• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Wird Diablo 4 auf der Blizzcon angekündigt? Wir berichteten bereits darüber, dass sich im Programmplan der Blizzcon 2018 ein Vortrag über die Zukunft der Diablo-Reihe befindet. Das hat natürlich viele Begehrlichkeiten in der Community geweckt und auch viele Spekulationen über den Inhalt ausgelöst. Nun dämpft Blizzard selbst die hohen Erwartungen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen
 

Vape_and_Bake

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Der Laden wird immer lächerlicher, erst WoW bzw. BFA mit Anlauf gegen die Wand fahren und dann nach dem bereits 2012 erschienenen Diablo 3 immernoch keinen Nachfolger präsentieren.
Und Diablo 4, wird, 100% nicht revealed.

Ich sehe es schon vor mir, "Whats Next?" Diablo 3 Serie und Handyspiel :ugly:

Und haut mir bloß ab mit einer neuen Klasse für Diablo 3 die ausgelutschte Kuh ist tot!

Indie Entwickler Blizzard
 

Apokh

PC-Selbstbauer(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich hatte mit Diablo 3 spätestens mit dem Nekro DLC beendet. Ich hoffe ja nur, daß es irgendwann mal ein tiefergehendes Diablo 4 gibt. Bis dahin werde ich Path of Exile weiterspielen. Alle 6 Monate gibt es dort ein neues Addon, was noch nichtmal etwas kostet.
Auch hoffe ich, daß Lost Ark nach Europa kommen wird.
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Der Laden wird immer lächerlicher, erst WoW bzw. BFA mit Anlauf gegen die Wand fahren und dann nach dem bereits 2012 erschienenen Diablo 3 immernoch keinen Nachfolger präsentieren.
Und Diablo 4, wird, 100% nicht revealed.

Ich sehe es schon vor mir, "Whats Next?" Diablo 3 Serie und Handyspiel :ugly:

Und haut mir bloß ab mit einer neuen Klasse für Diablo 3 die ausgelutschte Kuh ist tot!

Indie Entwickler Blizzard

wenn du es so siehst dann war der laden schon immer lächerlich den du weist schon wie lange D2 und D3 oder S1 und S2 auseinander waren? guck dir das warcraft franchise an auf das alle so lange warten. da ist es auch schon über 15 jahre her wo frozen throne rauskam. ich warte lieber 10 jahre und habe ein spiel wo ich richtig dran spass dran habe als diese jährlichen oder zweijährlichen neu releases von den immer gleichen spielen. wenn dir das wichtig ist dann ab zu den "guten :ugly:" EA, Ubisoft und Activision die freuen sich. (ja ich weiß blizzard ist teil von activision.)
 

hazelol

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

fand diablo eh nie wirklich interessant, braindead massen killen mit 2 tasten. brauch ich nicht
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Also kommt irgendein "Müll".
D3 Mobile, oder ein Diablo Kartenspiel oder oder.......
 

Rangod

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

D3 ist ja nach Diablo-Maßstäben noch recht jung.
Auch wenn viele sich über den Druiden freuen würden, ich sehe es auch eher so, dass D3 recht früh „verstorben“ ist und es dringend einen Nachfolger braucht.
Erst einmal abwarten was die Blizzcon bringt.
 
A

Arkintosz

Guest
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich glaube nicht, dass Diablo 4 so schnell kommt. Die Urspiele haben eine Klasse geprägt, Diablo 3 dagegen wurde zerrissen. Stattdessen haben Spiele wie Bastion, Torchlight II, Path of Exile, Darksiders usw. sehr gute Wertungen erhalten.

Ich kann mir gut vorstellen, dass Blizzard sich mehr und mehr auf den Mobilfunk- und Konsolenmarkt konzentriert, und den PC-Markt weniger ernst nimmt. Wenn sie da eine Zukunft sähen, hätten sie ihren Launcher längst auf Linux portiert.
 

Aegon

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Seit Path of Exile lässt mich Diablo ziemlich kalt. Von mir aus kann Blizzard die Marke auch noch ein paar Jährchen länger ruhen lassen; zum Ende von D3 hat man eh gesehen, wo die Reise (monetär) hingeht, darauf kann ich getrost verzichten.
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Es wird also doch nur Diablo 3 für Android und iOS. Das dachte ich mir schon seit der Version für die Switch. Nintendo wurde also erst einmal exklusiv bevorzugt, weil Diablo 3 für iOS und Android die Version für die Switch wohl völlig obsolet gemacht hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nuallan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Der Laden wird immer lächerlicher, erst WoW bzw. BFA mit Anlauf gegen die Wand fahren und dann nach dem bereits 2012 erschienenen Diablo 3 immernoch keinen Nachfolger präsentieren.
Und Diablo 4, wird, 100% nicht revealed.

Ja, echt unzumutbar sich die Zeit zu nehmen eventuell aus Fehlern zu lernen, ein gutes Spiel in Ruhe zu entwickeln und so unfair zu sein die Erwartungen einer Ankündigung zu dämpfen, die es nicht geben wird. Viel besser wäre doch ein jährlicher Diablo-Ableger mit der Qualität von Call of Duty, damit du dein Geld zum Fenster rausschmeißen kannst, nicht wahr? :schief:
 

Lotto

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Der Laden wird immer lächerlicher, erst WoW bzw. BFA mit Anlauf gegen die Wand fahren

WoW hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Dafür spielen es immer noch ziemlich viele Leute. Als Blizzard sich entschieden hat das Spiel immer mehr Spielern zugänglich zu machen haben sie es in meinen Augen schon "an die Wand" gefahren, aber die Masse der Spieler sieht es nicht so. Und an der Masse wird nun mal der Erfolg gemessen.

und dann nach dem bereits 2012 erschienenen Diablo 3 immernoch keinen Nachfolger präsentieren.

Ja schon schlimm wenn ein Unternehmen nicht wie EA jedes Jahr nen neuen Aufguss rausbringt.
Lieber kein Spiel als eine Enttäuschung. Vor allem sollte sie bei D4 deutlich mehr Zeit in die Story investieren, denn die von D3 war mehr als besch.....

Und haut mir bloß ab mit einer neuen Klasse für Diablo 3 die ausgelutschte Kuh ist tot!

Sie würden es nicht machen, wenn es sich finanziell nicht lohnen würde. Für mich hat Diablo 3 auch schon lange keinen Reiz mehr, aber es gibt trotzdem noch Leute die das zocken.

Mich würd ja mal ein ganz neues Spiel verzücken. Warum muss es immer Teil 122 von xyz sein? Warum kein Hack'n'Slay in Space- oder Cyberpunk-Settting? Blizzard hat soviel Kohle, die könnten eigentlich zig Leute einstellen die sich nur neue Spielideen ausdenken.
 

Flossenheimer

PC-Selbstbauer(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich finde Diablo 3 jetzt nicht so schlecht.. auch wenn es durch das Alter ein wenig ausgelutscht ist.
 

Inkubus

Kabelverknoter(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich wäre von Warcraft 4 viel begeisterter. :-)
 
M

matty2580

Guest
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Über ein Remake von Diablo 2 würde ich mich freuen, oder ein Warcraft IV.
D3 war für mich eher ein Rohrkrepierer, und auch alles Andere was danach kam.
Und ja ich weiß, da waren sehr erfolgreiche Spiele für den Mainstream dabei, aber leider nichts für mich.

Eine Option wäre noch, wenn sie viel von Path of Exile "klauen", und ein neues Diablo 4 daraus machen.
Dann könnte ich mir vorstellen wieder nach vielen Jahren der Abstinenz wieder zu Blizzard zurück zu kommen.
Meine D3 Collector Edition habe ich nie aktiviert, die Kosten für meine normale D3 Edition schon lange abgeschrieben, und auch nie dass Add-On dafür nachgekauft.
Statt dessen ist mein neues "Diablo" Path of Exile geworden, was ich heute noch gerne seit der Closed Beta spiele, seit 2011, und immer noch höllisch viel Spass damit habe.

Und besonders witzig ist an der Geschichte, dass PoE komplett kostenlos ist. ^^
D.h. während ich D3 selbst mehrfach gekauft habe, gefällt mir ein kostenloses Hack´n Slay deutlich besser.
Von Blizzard lasse ich mich nie wieder verarschen.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ceroc80

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich wette auf ein D2 Remake oder Mobil Ableger. Diablo 4 braucht doch eigentlich keine Sau.Nicht falsch verstehen ich habe das Spielsystem Diablo geliebt. aber die Story ist seit Teil 2 doch echt erzählt. In Teil 3 habe ich nur geskipped und war gelangweilt von der Story.
Ich würde mir ein neues Hack & Slay mit einer großen Priese Blizzard Inovation/Diebesgut wünschen.

Schade ist auch das sie das Projekt Hydra, auf Overwatch so wie es jetzt ist, runtergekürzt haben. Hoffe die fassen mal den Mut zusammen und trauen sich richtig was neues wie damals bei WoW. (jaja DAoC)
 

Striker434

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich habe Diablo 3 am Anfang gerne gespielt, es war aber nach dem durchspielen ziemlich schnell die Luft raus...

Warcraft 4 mit Custom Maps würde durch die Decke gehen :hail:

Von nem World of Diablo wäre ich aber nicht abgeneigt.
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich habe Diablo 3 am Anfang gerne gespielt, es war aber nach dem durchspielen ziemlich schnell die Luft raus...

Warcraft 4 mit Custom Maps würde durch die Decke gehen :hail:

Von nem World of Diablo wäre ich aber nicht abgeneigt.

Du meinst hoffentlich nicht die ersten Versionen von Diablo3 welche ein riesen Haufen dampfender Gülle war. Besonders das Echtgeld-Auktionshaus war abartig und ekelhaft. Oder die 9999 von 10000 wertlosen Items. Ohne Echtgeld konnte man gar nicht an Items kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DasTier81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Du meinst hoffentlich nicht die ersten Versionen von Diablo3 welche ein riesen Haufen dampfender Gülle war. Besonders das Echtgelt-Auktionshaus war abartig und ekelhaft. Oder die 9999 von 10000 wertlosen Items. Ohne Echtgeld konnte man gar nicht an Items kommen.

Mit dem AH gebe ich dir recht , war der letzte Müll . Haben sich da auch ziemlich mit dem versuch noch mehr Geld rauszuholen ins eigene Bein geschossen . Was die Items angeht , ist schon was her aber war in den anderen Diablo teilen es nicht auch so ? Das man Wochenlang was versucht hat zu verbessern ? oder zu finden ?

Mir hat D3 Ansicht auch gut gefallen bis diese Ranking Geschichten dazu kamen und man merkte das man immer je Klasse 1 Set braucht oder irgendwas bestimmtes um mithalten zu können , so was ist rein von Spielerischen extrem eintönig .

Mir persönlich gefallen Spiele in dem man selber entscheiden kann was man spielt ohne Gefahr zu laufen das man den anderen um längen unterlegen ist (vor allem wenn es um Rankings etc. geht ), wie in POE zb. durch en Skillbaum alleine hat man soviele Möglichkeiten und ist eigentlich nur eingeschrängt auf die Edelsteine die die Skills ausmachen . Aber da kommen ja auch alle paar mon. wieder neue dazu oder werden gepatcht .

Ich hoffe wirklich das die mal n Bogen bekommen und sich Richtung Skillbaum Gedanken machen .


Aber vielleicht gibt's auch nur n D3 Battle Royal Patch :D haha ....
 

yingtao

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

wenn du es so siehst dann war der laden schon immer lächerlich den du weist schon wie lange D2 und D3 oder S1 und S2 auseinander waren? guck dir das warcraft franchise an auf das alle so lange warten. da ist es auch schon über 15 jahre her wo frozen throne rauskam. ich warte lieber 10 jahre und habe ein spiel wo ich richtig dran spass dran habe als diese jährlichen oder zweijährlichen neu releases von den immer gleichen spielen. wenn dir das wichtig ist dann ab zu den "guten :ugly:" EA, Ubisoft und Activision die freuen sich. (ja ich weiß blizzard ist teil von activision.)

Der Unterschied mit Starcraft oder Diablo 2 ist das es damals viele Leute gespielt haben. Starcraft vor allem durch den eSport, Diablo 2 vor allem durch Mods und den Multiplayer. Von Blizzards Marken ist Diablo aktuell die schwächste. WoW läuft (auch wenn BFA viele Probleme hat), Overwatch und Hearthstone sind sehr erfolgreich, Starcraft 2 ist weiterhin eines der großen eSport Spiele und selbst Heros of the Storm bekommt regelmäßig neue Inhalte und Patches. Bei Diablo 3 tut sich seit dem ein großer Teil des Teams zum WoW Team gewechselt ist gar nichts mehr. Keine Patches und auch keine neuen Inhalte obwohl mit Reaper of Souls eine sehr gute Basis geschaffen wurde. Für viele Spiele gibt es anders als in Diablo 2 keinen Grund Diablo 3 weiter zu spielen weil es in Relation einfacher ist einfach alles im Spiel zu haben. Wenn man alle Sets und legendären Gegenstände hat und diese upgegraded hat gibt es einfach nichts mehr im Spiel zu tun. Viele haben gehofft das es irgendwas neues gibt, sei es eine neue Klasse, neue Sets oder legendäre Gegenstände oder sonst was aber bisher kam nichts.

Wenn Blizzard nicht bald irgendwas großes Ankündigt, dann ist die Diablo Marke fürs erste tot und wenn Blizzard sich irgendwann dazu entscheidet wieder Diablo zu machen wird es einen viel schwierigeren Start haben als jetzt. Schon Diablo 3 hatte es schwer, da viele positive Erinnerungen mit Diablo 2 verbinden und es zum Teil durch eine rosarote Brille sehen. Wenn nichts von Blizzard kommt wird auch Diablo 3 in Vergessenheit geraten und dann wird es extrem schwierig eine positive Reaktion von den Spielern zu erhalten weil in deren Erinnerung nur die guten Dinge aus Diablo 3 existieren.
 

JustAnap

Kabelverknoter(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Ich mag D3 und spiele es immer noch gern, eigentlich spiele ich hauptsächlich Games von Blizzard. Ich mag den Stil einfach.

Um Diablo 4 mache ich mir wenig Sorgen, wenn es kommt verkauft es sich wie warme Semmeln. Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass es zeitgleich für alle Plattformen kommt.

... den PC-Markt weniger ernst nimmt. Wenn sie da eine Zukunft sähen, hätten sie ihren Launcher längst auf Linux portiert.

Da musste ich wirklich herzhaft lachen, vielen Dank dafür.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Mich würd ja mal ein ganz neues Spiel verzücken. Warum muss es immer Teil 122 von xyz sein? Warum kein Hack'n'Slay in Space- oder Cyberpunk-Settting
Jap, da hätt ich och nüscht gegen. Bis dahin erfreue ich mich an PoE, Grim Dawn und der Abenteuer eines gewissen van Helsing.

Auch keine allzu schlechten Alternativen;)

Gruß
 

Flambard

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Du meinst hoffentlich nicht die ersten Versionen von Diablo3 welche ein riesen Haufen dampfender Gülle war. Besonders das Echtgelt-Auktionshaus war abartig und ekelhaft. Oder die 9999 von 10000 wertlosen Items. Ohne Echtgeld konnte man gar nicht an Items kommen.

Vollste Zustimmung.

Hab damals für Chantodos Macht oder wie der Zauberstab hieß, 75 Euro bekommen. War dann mein Einstieg in die Welt von WoW.

Auktionshaus in D3 war schon immer Müll, und wer das unterstützt, ist großer Müll.
 

enux

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 4 auf der Blizzcon: Blizzard dämpft die Erwartungen

Vielleicht noch einen DLC für Diablo 3? Ein "Remake" von Diablo 1 gabs ja leider schon, wenn auch eher halbherzig. Ich finde die Atmosphäre vom echten Diablo 1 unerreicht, davon hätte ich gerne mehr. Diablo 2 war da noch nahe dran, Diablo 3 eher nicht mehr. Ich spiele das manchmal noch, aber eher weil es an gruseligere Zeiten erinnert :D
 
Oben Unten