• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dragon Age 4: Neue Enthüllung bei The Game Awards

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Dragon Age 4: Neue Enthüllung bei The Game Awards

Bald wird es mehr Informationen zum Bioware-Rollenspiel Dragon Age geben, nämlich während der Game Awards Ende dieser Woche. Das bestätigte Moderator Geoff Keighley.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Dragon Age 4: Neue Enthüllung bei The Game Awards
 

GladiusTi

PC-Selbstbauer(in)
Zeigen doch eh wieder nur motivierte Mitarbeiter die uns ein superduber Spiel versprechen und typische Phrasen in die Kamera blubbern. 2-3 Artworks und fertig. "gähn". Nachdem Hudson das Studio (wieder) verlassen hat, hab ich auch keine Hoffnung auf ein gutes Mass Effect 4.

Spiel ich halt ME1-3 zum 4029x. :daumen:
 

ToZo1

PC-Selbstbauer(in)
Ich denke, der Bioware-Drops ist gelutscht. Der Trend von DA:O bis DA:I bzw. ME:1 bis ME:A ist zu eindeutig. Vom geilen Start mit Verheißung auf epische und spannende Welten zu öder und sjw-/pc-konformer Massenware.
Ehrlich gesagt erwarte ich rein garnix cooles mehr von denen. Die beiden jetzigen Bierbrauer (Firmengründer) haben anscheinend alles richtig gemacht, als sie nach dem Release von SWtOR den Laden verließen. Wenn's am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören und gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Bioware gibts ja so nicht mehr und das was man von den Entwicklern die letzten Projekte so gesehen hat, war ein Studio, welches eine Open World umsetzen sollte, dies aber wesentlich schlechter gemacht hat als beispielsweise ein Witcher. Und damit im Prinzip die Stärken der Serien verschenkt hat.

RPGs ist die Messlatte heute sehr hoch. Da muss "Bioware" schon abliefern um da dann relevant zu sein.
 
Oben Unten