• Hallo Gast, du möchtest medizinische Grundlagenforschung unterstützen und die Chance haben, ein Netzteil, Arbeitsspeicher oder eine CPU-Wasserkühlung von Corsair zu gewinnen? Dann beteilige dich zusammen mit dem PCGH-F@H-Team ab dem 21. September an der Faltwoche zum Weltalzheimertag! Wie das geht, erfährst du in der offiziellen Ankündigung.
  • Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Zum 20-jährigen Jubiläum von Diablo steht schon bald der Jubiläums-Patch 2.4.3 für Diablo 3 vor der Tür, mit dem Blizzard Gegenstände sowie Nephalemportale überarbeitet und einige Fehlerbehebungen ins Spiel bringt. Das Highlight des Updates dürfte jedoch das Event "Finsternis in Tristram" sein, welches die Kathedrale aus dem ersten Teil der Reihe samt Retro-Charme in Diablo 3 erstrahlen lässt. Viele Spieler in der Community hätten sich unter einem Jubiläum jedoch etwas anderes vorgestellt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Ich habe schon seit Monaten nicht mehr in D3 reingeschaut. Sonst habe ich es immer als nettes Spiel für Zwischendurch genutzt, da man nicht ewig lang spielen muss, sondern auch schnell einfach ein paar Gebiete leer räumen kann oder ähnliches. Da sich in dem Spiel aber schon länger kaum etwas änbdert, lässt es für mich sehr langweilig werden. Season folgt auf Season folgt auf Season...

Auf die BlizzCon hatte ich mich sehr gefreut, weil ich gehofft hatte, dass zum 20jährigen Jubiläum "etwas Großes" kommen würde. Ein Addon hätte mir schon gereicht, noch besser wäre allerdings ein komplett neuer Teil der Reihe. Leider wurde dann nur der Nekro angekündigt und auch noch als kostenpflichtigen DLC. Klar, Blizzard will auch irgendwas mit dem Spiel verdienen, aber eine neue Klasse als DLC anzubieten, finde ich schon sehr nervig.

In den neuen Dungeon werde ich wohl gar nicht erst reinschauen müssen. Es sind die gleichen Texturen und Elemente, die auch im "normalen" D3 genutzt werden, nur anders zusammengewürfelt. Dazu noch alte Musik, Pixelfilter und eine "Retro" Steuerung.

Danke Blizzard, das Jubiläum habt ihr total verpennt. Ich wäre selbst mit einer Ankündigung, dass in 1-2 Jahren ein Addon käme oder in 3 Jahren D4, glücklicher als mit diesem Hauch von Nichts.
 

Deimos333

Schraubenverwechsler(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Ich habe schon seit Monaten nicht mehr in D3 reingeschaut. Sonst habe ich es immer als nettes Spiel für Zwischendurch genutzt, da man nicht ewig lang spielen muss, sondern auch schnell einfach ein paar Gebiete leer räumen kann oder ähnliches. Da sich in dem Spiel aber schon länger kaum etwas änbdert, lässt es für mich sehr langweilig werden. Season folgt auf Season folgt auf Season...

Auf die BlizzCon hatte ich mich sehr gefreut, weil ich gehofft hatte, dass zum 20jährigen Jubiläum "etwas Großes" kommen würde. Ein Addon hätte mir schon gereicht, noch besser wäre allerdings ein komplett neuer Teil der Reihe. Leider wurde dann nur der Nekro angekündigt und auch noch als kostenpflichtigen DLC. Klar, Blizzard will auch irgendwas mit dem Spiel verdienen, aber eine neue Klasse als DLC anzubieten, finde ich schon sehr nervig.

In den neuen Dungeon werde ich wohl gar nicht erst reinschauen müssen. Es sind die gleichen Texturen und Elemente, die auch im "normalen" D3 genutzt werden, nur anders zusammengewürfelt. Dazu noch alte Musik, Pixelfilter und eine "Retro" Steuerung.

Danke Blizzard, das Jubiläum habt ihr total verpennt. Ich wäre selbst mit einer Ankündigung, dass in 1-2 Jahren ein Addon käme oder in 3 Jahren D4, glücklicher als mit diesem Hauch von Nichts.
Dem kann ich in fast allen Punkten zustimmen. Wobei mich persönlich der bezahl DLC ansich nicht stört. Soll er halt 10-15€ kosten der Necro. Vielleicht greifen genug Leute zu und Blizz sieht, dass die Marke Diablo doch noch für einige interessant ist und pushen diese wieder etwas. Derzeit wird sie ja höchst stiefmütterlich behandelt. Dass sie den neuen Char ohne Story bringen ist aber schon sehr dünn und meines Erachtens sehr unklug. Der Necro ward doch von recht vielen Leuten gefordert und wenn sie ihn mit mehr Inhalt gebracht hätten, hätten die Leute auch gerne mehr bezahlt denke ich - auch wenn immer alle maulen. So wird bei vielen der "ich habe nur für optischen Aufputz XY Euro gelöhnt" Effekt eintreten - zumindest wenn sie den Necro nur aus bestehenden Mechaniken zusammenbauen - was ich fürchte!

Die Hoffnung stirbt aber zuletzt und ich hoffe innigst, dass sie das Feeling des Necros aus D2 gut in den neuen Char reinbringen. Einen zweiten Hexendoktor oder eine Mischkulanz aus bekannten Skills, nur anders verpackt braucht keiner.

Die Retro-D1 Sache ist ja ganz nett... aber deswegen installiere ich mir D3 auch nicht wieder.
Hätten sie mal lieber ein Necro-Addon inkl. neuem Akt gemacht. Aber gut - Blizzard wird schon wissen was sie tun.
 

Roli

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Die Blizzcon war sooo enttäuschend "something really cool for Diablo-Fans".
Statt Diablo 4-Ankündigung, oder zumindest noch ein HD-Remake, gibt es einen Monat lang D3 mit Grafikfilter.
Wer das "cool" findet, ...naja.

Habe D3 nie gemocht und werde es auch mit weiteren kostenpflichtigen DLC nicht mögen. Wenn ich zurückdenke, als ich das erste und einzige Mal in meinem Leben ein Spiel (D3) vorbestellt habe, "was kann schon schiefgehen bei Blizzard und der Marke Diablo".
Und dann diese Cash-Cow, rund um das Echtgeldauktionshaus entwickelt. Und die verzweifelten Versuche danach, das Spiel irgendwie zu retten. Es wurde besser, mit jedem Patch, aber es bleibt in meinen Augen kein Diablo.
 

MrFreaky

Schraubenverwechsler(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

"...stattdessen hätten sie jetzt die Chance, einen kleinen Teil von Diablo 1 wieder neu zu erleben."

Also ich sehe, bis auf den Filter, nichts was mich an Diablo 1 erinnert. Die Kathedrale aus Diablo 3 zu nehmen, mit nem Filter drüber, hat doch nicht mits "neu zu erleben" zu tun.
Es sieht einfach immernoch wie Diablo 3 aus, nur das die Grafik pixeliger ist.
Es sind exakt die gleichen Diablo 3 level. Ich verstehs nicht. Entweder wissen die Leute, die sich noch drauf freuen, nicht was sie erwartet oder sie haben nie Diablo 1 gespielt.

Da kann ich mir gleich nen Röhrenmonitor holen und darauf Diablo 3 spielen.... :(
 

reen78

Schraubenverwechsler(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Wann ist eine Community schon der gleichen Meinung? :ugly:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Über D4 hätt ich mich mehr gefreut...:D

Gruß
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Der Necro gehört zu meinen absoluten Lieblingsklassen (nicht nur in D2), und ich hatte mich bei der Ankündigung auch riesig gefreut... für eine Minute. Dann kam eben wieder die Erkenntnis hoch, dass es sich nach wie vor um Diablo 3 handelt, welches mMn ziemlich kaputtgepatcht wurde. Hatte ich am Anfang von RoS noch viel Hoffnung (und auch Spaß), ist es mittlerweile nur noch ein langweiliges Grind-Fest geworden. Viel zu hohe Dropraten aller Legendaries (dazu ein kostenloses volles Set im Saisonmodus, wtf??), generell viel zu starke Sets (Blizzard gibt einem praktisch immer noch vor, was gespielt werden "muss", um einigermaßen in der Ladder bestehn zu können), extremes Powercreep -> immer höherer Schaden, daher mittlerweile 13(!) Schwierigkeitsstufen, mehr Erfahrung, usw.

Statt seltener Items farmt man mittlerweile Paragonpunkte und idiotische Edelsteinlevels (wer zur Hölle hat sich das einfallen lassen??). Eben diese beiden Punkte haben mich damals mit Diablo 3 aufhören lassen. Das Spiel artete nach kurzer Zeit in Arbeit aus. Das hat einfach keinen Spaß mehr gemacht.
Und mit dem Necromancer wirds eben auch nicht anders, weil das Spielsystem immer noch dasselbe ist :/

Für D3 hab ich keine Hoffnung mehr, allerdings ist mehr als offensichtlich, dass bereits an einem ganz neuen Diablo gearbeitet wird. Es gab ja im letzten Jahr mehrere Stellenausschreiben (auch höherer Positionen) fürs Diabloteam, welche nach und nach verschwunden sind. Zudem merkt man, dass in D3 immer weniger Arbeit reinfließt (ich glaube kaum, dass das gesamte Team an einer einzigen Klasse gearbeitet hat). Bleibt halt nur zu hoffen, dass Blizzard auch wirklich aus den D3-Fehlern gelernt hat, sonst wird das nix mit D4 (oder was auch immer das werden wird).
 

BiJay

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Ich bin immer erstaunt, dass Leute auf der Blizzcon tatsächlich auf ein Diablo 4 gehofft haben. Das ist Blizzard, die hauen doch nie so schnell einen Nachfolger raus. :stupid:

Selbst hatte ich null Erwartungen, wurde demnach auch nicht enttäuscht. Ab und zu schau ich mal in Diablo 3 rein, aber ich hab leider auch so viel zu viele Spiele, dass ich auch anderweitig genug zu tun habe. Ich hatte schon so genügend Spaß mit Diablo 3.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kugelfisch

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Um Blizzard mal kurz in Schutz zu nehmen, immerhin feiern sie das Diablo-Jubiläum überhaupt. Natürlich ist das eine großartige Marketinggelegenheit, auch dass kleine Diablo Events in den anderen Spieleserien stattfinden ist kurzweilig und lenkt das Augenmerk auf das Diablo Franchise. Dennoch sollten wir bedenken, dass das Diablo1-Bonusevent kostenlos ist. Anspruch haben wir nicht zwingend darauf, also nicht immer nur meckern und nach mehr rufen, sondern einfach mal dankbar sein.

Thema Nachfolger, ein World of Diablo als Mischung der beiden Spiele würde mir ganz gut gefallen. Natürlich ist das Utopie, aber darum gehts ja nicht. :)
 

rockero

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Das Event in D3 ist leider lächerlich. Bei der Vorstellung hatte ich mich gefreut und mir auch mehr davon versprochen, als letztendlich der PTR gezeigt hat. Die Grafik sieht leider wirklich nur aus wie ein D3 auf niedrigen Details und vom "eingeschränkten" Movement merkt man je nach Klasse gar nichts. Mit meinem DH bin ich auf T13 einfach nur durch gesprungen und habe alles beiläufig gekillt.
In WoW finde ich das Event netter (was natürlich für Diablo umso trauriger ist). Erst einmal den Goblin finden und dann geht es ab ins Kuhlevel und noch andere Kleinigkeiten.
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Find auch das Hearthstone Event nicht schlecht. Hach, was würde ich mich über ne Diablo Erweiterung in Hearthstone freuen :D
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Um Blizzard mal kurz in Schutz zu nehmen, immerhin feiern sie das Diablo-Jubiläum überhaupt. Natürlich ist das eine großartige Marketinggelegenheit, auch dass kleine Diablo Events in den anderen Spieleserien stattfinden ist kurzweilig und lenkt das Augenmerk auf das Diablo Franchise. Dennoch sollten wir bedenken, dass das Diablo1-Bonusevent kostenlos ist. Anspruch haben wir nicht zwingend darauf, also nicht immer nur meckern und nach mehr rufen, sondern einfach mal dankbar sein.
Dass es kostenlos ist, ist für mich keine Verbesserung.
Es ist und bleibt dennoch nur ein D3 mit Pixelfilter. Die neuen Dungeonebenen wurden vermutlich per Zufallsprinzip aus vorhandenen D3- Elementen erstellt. Da genau das Gleiche auch sowieso schon in D3 vorhanden ist (mal mit mehr, mal mit weniger Ebenen in den Dungeons, die man überall findet), ist das ja wohl keine wirkliche Arbeit gewesen oder sehe ich da etwas falsch?
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Dem kann ich in fast allen Punkten zustimmen. Wobei mich persönlich der bezahl DLC ansich nicht stört. Soll er halt 10-15€ kosten der Necro. Vielleicht greifen genug Leute zu und Blizz sieht, dass die Marke Diablo doch noch für einige interessant ist und pushen diese wieder etwas. Derzeit wird sie ja höchst stiefmütterlich behandelt. Dass sie den neuen Char ohne Story bringen ist aber schon sehr dünn und meines Erachtens sehr unklug. Der Necro ward doch von recht vielen Leuten gefordert und wenn sie ihn mit mehr Inhalt gebracht hätten, hätten die Leute auch gerne mehr bezahlt denke ich - auch wenn immer alle maulen. So wird bei vielen der "ich habe nur für optischen Aufputz XY Euro gelöhnt" Effekt eintreten - zumindest wenn sie den Necro nur aus bestehenden Mechaniken zusammenbauen - was ich fürchte!

Die Hoffnung stirbt aber zuletzt und ich hoffe innigst, dass sie das Feeling des Necros aus D2 gut in den neuen Char reinbringen. Einen zweiten Hexendoktor oder eine Mischkulanz aus bekannten Skills, nur anders verpackt braucht keiner.

Die Retro-D1 Sache ist ja ganz nett... aber deswegen installiere ich mir D3 auch nicht wieder.
Hätten sie mal lieber ein Necro-Addon inkl. neuem Akt gemacht. Aber gut - Blizzard wird schon wissen was sie tun.
zumindest hat Blizzard mit vielen patches bewiesen das sie den nerv der leute treffen können. und bis zum necro release sind ja noch ein paar Monate. vielleicht kommt am ende ja doch mehr als jetzt erwartet nach der Ankündigung. ich habe den ptr nicht installiert und deswegen auch noch nicht das jubeläums Event ausprobiert. also nur das gesehen was man so von anderen in Videos zusehen bekommen hat. der test zu dem Event lief aber nicht die komplette ptr zeit oder? ich hoffe ja immernoch das dadurch das sie sich mit dem release des eventes soviel zeit lassen am ende doch noch mehr gemacht wurde als das bisschen was im ptr zu sehen war. weil ich finde es es schlecht getimed das Event und den season 9 start auf die gleiche zeit zu legen. das Event hätten sie jetzt die Woche schon freischalten sollen um den einen oder anderen zur season zu locken. praktisch als Schmankerl vorher.

ich werde auf jedenfall wieder diese season spielen. ich habe zwar schon alle freispielbaren stash Tabs denn das war die letzten seasons immer meine Motivation aber spass werde ich trotsdem wieder 1-2 Wochen haben. :daumen:
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Man diese ewigen Jammerer. Ich kenne niemand ausser Blizzard die ihre Spiele so eine lange Zeit weiter pflegen und das ganze einfach zum Nulltarif. Alleine was damals mit dem Patch 2.0 kam, hätte ein anderer Hersteller als kostenpflichtigen DLC heraus gehauen. Diese ganze Produktpflege über Jahre hinaus kostet auch Geld.
 

Lichterflug

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Um Blizzard mal kurz in Schutz zu nehmen, immerhin feiern sie das Diablo-Jubiläum überhaupt.
Wenn ich eine Party feiere und dann gibt es nur Knäckebrot und Wasser, wird das trotzdem ein Reinfall. Die Leute erwarten eben etwas anderes, wenn "Party" erwähnt wird.
So ist es hier bei dem Event. Man promotet "Event" und bietet ein D1 mit Pixelgrafik in D3 an. Mehr als 4 Wochen brauchen Sie es nicht anbieten, es wird eh kaum einer Spielen.


Wäre es als DLC für 4,99€ gekommen, mit entsprechender Grafik, ein paar neuen/überarbeiteten Mobs, Karten, NPC, etc. Gar kein Problem, aber für sowas installiere ich das Spiel gar nicht erst.
 

Kugelfisch

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Dafür kann D3 nun aber 64bit und DX11 :ugly:
 

Corn696

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

zumindest hat Blizzard mit vielen patches bewiesen das sie den nerv der leute treffen können. und bis zum necro release sind ja noch ein paar Monate. vielleicht kommt am ende ja doch mehr als jetzt erwartet nach der Ankündigung.
Wohl wahr wobei diese leider und auch verständlich eher auf die große Masse ausgerichtet sind.

Ich bin immer erstaunt, dass Leute auf der Blizzcon tatsächlich auf ein Diablo 4 gehofft haben. Das ist Blizzard, die hauen doch nie so schnell einen Nachfolger raus. :stupid:
Naja ne Ankündigung heißt ja nicht automatisch zeitnaher Release ;)

Dafür kann D3 nun aber 64bit und DX11 :ugly:
Der 64Bit Client soll wohl bei einigen zu rucklern führen solange man in Chats ist.

@The_Rock
Einfach bei der kurzen Zeit lassen und auf die Topränge verzichten ;)
Aber stimme dir in großen Teilen zu.

Das "Event" werde mir in der Season mal ansehen. Da Ich D1 nicht gespielt habe sehe Ich es eh als netten kleinen Zeitvertrieb und hey es gibt Erfolge und Freischaltbares :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Corn696

Software-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

So pauschal kann man das ja nicht sagen. D1 Release 1997, D2 Release 2000, D3 Ankündigung 2008. Zeiten ändern sich halt. D3 ist ja auch schon fast 5 Jahre alt.
Wobei man auch bedenken sollte, dass sich das große A zum B gesellt hat. Ein solches Jubiläum hätte sich da doch durchaus angeboten für eine Ankündigung. Aber anscheinend haben Sie sich erstmal für Klassen DLCs entschieden, Ich denke nicht dass es beim Necro bleiben wird.
 
M

matty2580

Guest
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Blizzard-Verhältnisse beschreibt den Zustand dieses einstmaligen Top-Entwicklers sehr gut.
Und genau diesen Verhältnissen entziehe ich mich seit Jahren, und vermisse überhaupt nichts.
Die 50€ für D3 habe ich schon vor langer Zeit abgeschrieben, und bekomme überhaupt keine Lust dass Game neu zu installieren.
Für mich als Hack´n Slay Fan gibt es genug andere Games in denen ich mich austoben kann.

Selbst bei einem Diablo 4 würde ich erst einmal 2-4 Jahre abwarten bevor ich es kaufe.
Die Zeiten als ich jedes Game gekauft habe wo Blizzard drauf steht, sind schon lange vorbei.

Heathstone und der andere Casual-Mist zeigen doch eindeutig das dieser Entwickler nicht mehr ernst genommen werden will, und nur noch seine Cash-Show abzieht.
Bei den Card Trade Games gibt es viel bessere Alternativen, auch im Bereich Hack´n Slay, so dass ich auch zukünftig einen großen Bogen um Blizzard machen werde.
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Community ist geteilter Meinung über den kommenden Jubiläums-Patch

Der 64Bit Client soll wohl bei einigen zu rucklern führen solange man in Chats ist.
Ach daher die Ruckler bei mir :ugly:
Ich dachte das liegt an meiner RX480. War das erste mal, dass ich Diablo 3 mit ner AMD/ATI-Karte gespielt hab. Wollt sie schon zum Teufel jagen :P
Japp, Chat-Deaktivierung hilft!

Einfach bei der kurzen Zeit lassen und auf die Topränge verzichten ;)
Aber stimme dir in großen Teilen zu.

Das "Event" werde mir in der Season mal ansehen. Da Ich D1 nicht gespielt habe sehe Ich es eh als netten kleinen Zeitvertrieb und hey es gibt Erfolge und Freischaltbares :D
Jo, kann ne Zeit lang auch ganz lustig sein ;)

Zum Event: Na ja, ganz nett. Die ersten Levels war natürlich gleich ein Nostalgie-Flash da. Wenn man bedenkt, dass die Entwickler den Großteil dieses Events in ihrer Freizeit(!) erstellt haben (meinten sie zumindest auf der BlizzCon), gibt es glaub ich keinen Grund zu meckern.
Ansonsten empfehl ich hier mal wieder Diablo 1 durchzuspielen. Ist zwar mittlerweile ziemlich altbacken, aber hey... wens nicht stört... :D

Meine persönlichen Diablo-Highlights:
Diablo 1: Beste Atmosphäre und Soundtrack (so beklemmend und düster wie Diablo 1 ist kaum ein anderes Spiel)
Diablo 2: Bestes Item- und Skillsystem.
Diablo 3: Beste Schatzgoblins :D ... ok ok, bestes Gameplay! So flüssig haben sich die anderen Teile nicht gespielt.
Diablo 4: Beste Atmo, Soundtrack, Grafik, Item- und Skillsystem, Gameplay, Story, bestes Spiel der Welt und so *träum* :hail: ... jo :devil:
 
Oben Unten