• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

EVGA Supernova 1300 GT: Neues Oberklasse-Netzteil mit limitiertem RTX-Kabel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu EVGA Supernova 1300 GT: Neues Oberklasse-Netzteil mit limitiertem RTX-Kabel

EVGA erweitert seine Supernova-GT-Reihe um ein neues Modell mit 1.300 Watt und 80 Plus Gold, das nur für begrenzte Zeit ein 12-Pin-Stromkabel mit sich bringt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: EVGA Supernova 1300 GT: Neues Oberklasse-Netzteil mit limitiertem RTX-Kabel
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Ich hatte mal ein Sharkoon-Netzteil, daß mir damals in meiner Studentenbude mal den FI hat kommen lassen, was ich allerdings bis zu dem Zeitpunkt, wo ich den FI wieder einschalten wollte, nicht wußte. Zufällig blickte ich genau im Moment des Einschaltens in Richtung meines PCs, als sich das Netzteil mit einem Knall und ordentlichen Lichtblitz verabschiedete... halt wie ein richtiger Chinaböller, wobei das Ding garnicht so billig war. Man kann sich vorstellen, wie ich mich in dem Moment gefühlt habe, als ich den Lichtblitz in meinem PC sah. Man kann es mit Panik umschreiben.

Gottseidank hat das Ding sekundärseitig keinen Schaden angerichtet, wie ich später festgestellt habe.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde einen Teufel tun, mir ein Netzteil einzubauen, das mit 100%iger Sicherheit in China gefertig wird und auch noch Supernova heißt... :hmm:
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich würde einen Teufel tun, mir ein Netzteil einzubauen, das mit 100%iger Sicherheit in China gefertig wird und auch noch Supernova heißt... :hmm:
Dann darfst du keine Netzteile mehr kaufen. So ziemlich alle werden in China gefertigt 😂

1300W auf Singlerail und für das Schweißgerät wollen sie noch 40€ extra für die Spezialnvidia-elektrode?
Habe hier auch 1250W auf einer Rail. Nichts wovor man Angst oder Bedenken haben sollte.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Habe hier auch 1250W auf einer Rail. Nichts wovor man Angst oder Bedenken haben sollte.
Es sei denn man hat mal irgendwo nen Kurzschluss dessen Widerstand zwar so hoch ist dass die SCP nicht auslöst aber so niedrig dass die Kiste anfängt zu brennen weil das Netzteil kein problem hat, 100A durch ein einzelnes Kabel zu drücken.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Kann jeder sehen wie er will und ja natürlich ist sowas sehr selten aber persönlich würde ich bei derart leistungsfähigen Geräten wenigstens mal 2 Schienen haben wollen (bei "normalen" NTs im Bereich bis 600W rum ist SR weniger tragisch).
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde einen Teufel tun, mir ein Netzteil einzubauen, das mit 100%iger Sicherheit in China gefertig wird und auch noch Supernova heißt... :hmm:

Irgendein Netzteilhersteller (weiß leider nichtmehr welcher) hat man eine Sonderserie aufgelegt, die in Japan gefertigt wurde. Tolles Teil, nur mit 1000$ ein wenig teuer. Eventuell bekommst du ja noch eines, sonst sehe ich da schwarz.


Kann jeder sehen wie er will und ja natürlich ist sowas sehr selten aber persönlich würde ich bei derart leistungsfähigen Geräten wenigstens mal 2 Schienen haben wollen (bei "normalen" NTs im Bereich bis 600W rum ist SR weniger tragisch).

Ich persönlich würde dann eher darauf achten ein Metallgehäuse zu verwenden und dies geschlossen zu halten. Brennbare Sachen sollte man natürlich von den Luftauslässen fernhalten, egal ob Singlerail oder nicht.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Es sei denn man hat mal irgendwo nen Kurzschluss dessen Widerstand zwar so hoch ist dass die SCP nicht auslöst aber so niedrig dass die Kiste anfängt zu brennen weil das Netzteil kein problem hat, 100A durch ein einzelnes Kabel zu drücken.
Ist mal wieder typische Panikmache. Um so ein dünnes Kabel wie in dem uralten Video oder von mir aus auch ein SATA-Kabel zum Schmoren zu bringen, braucht es keine 100A. Da reichen die typischen ~20A eines Multi-Rail NTs in der 600-800W Klasse bereits mehr als aus.

Die Angst vor Single-Rail ist absolut unbegründet, es werden sämtliche Sicherheitsstandards mehr als erfüllt.
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Dann darfst du keine Netzteile mehr kaufen. So ziemlich alle werden in China gefertigt 😂


Habe hier auch 1250W auf einer Rail. Nichts wovor man Angst oder Bedenken haben sollte.


Also die Leute die in diesem Fachbereichen Arbeiten , und schon mal live dabei waren wenn es mit ca. 12 V und 100 Ampere einen Kurzschluss gibt , würden dir da zu Recht wiedersprechen :schief:

Feuerwehr Leute könnten den ein oder anderen Ahnungslosen hier im Forum schon aufklären , sofern er nicht komplett Ignorant , oder Beratungsresistent ist :rollen:


Vieles wird in China hergestellt , unterscheiden würde ich ob,s Auftragsfertiger mit Qualitätskontrolle von zb EVGA sind oder der Raub Kopierte Schrott den die Chinesen in Eigenregie herstellen :devil:
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Also die Leute die in diesem Fachbereichen Arbeiten , und schon mal live dabei waren wenn es mit ca. 12 V und 100 Ampere einen Kurzschluss gibt , würden dir da zu Recht wiedersprechen
So ist es.
Aber ich hab absichtlich schon geschrieben dass das jeder für sich entscheiden muss da von vorneherein klar war dass bei diesem Thema die Leute (seit 10+ Jahren) beratungsresistent sind.
Ich lege alle Komponenten (Kabel, Rails, Sicherungen usw.) so aus dass selbst im worst case niemals ein Kabel- oder Steckerbrand entstehen kann - und verlasse mich dabei nicht blind ausschließlich auf irgendwelche Sicherheitsstandards die es beispielsweise nicht geschafft haben verschmorte Stromstecker an RTX-Karten zu verhindern (igor hat da hübsche Bildchen).
Wer dagegen davon überzeugt ist dass das Unsinn ist und sich bereitwillig ein System baut das im Zweifel 100A durch ein Kabel ballert ohne mit der Wimper zu zucken darf das natürlich gerne tun - ich will und muss da niemanden überzeugen. ;-)
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Eine bekannte Serie wird halt um ein weiteres Modell ergänzt... :ka:
...da gibt es wenig zu zu sagen, außer, dass ich die Bezeichnung "Oberklasse" als nicht treffend empfinde.

Bzgl. des 12-Pins: Joah, irgendwie muss man sowas dann halt auch promoten. Generell ist natürlich spannend, wie es in den nächsten Jahren mit den Stromsteckern weitergehen wird. Bislang gibt es den Anschluss ja ausschließ bei Nvidia und ausschließlich auf FEs, das stimmt mich bislang skeptisch, dass sich dieser 12-Pin durchsetzen wird.
Irgendein Netzteilhersteller (weiß leider nichtmehr welcher) hat man eine Sonderserie aufgelegt, die in Japan gefertigt wurde. Tolles Teil, nur mit 1000$ ein wenig teuer. Eventuell bekommst du ja noch eines, sonst sehe ich da schwarz.
Cooler Master, das Produkt hatte dann Made In Japan im Namen, abgekürzt als MIJ.
Vieles daran war sehr gut, aber es war dennoch nicht perfekt genug, um dem Anspruch gerecht zu werden.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Die Angst vor Single-Rail ist absolut unbegründet, es werden sämtliche Sicherheitsstandards mehr als erfüllt.
Es spielt keine Rolle ob du die 100 Ampere durch ein Sata oder PCIe oder EPS Stecker schickst, alles davon erhitzt sich und die Brandgefahr ist vorhanden.
Du kannst das ja gerne weiter ignorieren, aber die Physik lässt sich nicht überlisten.
 

micha1006

PC-Selbstbauer(in)
Irgendwie verstehe ich EVGA nicht das man selbst bei den Hochleistung-Netzteilen nicht Platin o. Titanium-Zertifizierung anbietet!?
Hat man es nicht nötig oder hält man die Strom-Ersparnis gegenüber dem Kostenaufwand für die Entwicklung für zu gering?

Auch dieses ständige Streiterei in Sachen Single-Rail vs. Multi-Rail nervt.
Meiner Meinung nach sollte man sich halt keinen Chinaböller kaufen, ganz egal ob Multi.-oder Single-Rail. Auch ein Multi-Rail kann abfackeln wenn es minderwertig verarbeitet ist und nicht alle Schutzschaltungen vorhanden sind. Ich persönlich nutze ein Seasonic Prime TX-750, das ist bekanntlich ein Single-Rail, trotzdem mache ich mir da keine Sorgen, weil das NT erstklassig verarbeitet wurde, aber solche NTs sind natürlich nicht ganz so billig. Mittlerweile nutze ich seit über 20 Jahren Single-Rail NTs und hatte nie Probleme damit, hab allerdings auch immer zu Referenz-Netzteilen gegriffen und habe sie auch spätestens nach 6-7 Jahren gegen ein neues Model ersetzt. Ich würde gerne mal eine Brandstatistik sehen von PCs, wo ein hochwertiges Single-Rail Netzteil der Auslöser war! In den USA sind bspw. Multi-Rail Netzteile nahezu kaum verbreitet, sind die Amis jetzt alle Risikofreudig?
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Ach, das ist ein Netzteil? Für die neue GTX 4000 + Alder Lake? hahahahhaahha
Dachte echt jetzt, das sei eine "neue" Grafikkarte von NVidia, um eine alte Fertigungslinie als Überbrückung wieder in Betrieb nehmen zu können....<hüstel>
 

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Als 3dfx damals mit einem Netzteil extra für Grafikkarten ankam wurden sie noch müde belächelt und heute?
Bin dafür die Netzteile in VodooVolt umzubennen!
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Also die Leute die in diesem Fachbereichen Arbeiten , und schon mal live dabei waren wenn es mit ca. 12 V und 100 Ampere einen Kurzschluss gibt , würden dir da zu Recht wiedersprechen :schief:

Feuerwehr Leute könnten den ein oder anderen Ahnungslosen hier im Forum schon aufklären , sofern er nicht komplett Ignorant , oder Beratungsresistent ist :rollen:
Wie immer bei dem Thema nur sinnfreies BlaBla ohne jegliche Belege, Links, Quellen oder sonst was über die ach so bösen und gefährlichen Single-Rail Netzteile. Von Sachlichkeit keine Spur, hier wird nur die eigene Agenda gepusht.

Armselig.
 

theGucky

Freizeitschrauber(in)
Irgendwie verstehe ich EVGA nicht das man selbst bei den Hochleistung-Netzteilen nicht Platin o. Titanium-Zertifizierung anbietet!?
Hat man es nicht nötig oder hält man die Strom-Ersparnis gegenüber dem Kostenaufwand für die Entwicklung für zu gering?
Das Zertifikat wird mit Last bei bestimmten Prozenten berechnet und nicht mit Watt.
Als Beispiel: Hardwareluxx hat mal ein EVGA Supernova G2 1300W vor 8!!! Jahren getestet. Damals hat es nicht die erforderlichen 94% Effizienz für Platin bei 50% Last erreicht. Dasselbe bei Techpowerup's Test. Für 80+Gold hatte es aber gereicht.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Nett, die Kernfrage bleibt.
Für was zum Teufel braucht man 1300 W?
Soll ich da meinen Hilti Abbruchhammer anschließen?
 

plusminus

BIOS-Overclocker(in)
Wie immer bei dem Thema nur sinnfreies BlaBla ohne jegliche Belege, Links, Quellen oder sonst was über die ach so bösen und gefährlichen Single-Rail Netzteile. Von Sachlichkeit keine Spur, hier wird nur die eigene Agenda gepusht.

Armselig.


Du Ignorierst völlig was ich geschrieben habe !

Nennt man Ignoranz , falls du den Begriff überhaupt kennst :rollen:

Ich habe mit keinem Wort : böse und gefährliche Single- Rail Netzteile erwähnt !

Was übrigens eine sehr Infantile Ausdrucksweise ist :schief:

Mir geht es eher allgemein um das Thema Strom und Brände und das man das nicht verharmlosen sollte !

Du gehst davon aus das immer alle Schutzeinrichtungen einwandfrei und fehlerfrei funktionieren , und die Geräte auch bestimmungsgemäss verwendet werden!:rolleyes:

Unfälle usw ... existieren in deinem Univerum anscheinend nicht !

Hast du schon mal gesehen was passiert wenn ca. 100Ampere bei ca. 12 Volt Kurzschließen ?!

Ja oder Nein ?!

Wärst du bei Feuerwehr oder THW oder einem anderen Beruf mit Fachbereich Strom Energie würdest du nicht so einen inhaltlosen Blödsinn schreiben !

Du brauchst Links oder Quellen wenn es mal wieder gebrannt hat ?!

Du bist genau der Typ Mensch an dem alles vorübergeht solange es ihn nicht Persönlich betrifft
:nene:

Peinlich !
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Also die Leute die in diesem Fachbereichen Arbeiten , und schon mal live dabei waren wenn es mit ca. 12 V und 100 Ampere einen Kurzschluss gibt , würden dir da zu Recht wiedersprechen :schief:

Feuerwehr Leute könnten den ein oder anderen Ahnungslosen hier im Forum schon aufklären , sofern er nicht komplett Ignorant , oder Beratungsresistent ist :rollen:


Vieles wird in China hergestellt , unterscheiden würde ich ob,s Auftragsfertiger mit Qualitätskontrolle von zb EVGA sind oder der Raub Kopierte Schrott den die Chinesen in Eigenregie herstellen :devil:

Na das hängt schon arg vom Fehler ab. Wenn ein PC Kabel an einer Stelle durchgescheuert ist, so muss die Kontaktfläche nicht mal einen 0,5mm² groß sein, um das ein 750W Netzteil theoretisch die Gesamte Leistung über diese Fehlerstelle brät. Das Kabel darf also nur so beschädigt sein, das es für unser skizziertes Szenario passt.

Bei den meisten Kurzschlüssen wird jedes Netzteil erstmal auslösen. In den seltenen Fällen, bei denen es zu einem Fehler kommt, der so viel Strom fließen lässt, dass es das Kabel überfordert, nicht aber das Netzteil zum auslösen bringt. Ist es natürlich so, das ein Multi Rail NT mehr Sicherheit bietet. 24A (Beispiel aus den Specs einens Bequiet) zum Beispiel können einfach weniger Schaden anrichten, als 40, 50, oder noch mehr Ampere.

Mit beidem lassen sich aber auch Fehlerbilder skizzieren, das es doch noch zu einem Brand kommen kann.

Mein einziger Brand in einem PC bis heute war tatsächlich mit einem Mutli Rail, das aber generell vermutlich schon ab Werk defekt war.

)Ich persönlich bin der Meinung das man heute, bei leistungsstärkeren Netzteilen (ab 550W von mir aus) durchaus zu einem MultiRail greifen sollte. Umso wichtiger wird es zwar auch sich die Datenblätter der Hersteller anzuschauen, um, Probleme mit neuen Grafikkarten zu vermeiden. Aber es macht schon Sinn ein Multi Rail zu nutzen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das schlimme ist, dass manche Leute glauben, die komplette Hardware wäre mit dem Netzteil abgesichert. Hatte zwei Fälle wo mein Rechner gebrannt hat. Entweder wird dieser Bereich nicht mit abgesichert oder der Widerstand war zu niedrig um eine Schutzschaltung auszulösen.

Verbaut war in beiden Fälle ein DPP11 und das Netzteil hat auch beide Fälle überlebt... :D

Fall 1.
Wasser ist auf die SLI Brücke der Grafikkarte gelaufen. Hatte zwar alles getrocknet und es war auch nicht viel Wasser und eher nur ein paar Tropfen. Dennoch hatte ich die Schutzkappe aus Gummi übersehen und zum Trocknen nicht abgezogen. Der Rechner lief sogar mehrere Stunden und das Wasser wird wohl langsam gekrochen sein, bis es geknallt hat und mittig auf der Grafikkarte (PCB) ordentlich gebrannt hat.

An der SLI-Brücke konnte ich ein etwas verbrannten Pin sehen, aber hier hat es nur die Gummikappe an dieser Stelle etwas durchschmelzen lassen, sodass da nur ein länglicher Loch vorhanden war. Die schwächere Stelle wird aber direkt auf dem PCB gegeben haben, weshalb es auch dort richtig gebrannt hat. Es passierte auch am Silvestertag und es hörte sich fast wie ein Böller an, der draußen knallte... :ugly:

Fall 2.
Auch hier ist etwas Wasser ausgelaufen und auch hier hatte ich alles getrocknet. Übersehen hatte ich aber das Riserkabel, was im PCIe Slot steckte. Auch hier lief der Rechner zuvor mehrere Stunden. Gebrannt hat es an den Pins mit den 75 Watt, die per Slot an Spannung an die Grafikkarte gehen. Das Mainboard war danach Schrott, da der PCIe Slot sehr stark abgebrannt war. Das Riserkabel was drin steckte natürlich auch. Die Grafikkarte hatte es aber überlebt.

In beiden Fälle saß ich zum Glück vor dem Rechner, denn ich konnte schlimmes nur dadurch verhindern, in dem ich sehr schnell reagierte und das Strom an der Mehrfachverteiler Steckdose aus machte.
IMG_20210209_111240.jpg

In beiden Fällen gab es sehr stark Rauchentwicklung und ich konnte Funken und sogar eine kleine Flamme durchs Sichtfenster des Rechner sehen.
 

xtremefunky

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wärst du bei Feuerwehr oder THW oder einem anderen Beruf mit Fachbereich Strom Energie würdest du nicht so einen inhaltlosen Blödsinn schreiben !
Er hat aber einfach Recht. Habe eine Ausbildung als Mechatroniker (1.7) und studiere Elektrotechnik.
Und es ist einfach unbegründet. Bei sehr Leistungsstarken Netzteilen, macht es so gut wie keinen Unterschied ob ein Multi-Rail oder Single-Rail verwendet wird.

Schauen wir uns doch mal die Gegebenheiten an.
Ein 1200W Single-Rail bietet bis zu 100A.
Bei einem equivalenten Multi-Rail findet man 40A Rails.

Bei einem Isolationsfehler entsteht i.d.R. ein recht trivialer Fehler.
Soll heißen: es ist nur eine Leitung involviert.
Keine Leitung im bzw. außerhalb des Netzteils ist in der Lage,
40A über lange Zeit, ohne Hitzeentwicklung, führen zu können.

Das Ergebnis wäre am Ende das selbe, da wir selbst bei einem Multi-Rail Netzteil
von einer Heizleistung weit über 450W sprechen!

Jetzt nehmen wir mal an, wir hätten einen Isolationsfehler, der 100A ermöglicht.
Das alleine ist schon absolut unmöglich, aber wir nehmen es für die Theorie an.
Die allgemeine Formel gilt: R = U / I,
daher ergibt sich ein Leitungs- bzw. Fehlerwiderstand von etwa 0.12Ohm,
da eine Spannung von 12V abfällt, gepaart mit einem Storm von 100A.

Diesen Fehlerfall hinzubekommen, grenzt auch nahezu an ein Wunder.
Bereits die 0.3Ohm, welche sich aus den 40A Ergeben, sind schon unnatürlich.

In diesem Bereich, ist die Wahrscheinlichkeit um ein so vielfaches höher, einen echten
Kurzschluss zu Schalten, als einen niederohmigen Isolationsfehler.
Und wie bereits erwähnt, sind auch die 40A vom Multi-Rail kein Überlebensargument.

Fehlerfälle, die nicht zum Abschalten führen, sind i.d.R. im 1-2Ohm Breich. Das ist realistisch und denkbar,
bei einer nicht kraft- oder formschlüssigen Verbindung, wie sie meist bei losen Leitungen vorzufinden ist.
Das wäre dann also eine Stromstärke von etwa. 10A. Was nach wie vor respektive 120W Leistung sind.
Aber selbst diese reichen aus, eine Leitung abbrennen zu lassen, was solche Fehlerfälle auch meist tun.
Weder das Multi, noch das Single würden hier mit der Wimper zucken. Nicht einmal bei der doppelten oder
gar dreifachen Stromstärke (360W).

Ich möchte mit diesem Beitrag weder das Single- oder Multi-Rail befürworten. Ich finde beide Varianten,
in Hinblick auf die Brandgefahr bedenklich, da diese ohne Probleme Brände auslösen können.
Ich möchte nur fundiert aufzeigen, dass es bei solch einen großen Leistungspotenzial so gut wie keinen Unterschied macht, was verbaut ist, sollte es zu einem Fehlerfall kommen.
 
Oben Unten