Dramatischer Rückgang bei GPUs: Nvidias Geforce trifft es viel stärker als AMDs Radeon

Cernan68

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nachdem ich 2 Jahre in zwangsweise in die Röhre geschaut habe, hält sich mein Mitleid in sehr engen Grenzen. Anstatt sich darum zu kümmern, das auch die Base (Gamer) eine Chance auf Grafikkarten haben, hat man lieber das schnelle Geld gemacht. Jetzt, wo die Mining Branche eins auf die Nase bekommen hat, steht man dumm da.

Man hätte Mining von Gamer Karten fernhalten müssen und dafür noch bessere Miningkarten bauen sollen.
 

Mutzchen

PC-Selbstbauer(in)
Naja der Markt würde auch so gemolken und dazu das die Menschen, viel weniger Geld für solches Vergnügen haben das andere Sachen viel stärker im Fokus sind. Ich würde auch sagen das einige warten auf das neue.
 

xxxxx1

PC-Selbstbauer(in)
RX 580 jetzt für 500-600€? Ich muss k*tzen. :kotz:

Besser: Die Redaktion von Wccftech geht davon aus, dass wir in einigen Monaten eine RTX 3090 für unter 1000 US-Dollar werden kaufen können - einem erfolgreichen Weihnachtsgeschäft steht also nichts mehr im Wege.


Also bei max. 1000€ überlegt ichs mir Lederjacke. Sonst wirds ne AMD um Dir die Show zu versauen! :nicken:
 
Zuletzt bearbeitet:

xxxxx1

PC-Selbstbauer(in)
Problem: Oder die RTX 4000 Karten kommen zu Mondpreisen und plötzlich stürzt sich alles auf alte RTX 3000er Karten, wodurch auch diese im Preis wieder anziehen. :fresse:

 
Zuletzt bearbeitet:

Gordon-1979

Volt-Modder(in)
Clown gefrühstückt? Derartige Rabatte gibt man nicht um noch Marge zu machen. Die sorgen für Verluste. Die Frage ist dabei nur was "mehr kostet". Die Lagerhaltung oder der Verlust durch Verkauf der Karten zu Dumpingpreisen.

Gleichzeitig setzt man die nächste Generation unter gewaltigen Preisdruck. Wozu eine 4080 kaufen wenn man eine 3080 gerade neu für 450-500€ gekauft hat.

Polemik vom aller feinsten. ;)
Anscheint weiß du nicht wie hoch die Margen sind.
Ich vermute mal die vorhandenen Karten die jetzt im Umlauf sind bzw. auf Lager liegen wurde noch ab Werk zu überhöhten Preisen ausgeliefert.
Die Endkundenhändler bzw. Großhändler haben jetzt die A......Karte weil sie viel bezahlt haben aber das nun nicht wieder rein kriegen wenn sie die Karten zu sehr reduzieren.
Allerdings werden sie wohl irgendwann reduzieren müssen weil sie sonst den Ramsch gar nicht mehr los werden.
Man darf gespannt sein wie sich das löst und wer drauf zahlt :ugly:
Definitiv der Händler, aber das geschieht ihn auch recht so, denn in den letzten Jahren bis zu das 5 fache verlangt.
Die Taschen sind voll bei den Händler, so wie bei den Herstellern.
Jetzt dreht sich das Blatt und wird noch schlimmer.
Ich liebe Karma, es kommt zurück, was du verdienst, bzw gibst.
 

gruenerknilch

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Naja ist jetzt nicht so als hätten die Hersteller da nicht Konstrukte, um das Zeug bei den Großhändlern günstiger zu machen, dann muss halt der Hersteller in dem Fall Nvidia auf die Produktmanager bei den Großhändlern zugehen und sagen hey, wir werten deinen Lagerbestand auf xy ab, das ganze geht dann durch bis zum Endkunden, der dann einen gewissen Preis abbilden kann.

Aber das muss im Regelfall der Key Account vom Hersteller anleiern... in dem Fall Nvidia ;)

Kommt natürlich immer drauf an, wie das Business aufgebaut ist, ob direkt vermarktet wird, ob ein Großhändler dazwischen hängt oder was auch immer.
 

Krawallschachtel

PC-Selbstbauer(in)
Tja, im Zeitalter von Energiekrisen auf Grafikkarten mit 400 Watt und mehr zu setzen, war wohl das falsche Pferd. Schon die 3000er Serie war für mich kein technischer Meilenstein in Bezug auf Leistung/Stromverbrauch, da kann die Effizienz noch so hoch sein. Zumal die Prozessoren beim Stromverbrauch auch wieder anziehen und Topmodelle von AMD bis zu 170 TDP angeben. So werden Gaming Desktops keine Zukunft haben.
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Tja, im Zeitalter von Energiekrisen auf Grafikkarten mit 400 Watt und mehr zu setzen, war wohl das falsche Pferd.

Als ob das für irgendjemanden, der sich so ein Ding kauft, ein Problem darstellt. Wir reden von Karten, die 1500€ und mehr kosten. Wenn man da nicht die 0,15€/h Betriebskosten aufbringen kann, dann ist etwas anders gänzlich schief gelkaufen: man hätte sich so eine Karte nie kaufen sollen.

So werden Gaming Desktops keine Zukunft haben.

Die Probleme haben andere Ursachen und sie sich vielschichtig. Ein hoher Stromverbrauch ist bisher kein Problem gewesen, wie die Verkaufszahlen zeigen.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Der Grund des Einbruchs ist geplatzte Mining blase
Der krieg und die Wirtschaftsembargo sorgten für einen Inflation und damit Kostensteigerungen Was nicht zuletzt energiekosten in die höhe trieb folge minnig verlor seine basis aus weniger geld mehr zu machen.
Der krieg an sich war nur der tropfen der es beendete

Lange war nicht klar worum es im Krieg geht.
Nein es geht nicht um Imperialismus auch nicht um hass, es geht um die unipolaren Herrschaft der USa und der Weltleitwährung.
Und genau deswegen wird der Konflikt lange dauern den die FED wird nicht so schnell aufgeben und einer multipolaren welt Akzeptieren Sprich es gibt eine neutrale Weltleitwährung.
Dann beginnen die wahren vergleiche zwischen Währungen an.
Nur Stellt sich die frage WER bewertet Währungen gegeneinander und womit wird gezahlt.
Das ist offen das der dollar irgendwann Zusammenbricht war klar inflation ist der erste Bote und zeigt wie sehr eine region dies so hinnimmt bevor es Unruhen gibt.

Die Lösung derzeit ist wenn wir unser dollar Fokus behalten wollen die Sanktionen abzuschaffen die bringen nix
Dann Vorausplanend mit der UNO ein plan erschaffen eine weltweite kryptoeinheit als Weltleitwährung einzuführen.
Dann Verträge zu machen wie den die andere lokalen Währungen bewertet werden.
Dann Energie und Rohstoffe aus dem gewinnorientierte Erschaffung herausnehmen . Damit alle gleiche Bedingungen haben
Und zuletzt Organisation von umweltschonend zu produzieren.
Da gibt es keine grenzen wie in ner Planwirtschaft sondern schlicht regeln das Müll nicht produziert werden darf.
Siehe fast fashion oder Einwegprodukte

Das alles bringt uns kleine Leute die was Daddeln wollen nix und ändern können wir auch nix einzig mitn Geldbeutel klar sagen so viel zahle ich nicht dabei ist gerade die inflation ein feind von uns.
Und das ist derzeit rein politisch entstanden.
Das ließe sich auch als einziges schnell lösen.
Nur müssten dann endlich in D und Europa Leute das begreifen .

Erstens Aufgabe der Sanktionen gegen Rußland die bringen nix und sorgen nur fürn Druckmittel.
Das würde energiekosten senken und was wichtig ist, den euro Kurs deutlich ansteigen lassen.
Der dollar ist derzeit völlig überbewertet aber nicht falsch verstehen es ist nicht der dollar der stark ist sondern der euro der zu schwach gemacht wurde, nur stellt sich die frage welche Währung auf der Welt den mehr wert ist?
Bzw woran wird das gemessen? Nun derzeit unklar Rohstoffe steigen im Preis weil Energie teurer wird was politisch gewollt ist
Und somit vermeidbar.
Profiteur ist usa und europa leidet darunter.
Das die Politiker das nicht sehen kann nur am druck der usa liegen.
also was löst den Konflikt?
Erstmal die usa bekommen dem trump als präsi , so dumm wie der wirkt isser nicht.
Er sorgte für sein usa first Logik für Ruhe.
Ihm ist auch klar das eine dauerhafte Unterdrückung der Welt keine Lösung ist, eher ist es so das man damit seine Wirtschaft auslagert und zum Bittsteller wird.
Man produziert nix mehr und man kauft nur ein was den dollar an wert fallen lässt.

Derzeitige Lösung der us of an a eine krieg in Europa anzetteln damit die preise steigen und der dollar an wert gewinnt.
Und alle fallen darauf rein. Es geht um nix anderes als Geopolitik die durch Provokationen verursacht wurden.
Das der stand jetzt.
Lösungen ist in Europa den us of an a den finger zu zeigen.
Und eine Konfliktlösung anbieten und klar sagen das die ukraine eine status bekommt wie einst Deutschland als zwischen land ohne Einfluss einer Seite.
So gesehen ein neutraler Staat. das würde Rußland quasi vom krieg ablassen und zu derzeitigen front frieden bringen.

Dafür braucht es zwei dinge
Die Sanktionen müssen beendet werden
Und auf lange Sicht muss eine Weltleitwährung geplant werden.
Der rest ist nur Formsache

Als einfacher Bürger kann man da nix machen außer zu demonstrieren gegen die Sanktionen und fordern für die inflation gegenzusteuern.
Das würde aber einige Änderungen an Wirtschaftspolitik erfordern.
Das wir das in D nicht vorschreiben können ist klar also muss europäisch gehandelt werden.
Und das dauert.

Das was Menschen treibt ist in erster Linie, Gier und Trieb.

Das muss man nutzen das keiner auf die idee kommt liegt an der Trägheit der Masse.
Aktuell würde ich der Politik raten die energiepreise zu senken und regeln für Produkteinführungen zu erstellen.
Dann den euro vom dollar lösen und eine andere Währung als Leitfaden nutzen. quasi schließt man sich der anderen Seite an.
Derzeit deren wert wird vom Gold bestimmt mehr oder minder eine festen wert hat das nicht. aber die Differenz zum dollar wird damit klar
Stichwort Geldreserven

Steigt der Dollarkurs sinkt der wert der anderen Währung die am dollar gebunden sind.
man siehe den Zusammenhang
Kurzfristig löst das problem nur das Energie wieder günstiger werden muss.
Die Politik zu machen einfach woanders Energie die teurer ist zu kaufen ist wegen der Produktion dieser, macht da kein sinn.

Am ende zählt der dollar ist am fallen als Weltleitwährung nur sehen es die die darin leben nicht.
Den alles wird in den nächsten Jahren die preise explodieren

Das trifft die nächste gen an PC hardware noch nicht darum meine Hoffnung das nvidia vernünftige sku bauen wird.
Aber spätestens 2024 wird sich zeigen ob endlich eine Weltordnung Eintritt die multipolar ist oder es zuvor zum Atomkrieg kommt.
Den das ist zu befürchten, zu glauben es ginge darum ein Weltreich zu erschaffen ist völlig falsch.
Das ausgerechnet Despotische Staaten auf eine Umstellung pochen kann nur daran liegen das gier in der fed herrscht.

Mir tun nur die Menschen leid die daran leiden müssen. Weil sich zwei kinder nicht einigen können.
Es kann aktuell alles in einen Kompromiss enden dafür muss Europa sich klar gegen den dollar stellen.
Der Anfang wäre die Sanktionen aufzugeben. Leider reicht das nicht aus.
Die situation wäre vermeidbar gewesen. wenn es so weitergeht und die Politik nichts gegen die inflation tut und diese wird hart spätestens im Frühjahr wird es demos geben
Und wenn dann essen knapp wird was ne folge der hohen energiepreise ist wirds heiß
Erste Länder wo es zu Ausschreitungen kommt
Frankreich italien spanien die haben das Temprament.
Folgend östliche statten als letztes der kern also Deutschland niederlande belgien denmatk und nördliche Staaten.
Das liegt primär an unsere Sozialsysteme, volle Mägen kämpfen nicht.
Aber es wird so kommen wie gesagt der Ausweg ist einfach.


Mein rat also druck auf die Politik das die unsinnigen Sanktionen aufhebt dann druck auf die unternehmen die preise zu senken.
Den Freiwillig will keiner das hohe Niveau aufgeben.
Das alles kann politisch gelenkt werden nur tun sie es nicht aufgrund einer Ideologie den usa unterwürfig zu sein.

Noch haben wir genug Energie, knapp ist da nix . Es steigen nur die preise.
Zu spät ist es derzeit noch nicht nur eben setzt die inflation früher ein als gedacht. Woran das wohl liegt!
EZB ist da Hauptschuldiger aber auch Segen den dadurch können wir noch eingreifen und das friedlich lösen.
Und das alles sind erst die Kurzfristigen Konsequenzen
Die Langzeitkonsequenzen kommen noch und die werden bitter wenn wir nicht umschwenken. Was leider abzusehen ist.

Also wer jetzt noch geld hat, also auch nur Ersparnisse und was anschaffen muss der sollte es jetzt tun. Den die inflation trifft uns in Europa hart.

Achja Kommende GPu preise während die $ preise human sind ist es in D um 20% teurer
ziele der neue gen sind
einstieg 250$ =300€ 50er klasse
untere mittelklasse 350$ = 420€ 60er klasse
Mittelklasse 500$ =600€ 70er klasse
untere oberklasse 800$ =1000€ 80er klasse
oberklasse 1200$ =1450€ 90er klasse

und das ist die inflation des derzeitigen stand 1€=1$

ich sehe es kommen das der euro nur noch 1,00€-0,90$ hat
was die inflation von derzeit 30% auf 40% anheben wird.
Im inland sind es im schnitt bei 20% und das in D der Wirtschaftsstärksten Staat in Europa.
Dagegen steuern lässt sich, siehe oben
wenn nicht ist im nächsten Jahr Partie wo der euro nur noch 1-0,80 sein wird
 

elmex201

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Clown gefrühstückt? Derartige Rabatte gibt man nicht um noch Marge zu machen. Die sorgen für Verluste. Die Frage ist dabei nur was "mehr kostet". Die Lagerhaltung oder der Verlust durch Verkauf der Karten zu Dumpingpreisen.
Ich glaube nicht, dass die variablen Kosten so hoch sind. Gerade bei Hochtechnologie sind die Fixkosten für Forschung und Entwicklung hoch und je höher die Stückzahlen desto geringer kann man es auch anbieten. Deswegen sind z.B. Smartphones relativ billig. Weil der Großteil der Menschheit eins hat.

Das Problem für die Hersteller ist die Marktsättigung. Ein Gamer braucht in der Regel eben nur eine Karte und kauft nur dann eine neue wenn die mehr Leistung bietet. Ein Miner kauft halt Dutzende von der gleichen Karte.
 

sonny1606

Software-Overclocker(in)
Bei cpu's finde ich es noch interessanter da man die mittlerweile meistens sehr sehr lange benutzen kann bis diese mal ein game ausbremsen. Es gibt ein paar wenige cpu lastige games, aber bei den meisten ist die gpu der flaschenhals. Kann jeder ja selber testen, Auflösung runter auf 720p, Grafiksetttings auf minimum und dann mal testen wieviel fps rauskommen. Dann hat man die cpu Leistung im Game. Bei mir läuft meine 100€ intel 10400f gerade mit 30%-40% Last und die rtx3060ti übertaktet voll am Anschlag. Der Intel kann bestimmt 2-3 GPU Generationen überleben. Jängt natürlich extrem vom Spiel ab. Damit können Gamer gerade bei cpu's meist immmer locker 4-7 Generationen überspringen ohne die gpu auszubremsen.
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Nvidia hat das vergangene Jahr mit einem Rekord bei Umsatz und Gewinn abgeschlossen: Im vierten Quartal 2021 lag der Umsatz verglichen zum Vorjahr bei 7,643 statt bei 5,003 Milliarden US-Dollar und der Gewinn bei 3,003 statt bei 1,457 Milliarden US-Dollar.
Quelle

50% mehr Umsatz und 100% mehr Gewinn. Läuft. Jetzt gehen die Zahlen mal wieder bissl runter? Naja, wenns nach mir geht sinken die noch weiter.

Die RTX3000 Gen ist fast 2 Jahre alt. RTX3060 UVP 329€ (?), aktuell ab ca. 380€. RTX3070 UVP 499€, aktuell ab ca. 570€. RTX3080 UVP 699€, aktuell ab ca. 820€. RTX 3080Ti UVP 1199€, aktuell ab ca. 1000€.

An Dramatik sehe ich bzgl. GPUs eigentlich nur eines, nämlich die Preise und deren Entwicklung der letzten ~5 Jahre.

Sorry, aber da sagt der INU nö nö nö. Dann bleib ich lieber noch bei meiner 980Ti, oder steck sie sogar noch mal in den ggf. bald kommenden Ryzen 7000 Neukauf. Oder ich kauf vielleicht mal wieder ne Konsole zum zocken, und nen winzigen HTPC für den Rest. Angeblich ist laut Nvidia-Boss "GeForce = eine Konsole im PC". Und Konsolen sind ja glaube auch immer mehr PC in einer Konsole. Ja dann bin ich doch mit einer Konsole vielleicht sogar besser bedient. :ugly:

Die Endkundenhändler bzw. Großhändler haben jetzt die A......Karte weil sie viel bezahlt haben aber das nun nicht wieder rein kriegen wenn sie die Karten zu sehr reduzieren.
Um das locker abfangen zu können haben sie aber auch lange genug fette Margen eingefahren. Ich habe da so meine Zweifel, dass die Hersteller (und in den letzten Jahren und nicht nur Wochen oder Monaten) auch nur ansatzweise ihren VK so (und auch so schnell) hochgeschraubt haben, wie die Verkäufer/Händler.
Es ist aber auch kein Problem wenn man 5+Jahre keine GPU kauft. GPUs werden DERZEIT nicht sehr schnell alt. Ja man kann Upgrades von 1080p auf 1440p oder 4k machen. Aber alles läuft noch relativ gut mit alter Hardware....
:top:

Die Zeiten, in denen man die "gefühlt" doppelte Leistung schon nach "gefühlt" einem Jahr fürs "gefühlt" gleiche Geld bekommen hat, die sind ja eh schon länger vorbei. Aber was gerade bei den Grakas in den letzten Jahren abging ist schon ziemlich Hardcore.

Ich habs ja schon oft genug erwähnt, 980Ti (UVP ~700€?) nach ca. 18 Monaten im Abverkauf ab 270€. Hatte dann die 1080Ti im Auge, und wollte - nachdem ich 820€ für meine 980Ti gezahlt hatte - auch mal nen fetten Schnapper machen. Die von mir ins Auge gefasste Gigabyte 1080Ti ist dann auch langsam im Preis gefallen. 700€, ... 600€, ... 550€,... und dann brach die Hölle los. Erst kosteten neue 1080Ti plötzlich 1000€, und auf einmal wurden auf ebay GEBRAUCHTE 1080Ti für bis zu 1500€ und mehr verkauft. Und schon die UVP einer 3080Ti liegt mit 1200€ einfach mal >50% über der UVP einer 980Ti.

Und heute freut man sich schon wie über eine Spenderniere, wenn eine fast 2 Jahre alte Gen (früher = unverkäuflicher Elektroschrott) nur noch etwas über der UVP liegt. :hmm:
 

kleinemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Könnte auch an der unverschämten Preisgestaltung in den letzten Jahre liegen, gepart mit dem Leistungszuwachs, der fast nur aus meiner Steckdose kommt. Nicht jeder mag auch mit 300 Watt Karten Daddeln und Spielen, weils auf die Dauer teuer werden könnte.
Ein blödes Beispiel wäre eine "Achtung Einstiegskarte" RTX3050 Chip von Asus oder MSI mit Deluxe Kühler von der 3060 für 500€. Dafür gibts schon eine neue Hightech Spielekonsole
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Ich verstehe nicht an wenn die Nachricht adressiert ist? Aktionäre? Was juckt mich das ob die ihren überteuerten Kram nicht verkaufen. Sorry Nvidia hab bereits in drei Systemen eure Karte, sonst bringt eine Version mit Bilderrahmen raus dann kann ich sie im Eingang an die Wandhängen und eine auf dem klo, ihr versteht😬
 

derneuemann

Volt-Modder(in)
Und was willst du mir jetzt damit sagen? Das ich gelogen habe? :D
Ich hatte bei CB geguckt:

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.


Genau genommen sind es sogar 258%.
Ich habe mir auch erstmal eine 3060ti gekauft die dank undervolting bei 125w noch doppelt so schnell wie meine 1070 ist. Dazu mit RT in 1080p richtig stark.

Ich warte jetzt auf RTX4060TI, oder 4070, oder ob AMD etwas passendes für mich hat und das ganz in Ruhe.
Hauptsache ich kann mehr Leistung pro Watt bekommen.

Dazwischen mal schauen ob ich noch günstig auf einen 12400f, oder 5600 umsteigen kann. Zwar lieber 7600X, aber mal schauen.
 

Tralien

Komplett-PC-Käufer(in)
was haben die denn erwartet,nachdem sie all die miner vergrault haben mit ihren LHR modellen....natürlich hat AMD da mehr verkauft
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Schon die 3000er Serie war für mich kein technischer Meilenstein in Bezug auf Leistung/Stromverbrauch, da kann die Effizienz noch so hoch sein.
Der Satz widerspricht sich aber selbst...
Unserer Regierung tut doch alles um dem Mittelstand ein schönes Leben zu ermöglichen.
Richtig, die Regierung ist schuld...:wall:

Aber zum Thema, ich verstehe die Aufregung über die Preise sowieso nicht. Es wird niemand gezwungen zu Wucherpreisen zu kaufen. Klar, wenn einem die Karte verreckt ists natürlich doof. Aber auch dann gibts einige Optionen. Mir ist meine letztes Jahr eingegangen und ich habe ein bissle rumgeschaut und mir dann eine gebrauchte 580 gekauft. Die war natürlich auch teurer wie mir lieb war aber auf ne Neue für horrende Summen hatte ich keinen Bock. Geb mein Geld lieber für was anderes aus.

Gilt ja in anderen Bereichen auch. Wollte mir eigentlich ein Buche Sideboard fürs Esszimmer bauen. Aber auch da, die Holzpreise sind aktuell verrückt, da habe ich es eben mal auf unbestimmte Zeit geschoben und baue jetzt aus Birkenresten einen schönen Waschtisch.

Es geht ja immer nur um ein Hobby und da kann man schon flexibel reagieren, wenn es aktuell nicht zu nem vernünftigen Preis zu realisieren ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten