DRAM und NAND: Sinkende Preise für das Q4/2020 erwartet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DRAM und NAND: Sinkende Preise für das Q4/2020 erwartet

Bei Trendforce rechnet man im vierten Quartal insbesondere mit sinkenden Speicherpreisen bei SSDs, was am Ende aber auch nur eine Bestätigung von Vorhersagen aus dem Spätsommer ist, wo man selbst bis 2021 hinein sinkende Preise für NAND und DRAM vorhersagte.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: DRAM und NAND: Sinkende Preise für das Q4/2020 erwartet
 
P

pseudonymx

Guest
Joa meine zeit zum zuschlagen dann :) Hätt gern ne vernünftige 4tb nvme wenn die preise für die gut ausgestatteten modelle nochn bissl sinken.... wär geil :daumen: ram hätt ich gern auch fixeren für zen3 wenn die preise schön fallen kann man sich mehr kaufen :D
 

kleinemann

Komplett-PC-Aufrüster(in)
also die letzten 25 Jahre, in denen ich mein PC-Hobby ausübe, sind pünktlich mitte November zum Konsumrausch vor Weinachten die PC-Hardware-Preise bis zu 10% höher, um im Januar dann wieder günstiger zu werden
 
N

Nebulus07

Guest
Ab jetzt steigen die Preise. Ist jedes Jahr vor Weihnachten so!
Wer was braucht (SSD/RAM) JETZT kaufen !
 
Oben Unten