• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Empfehlenswerte Programme/Tools für ein frisches System

Nepheus78

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community,
ich habe mir vor einer Woche einen neuen PC zusammengestellt und gerade ein frisches Windows 10 drübergezogen. Da ich gerade nicht so auf dem Stand bin, ob es überhaupt noch gute Freeware Tools gibt die sich zu installieren lohnen, wollte ich mal fragen was ihr so benutzt.

Ich habe mich hier schon ein bisschen eingelesen und zum erstaunen feststellen müssen ,das der immer so hochgelobte, CC-cleaner hier gar nicht so gut wegkommt. Gibt es überhaupt noch gescheite Software die vernünftig dabei hilft den PC frisch und schnell zu halten?
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Sie beste Maßnahme ist keine Unsinnssoftware dazu zu installieren. Dazu gehören bei der Qualität die der MS Defender erreicht hat mittlerweile sogar die meisten Antivirusprogramme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinka-Bell

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich glaube die häufigste Antwort wird sein. "Lass die Finger davon, damit wirst du dir mit der Zeit das System zerschießen".
Dem würde ich mittlerweile auch zustimmen, nach dem ich viele Tools mal aus Langweile ausprobiert habe.
Am Anfang war der PC wirklich merklich "flotter", doch später kamen Probleme, wie z.b. das Updates nicht installieren werden konnten, Programme nicht mehr starteten und teilweise wichtige Dateien für manches nicht mehr da waren.

Kurz um:
- Schau das deine Treiber(BIOS immer aktuell sind
- Keine unnötigen Programme installiert sind
- Windows seine Updates macht

Was ich öfter mache statt irgendwelcher Tools zu nutzen, unter dem Punkt "Eigenschaften" der Windows Platte (meistens C:) die Bereinigung ausführen, gerade nach größeren Updates.

Gehe davon aus das dein PC eine SSD als Systemplatte hat, da fällt das defragmentieren natürlich auch weg.
Unter dem Standard Defragprogramm von Windows gibts den Punkt "Optimieren", das führe ich einmal im Monat aus, ob es was bringt? Ehrlich gesagt hab ich da noch nie etwas gemerkt. =)

Kannst also gut und gerne auf Tools verzichten. (Hoffe ich bin da nicht der einzige der das so sieht) :-P
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Da brauchst du nichts spezielles. Windows bringt das nötigste schon mit und was braucht man schon wirklich?
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Seitdem ich Windows 10 habe nutze ich keine Drittanbieter Tools mehr.
Datenträgerbereinigung mal zwischendurch und gut ist.
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Keins.
Je weniger desto besser.
Wenn Du meinst was zu brauchen, dann interessiert es doch schon gar nicht mehr ob es sich „lohnt“ oder nicht. Du brauchst es. Du wirstdas System schon früh genug Zumüllen.
 

nofuntobealone

Schraubenverwechsler(in)
ich bin ein Freund davon, einen zusätzlichen Virenschutz zu kaufen. Ich habe schon mehrehre probiert und fühle mich damit besser. Norton zb, andere machen das auch, bietet eine sichere Suchfunktion für den Browser: jede webseite ist vor dem ansteuern geprüft auf Verdächtiges. ich kann ruhiger schlafen. Mehr Fremdsoftware muss nicht sein...imho,
 
Oben Unten