• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Erfahrungsbericht miniITX Faltserver "Goliath"

acer86

Software-Overclocker(in)
ja einfach ran tasten hab ich auch so gemacht, wen dir die Wu´s zu schade sind kannste auch zum testen wie weit du kommst Prime nehmen.

kan nix Passieren bis auf das es ein bluscreen geben wird wen du zu weit runter gehst.
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Update 09.09.2011: Goliath undervolting

Heute beschäftige ich mich mal mit dem Herabsetzen der Prozessorspannung. Das Thema hat mich dann doch interessiert, da beim 24/7-Falten jedes Watt zählt. Zudem winkt eine Verringerung der Abwärme.

Zuerst habe ich mich im EFI umgesehen und festgestellt, dass ich den Vcore-offset einstellen kann aber nicht direkt den Vcore.
Los ging es bei einem Vcore von 1,165 V. In kleinen Schritten senkte ich die Vcore und machte einen Falttest.
Angekommen bin ich jetzt bei 1,07 V.

1 Bios_Vcore_107V.png

Das bisherige Ergebnis ist beeindruckend.

Hier die Daten bei Standardeinstellungen:
Vcore: 1,165 V
Gesamtverbrauch: 120 W
CPU-Temperatur beim Falten: 57 °C

und nun die Daten beim Undervolten:
Vcore: 1,07 V
Gesamtverbrauch: 95 W -25 W
CPU-Temperatur beim Falten: 50 °C -7 °C

Das hat sich doch schon mal gelohnt! :)

Was ich nur ein bisschen komisch finde, sind die Werte die CPU-Z und Core Temp auslesen.

Im Idle sieht es so aus:

Idle_107V.png


Aber achtet mal auf die Vcore beim Falten: :what:

Folding_107V.png


So, wer hat noch Erfahrungen gemacht mit dem Undervolting vom i7-2600(k)? Ich habe gelesen, dass die magische Grenze bei ca. 1,04 V liegt. Wer bietet weniger? :ugly:
 

Bumblebee

F@H-Team-Member & F@H-Moderator
Im Bezug auf den Screenie ( und die über 1.47 V im CPU-z bzw. 1.256 V im Core-Temp) wie hast du die Vcore: 1,07 V verifiziert??
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Im Bezug auf den Screenie ( und die über 1.47 V im CPU-z bzw. 1.256 V im Core-Temp) wie hast du die Vcore: 1,07 V verifiziert??

Da muss ich mich auf das EFI verlassen (siehe 1. Screenshot). Denn CPU-Z, Core Temp oder auch Speedfan sagen alle was anderes. Core Temp zeigt bei Last immer 1,256 V an, unabhängig von der eingestellten Spannung. Bei Standardspannung hat CPU-Z sogar über 1,6 V angezeigt. Ich denke mal, da wäre mir die CPU schon längst abgeraucht! :ugly:
 

acer86

Software-Overclocker(in)
Da muss ich mich auf das EFI verlassen (siehe 1. Screenshot). Denn CPU-Z, Core Temp oder auch Speedfan sagen alle was anderes. Core Temp zeigt bei Last immer 1,256 V an, unabhängig von der eingestellten Spannung. Bei Standardspannung hat CPU-Z sogar über 1,6 V angezeigt. Ich denke mal, da wäre mir die CPU schon längst abgeraucht! :ugly:

Gibt es da noch eine Verstellbaren Turbo Vcore beim EFI? (das er beim Turbo boost mit den Vcore nicht so hoch geht)

ich denk mal die grenze wird bei dir unter 0,99x V liegen bei dein CPU, z.b. mein 920er läuft mit der Vcore Einstellung beim falten die er sonst nur im leer lauf hatte in der niedrigsten Speedstep Einstellung 0,95V

hat aber schon sehr viel gebracht bei dir, nur noch 95Watt!!!! bei wie viel PPD? Faltest du noch Big??
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Gibt es da noch eine Verstellbaren Turbo Vcore beim EFI? (das er beim Turbo boost mit den Vcore nicht so hoch geht)

Daran habe ich auch gedacht und den Turbo ausgemacht. Mit dem gleichen Ergebnis. Der Turbo sollte ja bei voller Auslastung keine Rolle spielen, die PPD bleibt jedenfalls gleich.


hat aber schon sehr viel gebracht bei dir, nur noch 95Watt!!!! bei wie viel PPD? Faltest du noch Big??

Ja, der Verbrauch lässt sich schon sehen. Natürlich wird noch BIGs gefaltet. Habe nur zum testen der Vcore auf SMP umgestellt.

Punkteausbeute i7-2600k@stock:
SMP: P6990 18400 PPD
SMP: P7132 20600 PPD

BIG: P2684 21600 PPD
BIG: P6900 24300 PPD

Die Punkte bewegen sich immer in diesem Rahmen, abhängig von der WU. Durch die BIG-Punktereduktion fehlen 6000 PPD. Leider konnte ich die fetten Punkte nicht lange genießen. :(
 

acer86

Software-Overclocker(in)
Konntest du noch weiter Runter gehen mit den Vcore?

Würde mich mal interessieren wie weit man den SB Untervolten kan und was so ein ITX System dan noch so Verbraucht.
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Konntest du noch weiter Runter gehen mit den Vcore?

Würde mich mal interessieren wie weit man den SB Untervolten kan und was so ein ITX System dan noch so Verbraucht.

Im Moment habe ich wieder auf BIG-WUs umgestellt und lasse die Kiste mit einem Verbrauch von 95 Watt falten. Am Wochenende habe ich zwar wenig Zeit, aber vielleicht kann ich dann noch eine Testphase starten. Da es dich so sehr interessiert, werde ich auf jeden Fall mal ausloten, wie weit die Vcore gesenkt werden kann. ;) Ob es schon am WE klappt, kann ich aber nicht versprechen.

Bis jetzt habe ich folgende Beobachtungen gemacht:
+ 95 Watt Gesamtverbrauch Goliath
+ geringere CPU-Temperaturen


- ohne Turbo sinkt die Faltleistung um 1000 PPD
- durch die geringere Abwärme ändert sich anscheinend der Druck im Leitungssystem der H60, was ein hörbares "Rasseln" hervorruft.
Ursache ist wahrscheinlich die Pumpe. Bei ansteigender Prozessortemperatur verschwindet das Geräuch.
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Update 25.09.2011: Undervolten Teil II

Gestern und heute habe ich etwas Zeit gefunden, um den i7-2600k spannungstechnisch auf Diät zu setzen. Hier zusammengefasst meine Ergebnisse:

Ausgangslage nach erstem Faltstabilen-Undervolting vom 09.09.2011:
Vcore: 1,07 V ohne Turbo
Gesamtverbrauch: 95 W
CPU-Temperatur beim Falten: 50 °C

Minimal erreichte Spannung:
Vcore: 1,03 V ohne Turbo
Gesamtverbrauch IDLE: 35 W
Gesamtverbrauch LAST: 89 W

Unter 1,03 V gab es direkt beim Starten von Windows einen Bluescreen. Aber auch die 1,03 V ware nicht faltstabil. Nach knapp einen Tag SMP-Falten, gab es einen Bluescreen. Zudem wollte ich auf den Turbo nicht verzichten, der ein Punkteplus von 1000 PPD bedeutet. Also habe ich auf 1,03 V mit Turbo gestellt und wieder auf BIG-WUs gewechselt. Leider gab es sofort einen Absturz des A5-Cores. Auch nach einem Neustart mit 1,04 V mit Turbo verweigerte F@H seine Tätigkeit. Erst bei 1,05 V mit Turbo konnte ich den PC zum falten bewegen. Der Langzeittest läuft.

Die aktuellen Werte sind:
Vcore: 1,05 V mit Turbo
Gesamtverbrauch IDLE: 35 W
Gesamtverbrauch LAST: 95 W
CPU-Temperatur beim Falten: 50 °C
 

nichtraucher91

BIOS-Overclocker(in)
hey Schmicki ich will mir auch so ein kleinen "Goliath" aufbauen. Das Gehäuse soll auch ein Q11 werden.
Ich will eine H5 einbauen, allerdings nicht wie du den Radi in den Deckel setzen, sondern vorne an de Position des Gehäuselüfters.
Von den Abmassen her würde es schon extrem eng werden (habe das Case noch nicht hier), was mir aber mehr Kopfzerbrehen bereitet, ist die Montage an dieser Position.
hast du das evtl bereits ausprobiert und kannst etwas dazu sagen, oder hast du das erst gar nicht in Betracht gezogen?

lg
Nichtraucher91
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
@Nichtraucher91

Ich hatte mir auch Gedanken gemacht, ob ich den Radi vorne an den Gehäuselüfter schnalle. Aber da es sich um einen 140 mm Lüfter handelt, müsste man mit einem Adapterstück arbeiten. Damit würde noch weniger Platz zwischen Netzteil und vordere Lüfterhalterung bleiben.

Guckstu hier:
Goliath_zusammengesetzt.jpg

Wenn man mit einem ATX-Netzteil arbeitet, wird es wohl nicht passen. Entweder benutzt man ein kleineres Netzteil oder man muss die Frontlüfterhalterung rausbohren (mit Nieten befestigt). Danach ein Loch in die Gehäusefront schneiden und dort den Lüfter mit Radi befestigen. Dann hat man gut 2,5 cm Platz gewonnen. Dann könnte es passen. War für mich aber keine Option, da ich das Gehäuse besonders an der Front nicht verschandeln wollte. Oben auf dem Deckel gefiel es mir einfach besser. Aber es gibt ja noch andere Lian Li Gehäuse mit ein wenig mehr Platz. Wenn ich ehrlich bin, werde ich mir nie mehr so ein kleines Gehäuse kaufen. Schon das Aufschrauben der Seitenwand mit 8 winzigen Kreuzschlitzschrauben ist eine Qual. :P
 

Wolvie

PC-Selbstbauer(in)
Duuu Schmicki, ich hab da mal ne Frage:

Dein i7 hat eine TPF bei P.6900 von 34:30 und dabei biste noch gelegentlich im Netz unterwegs.
Sind die Daten noch aktuell? Bzw welches OS nutzst du? Win7?

Mein i7 läuft ebenfalls @Stock und ich surfe nicht nebenher, hab zudem einige Prozesse geschlossen die ich nicht benötige und komme nicht unter eine TPF von 35:00, bzw meine PPD liegen nur bei 22,4k.
Deshalb wunder ich mich ein wenig..
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Duuu Wolvie, gerne beantworte ich deine Fragen.

Als Betriebssystem für den Falter ist Win 7 installiert. Zwar könnte man mit Linux noch ein paar Punkte rausreißen, aber ich war bist jetzt zu faul mich mit Linux zu befassen.

Was die TPF angeht, die variiert natürlich etwas - kommt auf die WU an.

Hier mal ein paar Werte aus der WU-History von HFM.net:

Work_Unit_History.png

Wie du siehst, faltet der Goliath sehr stabil. Dabei lasse ich den PC fast immer in Ruhe. Sobald man mit dem PC arbeitet, reagiert der Client empfindlich. Da gehen die TPF in die Höhe. Ansonsten läuft der Prozzi@stock mit Turbo. Vielleicht holt der RAM noch ein paar Sekündchen raus. Sonst wüsste ich nicht, wieso dein i7 langsamer sein soll. :schief:
 

Wolvie

PC-Selbstbauer(in)
Duuu Schmicki, das ist aber nett das du meine Fragen so gerne beantwortest xD

Mhm komisch... bei den PPD werd ich glatt neidisch... genauso bei den TPF. Vornhin war ich bei 34:53.
Der einzige Unterschied im RAM ist die Größe: Du hast 2*4GB, ich hab 2*2GB, aber ebenfalls 1333Mhz.
Ein 8GB Kit hab ich noch.. ich fahr die Falter mal runter und tausche die RAM-Riegel...
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Hey Wolvie! Ich glaube nicht, dass es an der Kapazität des Arbeitsspeichers liegt. Wenn, dann an der Taktung. Aber wenn du auch 1333 MHz RAM verbaut hast, dann kann es auch nicht am Arbeitsspeicher liegen. Was hast du denn noch für Programme nebenher laufen? Z.B. Virenscanner, da habe ich avast! installiert.

Ach, es liegt bestimmt an der Liebe und Zuneigung, die ich meinem Goliath zukommen lasse. Immer schön tätscheln und gut zureden. :lol:
 

Wolvie

PC-Selbstbauer(in)
Das es nicht an der Menge des RAM's liegt dachte ich mir auch... aber... die Wege der PPD sind unergründlich...
Programme laufen keine, auch keine Antivirenscanner, die Maschine ist nur zum falten da ;)

Nein, es war wohl einfach nur ein Anzeigefehler, da in der Statistik nun die WU mit ~ 24.400 Punkten gelistet ist (TPF ~ 34:36min, kommt also hin) und auf EOC habe ich gesehen das ich für die WU ~ 57.800 Punkte kassiert hab.

An der Zuneigung kann es nicht mangeln.... :schief:
Aber danke für deine... Zuneigung zu mir :hail: xD
 

T0M@0

Software-Overclocker(in)
auch wenn die kiste nur zum falten da ist, würde ich dennoch einen Virenscanner installieren. (PPD leiden besonders darunter wenn der Rechner noch einem anderen BOT-Netz angehört :D)
 

Wolvie

PC-Selbstbauer(in)
Post ich hier doch nochmal:

Virenscanner macht schon Sinn, aber -> PPD? Werden die davon beeinflusst?

Linux wäre eine Alternative, aber: Kann ich dort auch via Remote auf meine Falter zugreifen? Zumal ich noch nichts mit Linux gemacht habe.
 

kubi-1988

PC-Selbstbauer(in)
Die PPD werden sicher beeinflusst. Allerdings sollte ein guter Virenscanner nur sehr wenig Last produzieren und damit sollten die Einbußen bei den PPD sehr gering sein.

Also dazu gibt es unter Linux sicher auch eine Möglichkeit und mit dem neuen Client hast du schon von Haus aus eine Möglichkeit den Client übers Netzwerk fern zusteuern.
 

T0M@0

Software-Overclocker(in)
Wolvie schrieb:
Post ich hier doch nochmal:

Virenscanner macht schon Sinn, aber -> PPD? Werden die davon beeinflusst?

Linux wäre eine Alternative, aber: Kann ich dort auch via Remote auf meine Falter zugreifen? Zumal ich noch nichts mit Linux gemacht habe.

Klar kann man linux auch remote nutzen. SSH, RDP, VNC, teamviewer etc
 

fac3l3ss

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
(...)
Linux wäre eine Alternative, aber: Kann ich dort auch via Remote auf meine Falter zugreifen? Zumal ich noch nichts mit Linux gemacht habe.
Linux ist schon etwas kompliziert, aber du musst ja nur Internet einrichten und maximal zwei Programme installieren, das wirst du mithilfe PCGHX und Ubuntuusers schon schaffen, das habe sogar ich! :daumen:


MfG
fac3l3ss
 

Wolvie

PC-Selbstbauer(in)
Grrr... lasst mich doch in meiner kleinen, verbugten Windoof-Welt (ohne Virenscanner) xD

Der neue Client hat Remote quasi, "onboard"? Das wär wieder ne neue Alternative........ (Ich mach mir jetz mal ne "Das wäre eine Alternative"-Liste :hmm:)
 

LuXTuX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
naja, windoof ist auch nur einfach, wenn man sich damit auskennt :ugly:
linux ist auch einfach, wenn mann sich damit auskennt :devil:
ich fallte mit linux. ist auf einem usb stick installiert. minimalsystem rein für folding. irgend so usbdistro, war/ist hier irgendwo verlinkt.
 

p00nage

BIOS-Overclocker(in)
Jo liegt halt nur dran weil man sich an Windhoff gewöhnt hat, was mmn völlig leicht zu bedienen ist, ist OSX:daumen:
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
Ja ist ja gut, ihr habt mich überredet. :ugly:
Ich teste schon Ubuntu auf einem USB Stick. Das sieht dann schon ein wenig nach Windoof aus und der Umstieg sollte nicht so schwer fallen. Aber ganz ohne Terminal-Gefummel geht es dann doch noch nicht. Finde ich doch sehr umständlich und veraltet. Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Muss mal sehen, ob ich den Goliath diese Woche noch auf eine Linux-Distribution umstelle. :)
 

fornax7.10

Freizeitschrauber(in)
Ja ist ja gut, ihr habt mich überredet. :ugly:
Ich teste schon Ubuntu auf einem USB Stick. Das sieht dann schon ein wenig nach Windoof aus und der Umstieg sollte nicht so schwer fallen. Aber ganz ohne Terminal-Gefummel geht es dann doch noch nicht. Finde ich doch sehr umständlich und veraltet. Aber es lohnt sich auf jeden Fall. Muss mal sehen, ob ich den Goliath diese Woche noch auf eine Linux-Distribution umstelle. :)

Phhhh:ugly:

Im Terminal geht vieles schneller als mit der GUI;)

BBT: Mich freut es, dass du auch mal was Neues ausprobierst... :)
Ich wünsche dir viel Spass dabei!:daumen:
 

fornax7.10

Freizeitschrauber(in)
Das ist mies!
Aber wie komme ich da wieder raus in die grafische Oberfläche und was ist das eigentlich?

STRG+F7, so ist es halt bei mir... irgendeine von den F-Tasten halt ;)

So macht Konsole Spass!

Das ist schon tight:fresse: wenn man in Gegenwart eines Kumpels der keine Ahnung hat einfach mal sudo apt-get upgrade laufen lässt:fresse:

BTT: Aus meiner Erfahrung kann ich noch einen Grund für Linux auf nem Falti nennen: Der Energieverbrauch... ist etwas geringer bei gleichen Voraussetzungen;)

@Schmicki: Du kannst wenn du nur auf der Konsole arbeitest noch ein Bisschen mehr Effizienz raus kitzeln. :) aber das lohnt nur auf alten PCs...:P
 
TE
Schmicki

Schmicki

Freizeitschrauber(in)
@Schmicki: Du kannst wenn du nur auf der Konsole arbeitest noch ein Bisschen mehr Effizienz raus kitzeln. :) aber das lohnt nur auf alten PCs...:P

Das war mir schon klar, aber ich habe mich bewusst für ein komplettes Betriebssystem entschieden. Dann kann ich auch mal zwischendurch andere Arbeiten damit erledigen. Wenn der Falter sowieso läuft, dann kann auch daran surfen und der Zockrechner kann aus bleiben. ;)

Am Freitag ist die jetzige BIG durch, dann werde ich den Faltrechner auf Ubuntu umstellen.

Ansonsten bitte ich euch diesen Thread sauber zu halten. Für linuxspezifische Fragen sollte ein eigener Thread erstellt werden, indem man wichtige Fakten rund um das Falten unter Linux sammeln kann. Es wäre schön, wenn sich daraus ein (aktuelles) HowTo entwickeln würde. Wer meldet sich freiwillig? :ugly:
 

Malkolm

BIOS-Overclocker(in)
sudo -> uperser do -> etwas als admin (root) ausführen
apt-get -> [a]dvanced[p]ackage[t]ool get -> dem packetmanager anweisen etwas zu holen/installieren
update -> upgrades für alle installierten packete

;)
 
Oben Unten