• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Doom Eternal jetzt mit Raytracing: Techniktest des RT(X)-Patches - Benchmark-Liveticker

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Doom Eternal jetzt mit Raytracing: Techniktest des RT(X)-Patches - Benchmark-Liveticker

Mehr als ein Jahr mussten wir darauf warten, doch nun ist es so weit: Doom Eternal unterstützt dank seines nunmehr sechsten Updates Raytracing - und Nvidias Upsampling-Verfahren DLSS. PCGH hat sich beides angesehen und verrät, was Doom Eternal RT(X) technisch auf dem Kasten hat. Wir erweitern diesen Artikel stetig um neue Benchmark-Ergebnisse.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Doom Eternal jetzt mit Raytracing: Techniktest des RT(X)-Patches - Benchmark-Liveticker
 

manimani89

BIOS-Overclocker(in)
wow das ist mal ein gamechanger werde es neu herunterladen. bin auf dlss gespannt habe aber nur 120hz bin gespannt ob mir das was bringt
 

HairforceOne

Software-Overclocker(in)
Coole Sache, dass Doom jetzt auch Raytracing hat. - Von der Umsetzung bin ich zwar nicht 100% überzeugt. Einige Sachen spiegeln mir deutlich zu viel bzw. "unnatürlich" dafür dass die Umgebung teilwiese verkratzt, abgestumpft, usw. ist.

Da ist mir eine dezente Umsetzung mit "Natürlich" wirkender Reflektion lieber. Aber da kann die Technik Raytracing an sich nichts für. Das ist ne Entscheidung vom Entwickler und Doom ist jetzt eh weniger das Spiel wo man nach "Natürlich" fragt. Trotzdem finde ich dass dem Spiel an einigen Stellen "weniger ist mehr" gut getan hätte :ugly:

So auf die FPS-Zahlen geguckt ist der Impact natürlich durchaus extrem aber ich würde es bei WQHD in vielen Fällen (zumindest ab RDNA2/Ampere) noch als durchaus Spielbar ohne DLSS ansehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

dampflokfreund

Freizeitschrauber(in)
Beeindruckend, dass die 2060 auch stabile 60 FPS mit Raytracing in nativen 1080p hinbekommt (Mit Texture Pool auf High natürlich)

Das zeigt doch eigentlich mal wieder, wie krass optimiert die Engine ist. Nur die fixe Speichereinteilung kann manchmal für Probleme sorgen.

Die RT-on off Vergleiche sind die Besten, die ich bisher gesehen hab, da wird die Technologie wirklich gut gezeigt. Hut ab dafür!

Könntet ihr noch einen Vergleich des DLSS-Smearings machen mit DLSS 2.2? Komisch, dass es hier auftaucht, war doch die DLSS Implementation in Wolfenstein perfekt und frei von Smearing.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mhmm so sehr ich neue Technik auch schätze, bei Raytracing schauen die Effekte irgendwie meistens überzogen aus. Zu sauber und auch gefühlt nicht realistischer als RT OFF, nur anders.

Quasi wie wenn RT ON ein Ende der Skala wäre und RT OFF das andere Ende der Skala und die am natürlichsten wirkende Grafik liegt irgendwo dazwischen.

Dementsprechend sehe ich derzeit auch relativ wenig Sinn darin Raytracing zu verwenden. In Zukunft sicherlich deutlich interessanter und ich hoffe, dass die Hardware und Software/Gamedeveloper dran bleiben, denn Potential hat die Technik allemal.
 

raPid-81

Software-Overclocker(in)
Mhmm so sehr ich neue Technik auch schätze, bei Raytracing schauen die Effekte irgendwie meistens überzogen aus. Zu sauber und auch gefühlt nicht realistischer als RT OFF, nur anders.

Quasi wie wenn RT ON ein Ende der Skala wäre und RT OFF das andere Ende der Skala und die am natürlichsten wirkende Grafik liegt irgendwo dazwischen.

Dementsprechend sehe ich derzeit auch relativ wenig Sinn darin Raytracing zu verwenden. In Zukunft sicherlich deutlich interessanter und ich hoffe, dass die Hardware und Software/Gamedeveloper dran bleiben, denn Potential hat die Technik allemal.
RT Reflections ist leider das schlechteste Beispiel für den Vorteil von RT. Bei Global Illumination und Shadows sieht das anders aus, einfach mal Vergleichsvideos anschauen. Dynamische Beleuchtung und Schattenwurf erhöht den Realismus beträchtlich, das geht per baked/faked Lightmaps / Shadows nicht in der Qualität.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Mhmm so sehr ich neue Technik auch schätze, bei Raytracing schauen die Effekte irgendwie meistens überzogen aus. Zu sauber und auch gefühlt nicht realistischer als RT OFF, nur anders.
Das ist, weil man all die Jahre an platte oder matte Spiegelungen gewöhnt wurde und man möglichst alle Szenarien, die spiegeln könnten, aus dem Weg gegangen ist.

Immer wieder interessant zu beobachten, dass die deutlich realistischere Variante von einigen Usern als die schlechtere bewertet wird. Der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier, den man an so gut wie alles gewöhnen kann.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Ohne RT ist die RX 6800 in Doom Eternal laut PCGH 14% schneller als eine RTX 2080ti, mit RT sind beide gleich schnell, das zeigt dann doch dass selbst Turing in punkto RT vor RDNA2 zu sein scheint.
Wobei die RT Reflektionen ohenhin nur mit 25% Auflösung zu laufen scheinen, daher ist der Impact ohnehin nicht so groß.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Eine Anmerkung zur Nutzung von Marketing Begriffen, wie RTX. Es wäre nicht nur neutraler, sondern auch technisch teilweiser richtig, die allgemeinen Begriffe zu verwenden. Außerdem wirkt es professioneller und man kann sich einfach von den möchtegern Experten auf anderen Plattformen abgrenzen.
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Immer wieder interessant zu beobachten, dass die deutlich realistischere Variante von einigen Usern als die schlechtere bewertet wird. Der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier, den man an so gut wie alles gewöhnen kann.
Polierte spiegelnde Glasböden und Wände bin ich auch nicht gewohnt. Du fandest wahrscheinlich auch die hochpolierten Autos, Spiegelpfützen und Scheiben aus BF5 für realistisch weil technisch korrekt?
Ich bin besonders seit Metro Exodus EE großer Fan von Raytracing aber hier bei Doom sehe ich auch unter Anbetracht des Spielstils keinen großen Mehrwert.
Bei vorhandener überschüssiger Rechenleistung würde ich es einschalten.
 

dampflokfreund

Freizeitschrauber(in)
Ohne RT ist die RX 6800 in Doom Eternal laut PCGH 14% schneller als eine RTX 2080ti, mit RT sind beide gleich schnell, das zeigt dann doch dass selbst Turing in punkto RT vor RDNA2 zu sein scheint.
Wobei die RT Reflektionen ohenhin nur mit 25% Auflösung zu laufen scheinen, daher ist der Impact ohnehin nicht so groß.
Das ist nichts neues. Die RX 6800 hat deutlich mehr Rohpower als die 2080Ti, aber mit Raytracing sind sich beide sehr nah.

Das kommt daher weil bei Turing BVH Traversal beschleunigt wird, während es bei AMD auf den Shader Cores läuft.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist nichts neues. Die RX 6800 hat deutlich mehr Rohpower als die 2080Ti, aber mit Raytracing sind sich beide sehr nah.

Das kommt daher weil bei Turing BVH Traversal beschleunigt wird, während es bei AMD auf den Shader Cores läuft.
Je mehr RT, desto mehr verliert RDNA2 an Boden, in CP 2077 ist selbst eine RX 6900XT nur mehr auf ~RTX 3060ti Niveau.

Das muss für RDNA3 ein absoluter Schwerpunkt sein, da RT bald keine Option mehr ist, sondern Pflicht, wie z.Bsp. in Avatar.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Durchgehend 120 FPS (in den ersten beiden Leveln) mit RT und Ultra-Nightmare Details, das gibt's echt nur in Doom Eternal :ugly:. Schon sehr beeindruckend und gleichzeitig ungewohnt so viel FPS bei aktiviertem RT zu haben. Klar, nur unter Verwendung von DLSS @ Quality, in Anbetracht der Ausgangauflösung von 5120x1440 trotzdem toll.

RT an sich finde ich in Doom Eternal aber wenig eindrucksvoll. Man merkt einfach zu sehr, dass es nur "drangeflanscht" und das Spiel nicht von Grund auf mit RT entwickelt wurde. Auf Glasoberflächen sehen die Reflexionen glaubwürdig aus, auf ein paar (nicht allen) Metalloberflächen wirken sie aber ganz klar übertrieben und deplatziert. Aus rauem, stumpfen Stahl wird plötzlich Chrom :D

Für DLSS hab ich btw. die 2.2 DLL von Rainbow Six benutzt, läuft ohne Probleme.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Polierte spiegelnde Glasböden und Wände bin ich auch nicht gewohnt.
Einfach mal in diversen größeren, öffentlichen Gebäuden umsehen...
Du fandest wahrscheinlich auch die hochpolierten Autos
gibts hier zu genüge und auch in den Kriegen hat jeder, der was von sich hält nachwievor seine autos poliert.
, Spiegelpfützen
Pfützen spiegeln
Scheiben spiegeln auch, auch wenn sie verdreckt wären...
aus BF5 für realistisch weil technisch korrekt?
exakt
Ich bin besonders seit Metro Exodus EE großer Fan von Raytracing aber hier bei Doom sehe ich auch unter Anbetracht des Spielstils keinen großen Mehrwert.
Der Mehrwert besteht in besserer und konsistenterer Grafik.
Wenn jemand auf Grafik keinen besonderen Wert legt, nur weil er einen Shooter spielt, so ist das jedoch sein gutes Recht.

Allerdings frage ich mich warum z.B. ein 3090 Nutzer an der Grafikqualität schrauben sollte, wenn er auf 4K mit Nightmare Settings und RT schon um die 150FPS schiebt (ohne DLSS).

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Bei vorhandener überschüssiger Rechenleistung würde ich es einschalten.
Siehste....
 

Acgira

Software-Overclocker(in)
Mir gefällt's mit RT einfach besser... und weil's RT auch erst jetzt gibt, hab ich es auch erst vor 3 Tagen gekauft. Und hab's am ersten Tag sozusagen noch ohne RT beginnen können (müssen).
 

wtfNow

Software-Overclocker(in)
Mit der Argumentation kannst du aber eine ganze Reihe von grafikqualitätsteigernder Maßnahmen die Relevanz absprechen. Es ist als Option doch mindestens "cool", erst recht als kostenloses Update.
Auf jedenfall:top:, es ist ein Mehrwert aber nach meinem Empfinden nur nicht besonders groß.

Ich habe mir die BF5 Demo nochmal angeschaut, es mag technisch korrekt sein trotzdem wirkt die gesamte Szene immer noch zu künstlich. Spiegelpolierte Autos und Scheiben bis zum Horizont nach einem ausgiebigen Starkregen vor 5min mit Sonnenschein. Ist nach meinem Empfinden übertrieben und unrealistisch, in Menge wie auch Deckkraft. Betrifft jetzt BF5, Doom habe ich mir noch nicht genug angeschaut.
 

RX480

Lötkolbengott/-göttin
Ich weiss net was manche so in den Charts lesen?
Die 6800 macht ungefähr Das, Was Sie kann. = good Job vom Studio!
(die 3070 mal etwas außen vor mit weniger Pool=reduziertes Setting= beeinflusst beim Streamen evtl. die Performance)

Kann mal Raff noch Was zum gameinternen Scaling sagen, falls man Das mit AMD nutzen möchte, um mit der 6800
an nem 4k-60Hz-TV ohne Freesync zu spielen, ... meist reicht ja ein Faktor=0,83 aus.
 

Anhänge

  • DE@1440p.JPG
    DE@1440p.JPG
    59,2 KB · Aufrufe: 25
  • DE@4k.JPG
    DE@4k.JPG
    56,5 KB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:

dampflokfreund

Freizeitschrauber(in)
Pflicht so ein quatsch 95% der gamer schalten das nichtmal ein.
Bitte lies dir durch, was Ravion geschrieben hat.

Es wird die Zeit kommen, in der Spiele standardmäßig RT aktiviert haben werden und das nicht nur aus Jucks und Dollerei sondern um viel Entwicklungszeit einzusparen und um das maximal möglichste aus der Grafik rausholen zu können.

Solch ein Spiel wird RT immer aktiviert haben, weil das Spiel nicht mehr mit den konventionellen Effekten programmiert wird, das heißt SSR, Baked Light Maps, SSAO, all das wird man dann nicht mehr brauchen da durch RT ersetzt.

Avatar ist so ein Spiel, RT wird man nicht deaktivieren können. Und das soll bereits nächstes Jahr erscheinen. Da haben RT-fähige Karten natürlich immense Vorteile was Performance und Qualität angeht.

Ich erwarte, dass viele wahre Next Gen Spiele diesem Trend folgen werden. Es macht einfach viel mehr Sinn. Und alte Karten kann man ja quasi mit Software-RT abspeisen, hauptsache es läuft überhaupt.

Metro Exodus Enhanced Edition geht da in eine ähnliche Richtung, aber Software-RT gibts da nicht. D.h. man braucht sogar zwingend eine RT Karte. Das ist dann noch ein Schritt weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Veriquitas

Volt-Modder(in)
Pflicht so ein quatsch 95% der gamer schalten das nichtmal ein.

Pflicht wird es eher nicht nur muss in ein paar Jahren angepeilt werden ob es jetzt standard wird wegen dem Enwicklungsprozess. Er denkt das ist nächstes Jahr oder so, das ist ja nicht der Fall. Es ist schon richtig da es falsch ist zu denken man stellt komplett auf Raytracing um. Das wird Jahre dauern...
 
O

obiwanbarbieobi

Guest
Bis es billige Karte auch können. also 1050ti level usw
wieso willst du in zukunft auch noch grafikkarten kaufen die mit diesem feature nicht umgehen können? ist nicht möglich da das jede gpu dann kann logischerweise und bei günstigeren modellen mit einschrekungen sowie es e schon immer wahr
weil sich die uvp verzweifacht hat ?!
 

dampflokfreund

Freizeitschrauber(in)
DLSS 2.2 scheint auch hier das Smearing zu verhindern:


https://pbs.twimg.com/media/E5JLc8IWYAAVpYb?format=jpg&name=4096x4096

Recommented content - Twitter An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Twitter. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Bei 2.2.9 kommt es allerdings zu massiven Problemen. Also sollte nur 2.2.6 verwendet werden.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Ja, so ist das, wenn etwas, oder eher viel mehr, nacharbeitet. Wenn das Nvidia bei jedem Spiel macht, dann läuft das halt. Nur bleiben dann die Kosten der Grakas auf dem aktuellen Niveau, als UVP! :D :D :D

RT an und aus bei den ersten beiden Bildern bringt es eigentlich sehr gut auf den Punkt. Gibt keinen Grund, daß man einmal eine Nullspiegelung hat und dann eine ganz tolle als Unterschied, das ist so offensichtlich eine gemachte Situation, daß ich ja schon vor Lachen mich nicht mehr auf dem Chefsessel halten kann.

Um ein Beispiel zu geben. Wer das alte Duke Nukem anwirft, der wird sich dort in jedem WC (kleiner Tipp, die Schüßel zerschießen, an dem Wasserstrahl gibt es dann ein Energiepunkt pro Tick, ja ist mühselig und unappetitlich, aber was tut man nicht alles... :D ) in einem Spiegel selber sehen. Nun gut, die Grafik ist für heute der pure Schrott, ist ja Vierteljahrhundert alt, was digital gesehen in etwa 1500 Jahre sind, und die "Spiegelung" dazu auch.

Aber wie kann es sein, daß beim ersten Vergleichsbild RT an und aus, beim RT aus so gar keine Spiegelung vorhanden ist? Das ist wie wenn Werbung für Schniposa (Schnitzel-Pommes-Salat) machst und daneben nur Pommes legst und sagst .... wie geil ist denn mein Produkt. Blöder geht es ja nicht mehr von Nvidia.
 

schluumi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Avatar ist so ein Spiel, RT wird man nicht deaktivieren können. Und das soll bereits nächstes Jahr erscheinen. Da haben RT-fähige Karten natürlich immense Vorteile was Performance und Qualität angeht.

Ich erwarte, dass viele wahre Next Gen Spiele diesem Trend folgen werden. Es macht einfach viel mehr Sinn. Und alte Karten kann man ja quasi mit Software-RT abspeisen, hauptsache es läuft überhaupt.

Die nächsten Jahre ist wie immer der Trend in der Entwicklung möglichst viel aus PS/XBox rauszuholen. Und wie deren RT-Leistung aussieht wissen wir ja.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Der der das forciert wird sich das mit den kunden aber verspielen.
Nein, weil alle aktuellen GPU's, die mittlerweile bald 3 Jahre alte Turing Gen und die neuen Konsolen RT fähig sind. Es ist daher absolut logisch, und technisch bzw aufwandsbedingt absolut nachvollziehbar dass zukünftig vermehrt Spiele standardmäßig auf RT setzen wie das bereits jetzt mit Metro Exodus Enhanced Edition oder bald Avatar der Fall ist.
Das heißt dass GPU's ohne RT Kerne diese Spiele nicht oder nur sehr schwer laufen lassen können.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Aber wie kann es sein, daß beim ersten Vergleichsbild RT an und aus, beim RT aus so gar keine Spiegelung vorhanden ist? Das ist wie wenn Werbung für Schniposa (Schnitzel-Pommes-Salat) machst und daneben nur Pommes legst und sagst .... wie geil ist denn mein Produkt. Blöder geht es ja nicht mehr von Nvidia.
Ganz einfach - Sobald Roughness im Spiel ist, versagen die alten Spiegel- Methoden.
Und an Doom Eternal wurde ja in der Basis nichts verändert. Man hat im Nachhinein nichts runtergedreht oder verfälscht.
Somit kann man auch keinen Vorwurf machen, dass es absichtlich schlechter gemacht wurde.

Noch weniger kann sich einem jeden hier erschließen, warum Du, wenn die Entwicklerfirma irgendetwas macht, dann plötzlich gegen NVIDIA trittst. Die haben das Spiel nicht programmiert....
 
O

obiwanbarbieobi

Guest
Nein, weil alle aktuellen GPU's, die mittlerweile bald 3 Jahre alte Turing Gen und die neuen Konsolen RT fähig sind. Es ist daher absolut logisch, und technisch bzw aufwandsbedingt absolut nachvollziehbar dass zukünftig vermehrt Spiele standardmäßig auf RT setzen wie das bereits jetzt mit Metro Exodus Enhanced Edition oder bald Avatar der Fall ist.
Das heißt dass GPU's ohne RT Kerne diese Spiele nicht oder nur sehr schwer laufen lassen können.
also zwang. viel spass damit lol
 

Cohen

Freizeitschrauber(in)
Um ein Beispiel zu geben. Wer das alte Duke Nukem anwirft, der wird sich dort in jedem WC in einem Spiegel selber sehen. Nun gut, die Grafik ist für heute der pure Schrott, ist ja Vierteljahrhundert alt, was digital gesehen in etwa 1500 Jahre sind, und die "Spiegelung" dazu auch.
Duke Nukem 3D hatte keine Spiegelungen. Man schaute in einen spiegelverkehrten Raum... schränkte natürlich das Leveldesign entsprechend ein.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das ist, weil man all die Jahre an platte oder matte Spiegelungen gewöhnt wurde und man möglichst alle Szenarien, die spiegeln könnten, aus dem Weg gegangen ist.

Immer wieder interessant zu beobachten, dass die deutlich realistischere Variante von einigen Usern als die schlechtere bewertet wird. Der Mensch ist halt doch ein Gewohnheitstier, den man an so gut wie alles gewöhnen kann.
Hat rein gar nichts mit irgendwelchen Gewöhnungen an irgendwelche Grafik zu tun, sondern damit, dass die Raytracing-Spiegelungen schlicht zu sauber sind um wirklich realistisch zu wirken, daher auch anderes Ende der Skala.

Geh mal RL durch irgendeine 08/15 Stadt dieser Welt und schau auf die Spiegelungen in Pfützen oder Scheiben. Da hat man immer irgendwelche Verzerreffekte durch Dreck oder Materialunreinheiten oder anderweitige Lichtquellen oder sonstige Einflüsse. Eine saubere und detaillierte Spiegelung ist die Ausnahme, nicht die Regel und in jedem Game, dessen Grafik Richtung Realismus geht, ebenfalls nicht zieldienlich, da dort schnell der Eindruck von klinischer Sauberkeit aufkommt, den man in einem Game wie Doom oder Battlefield ganz sicher nicht haben möchte.

Dann wiederum glaubst du auch, auf Hochglanz polierte Autos in einem Kriegsgebiet seien die Regel und wohnst anscheinend in einem Wolkenkratzer in Singapur, wo die Reinigungskräfte 24/7 jeden Quadratmillimeter nach Staub abklopfen. Ich empfehle eine Städtetour durch Deutschland mit ausgiebigen Erkunden der Innenstädte.

RT ist eine tolle Technik mit Potential, aber sie braucht nach wie vor Arbeit und Verbesserungen, wenn das Ziel möglichst realistische Grafik ist.
 
Oben Unten