• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Der Epic Games Store steht wegen der mittlerweile doch recht häufigen Exklusivdeals in der Kritik und Epic-CEO Tim Sweeney gilt als Mann mit Meinung, was die Situation nicht besser macht. Nun kommt vom Entwickler des Spiels Darq ein unmoralisches Angebot.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Wenn ich Epic wäre, würde ich den Deal annehmen und zu den Einnahmen die gespendet werden, den gleichen Anteil noch einmal oben drauf packen. Das wäre PR technisch eine Meisterleistung. ;)

MfG
Stimmt.

Aber sind wir mal realistisch; warum sollte heute Sweeney sich noch auf sein Gesülz von gestern berufen.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Also ich finde ja weder das eine noch das andere Angebot verwerflich. Und der Entwickler hat ja selber gesagt, Epic war damit einfach zu spät dran- Wer weiß was passiert wären, wenn sie früher nachgefragt hätten.

Hat Epic eigentlich einen non-exklusiv Deal ausgeschlossen?

MfG
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Wenn ich Epic wäre, würde ich den Deal annehmen und zu den Einnahmen die gespendet werden, den gleichen Anteil noch einmal oben drauf packen. Das wäre PR technisch eine Meisterleistung. ;)

MfG

Vor allen Dingen würde er damit tatsächlich auch noch Leute in seinen Store locken, wenn diese wissen, dass ihre Investition x2 danach einem guten Zweck zugeführt wird. Mehr Win-Win ginge kaum.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Vor allen Dingen würde er damit tatsächlich auch noch Leute in seinen Store locken, wenn diese wissen, dass ihre Investition x2 danach einem guten Zweck zugeführt wird. Mehr Win-Win ginge kaum.
Aber es wäre auch nicht das erste mal, dass jemand die Vorlage zu einer "~tollen" PR-Aktion in ein Eigentor verwandelt.

Ich bin ja mal auf die Antwort gespannt. ^^
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Da kommt der Timmy jetzt nicht mehr raus :lol: ...aber ehrlich, da muss er ja schlicht nur zugreifen, gerne selber noch etwas Charity-Kohle hinterher werfen, und hat klasse PR für wenig Geld. So verrückt wird nicht mal er sein, das Angebot nicht mitzunehmen :daumen:
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Das könnte aber durchaus heikel für Sweeney werden, weil über die gespendete Summe die Verkaufszahlen durchsickern könnten. = Schlechte PR. ;)

In dem Fall wäre es ja nicht exklusiv und auch erst mit Verspätung im Fortnite-Launcher erschienen. Daher weniger aussagekräftig.
 

Rolk

Lötkolbengott/-göttin
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

In dem Fall wäre es ja nicht exklusiv und auch erst mit Verspätung im Fortnite-Launcher erschienen. Daher weniger aussagekräftig.

Das mag schon sein, aber es werden praktisch keine Verkaufszahlen zum EGS veröffentlicht und wenn von den wenigen die Hälfte aus Flopps besteht sieht das nicht gut aus.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Das mag schon sein, aber es werden praktisch keine Verkaufszahlen zum EGS veröffentlicht und wenn von den wenigen die Hälfte aus Flopps besteht sieht das nicht gut aus.

...meinst du, dass interessiert wen, der bei Timmy kauft? :what::D Ich glaube, die Konkurenz wäre da allerdings durchaus mal neugierig.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Das mag schon sein, aber es werden praktisch keine Verkaufszahlen zum EGS veröffentlicht und wenn von den wenigen die Hälfte aus Flopps besteht sieht das nicht gut aus.
Woher will man das dann aber wissen, ohne vergleichende Verkaufszahlen?

MfG
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Bin erst durch diesen Artikel auf das Spiel aufmerksam geworden und die Werbung hat gleich gewirkt, vor allem dank des Zauberworts "GoG". Hab´s mir sofort dort gekauft (wenn ich die Wahl hab kauf ich nur dort! Auch wenn´s etwas mehr kosten sollte) und auch wenn ich die Aktion gut finde, warte ich sicher nicht ab, bis Sweeney zusagt, selbst wenn er eigentlich keine Chance hat da herum zu kommen. Auch ist ihm die Werbewirksamkeit einer solchen Aktion sicher bewusst.

So belohne ich sowohl den Entwickler für diese Aktion (sie bekommen schließlich doch ihre Marge) und unterstutze weiterhin meinen Lieblingsstore...
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Hat Epic eigentlich einen non-exklusiv Deal ausgeschlossen?

MfG

Ja haben sie, ist ja der Witz an der Sache.
Öffentlich spielt er sich als Retter der Indie Developer auf, im Endeffekt nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Hoffentlich erkennst vielleicht auch du, warum so einige den Epic Store + Sweeney nicht mögen ;)
 

SimonG

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Natürlich nimmt Sweeney an. Ein gutes Spiel mehr im Store kann er nicht ablehnen. Dass er die Exklusivität nicht bekommt, muss er schlucken. Das war eine klare Absage der Entwickler. Was die Entwickler mit den EGS-Einnahmen machen, ist sowieso nicht unter seiner Kontrolle.
Wenn er schau ist, verdoppelt er die Spende zum Schluss noch.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Ja haben sie, ist ja der Witz an der Sache.
Öffentlich spielt er sich als Retter der Indie Developer auf, im Endeffekt nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.

Hoffentlich erkennst vielleicht auch du, warum so einige den Epic Store + Sweeney nicht mögen ;)
Das würde erklären warum der Beitrag als so brisant angesehen wird.

Hast du dazu mal eine Quelle, ich würde mich da gerne einlesen?! :daumen:

MfG
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Danke, ich habe es mir fast gedacht aber gut es nun zu wissen. Tja, dahingehend ist das natürlich wirklich sehr interessant ob und wie Epic darauf reagiert.
Interessant ist aber auch die Aussage, dass wenn Epic vor dem Steam announcement gefragt hätte. er durchaus hätte zustimmen können. ;)

Im Übrigen war es auch interessant zu sehen, dass non-exclusivity nur eine Frage der Zeit ist (we arent in a position yet to open the store up to games that simships)

Also, vielleicht, wenn ein gewisser Meilenstein erreicht ist, hat sich das mit dem Exklusiv-only erledigt. :)

MfG
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Im Übrigen war es auch interessant zu sehen, dass non-exclusivity nur eine Frage der Zeit ist (we arent in a position yet to open the store up to games that simships)

Möglich, aber zeigt doch auch wieder eine Gewisse Doppelmoral von Sweeny indem er in einem Tweet schreibt: "Congrats to GOG! More proof that the multi-store future is here now. And rather than fragmenting the PC gaming community, GOG's Galaxy efforts are working to bring it together and unite it with console communities too."

Passt ja irgendwie nicht mit den Aussagen von Epic zusammen die man in der Schriftlichen Korrespondenz mit dem Darq-Entwickler lesen konnte.
 

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Also ganz ehrlich, natürlich ist das Doppelmoral, das eine ist Öffentlichkeit, da tritt jedes Unternehmen maximal "sympathisch" auf, wenn möglich und das andere ist ganz einfach business as usual. Ich kann daraus, bei bestem Willen, keinen "Skandal" ableiten. :) Und wie gesagt, hätten sie früher gefragt, hätte eventuell auch die Antwort anders ausgesehen. Wenn man schon Plattformen zugesichert hat, kann man das logischer Weise nur schwer zurücknehmen.

MfG
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Also ganz ehrlich, natürlich ist das Doppelmoral, das eine ist Öffentlichkeit, da tritt jedes Unternehmen maximal "sympathisch" auf, wenn möglich und das andere ist ganz einfach business as usual. Ich kann daraus, bei bestem Willen, keinen "Skandal" ableiten. :) Und wie gesagt, hätten sie früher gefragt, hätte eventuell auch die Antwort anders ausgesehen. Wenn man schon Plattformen zugesichert hat, kann man das logischer Weise nur schwer zurücknehmen.

MfG

Und wenn du deine Frau/ deinen Mann mit einer anderen Person im Bett erwischst sagst du auch: "Ach halb so wild. Andere machen das ja auch!" ?

Sogar die so beliebten Beispiele der Konsolen zünden hier nicht. Sony/Microsoft/Nintendo wird kaum einem Entwickler sagen, dass er entweder ausschliesslich oder garnicht auf der PS4/XBox/Switch releasen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Da will ich dir auch nichtmal widersprechen, dass das Vorgehen in der Öffentlichkeit immer eine etwas andere ist. Vlt bin ich da aber auch einfach zu Naiv, ich denke nämlich schon dass das Vorgehen trotzdem einigermaßen übereinstimmen sollte. Aber wenn ich mich hinstelle und sage "Wir sind gegen eine Fragmentierung des Marktes! Alle Spiele sollen überall vergfübar sein!" und im nächstem Atemzug einem Entwickler schreibe "Wir wollen dein Spiel exklusiv im EGS. Und können dir daher nicht erlauben dein Spiel noch wo anders anzubieten" dann ist das genau das Gegenteil davon was öffentlich Kommuniziert wurde. Das finde ich persönlich schon ein starkes Stück... :huh:

Und das mit den zugesicherten Plattformen ist in meinen Augen eigentlich auch logisch das man das eigentlich kurzfristig nicht mehr ändern sollte, aber wir haben gesehen das es manche Entwickler trotzdem gemacht haben. Da waren dann eben die $-Zeichen in den Augen größer und wichtiger, als die Glaubwürdigkeit gegenüber seiner Kundschaft zu behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Und wenn du deine Frau/ deinen Mann mit einer anderen Person im Bett erwischst sagst du auch: "Ach halb so wild. Andere machen das ja auch!" ?
Ich verstehe dieses Beispiel leider überhaupt nicht.

Wenn Epic, aus welchen Gründen auch immer, "erst" einmal nur Exklusives anbieten möchte, dann ist das doch deren gutes Recht?! Verstehe den Skandal dahinter nicht ganz. Ganz oder gar nicht ist doch völlig legitim und in dem Fall ist es eben gar nicht. So what?! ;)
"Wir wollen dein Spiel exklusiv im EGS. Und können dir aber nicht erlauben dein Spiel noch wo anders anzubieten" dann ist das genau das Gegenteil davon was öffentlich Kommuniziert wurde.
Wie bitte? Wenn man etwas exklusiv haben will macht es doch auch gar kein Sinn es woanders zusätzlich zu veröffentlichen. :ugly:

MfG
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Verstehe den Skandal dahinter nicht ganz. Ganz oder gar nicht ist doch völlig legitim und in dem Fall ist es eben gar nicht. So what?! ;)

Dann sollen sie sich aber bitte nicht hinstellen und genau das Gegenteil behaupten und von einer Fragmentierung des Marktes reden. :ugly: Ansonsten natürlich ist es deren gutes Recht.

[edit]

Wie bitte? Wenn man etwas exklusiv haben will macht es doch auch gar kein Sinn es woanders zusätzlich zu veröffentlichen.

Ok ja, das war tatsächlich etwas "wirr" geschrieben.. hätte ich vlt noch einmal gegenlesen sollen. :ugly:
Es bezog sich lediglich auf "Alle Spiele sollen überall vergfübar sein!" und danach kommt das sie es Exklusiv haben wollen. Was dieser Aussage Zuwiderläuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Man sollte halt nicht jeden Pups einatmen den jemand ablässt. ;):ugly:

MfG
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Ich verstehe dieses Beispiel leider überhaupt nicht.

Wenn Epic, aus welchen Gründen auch immer, "erst" einmal nur Exklusives anbieten möchte, dann ist das doch deren gutes Recht?! Verstehe den Skandal dahinter nicht ganz. Ganz oder gar nicht ist doch völlig legitim und in dem Fall ist es eben gar nicht. So what?! ;)

Mein Beispiel war darauf bezogen, dass man diese widersprüchlichen Aussagen nicht einfach ignorieren sollte, weil das ja alle Firmen so machen.

Klar "darf" Epic solche Deals aushandeln, rein gesetzlich gesehen. Ob sie es "sollten" steht auf einem anderen Papier und wurde hier schon mehr als genug diskutiert.
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Auch wenn ich mit meiner Meinung evlt. nicht massenkompatibel bin - ich finde es gut, dass jemand versucht, die übermächtige Stellung von Steam zu durchbrechen.

Klar hat Steam Vorteile für mich und klar muss man sehr aggressiv vorgehen, wenn man gegen eine derartige Übermacht einen Stich machen möchte. Wann wird es aber je wieder die Chance geben, dass ein neuer Konkurrent mit so viel Kleingeld ausgestattet ist, um solche Exklusiv-Angebote mit Garantieumsatz durchzuziehen?

Also ich schlucke da lieber die eine oder andere Kröte, im Sinne einer bunteren Auswahl an Anbietern an PC Gaming-Plattformen.
 

RAZORLIGHT

Freizeitschrauber(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Im Übrigen war es auch interessant zu sehen, dass non-exclusivity nur eine Frage der Zeit ist (we arent in a position yet to open the store up to games that simships)

Also, vielleicht, wenn ein gewisser Meilenstein erreicht ist, hat sich das mit dem Exklusiv-only erledigt. :)

MfG

Tut mir leid, aber diese Denkweise ist naiv.

Woran sollen non Exklusiv Spiele auf der Plattform denn scheitern?
An der Serverkapazität? (wäre jetzt das einzig logische was mir dazu einfallen würde)
Epic hat mehr als genug Geld.
Oder weil sich dann die anderen Publisher/Developer die exklusiv auf Epic vertreiben beschweren würden, weil es dann ja mehr Konkurrenz und weniger "Austellfläche" für ihre Produkt mehr gibt.

Ich sag dir, warum Epic noch sehr lange mit Exklusiv Deals arbeiten wird:

Weil sonst keiner in ihrem minderwertigen Miststore (nichtmal die Preise sind besser) kaufen würde.
Leider ist es so einfach und offensichtlich.

Epic ist auch garnicht interessiert ihren Store zu verbessern, denn Geld dafür hätten sie genug, wenn ich mir anschaue, was GoG (die bei weitem nicht die finanziellen Mittel haben) mit Galaxy 2.0 (und auch 1.0) auf die Beine gestellt haben, wird das nur offensichtlicher.

Auch wenn ich mit meiner Meinung evlt. nicht massenkompatibel bin - ich finde es gut, dass jemand versucht, die übermächtige Stellung von Steam zu durchbrechen.

Klar hat Steam Vorteile für mich und klar muss man sehr aggressiv vorgehen, wenn man gegen eine derartige Übermacht einen Stich machen möchte. Wann wird es aber je wieder die Chance geben, dass ein neuer Konkurrent mit so viel Kleingeld ausgestattet ist, um solche Exklusiv-Angebote mit Garantieumsatz durchzuziehen?

Also ich schlucke da lieber die eine oder andere Kröte, im Sinne einer bunteren Auswahl an Anbietern an PC Gaming-Plattformen.

Jaja die 0815 Phrasen mal wieder ohne Hintergrundwissen

Übermächtige Steam Stellung?
Genau deshalb bietet der Developer von Darq auch auf GoG parallel an, weil Steam soooo böse ist.
Ich sag dir warum so wenig auf GoG angeboten wird, wegen der DRM Kacke auf die die meisten Geldgeier bestehen.

Wo Steam aggressiv vorgeht würde ich gerne mal sehen, derzeit geht NUR Epic aggressiv vor und das zum Nachteil der Kunden, weil durch Exklusivdeals keine Konkurrenz besteht, von wegen buntere Auswahl an Anbietern die ist durch solche Dinge nicht gegeben.


ps. ein fun fact, Steam verlangt nur ihre 30% Anteil, wenn direkt über deren Store gekauft wird.
Steam Keys können von jedem Entwickler/Developer KOSTENLOS generiert werden, dazu gibt es noch Konkurrenz durch offizielle Keyreseller wie Humble und GMG.
Gibts bei Epic so nicht (gut Humble ist dazugekommen aber das wars auch schon)

Es ist einfach ermüdend immer das Selbe wieder und wieder zu schreiben, einfach mal informieren bevor man die Phrasen wiederholt ;)

Hier noch eine interessante Aufschlüsselung über Steams Gewinn
Mᴏʀᴛɪᴇʟ 💀 auf Twitter: "Valve charges 30% off the top of a game purchased directly through the Steam Store, which accounts to about 66% of all activations on Steam. Remove the 33% of Steam Key activations and you end up with 19.8% made off a game available on Steam. Moving on...… https://t.co/JyVhVTY8BR"
 
Zuletzt bearbeitet:

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

@Razorlight:

mir ist ein bunter Markt lieber als eine Monokultur. Dass wir uns meinungstechnisch nicht Auge in Auge sehen, wurde im anderen Thread ja gerade klar.

Eine von dem Massen-Shitstorm abweichende Meinung zu haben, gestehst Du mir aber schon noch zu, oder?
 

shadie

Volt-Modder(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

@Razorlight:

Mir ist ein bunter Markt lieber als eine Monokultur. Dass wir uns meinungstechnisch nicht Auge in Auge sehen, wurde im anderen Thread ja gerade klar.

Eine von dem Massen-Shitstorm abweichende Meinung zu haben, gestehst Du mir aber schon noch zu, oder?

Der Markt ist bereits so bunt, dass sich bereits Entwickler hinsetzen und universal Launcher für den Markt bauen um die Playerbase nicht zu stark zu verteilen.

Wie bunt soll der Markt also noch werden?

Das was man Epic vorwerfen kann ist, dass Sie nicht ehrlich sind.
Sie reden jedem so nach, wie er es grad hören will.
Erzählen dem anderen dann aber wieder was anderes.

Das ist einfach scheinheilig und unprofessionell.

Ob das auf lange Sicht so weiter geht und Sie sich einen Deal nach dem anderen erkaufen....wage ich stark zu bezweifeln.
Vom Kapital her könnten Sie einen langen Atem haben aber irgendwann wird da jeder Vorstand die Reißleine ziehen wenn man sieht, dass es sich null rentiert.

Von daher schaue ich da gespannt zu und warte ab, ich möchte mit der Firma nix zu tun haben.
Und das meine ich auch so, Metro z.B. habe ich mir z.B. nicht geholt, weil ich das irrsinnige in den Markt Drängen nicht unterstützen will.
Anno 1800 habe ich mir für Steam gekauft obwohl es teurer war.

Juckt mich null.

Es geht nicht um noch einen Launcher, es geht mir darum, wie sich dieser Verein verhält.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Hinzuzufügen wäre für mich auf jeden Fall noch Tencent, die hinter EGS stehen. Mag für viele wahrscheinlich unerheblich sein und abgewunken werden "einer mehr oder weniger der Daten sammelt, darauf kommt es nicht an", ist für mich aber dennoch ein Punkt der den Store noch unatraktiver macht.
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Jaja, ist recht. Epic ist Evil ich habs verstanden.

Ich geh trotzdem nicht mit dieser Mehrheitsmeinung und Verteuflung mit. Dazu habe ich schon zu viele Verteuflungen von Anbietern erlebt.

Inklusive Steam übrigens.
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

"microsoft dominiert" ehm ja gibts schon ein linux clienten und nativen linux spielen? glaube nein. :lol:
 

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Ist müßig hier über Moral zu reden. Was man aber mit Sicherheit sagen kann, ist, dass das Vorgehen von Epic in diesem Fall nicht besonders clever ist. Sie verstoßen gegen alle Erfahrungen, die den Online-Handel seit Amazon prägen und auch gegen ihre eigenen Erfahrungen, die sie mit ihrer Engine und Fortnite gemacht haben. Teilweise machen sie es richtig, z.B. bei den Gratis-Games und dem geringeren Cut für die Entwickler. Aber statt in Exklusivtitel zu investieren, wäre es sehr viel besser, wenn die angebotenen Spiele generell einfach günstiger für den Kunden zu erwerben wären. Außerdem sollten sie inzwischen einige Grundfunktionen wie einen Warenkorb implementiert haben. Die Kunden haben im Moment nur die Gratis-Games. Und außer den Exklusiv-Titeln kauft niemand etwas. Das wird nicht funktionieren. Zumal die Exklusivtitel derzeit hauptsächlich aus Titeln bestehen, die der Durchschnitt in 10-20h durchspielt und dann nie wieder anfasst.

Dazu die Drohungen gegen Steam, wo viele Gamer ihre Hauptbibliothek haben. Das ist sehr dumm. Wäre ungefähr so als wäre Amazon vor 20 Jahren mit einem kaputten Store und dem Versprechen gestartet die Innenstädte platt zu machen. Da müsste Jeff Bezos heute wohl Flaschen sammeln. Wobei Bezos ja sogar davon ausgeht, dass Amazon insolvent geht. Könnte natürlich Zweckpessimismus sein. Der EGS auf der anderen Seite wird wohl nie Gewinne abwerfen. Die Aussage des Darq-Entwicklers, das Geld, das über den EGS reinkommt zu spenden, spricht ja Bände. Der Epic-Store ist ein reines Verlustgeschäft. Wie die Betreiber damit Steam Konkurrenz machen wollen, bleibt ihr Geheimnis. Vor allem ignorieren sie große Mitbewerber wie Microsoft, Sony und Nintendo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
AW: Epic Games Store: Darq-Entwickler macht "Angebot, das man nicht ablehnen kann"

Excklusivtitel bringt die Kunden zum Epic Store. Gäbe es die nicht, würden die Leute einfach bei den anderen Stores kaufen.

Man braucht ein Alleinstellungsmerkmal. Bei GOG ist es das angebliche Plus einer DRM freien Distribution (was nonsense ist, da GOG ja selbst schlicht DRM ist). Bei Steam die Verbreitung und die Menge an Komfortfunktionen. Bei Ubi und EA die jeweiligen Pässe und dass man an ihnen nicht vorbeikommt, wenn man ein Ubi oder EA Spiel spielen will, auch wenn man sie woanders kauft (auch eine Art von Exklusivität übrigens!).

Epic hätte nichts. Das eigene kleine Spieleportfolio reicht schlicht nicht aus, um eine Rolle zu spielen. Also geht es nur über Exklusivität. Das hat man genau richtig erkannt.
 
Oben Unten