• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

EVGA StepUp - Soll ich es wagen?

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,
also wie der Titel schon sagt frage ich mich ob ich meine Karte zu EVGA schicken soll oder eben nicht.
Ich habe mir vor ca. 5 Wochen eine 780 Ti SC gekauft, das einzige was ich an der Karte auszusetzen habe ist die Übertaktbarkeit. Maximal sind 1137 MHz drin, bei 1,16V. Ich habe in keinem Review eine 780 TI gesehen die da so schlecht abgeschnitten hat. Die gingen eigentlich alle bis 1200mhz oder noch höher. Jetzt könnte ich die Karte ja mittels StepUp gegen eine normale 780 Ti eintauschen. Ist ja eigentlich egal, da diese sich ja nur im BIOS unterscheiden. Das ganze würde mich schmale 6€ kosten.
Was denkt ihr, sollte ich die Karte einschicken oder sie behalten?

LG
 

Panagianus

Software-Overclocker(in)
Also 5 wochen is spät, bei den meißten. Onlineshops wird es jetzt schwierig, wenn man ein Produkt bekommt und es einem nicht gefällt, sollte man es innerhalb einer Woche umtauschen, denn wenn man Dinge im Internet kauft, hat man ja schließlich das Recht sie auszuprobieren und bei Nichtgefallen zurückzuschicken, das gilt auch für alle möglichen Hardware Artikel. So auch Prozessoren, die dann als tray Varianten verkauft werden (nie eine tray kaufen)
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
Was willst du dann mit der normalen 780Ti? Willst du die auch übertakten? Dir ist schon klar, dass die dann nicht unbedingt höher Takten wird?
 

Woiferl94

Software-Overclocker(in)
Hi,
also wie der Titel schon sagt frage ich mich ob ich meine Karte zu EVGA schicken soll oder eben nicht.
Ich habe mir vor ca. 5 Wochen eine 780 Ti SC gekauft, das einzige was ich an der Karte auszusetzen habe ist die Übertaktbarkeit. Maximal sind 1137 MHz drin, bei 1,16V. Ich habe in keinem Review eine 780 TI gesehen die da so schlecht abgeschnitten hat. Die gingen eigentlich alle bis 1200mhz oder noch höher. Jetzt könnte ich die Karte ja mittels StepUp gegen eine normale 780 Ti eintauschen. Ist ja eigentlich egal, da diese sich ja nur im BIOS unterscheiden. Das ganze würde mich schmale 6€ kosten.
Was denkt ihr, sollte ich die Karte einschicken oder sie behalten?

LG


Wenn du gerne übertaktest und du dabei Spaß hast und dir es wichtig ist das die Karte einiges an Takt schafft, dann wäre es ein Versuch wert ;)
Ansonsten hat die 780Ti auch so genug Leistung :daumen:
 

Bios-Overclocker

Software-Overclocker(in)
Ich würde es so machen denn wenn man so viel Geld für eine Karte ausgibt und Freude daran hat sie zu übertakten, ist es schon bescheiden wenn nicht mal 1150 Mhz gehen.

Habe mir im Juni 13 auch eine EVGA GTX 780 gekauft bei der ist im Valley mit 1,20V und 1176 Mhz auch schon Schluss. Habe die Karte bis jetzt allerdings sogar noch aber nicht mehr lange

Da die Hersteller ja gar nicht blöd sind schicken sie für Reviews und Tests extra selektierte Karten ein die natürlich einen höheren Takt schaffen.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, ich möchte die normale dann auch hochtakten. Ich wollte nur wissen wie hoch ihr die Warscheinlichkeit schätzt dass ich eine bessere erwische. Ich würde 95% sagen da es ja Karten gibt die ab Werk stärker übertaktet sind (780 ti SC ACX z.B., das würde meine schon gar nicht mehr packen)
 

meratheus

Software-Overclocker(in)
Zu der Wahrscheinlichkeit eine bessere Karte zu erwischen können wir keine Aussage treffen. Sollte es einer von uns können, dann sollte er besser Lotto spielen ;)
 

Bios-Overclocker

Software-Overclocker(in)
Ach das mit den Super Irgendwas Clocked Versionen der Karten ist nur Geldmacherei.

Es kommt einzig und alleine auf ASIC also die Chipgüte drauf an
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Wie genau hast du denn bitte übertaktet?

Edit:
Mach bitte folgendes:

Lad dir dies hier runter MSI Afterburner 3.0.0 Beta 18 Download

Stell folgendes ein:

Power Target 106%
Temp Target 95 °C
GPU clock +100 MHz
Mem clock +200 MHz
+37mV

Dann teste es mal, ob alles läuft und welchen Boostclock du damit erreichst.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
mit EVGA Precision immer in 13 mhz Schritten nach oben bis es bei Heaven Bildfehler gab.
Nat. Lüfter etwas höher geschraubt und Power Target an die Grenze getrieben
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Sry mein Edit ist drüben hängen geblieben, also nochmal:

Wie genau hast du denn bitte übertaktet?

Edit:
Mach bitte folgendes:

Lad dir dies hier runter MSI Afterburner 3.0.0 Beta 18 Download

Stell folgendes ein:

Power Target 106%
Temp Target 95 °C
GPU clock +100 MHz
Mem clock +200 MHz

Plus stell +37mV ein

Dann teste es mal, ob alles läuft und welchen Boostclock du damit erreichst.

Das Problem ist, dass du nicht viel Spannung drauf geben kannst, müssten nur +37mV sein, die du auch drauf geben solltest.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein, Keine Chance.
Das macht die Karte zwar, jedoch sind Artefakte sichtbar. Der max Boost lag bei 1237 MHz.
Wie gesagt, bei 1137mhz ist Schluss, leider.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Spannungstechnisch sind doch 1,2V oder knapp über 1,2V drüber möglich soweit ich weiß, du hast aber nur 1,16V angelegt, das ist zu wenig würde ich mal behaupten.
Ich würde Heaven jetzt auch nicht als Maßstab nehmen, dass wenn dort paar Pixelfehler auftauchen, dass der Takt total instabil ist.
Es ist gut möglich, dass du trotz paar Artefakten beim Heavenbenchmark, Null Fehler in Games siehst.
1237 Boostclock sind vllt auch bissl zu viel, aber so 1200 sollten schon drin sein.
 
L

ludscha

Guest
Probier das mal was Duvar vorgeschlagen hat, sollte es nicht zu dem Ergebnis führen was du dir erhoffst hast, lies bitte den ASIC-Wert aus.

Sollte er unter 70% sein schickst du dem Herrn dungerman@evga.com eine e-mail mit dem Hinweis das du mit dem ACIC der Karte nicht zufrieden bist und die übertacktbarkeit zu wünschen übrig läßt.

Er meldet sich bei Dir war bei Spezl auch so, der hatte nur einen Wert von 65% .

MFG
ludscha
 
L

ludscha

Guest
Schreib dem Dominik einfach die sind sehr Kulant :D

Nur so nebenbei wie es beim Spezl war :lol:

Also ... seine TITAN HC 3 hatte wie oben schon erwähnt einen Asic von 65% . Er hat dem Dominik ne e-mail geschrieben ob er eine mit besseren Asic hat.

Dieser hat dann nach hinterlegen seiner Kontodaten als Sicherheit eine neue Titan nach Österreich geschickt. Leider war der Asic noch schlechter als von der die er hatte.

Er wieder eine e-mail geschrieben das das wohl ein Witz ist. Dominik hat dann vier luftgekühlte ACX Modelle getestet und die mit dem besten Asic (über 80%) genommen.

Dieser wurde dann das Bios der HC3 geflasht und der Wasserkühler montiert. Die anderen Beiden hat er dann an EVGA zurück geschickt.

Nun ist es dir überlassen ob du ne e-mail schreibst oder nicht :D

MFG
 

Bios-Overclocker

Software-Overclocker(in)
Naja wäre einen Versuch wert. Was macht EVGA mit den Karte die ich einschicken würde ?

Nicht dass die dann ein anderer Kunde erhält, denn eine Asic von 64,7% will man wohl niemandem zumuten
 

BertB

Volt-Modder(in)
das ist doch äpfel und birnen verglichen: du schreibst, du hättest oc auf 1137, aber boost 1237
und alle testerseiten hätten 1200+,
die meinen aber boost, wenn ich mich nicht irre (der takt, mit dems dann wirklich läuft, nicht der, den man einstellt)

heaven ist eh sehr anspruchsvoll, muss ich meine karten z.B. min. 50MHz niedriger takten als in valley, obwohl das der neuere benchmark von der selben firma ist, oder es stürzt ab

acx sc ist kälter, darum taktet die höher
du hast die referenz, oder?
dreh mal lüfterkurve auf 100% bei 75°C, damit sicher kein thermal throttle, oder erst spät
und probier dann
oder wie heiß wird die laut precision x?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nein,
ich meinte damit dass ich sie max ohne Bildfehler auf 1137mhz bringen kann (damit meine ich auch den max boost, dass die Testseiten den Boost meien ist mir bewusst).
wenn ich die von Duvar empfohlen Einstellungen treffe bekomme ich einen max. Boost von 1237mhz. Das sind aber nicht nur ein paar Pixelfehler, das ist schon ganz schön heftig.
Ja, ich habe eine referenz und den Lüfter auf 60% gefixt, da kommt die auf max 78°C.
Die Karte hat einen ASIC Wert von 78,7%
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Ich werde nicht schlau daraus, er hat nur mit 1.16V getestet, da geht aber noch bissl was, dann sollte man auch bissl mehr packen, dann stell anstelle von +100 mal +70 ein und teste wieder mit den genannten Einstellungen.
Zur Sicherheit rühre den Speicher nicht an und lass den auf Standardtakt.
 

Soulkey

Schraubenverwechsler(in)
Ich besitze auch eine 780 Ti, die Temperatur ist ein sehr sehr wichtiger Faktor beim OC über 60 grad kriege ich 1300 nicht Stabil.

Davon mal abgesehen solltest die Spannung per EVGA Precision so weit wie möglich pushen. MSI Afterburner unterstützt keine oder meine 780 Ti nicht was Spannungserhöhungen angehen.
Check nachdem du die Spannung auf Anschlag hast mal per GPU Z ob diese 1.21v auch übernommmen wurden. Falls ja baller den Lüfter auf 100% und taste dich langsam ran Mhz für Mhz.

Wenn du den Maximum Stable Takt gefunden hast passe die Lüftersteuerung deinem Lautstärke empfinden an. Und schau ab wieviel Grad celsius die ersten Bildfehler auftreten.
Wenn die ersten Bilder auftreten aufgrund zu hoher Temp, senke den Takt oder erhöhe die Lüftergeschwindigkeit.

Falls du 1.21V nicht einstellen kannst, hilft nur ein Bios flash aber soweit sind wa noch nicht!

Im Anhang ne kleine Anleitung auf die schnelle :)

mfg

Soulkey
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    696,8 KB · Aufrufe: 69

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Ich verstehe die Leute nicht ,die eine Karte wegen zu geringer Übertaktbarkeit zurück senden wollen.
Keine Ahnung von der Materie, ich kann es nicht mehr hören.
Jetzt noch einmal: die GPUs mit 1,162 Volt und 1100 MHz sind die eigentlichen Perlen unter den 780 gern.Das sind genau die Chips ,die mit hoher ,sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit einem BIOS Mod zwischen 1254-1320 MHz. schaffen.
MfG.
 

BertB

Volt-Modder(in)
er schreibt doch auch ASIC: 78,7%
laut dem rest des threads ist das gut (kenn mich selber nicht aus)

was heißt die abkürzung eigentlich?
ich weiß wohl, dass es um güte/leckstromneigung geht, aber wenn mans googelt, kommt was anderes raus

edit: hab was zum thema gefunden, akronym ist da aber auch nicht erklärt, werd mal weiter drüber lesen

hab jetzt meine 770er mal gemesen 93,8% und 85,9%
wobei die mit 85,9% viel besser taktet, aber die andere rennt auch ins thermal limit, muss da echt mal neue wärmeleitpaste draufmachen, vielleicht bringts was, oder kompaktwakü
 
Zuletzt bearbeitet:

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Seit wann kann man überhaupt ein Step Up der selben GPU machen? In deinem Fall wäre das ja sogar ein Downgrade.
Soweit ich weiß kann man nur upgraden, und das auch nur bei einem GPU Upgrade, nicht etwa von SC auf Classy. Nur von 770 auf 780 oder 780 auf 780Ti usw.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Step Up funktioniert auch nur mit "niedrigeren" Karten.
Da es die SuperClocked ist könnte ich mir die normale holen, da sich die aber nur im BIOS unterscheiden wäre das ja egal.
Die Karte hat 1,16V Standartspannung. Egal ob ich jetzt +0,012 oder +0,075 einstelle, die Karte prügelt sofort auf 1,21V hoch. Das passiert jedoch so gut wie nie da die schon bei Standarteinstellungen am PowerLimit klebt. Meißens läuft sie dann doch mit 1,16 und geht eventuell alle 20 sek. mal für eine sek. mit der Spannung hoch.

Edit:

Der Speicher läuft auch bei +350mhz noch.
 

wolflux

Lötkolbengott/-göttin
Dein Speicher kann deiner GPU die Spannung wegnehmen die sie selber braucht und der höhere Speichertakt bringt kaum etwas außer beim benchen,bei den AMD Karten ist es nicht so.
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Step Up funktioniert auch nur mit "niedrigeren" Karten.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du von einer 780Ti SC auf eine 780Ti Referenz wechseln. Und genau das geht eben nicht, da es kein GPU Upgrade wäre. Innerhalb der Kennzeichnung kann man auch nicht wechseln wenn es der selbe Chip ist und er sich nur durch Takt oder PCB unterscheidet. Du könntest von einer non Ti, also ner normalen 780 auf eine 780Ti wechseln, aber das was du hier vorhast ist meines Wissensstandes nach nicht möglich.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann es sein dass es wirklich sehr stark Themperaturabhängig ist?
Die Karte läuft jetzt bei 1214mhz max Boost stabil mit 80% Lüftergeschwindigkeit, sobald die den Lüfter auf Auto stelle heitzt sich die Karte auf und wird instabil.
 

Ryle

BIOS-Overclocker(in)
Habe ich auch schon beobachtet. Die Classifieds werden so ab ~75-80° plötzlich instabil obwohl das Temp Target bei 95°C eingestellt ist. Ich glaube da hat EVGA eigene Sperren integriert die man so im Bios oder EVGA Precision nicht sieht.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Ist das der Referenzkühler oder der ACX?
Falls Referenzkühler, dann könntest du drüber nachdenken folgende Kühler zu verbauen:
Inno3D HerculeZ X3 Ultra Kühler + iChill Backplate (C-HZX3U) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
oder
Arctic Cooling Accelero Xtreme III Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Mit denen hättest du eine deutlich geringere Temperatur und einen leiseren Betrieb + EVGA ist so kulant, dass du deine Garantie nicht verlierst (solange du nichts kaputt machst).
Als Wärmeleitpaste könntest du folgende nehmen, welche du dann nach dem reinigen deiner GPU, schön sauber und dünn aufträgst: Gelid Solutions GC-Extreme, 3.5g Spritze Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Gibt viele Anleitungen wie du das alles anstellst, habe es zwar nicht gemacht, sollte aber kein Hexenwerk sein.
Hättest dadurch je nach Situation 30°C weniger Temps + die wären weeeeitaus leiser wie die Referenzkarte.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es ist eine referenz Karte. Über einen anderen Kühler habe ich auch schon nachgedacht. Das mit der Garantie war auch der Grund warum ich eine von EVGA genommen habe.
Jedoch gefällt es mir beim Arctic nicht irgendwelche Kühlkörper festzukleben. Lassen die sich entfernen ohne Gefahr zu laufen das Bauteil mit von der Platine zu reißen? Habe glaub ich mal gelesen man soll die Garka in ein Tiefkühler legen damit sich der Kleber besser löst.
Der Inno sagt mir auch zu aber hier wird nix von einer Kühlung für die Spannungswandler/RAM erwähnt. Wird da auch was mitgeliefert?
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe die Karte jetzt auf Grund eines Defektes zu EVGA geschickt.
Habe eine Austauschkarte bekommen, das Resultat ist eine noch größere Krücke. ASIC.PNG
Habe jetzt nur kurz angetestet, aber wenn die Karte von EVGA das Superclocked Bios bekommen hätte wäre das glaub ich schon zu viel für die gewesen. :ugly:
Pech gehabt würde ich sagen :daumen2:
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Woran machst du denn fest ob die Karte eine Krücke ist? Am ASIC?
Das ist doch Quatsch. Ich erinnere mich gerne mal an eine HD 7950 von Asus, welche auch "nur" einen ASIC von ~70% hatte. Da war bei 1200MHz Schluss, also habe ich sie verkauft. Der, der die Karte erhalten hat, hat sie umgebaut, entsprechend gut gekühlt und aus der Karte satte 1400MHz gepresst (!)
Mein Gesicht hättest du sehen sollen!

Was ich damit sagen will: Der ASIC allein sagt, wenn überhaupt, sehr wenig über das OC-Potenzial aus.
 
TE
F

fritzelschnitzel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja, Krücke meinte ich eher in Bezug auf den erreichbaren Takt.
Mit Lüfter auf 100% läuft die Karte mit maximal 1150mhz Gpu-Takt.
Da gibts ja welche die ab Werk so hoch laufen, ohne ein Lärmpegel wie einen Föhn zu haben. :fresse:
 
Oben Unten