• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Der Bodybuilder und Sport Thread

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Diese Eiweiß Produkte sind Wischi waschi. Machen sich leute überhaupt über den eigentlichen Bedarf beim Sport gedanken?
Für den Normal trainierenden Freizeitsportler ist das viel zu viel, wenn ich mich recht errinnere brauchen normal Sporttreibende bis etwa 1 Gramm/pro KG am Tag. Das ist genug in normaler Nahrung. Bei Ausgewogener Ernährung natürlich. Nur extrem Sporttreibende die Benötigen mehr. ZUVIEL eiweiß bringt ganz genau--- Das Gegenteil--- und voll mit Zucker sind die Auch noch.

Edi:
Wer mehrmals die Woche Stundenlang trainiert. Der sollte lieber viel Eiweiß mit Kohlenhydraten essen!
Und vielleicht "etwas" Eiweiß kram als Unterstützung wenn man nur Pumpen will ohne Kraft gleichmäßig über alle wichtigen Muskeln(zb Stützmuskeln) aufzubauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Voll mit Zucker? Ja, wenn 3-5g Zucker (variiert von Whey zu Whey) auf 100g Pulver viel Zucker sind, dann gebe ich dir Recht :schief:
Wenn man sich in einem Bereich von 1-1,5g pro Kg KG aufhält, dann reicht das, da gebe ich dir völlig Recht.
Aber schädlich ist das erst, wenn man exorbitant viel Eiweiß zu sich nimmt und die Nieren es nicht mehr packen. Das sollte bei einem gesunden Menschen aber normal nicht der Fall sein.

Kannst ja mal lesen:
Dietary protein intake and renal function | Nutrition & Metabolism | Full Text

Eiweiß ist aber insofern "gut", alsdass es einfach länger sättigt als Kohlenhydrate. Außerdem können die Shakes helfen, auf die erforderliche Proteinmenge zu kommen, wenn man eine Diät macht etc.
 
A

azzih

Guest
Diese Eiweiß Produkte sind Wischi waschi. Machen sich leute überhaupt über den eigentlichen Bedarf beim Sport gedanken?
Für den Normal trainierenden Freizeitsportler ist das viel zu viel, wenn ich mich recht errinnere brauchen normal Sporttreibende bis etwa 1 Gramm/pro KG am Tag. Das ist genug in normaler Nahrung. Bei Ausgewogener Ernährung natürlich. Nur extrem Sporttreibende die Benötigen mehr. ZUVIEL eiweiß bringt ganz genau--- Das Gegenteil--- und voll mit Zucker sind die Auch noch.

Edi:
Wer mehrmals die Woche Stundenlang trainiert. Der sollte lieber viel Eiweiß mit Kohlenhydraten essen!
Und vielleicht "etwas" Eiweiß kram als Unterstützung wenn man nur Pumpen will ohne Kraft gleichmäßig über alle wichtigen Muskeln(zb Stützmuskeln) aufzubauen.

Das ist Blödsinn, quasi jedes nennswerte Whey hat so gut wie keine Carbs und nehmen stattdessen Süßstoffe. Auch hat ein Plus an Protein in der Ernährung einige nicht zu verachtende Vorteile: es sättigt gut, schüttet kein Insulin aus und wird im Körper weniger stark in Fettdepos gespeichert. Eiweiss ist auch nicht schädlich für die Nieren bei gesunden Leuten, ist ein Mythos aus den 60igern der mittlerweile auch durch diverse Studien widerlegt wurde.

Und klar braucht man kein Proteinpulver und kann das alles auch über die Ernährung decken. Aber ist imo halt angenehm für Leute wie mich die morgens eben keine Eier essen können und zwischendrin ne kleine Mahlzeit damit ersetzen. Sprich meine 2 Wheyshakes am Tag erleichtern mir das Leben.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Das ist Blödsinn, quasi jedes nennswerte Whey hat so gut wie keine Carbs und nehmen stattdessen Süßstoffe. Auch hat ein Plus an Protein in der Ernährung einige nicht zu verachtende Vorteile: es sättigt gut, schüttet kein Insulin aus und wird im Körper weniger stark in Fettdepos gespeichert. Eiweiss ist auch nicht schädlich für die Nieren bei gesunden Leuten, ist ein Mythos aus den 60igern der mittlerweile auch durch diverse Studien widerlegt wurde.

Und klar braucht man kein Proteinpulver und kann das alles auch über die Ernährung decken. Aber ist imo halt angenehm für Leute wie mich die morgens eben keine Eier essen können und zwischendrin ne kleine Mahlzeit damit ersetzen. Sprich meine 2 Wheyshakes am Tag erleichtern mir das Leben.

Mythos- Wiederlegt? oha...Legiglich Unbestätigt/Angezweifelt nach aktuellem Stand also 50/50. Das wäre ein "vielleicht! schädlich". no go- never!
Welche Studien hast du denn gelesen...Jede Konzentration etwaiger, vermeintlich wichtiger und Natürlicher Stoffe im Essen kann massiv schädlich werden. Ob Eiweiße, Vitamine D,E,C, etc Fett Zucker Cholesterin, usw. Wer sich ausgewogen ernährt --nebenbei unerlässlich für Sport/Gesundheit-- würde "Mit" diesen shakes seinen Bedarf vielfach übersteigen. Nur einseitige Ernährung fürt zum Mangel. Der Körper ist von sich aus schon so angelegt den Bedarf an Muskulären Veränderungen mit der Ernährung zu stemmen. Einseitige Ernährung ist z.B. Fertiggerichte kaum bis kein Gemüse oder Obst.
Ein Apfel und eine Banane am Tag ist keine gesunde Ernährung. Fertiggerichte wie Fertigsoßen Tiefkühlpizza, Tütensuppen und was es noch alles für ein Quatsch gibt---beinhalten nahezu keine Ballastoffe inklusive anderer wichtigen Stoffe. Ich will dich sicher nicht belehren, aber Mahlzeiten durch "Wheyshakes" zu ersetzen ist ein Katastrophe. Diese Art der Einnahme von soviel zusatzstoff,lässt in mir die Frage aufkommen wie du dich ernährst. Bei uns gibt es keine Fertiggerichte, beide voll Berufstätig, viele hobbys. Und trotzdem immer Zeit gemütlich zu kochen und essen.
"Wenn" zusätzliche Eiweiß aufnahme- dann definitiv über den Tag verteilt mit regulärer Nahrung zusammen. Ich habe mal durchgerechnet wie viel Eiweiß ich Gestern mit der normalen Nahrung zirca zu mir genommen habe OHNE zusätzliche zufuhr und da ist der käse und das Hünchen Abends ca (150g) noch nicht mit drin= über 80g -- Das übersteigt die benötigte Menge weit und enspricht Täglich Stunden von hartem Sport. Aber ich hab Gestern nur 1 Stunde Ganzkörper intesiv Speed-Workouts gemacht- also zuviel Eiweiß.
Lieber möglichst Gesund ernähren, darauf achten wann ich wie viel esse, als es mir besonders einfach machen zu wollen und unvorhergesehene Risiken in kauf zu nehmen.
Nebenbei wer zusätzlich Fett verbrennen sprich "abnehmen" will ist mit "Whey" auf dem falschen Weg. Egal wie Gesund und umfangreich es dargestellt wird.
Wenn man seine Ernährung nicht steuert sind 3-5 pro 100g ziemlich viel^^. Einfach mal über ein paar Tage "Ohne Verzicht auf Gewohnheit" Zucker zählen.
lieber Reines Wasser vielleicht 1-2 die Woche ein Kaffe/Capuccino. alles frisch kochen :)

Edit: Aso zu den Süßstoffen lobe die lieber nicht in den Himmel! Die sind nicht besser sondern anders.

Ich will nicht Klugscheisen, echt nicht! Aber ich muss mich mit der Aufnahme diverser Stoffe viel beschäftigen. Laktose und Gluten überempfindlichkeit, worauf wir beim Kochen achten müssen:daumen:
Deshalb sind Fertiggerichte eh eine Katastrophe^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Mythos- Wiederlegt? oha...Legiglich Unbestätigt/Angezweifelt nach aktuellem Stand also 50/50. Das wäre ein "vielleicht! schädlich". no go- never!
Welche Studien hast du denn gelesen...Jede Konzentration etwaiger, vermeintlich wichtiger und Natürlicher Stoffe im Essen kann massiv schädlich werden. Ob Eiweiße, Vitamine D,E,C, etc Fett Zucker Cholesterin, usw.

Die Frage ist, welche Studien du gelesen hast.
Lies mal hier, falls du das noch nicht getan hast:
Dietary protein intake and renal function | Nutrition & Metabolism | Full Text

At present, there is not sufficient proof to warrant public health directives aimed at restricting dietary protein intake in healthy adults for the purpose of preserving renal function.

Klar, wer Nierenprobleme hat, der sollte es mit dem Eiweiß nicht übertreiben, aber ansonsten ist da nichts schädlich. Ob es nötig ist, darüber kann man reden, aber schaden tut es jungen gesunden Menschen nicht.
Gleiches gilt btw für dein Beispiel Vitamin C. Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin und das kannst du so hoch dosieren wie du willst und das schadet nicht, da es einfach ausgeschieden wird.
Genau wie bei Eiweiß wird Vitamin C erst schädlich, wenn man es zu hoch dosiert und die Nieren einen Schaden haben.

Ich habe gestern z.B. lange geschlafen. Mittags gab es dann Kartoffelgratin und Abends drei Maultaschen mit zwei Eiern. Da bin ich dann vllt bei maximal 40g Eiweiß gewesen, was deutlich zu wenig ist.
Da wäre dann ein Shake Abends zum Abendessen dazu, ne gute Möglichkeit um noch an meinen Tagesbedarf ranzukommen.
Dass ein Shake keine komplette Mahlzeit ersetzen kann, das sagt einem ja allein schon der Menschenverstand.
Shakes sollte man eher als Zwischenmahlzeit/Snack sehen und nicht eine ganze Mahlzeit durch Shakes ersetzen.

Und bei "ziemlich viel" hast du wohl andere Ansichten als der Rest der Welt.
Sagen wir mal, man nimmt pro Tag 60g Eiweiß, dann wären wir, je nach Whey, bei 2-3,5g Zucker und das sind gerade mal 8-14 kcal. Lächerlich wenig, wenn du mich fragst.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Es mag an mir liegen aber eine Eindeutige Algemeingültige Studie finde ich nirgendwo. Da es keine konkreten Beleg gibt sondern immer nur nicht Standartisierte studien mit nicht standardisierten Labor test. Ich meine der das eine Labor Testet So der Publisher und deren beautragte wieder So. Ist für mich 50/50. Bei mir Zählen unumstößlich fakten.;)

Naja bei Vitamin C speziell soll es wohl die enorm vielfach empfohlene Menge sein oder ein Langfristige Überdosierung. Vitamin A und D schaden schon erhblich mehr. Klar ist natürlich ein Mangel Wirkt sich kurzfristig wesentlich massiver aus. Eiweiße und Vitamin in zu Hohen Dosen ist sogar schädlich für den Darm. Auch den eines "Gesunden" Menschen.

Die Bezugsquellen in dem Link sind von 1933-2006 die meisten aber von Mitte bis Ende der 90´ Jahre. Das macht sie Grundsätzlich selbstverständlich nicht falsch, aber spätestens wenn aktuellere gegen UND für sprechen wäre ich nicht mehr sehr sicher. fifty/fifty wie ich sagte. Der eine Expert sagt ja der andere nein...und jetz:D jetz müssen wir Den "Experten" mit der herrausragensten "Expertise" finden.:ugly:
Nicht jeder kann immer recht haben nicht ich nicht du und schon gar nicht müller´s Kuh. Aber M.e. :Besser auf Zusatz-Preperate versichten, wenn man es auf einfachsten Wege "Natürlich" erreicht. Wie Essen/Sport
 

Die_Himbeere

PC-Selbstbauer(in)
Zu den Kniebeugen:
Bizep curls an der Maschine ist für mich eine simple Übung.
Setz dich hin, nimm kein Schwung , zügig hoch, langsam runter, arme nicht verdrehen. (Fast)Fertig ist der curl.

Freies Bankdrücken LH / KH, Overheadpress, Kniebeugen, Kreuzheben, Klimmzüge - bzw sogenannte "Compound Lifts" halte ich gerade für nen Anfänger als zu schwer und unnötig.

Du kommst als untrainierter ins Studio und lernst erstmal 8-15 Geräte kennen, wie man sie einstellt, wie sie benutzt werden und vor allem wie die Bewegung ausgeführt werden muss.
Da muss ich dem untrainierten nicht noch eintrichtern wie man richtiges Bankdrücken macht oder ne schwere LH vom Boden auf-"hebt".

Der Klient sollte erstmal ein Gefühl in seine Muskeln bekommen bevor er eine Hantel in die Hand nimmt.

Das senkt die Verletzungsgefahr drastisch und erhöht die Effizienz des Trainings, da vmtl mit weniger Abfälschen gearbeitet wird und man auch schneller fertig ist.
->In die Brustpresse rein setzen und Gewichte stecken vs LH auf / abladen.

Für nen Bodybuilder / Fitnessathlet ist eine Stützmuskulatur sowieso nicht wichtig.
-nein ich bin kein Fan davon keine Stützmuskulatur zu besitzen, aber das nehme ich in den ersten 3-6 Monaten eher in Kauf, anstatt dass der Klient sich verletzt.

Mag sein dass es da tolle Videos gibt (schaue ich selbst gerne und checke damit selbst meine Form), nur heißt das nicht, dass ich, bzw erst recht nicht dass der Anfänger das umsetzen kann.

---
Zum Whey:
Es gibt immer mal wieder unabhängige (zumindest hoffe ich, dass diese unabhängig sind) Laboruntersuchungen in denen aufgelistet wird Wie viel Eiweiß / Kohlenhydrate / Fett usw enthalten ist.
Glaubwürdigkeit? - Muss jeder selbst entscheiden, sofern nicht vom Hersteller finanziert, würde ich das glauben.

Da würde ich den Preis / Leistungssieger nehmen oder schauen was ich für billiges Geld bekomme, ob das akzeptabel ist.

Amazon Bewertungen von wegen "das whey wirkt" kann man links liegen lassen, die Bewertungen lese ich nur wenns um den Geschmack & Löslichkeit geht.

Meine Erfahrung dazu reiche ich später nach.

Zucker ist in dem Zeug nicht viel drin, meist sinds Süßstoffe wie in den vorherigen Beiträgen schon erwähnt.
Ob die besser sind? Da ziehe ich lieber die geringe Menge Zucker vor, gibt immer mal wieder die Meldung dass Süßungsmittel XY Krebserregend sein könnte.

Wer mit nem einfachen whey shake (Wasser/Milch + Whey) eine Mahlzeit ERSETZT dem ist nicht mehr zu helfen.

Das heißt nicht umsonst NahrungsERGÄNZUNGSmittel.

Wer sich nen komplexeren shake baut mit Obst oder/und Gemüse, Haferflocken, Nüsse usw der kann damit eine Mahlzeit ersetzen, dann aber bitte Nährwerte abchecken. Bevor man sich ne Zuckerbombe baut ;)

In der Realität zeigt sich auch immer wieder welches Whey sich am Markt halten kann und welches nicht. Wer nicht gerade zum "underdog" oder "oh den Hersteller gibts erst seit 2 Wochen" greift bekommt in aller Regel auch Qualitätsware. -> bzw siehe Tests.

Ausnahmen bestätigen die Regel...

Die Stoffer / Unterstützte Athleten nehmen eine viel größere Eiweißmenge zu sich und ich wüßte nicht wer nachweislich, mit gesunden Nieren, am Eweiß gestorben wäre.

Den Sport gibts schon lang und das Whey auch nicht erst seit gestern.

Wer n Kilo davon in der Woche nimmt hat eindeutig ein Problem, aber als Ergänzungsmittel halte ich es für ungefährlich.

Sonst hätten wir unzählige Todesfälle / Fälle in denen Menschen Krank sind aufgrund von Eiweiß bzw whey.
 
A

azzih

Guest
Wie viel Protein in einem Whey enthalten ist, ist abhängig vom Rohstoff und variiert kaum zwischen den Herstellern. Ein Whey Konzentrat hat immer so um die niedrigen 70iger Prozent Protein, ein Whey Isolat in der Regel über 80% und ein Hydolysat in den 90iger. Je höherwertig das Eiweiss, desto teurer das Protein und desto schlechter in der Regel auch der Geschmack. Für die meisten Leute reicht ein Konzentrat dicke aus. Achja bei Schoko-Geschmäckern sind wegen dem zugesetzten Kakaopulver die Wert etwas schlechter.

Und natürlich ersetzt ein Whey Shake keine richtige Mahlzeit. Allerdings muss man sich auch mal anschauen was Leute sonst so essen. Wenn ich zum Frühstück ein Weissmehlbrötchen mit Butter Wurst und Käse esse, hat das so gut wie keine nennenswerten Inhaltsstoffe und setzt ein regelrechten Insolinpeak frei. Sättigen tut das auch maximal 2 Stunden. Ich mache mir stattdessen unter der Woche ein Shake aus Whey+ Hafterflocken+ 1 Banane + eine Hand voll gefrorener Heidelbeeren. Sowohl von Makronährstoffen als auch Mikronährstoffen haushoch überlegen und hält dank Protein und langkettiger Kohlenhydrate bis zum Mittagessen vor.

Wenn ich morgens um 6 für Job aufstehe hab ich halt keinen Hunger und bin froh überhaupt was zu mir zu nehmen. Am WE ess ich dann auch später und mehr, beispielsweise ein Porridge und dazu Rührei.
 
A

azzih

Guest
Ich nehm fettarme Milch. Könnt natürlich genauso Hafermilch oder Mandelmilch nehmen. Dazu dann Schmelzflocken, das sind Haferflocken die sich direkt auflösen. Davon nehm ich ca. 40g also 5 Esslöffel voll. Dann ein Scoop Whey (glaub das sind 25g oder so). 1-2 Esslöffel mit gefrorenen Beeren, die sind nicht nur gesund und haben wenig Kalorien, sondern sorgen durch das gefrorene auch dafür das der Shake cremig wird. Und noch ein halben Teelöffel Zimt dazu.

Am besten dann alles in den Mixer und dann kann man es abfüllen und mitnehmen. ISt für mich halt praktisch weil ich 30 min auf Arbeit pendeln muss und das währenddessen im Auto trinke. Die gesparte Zeit investiere ich in längeren Schlaf :P
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Wenn es jemanden interessiert:

Ich mache meine Maqerquark shakes immer so:

250gr Maqerquark und ne Banane in den Becher. (Ist bei mir der große Becher der beim Pürierstab dabei war, fasst ca 1L).

Dann bis zur Hälfte mit Milch auffüllen. Ich nehme immer Vollmilch von Landliebe. Dann erstmal alles kräftig durchmixen. Dann fülle ich knapp 250ml Wasser dazu so dass der Becher zu 75-80% Gefüllt ist und püriere weiter. Konsistenz ist dann eher cremig-flüssig. Man kann den Wasseranteil variieren wie man möchte.

Hat dann ca 30gr Eiweiß und schmeckt mir persönlich sehr lecker. Ich trinke den zwischen den Mahlzeiten als kleinen Snack da das so ganz gut sättigt meiner Meinung nach.
 
D

DesinformierterLoser

Guest
Nähere mich beim Kurzhantel-Bankdrücken den 40 kg pro Hantel. :D
Endlich gehts vorwärts.
 
A

azzih

Guest
Noch kleiner Tipp: Wenn euch Magerquark zur Nase raushängt oder ihr die Konsistenz einfach nicht mögt dann versucht mal Skyr. Hat die gleichen Werte wie Quark aber erinnert von Geschmack und Konsistenz eher an Joghurt. Einziger Nachteil ist der etwas höhere Preis. Wobei diesen hellblauen kriegt man auch als 500g Becher bei Kaufland und der ist preislich okay.

----

Machst du die 40kg Hanteln mit Bandagen an Handgelenken? Ich hab bei schwerem Bankdrücken nämlich immer Probleme mit den Handgelenken gerade bei KH.
 
D

DesinformierterLoser

Guest
@ azzih
Ne, geht zum Glück noch so, obwohl ich nicht glaube, dass ich besonders starke Unterarme habe. Handgelenke machen keine Probleme.

@ Himbeere
Bei einem neuen Gewicht fange ich immer mit 4 Sätzen a 6 Wiederholungen an. Ich trainiere dann so lange, bis ich 6 Sätze a 10 Wiederholungen schaffe. Dann schafft man meistens wieder problemlos das nächste Gewicht bei 4 Sätzen a 6 Wiederholungen. So geht das dann immer weiter. :)
 

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Geht das in Ordnung, wenn man als Anfänger Kniebeugen und Schulterdrücken erst mal geführt macht, also an Maschinen und Rudern am Kabelzug? Habe Kniebeugen mal an der Maschine probiert und da lief es ganz gut.
Aber da ich recht unbeweglich bin und nicht weiter als mit den Oberschenkeln parallel zum Boden komme, habe ich Angst, dass ich umkippe, wenn ich nicht geführte Kniebeugen mache :ugly:
Ich gehe zumindest Mal davon aus, dass das immer noch besser ist, als es falsch mit freien Gewichten zu machen :D
 

Offset

Software-Overclocker(in)
Meine Meinung dazu: Man wird nur besser darin wenn man es macht!

Wenn du umkippst stimmt halt etwas nicht.
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Als ich heute am Latzug saß hat mein Lat überhaupt net gebrannt aber dafür sind mir meine Unterarme samt Bizeps fast abgefallen...

Mache ich dann was falsch?
 

Offset

Software-Overclocker(in)
Eindeutig ja. Je nach dem wie lange du trainierst hast du vermutlich einfach Probleme damit den Rücken richtig anzusteuern und ziehst deshalb aus dem Bizeps.
War bei mir am Anfang aber auch so, solange ich was im Rücken gespürt hab war mir das aber egal. Mit der Zeit wurde es dann immer besser.
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Geht das in Ordnung, wenn man als Anfänger Kniebeugen und Schulterdrücken erst mal geführt macht, also an Maschinen und Rudern am Kabelzug? Habe Kniebeugen mal an der Maschine probiert und da lief es ganz gut.
Aber da ich recht unbeweglich bin und nicht weiter als mit den Oberschenkeln parallel zum Boden komme, habe ich Angst, dass ich umkippe, wenn ich nicht geführte Kniebeugen mache :ugly:
Ich gehe zumindest Mal davon aus, dass das immer noch besser ist, als es falsch mit freien Gewichten zu machen :D

Also ich würde es frei probieren vor 2,5-3 jahren konnte ich trotz sportlicher "Bauart:D" kaum Gleichgewicht halten, wenn es anspruchsvoller wurde auf einem Bein. Jetz stehe ich auf den Zehen und Ballen, kann gut Springen, auf einem Bein. Mir zugefügte Stöße Schläge und Tritte ausbalancieren. Kein Weltmeister aber klappt schon mal so lange ganz gut wie es die Kraft zulässt.
An der Maschiene ist die Gefahr eine Bewegungseinschränkung weiter negativ zu fördern recht groß. Man kann an Geräten nur sehr schwerlich Bewegungsmuster ausbauen da eben sehr Monoton.
Man muss eben mal auf die Schnauze fliegen sonst lernt mans eben nicht. Die Devise heißt: Nicht fragen!-...MACHEN!

Geräte helfen klar. Aber ich habe durch Geräte und trotz über die gesammte dauer Professionellem Beistand (1 für 10) viel Beweglichkeit eingebüßt
Ich sage Freies Training ohne und mit Gewichten ist schwerer bei richtiger trainingsweise aber wesentlich effektiver und Gesünder. Ich habe viele Fitnessstudios von innen gesehen, aber es ist langweilig geworden trotz netter Leute.
Ganzkörper Workouts effektiv Mischen bis die Beine und die Rückenmuskulatur Brennen^^, klettern, springen, MTB-Downhill das gibt Kondition und du wirst Stärker, Flexibler u. Glücklicher.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Geht das in Ordnung, wenn man als Anfänger Kniebeugen und Schulterdrücken erst mal geführt macht, also an Maschinen und Rudern am Kabelzug? Habe Kniebeugen mal an der Maschine probiert und da lief es ganz gut.
Aber da ich recht unbeweglich bin und nicht weiter als mit den Oberschenkeln parallel zum Boden komme, habe ich Angst, dass ich umkippe, wenn ich nicht geführte Kniebeugen mache :ugly:
Ich gehe zumindest Mal davon aus, dass das immer noch besser ist, als es falsch mit freien Gewichten zu machen :D

Wieso machst du nicht einfach Kniebeugen ohne Gewicht? Am besten beim Spiegel/mit Trainingspartner damit du siehst ob deine Haltung passt.
Dehnen hilft auch für mehr Flexibilität, aber bitte nicht übertrieben.

Als ich heute am Latzug saß hat mein Lat überhaupt net gebrannt aber dafür sind mir meine Unterarme samt Bizeps fast abgefallen...

Mache ich dann was falsch?
Schlampige Ausführung? Länger nix trainiert?
Es kann auch helfen den Griff beim Knick zu nehmen, also nicht zu weit. Ellenbogen nach innen.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Soooosososo habe mir mal das ESN Designer Whey bestellt. Kostet 20€ das KG bei Amazon. Ist meines erachtens ein guter Preis.

Habe gestern statt Latzug mal Klimmzüge an der Klimmzug Maschine gemacht (da kniet man sich auf ne Plattform wo man ein gegengewicht einstellen kann was einem beim Klimmzug unterstützt. Ich wiege 81kg und habe 32kg eingestellt. Also effektiv ziehe ich dann noch knapp 50kg. Ergo ich schaffe meine 3 Sätze komplett ^^).

Griff etwas breiter als Schulterbreit, handinnenflächen von mir weg.

Konnte so meinen Lat viel gezielter ansprechen und ich spüre ihn wieder nachm Training. Ach Muskelkater ist schon ein geiles Gefühl meiner Meinung nach :ugly:
 

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Ich habe mir ESN Tasty Whey Double Chocolate bestellt und finde das ziemlich gut.

Ja, der liebe Muskelkater.
Habe es letztens übertrieben und musste dann eine Woche pausieren, weil mir der Bizeps und Brachioradialis so weh taten :D

Von euch wurde mir ja ein Ganzkörper-Plan empfohlen, wie siehts denn damit aus?

Wahlweise mit freien Gewichten oder Maschinen

Von dem Plan wurde mir ja abgeraten:

https://fitness-experts.de/trainingsplaene/fe-muskelaufbau-trainingsplan


Deshalb vllt mal der GK-Plan zum Einstieg!?
 
D

DesinformierterLoser

Guest
Plan schaut für den Einstieg gut aus. Meines Erachtens zu wenig Sätze. Selbst wenn du 3 mal pro Woche trainierst, wird dir ein dritter oder vierter Satz nie schaden. Bei mir sind Satz 5 o. 6 obligatorisch. :D

Pause zwischen den Sätzen scheint mir allerdings sehr lang zu sein. Richtwerte für den Muskelaufbau sind eigtl. immer 60-90 Sekunden.

Zum Whey: Wieso kauft man nicht natural und gibt dann Vanille oder Kakao dazu? Der chemische Scheiß schmeckt so schrecklich abartig.
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Was ich euch auch empfehlen kann.

Wenn ihr Maqerquark schlecht runterbekommt dann mischt einfach gesalzene Erdnüsse rein. Schmeckt super.
 

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Man macht ja für mehr Kraftzuwachs eher Sätze mit so um die 5 Wiederholungen, wenn ich das richtig recherchiert habe.
Wie wichtig bzw. unwichtig ist denn die Anzahl der Sätze dabei?
Ist z.B. 3x5 besser oder 6x5, 7x5, 8x5 etc? Oder ist ab einer gewissen Satzzahl kein Benefit mehr da?
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Habe ein Problem denn ich würde gerne Bankdrücken machen allerdings habe ich keinen Spotter denn ich habe keinen Trainingspartner.

Macht ihr das auch ohne Spotter oder sollte ich Bankdrücken an der Maschine geführt machen?
 

Die_Himbeere

PC-Selbstbauer(in)
Habe ein Problem denn ich würde gerne Bankdrücken machen allerdings habe ich keinen Spotter denn ich habe keinen Trainingspartner.

Macht ihr das auch ohne Spotter oder sollte ich Bankdrücken an der Maschine geführt machen?
Jemanden ausm Studio fragen ob er/sie dich spotten kann.
Dauert ja bloß ne Minute.
Falls du wirklich niemanden hast reduziere das Gewicht oder lass noch 1-2 im Tank, damit du die Stange sauber in die Halterung ablegen kannst.

Gibt auch einige "Techniken" die man anwenden kann wenn man in Not ist.
Bspw nur einseitig drücken damit das Gewicht runter rutschen kann.
Oder die Stange hinter dem Kopf ab werfen (nicht empfohlen [emoji23]).
Schau Dir dazu am besten zum Verständnis ein paar Videos an.

Ganz wichtig:
Keine Sicherung für die Scheiben verwenden!
Man muss sich schon sehr dumm anstellen dass die Scheiben unabsichtlich von der Stange rutschen. - vom blutigen Anfänger mal abgesehen :)
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Wie verhält sich das eigentlich mim essen nach dem Whey Shake?

Habe mir direkt nachm Training meinen Shake gemacht und aufm Nachhauseweg getrunken. Dann kam ich zuhause an und dann war auch schon das essen fertig. Habe also so 20-25 Minuten gewartet zwischen dem Shake und dem Abendessen. Wird durch das Essen die Eiweißaufnahme behindert? Denn mein Gedanke ist, dass der Shake mit dem Essen dann im Magen “gefangen“ ist bis auch das Essen in ein paar Stunden in den Darm kommt. Liege ich da falsch oder denkt ihr dass Flüssigkeiten wie der Shake schon vor den festen Stoffen in den Darm kommt oder ob das Whey schon irgendwie im Magen verwertet wird?
 

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Proteine werden schon teilweise im Magen aufgespalten. Weitere Spaltung erfolgt dann im Dünndarm. Resorption auch.

Außerdem wird der Speisebrei im Magen ja eh flüssiger durch den Shake, dann geht alles schneller. Viel Kauen hilft auch schon beim Vorverdauen.
Und ob die Proteine jetzt von Whey oder Fleisch kommen ist egal. Tierisches Eiweiß ist tierisches Eiweiß. Nur pflanzliches Eiweiß hat ne geringere Wertigkeit, weil Aminosäuren fehlen.
Aber bei Whey sind ja eh alle Aminosäuren zugesetzt, deswegen passt das. Also wird Eiweiß, egal ob Shake oder sonstige Nahrung schon im Magen aufgespalten, resorbiert wird dann im Dünndarm.
 

Cr1zZ

Schraubenverwechsler(in)
Der „Vorteil“ von Eiweißshakes ist, daß die Nährstoffe schon nach bis zu 30min die blutbahn erreichen.
Wohingegen Feste Nahrung noch je nach Lebensmittel und Kauverhalten! zerkleinert werden muss damit es im Dünndarm absorbiert werden kann.

EDIT:
Find das jetzt auf die Schnelle nicht, aber Flüssigkeiten werden nicht im Magen aufbewahrt.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Ich mache es jetzt so, dass ich nachm Training aufm Nachhauseweg meinen Shake drinke während ich nach Hause laufe. Dann esse ich erst nach einer Stunde was. Komme damit gut zurecht.

Mir ist aufgefallen dass ich keinen Muskelkater mehr habe. Ich bin nachm Training immer total kaputt und kann meine Tasche kaum noch halten wenn ich zB Arme trainiert habe ja aber trotzdem bleibt der Muskelkater aus. Ich trainiere erst seit 2 Wochen wieder richtig aktiv nach dem ich ein paar Monate Pause gemacht habe. Trainiere ich falsch oder haben sich meine Muskeln schon wieder so schnell an die Belastung gewöhnt?
 
D

DesinformierterLoser

Guest
Der klassische Muskelkater kommt ja meistens durch ungewohnte Belastung, also bsplw. bei neuen Übungen. Bei den Übungen, die man regelmäßig macht, ist dann irgendwann einfach der Muskel ermüdet, aber das fühlt sich anders an als ein Muskelkater.

Ich habe letztens mein Brusttraining um eine Übung erweitert und hatte danach auch wieder Muskelkater.
 

BlackAcetal

Software-Overclocker(in)
Habe mir heute mal Dextrose gekauft und man sollte ja nachm Training 1g/1kg Körpergewicht zusammen mit dem Whey zu sich nehmen. Aber dann müsste ich ja 80gr reinbuttern :ugly:

Welche Menge nehmt ihr? Ich würde jetzt mal 40gr nur in dem Shake mixen...
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
80g reine Dextrose? Na Mahlzeit.
Ein Freund der ne Zeit lang Bodybuilding betrieben hat, hat soweit ich weiß 0,5g/kg Körpergewicht zu sich genommen.
Aber der hat bei Wettkämpfen mitgemacht.


Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

Dustin91

Software-Overclocker(in)
Ich habe jetzt auch noch nie von jemandem gehört, der es nötig hatte, Dextrose zu futtern.

Ne andere Sache:
Wer gibt mir Recht, dass man beim Schulterdrücken mit Langhantel die Ellenbogen nach vorne gerichtet und vor der Stange haben sollte?
Und nicht nach außen gestreckt zu den Seiten.

N Kumpel meinte, dass das völlig egal sei mit den Ellenbogen, ich sehe das anders und dutzende YT-Videos geben meiner Position auch Recht:ugly:
 
Oben Unten