• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Eine neue Grafikkarte soll es werden

H

Husidusidu

Guest
Hallo liebe Forengemeinde,
Cyberbug hat es mir schmerzhaft gezeigt, ich muss mein System aufrüsten. Aktuell glaube ich aber, es liegt eigentlich nur an der Graka. Gesucht wird eine Karte, die das kommende Jahr Spiele auf hohen Einstellungen auf 1080p packt, mehr muss es gar nicht sein. Ich gucke nicht sehr zukunftsorientiert, da ich meine Systeme fix wieder verkaufe.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
CPU: Ryzen 3600
CPU-Kühler: der mitgelieferte
Mainboard: MSI b450m pro-vdh max
RAM: 16GB - Taktung finde ich grad nicht
Speichermedien: 256GB nvme SS, 500GB SSD, 1TB HDD
Grafikkarte: RX560
Netzteil: 520 Watt Seasonic M12II-520 Evo Modular 80+
Gehäuse: es ist schwarz und hat 3 Lüftungsausgänge
Laufwerk: sowas habe ich nicht

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1080p 60Hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Ganz klar die GraKa

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Grad war Weihnachten, also sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
max 400€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
aktuelle und kommende Spiele, alles Singleplayer.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Hab genug Speicher denke ich

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Eine Karte für WLAN und Bluetooth wäre toll, primär geht es aber um Bluetooth, da ich mein Soundsystem in der ganzen Wohnung gerne über den PC steuern würde. Leider verstehe ich den Markt da aber null und wüsste nicht, wonach ich gucken sollte.
Edit: Aktuell empfange ich 50mbit, ggf. rüste ich zu Vertragsauslauf (Anfang 2021) auf 120mbit auf. Die Karte darf dann immer gerne mit ins neue System wandern.

Vielleicht weiß ja jemand was? :3
LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Preis-Leistungs-PC unter 1.000 Euro: Unser Beispiel für Spieler
Moin und willkommen im Forum!

Wenn es Neuware sein soll dann am ehesten eine GTX 1660 Super oder RX 5600 XT.
Aber dort sind die Preise seit dem Sommer ordentlich angestiegen (und die sind eigentlich zu teuer) :nene:


Kommt auch eine gebrauchte Grafikkarte in Frage?

Bei WLAN/Bluetooth Adapter bin ich auch raus ;)
 
Danke schonmal für die fixe Antwort :)
Es kann gerne auch Gebrauchtware sein, mir ist nur wichtig, dass es kein Overkill für mein System ist. Ich hab jetzt auch schon öfter gelesen, dass Leute alles unter 8GB VRam als Müll ansehen, was ist davon zu halten?

LG
 
Nach oben hin begrenzt ja auch dein Netzteil irgendwann ;)

8GB VRAM sind auf jedenfall ein nice-to-have, auch für 1080p.

Gebraucht würde ich dann z.B: nach einer GTX 1070ti/GTX 1080 oder RX 5700 ausschau halten :gruebel:
Das kann man dem Netzteil wohl noch zumuten behaupte ich mal :-D
 
Müll auf keinen Fall. Ich spiele aktuell selbst in FHD und ab und an in QHD mit meiner 980. Reicht aus, auch wenn der VRAM stellenweise dann der Flaschenhals wird. Man muss das immer an eigene Beduerfnisse und Erwartungen anpassen. Unter 6 würde ich mittlerweile mit Neuware auch nicht schauen in FHD. In QHD mind 8. Kommt auch wieder darauf an, wie gut die Speicherverwaltung der Karte ist. 6-8 Fuer die Zukunft in FHD und mehr fuer die anderen Aufloesungen. 12 fuer QHD und 16 fuer UHD. Wobei wir hier in Zukunft wirklich von absoluten AAA-Spielen sprechen. Natuerlich kommt ne QHD-Karte auch mit 8 GB VRAM aus, gerade im Hinblick auf weitere Speicheroptimierungen,die leider sehr oft aus dem Sinn sind bei den Spielern. Ich für meinen Teil spekuliere auf eine RX 6700 mit 12 GB. Die RTX 3060TI finde ich persönlich für vollkommen ausreichend in FHD und QHD. Wobei ich dort auch lieber 12 GB gesehen hätte.
 
Nach oben hin begrenzt ja auch dein Netzteil irgendwann ;)

Ja, das wäre dann die nächste Baustelle, aber wenn ich soweit bin, tausche ich glaube ich auch direkt das Mainboard mit aus. Diese Fummelei mit den ganzen doofen Kabeln durchs Gehäuse mach ich nicht zweimal! :D

Dann werde ich wohl primär mal nach ner RX5700 Ausschau halten, AMD ist mir irgendwie sympathischer als nVidia mittlerweile.

Man muss das immer an eigene Beduerfnisse und Erwartungen anpassen. Unter 6 würde ich mittlerweile mit Neuware auch nicht schauen in FHD. In QHD mind 8. Kommt auch wieder darauf an, wie gut die Speicherverwaltung der Karte ist. 6-8 Fuer die Zukunft in FHD und mehr fuer die anderen Aufloesungen. 12 fuer QHD und 16 fuer UHD. Wobei wir hier in Zukunft wirklich von absoluten AAA-Spielen sprechen.

Ach so hoch sind meine Bedürfnisse nicht :D Mir reicht mein FHD Monitor vollkommen aus, da sich der Aufpreis für das Ergebnis für mein Empfinden einfach nicht rechtfertigt. Ist ja nicht nur n Monitor, die ganze Hardware muss ja auch wieder darauf abgestimmt werden. Mir reichen eigentlich stabile 35FPS+ in allem was nicht First Person ist vollkommen aus. 60 sind nice to have, aber ich mache da nicht so den krassen Unterschied aus, dass sich für mich mehrere Hundert Euro Aufpreis rechtfertigen.



Bleibt nur die Frage mit der WiFi/Bluetooth Karte offen. Ich finde da Karten um 5€ (meistens aus China, wird wohl Quatsch sein), dann Karten für 20€ aber auch manche für 100€. Aus den Datenblättern werde ich dabei aber wirklich gar nicht schlau, wo genau die Unterschiede liegen sollen, außer natürlich dass die Chinesen wahrscheinlich lügen.
 
Sorry erstmal, dass ich wohl nur einen Teil deines Beitrags gelesen habe. Ist eigentlich nicht meine Art. Hatte noch nen anderen Thread gleichzeitig im Kopf. :ugly:
Wie soll denn die Ansteuerung aussehen zu welchen Geräten im Haus? Also reden wir hier ueber Musik unterm Dach im 2. OG und dein Buero im EG? Oder doch eine kleine Wohnung mit zwei Raeumen? Mehr Infos wären toll zu ansteuernden Geräten und der Reichweite dazwischen. Du hast halt eine arg begrenzte Reichweite, gerade Wände sind nicht der Freund des König Blauzahn. Wenn du bspw. Spotify nutzt, kannste dir so gut wie alles sparen, da die Geräte untereinander durchs Nutzerprofil angesteuert werden können von einem Gerät aus. Wenn es nur darum geht Bluetooth und WLAN am PC auch zum Zocken zu verwenden, dann habe ich in den letzten zwei Jahren, bis ich dann erlösend auf DLAN umgestiegen bin, einen einfachen Stick fuer jeweils 20€ genutzt. Die Karten bis 150€ waren auch nicht stabiler und ich hatte oft zusätzlich mit Interferenzen zu tun. Sofern das bei dir ne Option sein kann, dann schau dir einfach DLAN-Adapter an. Devolo, Fritz oder TP-Link bieten hier ne ordentliche Ausstattung. Bin von Fritz sogar weg und nutze nun Devolo im Stromkasten, und TP-Link Adapter im neuen Haus. Fuer dich wäre aber wohl eher dieses Kit sinnvoll. Kannst natuerlich auch direkt zu den Geräten mit 1Gbit greifen, halte ich aber fuer rausgeworfenes Geld. Habe selbst nur ne 50er Leitung und untereinander kommunizieren die Geräte mit etwas ueber 300 Mbit/s, also mehr als ausreichend fuer mich.
Bei DLAN wird vereinfacht gesagt dein Stromnetz genutzt, um dein Internet zu verlängern, bzw. erweitern. Es gibt leider auch Wohnungen/Häuser, da funktionierts nicht, aber das ist eher selten der Fall und dann kann man es auch in vielen Fällen beheben. Wollte es aber auch angesprochen haben.
Ansonsten, wenn die Musikansteuerung ueber mehrere Raeume gehen soll, kann man ueber ne Multicast-Bridge oder Google Chromecast/Home sehr gut und guenstig Audiogeräte ansteuern, sogar ueber Toslink. Sobald du mehr Infos gegeben hast, was wo anzusteuern ist, kann ich dir da genauer helfen. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:
Uff ich Trottel :ugly:
Aktuell wohne ich in einer 3 Zimmer Mietwohnung. Anbei eine Raumskizze:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Imgur. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Angesteuert werden sollen: ein Beamer im Wohnzimmer per Internet. Kabel ginge auch, aber das müsste ich entweder unter der Heizung durchziehen oder komplett die Wand hochziehen, beides sieht nicht sehr schön aus und meine Freundin hat da ein Veto eingelegt.
Der Rest sind Musikanlagen - ja ich weiß, ich könnte mir auch so ne transportable Box zulegen, aber die Teile habe ich eben über die Jahre angesammelt und hänge dran.

Der Devolo sieht sehr schick aus, fällt aber raus, weil Mietwohnung. Installieren kann ich sowas zwar, darf ich aber nicht. Mache ich wenn im Eigenheim bald, erscheint mir wie die ultimative Lösung für all meine Probleme was Vernetzung angeht. Elektriker ist mir ehrlich gesagt zu teuer für sowas.
 
Der Devolo ist nichts fuer Miete, das ist wahr, aber gibt ja auch noch die Adapter, die ich dir verlinkt habe. Die funktionieren auch ohne den Verteiler, da die Geraete untereinander eigenstaendig kommunizieren. Einfach den Adapter in die Steckdose (Nicht in eine Steckerleiste!) beim Router stecken, LAN-Kabel rein. Anderen Adapter zum PC an ne Steckdose und dort das LAN-Kabel rein, dann haste Internet ueber die beiden oder auch mehr von den Geräten. Kannst beliebig viele in der Bude in die Steckdosen stecken. Dazu brauchts auch vom Vermieter keine Genehmigung, es sei denn du fragst auch nach, wenn du deinen TV in den Strom steckst. :ugly: Gebraucht gibts die recht guenstig. Gibt auch welche mit integrierten Steckdosen. Einfach mal bei Devolo, Fritz und TPLink schauen. Die haben auf der Internetseite alle aufgelistet. Neu sind die Kits recht guenstig.
Was fuer Geräte willst du denn ansteuern? Hast im Bad ja bestimmt keinen Receiver stehen, oder? Sofern Toslink oder 3,5mm Klinke vorhanden ist an den Geräten, wuerde auch die Option Chromecast funktionieren. Da kannste mit ner App alles ansteuern. Was mir auch noch kommt ist die Option ueber die FritzBox als Mediacenter. Hatte ich neulich bei nem Kunden eingerichtet, funkt prima in allen Raeumen per WLAN.

Ich musste im Haus auch ueberall Adapter in die Steckdosen stecken, da mein Feldwebel auch etwas gegen schön verlegte Kabel hat. :fresse: Die beste Option ist immernoch direkt Kabel in die Wand zu verlegen, aber DLAN, sofern richtig eingerichtet, kommt da schon recht nah dran.

Edit: Da hinten rechts im Eck haengt mein Adapter fuers Buero. Der Adapter ist gleichzeitig auch ein WLAN-Adapter, sprich die 1. Etage ist komplett mit WLAN versorgt. Falls du dich wunderst, wieso keine Lampen am Adapter leuchten, die kann man komplett ausstellen. Bin da ein Stromparfuchs. :fresse:
 

Anhänge

  • IMG_20201231_131701.jpg
    IMG_20201231_131701.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 13
  • IMG_20201231_131734.jpg
    IMG_20201231_131734.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 13
Zuletzt bearbeitet:
Hi,

hab jetzt die Variante des Mediacenters genutzt, das war die trivialste und günstigste Option. Letztendlich ist es dann doch eine RTX 2070S für gerade mal 300€ geworden. Irgendwer auf Kleinanzeigen hatte wohl Geldprobleme. Gut für mich ^^
 
Zurück