dass andere Programme das können. Windows selbst hört aber bei 32GB auf. Problem ist einfach, dass die Clustergröße steigen muss bei größerer Partition, dadurch verliert man aber im Schnitt relativ schnell Speicherplatz, ohne wirklich viele Dateien drauf zu haben. Eine normale datei mit 4KB Größe verbraucht dann bis zu 32KB. Das ist das 8fache.
 

Dragonix

Freizeitschrauber(in)
Ja, das ist richtig, dass andere Programme das können. Windows selbst hört aber bei 32GB auf. Problem ist einfach, dass die Clustergröße steigen muss bei größerer Partition, dadurch verliert man aber im Schnitt relativ schnell Speicherplatz, ohne wirklich viele Dateien drauf zu haben. Eine normale datei mit 4KB Größe verbraucht dann bis zu 32KB. Das ist das 8fache.

Nur so aus Interesse: Das fällt aber nur bei kleinen Dateien in's Gewicht, oder? Wenn ich da nur 4gb Dateien draufklatsch hält sich der Verlust in grenzen, oder?
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Nur so aus Interesse: Das fällt aber nur bei kleinen Dateien in's Gewicht, oder? Wenn ich da nur 4gb Dateien draufklatsch hält sich der Verlust in grenzen, oder?

Genau. Für eine Multimediaplatte ist das vollkommen wurscht (und alle anderen kann man ja feiner unterteilen).

Bei heutigen Datei- und Laufwerksgrößen eigentlich auch für andere. Denn auch wenn man pro 1 kB Datei 3 kB verschwendet (1 TB in Fat32 = 4 kB Cluster. Übrigens genau die Größe, die moderne große Festplatten ohnehin Hardwareseitig durchsetzen...), müsste man schon rund 350.000.000 dieser Dateien haben, ehe man dadurch auch nur ein Promill an Speicherplatz verliert
ruyven_macaran-albums-alte-pcgh-smilies-274-picture1887-schnarch.gif

P.S.:
Bei mir haben sich win98 und gparted zur Erstellung großer FAT32-Partitionen bewährt.
 
Oben Unten