• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

das übliche, XMP läuft nicht

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Hallo Leute,

so, am Wochenende begonnen meinen neuen Rechner zusammenzuschrauben und nach einigen Stunden Arbeit schonmal soweit gekommen, dass die Wakü befüllt ist und mit Standardsettings das System die CB20 und 3D Mark Durchläufe passiert. Für erste lief alles, Temperaturen waren im Rahmen, nein eigentlich kurz vor Genial, die CPU kam selbst mit Prime kaum über 60°, die GPU ist absolut annehmbar, allerdings bisher nur ein wenig 3D Mark, wo die Belastungszeiten ja meist nur kurz sind. Mit 17.700 Punkten im TimeSpy und knapp unter 8.000 Punkten im CB20 war ich aber natürlich nicht zufrieden. Da ich eh noch einige Komponenten brauche, Kabel und Abdeckungen bleibt der Rechner noch offen und ich kann mich erstmal dem "Tunen" widmen.

Da der RAM bisher noch im 2133er Mode lief lag hier natürlich der Hase begraben und ich wollte ihn im BIOS schnell auf XMP stellen, bzw. DOCP, liefert ja 3600 und CL16. Umgestellt, F10 und speichern und weiter gedrückt. Was passierte kann sich nun jeder vorstellen, drei Mal lief er kurz an und startete wieder von Neuem. Also wieder im BIOS gelandet, Werte waren gespeichert und ich habe die Specs kontrolliert, es stand alles so da, wie der Hersteller des RAMs es vorgibt, 3600, CL16 (auch Subtimings passen) und 1,35V. Nochmal versucht, wieder nichts. Na gut, hab ich ein ganz schlechtes Sample erwischt? Spannung erhöhen oder Takt senken, erstmal Takt gesenkt, 3200 eingestellt und es läuft (DOCP ist an und manuell auf 3200 umgestellt, so passt Spannung und alle Timings). CB20 und alles lief durch, keine Probleme erkennbar. Na gut, bevor ich mich jetzt Stundenlang mit dem Kram beschäftige, hab ich mir erstmal den CTR besorgt und mittels Diagnostic das System gecheckt, Silver Sample! Nun gut, kein Glück aber auch kein Pech, komme ich mit Klar. Anschließend mittels Tune die Werte ausgelesen und 225Mhz CCX Delta haben mich schon etwas übberascht. Hab ihn dann mal laufen lassen und kam auf ca. 9000 CB20 Punkte, was ich OK finde und was mir erstmal ausreichen wird, evtl. mal ein Test über 10k? Mal sehen. Ich hab ihn jetzt laufen auf 1100mv und 4600 on CCX1 und 4450 on CCX2, da geht noch viel mehr, aber ich will es nicht übertreiben, mit den Werten und den Verbruchen komme ich extrem gut klar, seitdem bin ich konstant unter 60° mit meine gemogelten AIO Custom!

So, jetzt habe ich noch das DDR Problem vor mir, ich denke, dass hier noch einiges an Punkten liegen bleibt und die möchte ich gerne haben, inbesondere, da diese quasi kostenlos sind (den RAM hab ich ja schon). Hat hier einer noch eine erleuchtende Idee für mich? Bin absolut nicht unbegabt, aber gerade im BIOS sind in den letzten Jahren dermaßen viele Funktionen hinzugekommen, dass ich so langsam raus bin, gerade auch was Begrifflichkeiten angeht.
Irgendwo habe ich gelesen, dass die SOC Spannung schuld sein kann, verstehe aber gerade nicht so ganz, wo genau ein SoC liegen sollte, aus dem Smartphone kenn ich das ganze, aber im PC?

Evtl. weiß ja jemand etwas oder hat ähnliches durch gemacht. Mein System steht unten in der Sig im Detail.

P.S.
Ein zweites Thema beschäftigt mich noch, hab eine 1TB Samsung NVME 870 Pro Evo Plus (irgendwas), im alten Rechner gab es schon gelegentlich Probleme, irgendein BSOD. Jetzt bei neuem Rechner, Windows installiert sich aber beim ersten Starten, gleich der besagte BSOD? Platte kaputt? Obwohl ich sie einmal reklamiert hatte und anschließend eine neue bekommen hab? Oder eine Einstellungssache, denn jetzt mit einer NON NVME läuft es einwandfrei.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Nachdem du ja die wichtigsten Informationen alle beschrieben hast, könntest du vielleicht noch die völlig belanglosen Infos dazu packen:
- Mainboard
-BIOS Version
- CPU-Typ
-RAM Kit, Hersteller, Timings, QVL-Liste?

Bei dem C64 in meinem Rumpelkeller, hab ich nämlich auch das Problem, dass die 32GB G.Skill nicht kooperieren wollen mit den 64KByte RAM.... :ugly:
 
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Sorry, hatte die Signatur am falschen Ort eingestellt. Habs behoben.

Mein Browser bringt mich gerade noch um, glaube wechsel wieder zurück zu FF.

AMD Ryzen R9 5900X
ASUS Strix X570 E-Gaming
Bios ist 3204 inkl. AMD AM4 AGESA V2 PI 1.2.0.0 vom 01.02.2021
RAM ist der 2x G-Skill 4-3600C16D-32GTZNC

steht natürlich nicht auf der Liste :wall:
 
Zuletzt bearbeitet:

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Da würde ich mal damit anfangen:
Screenshot 2021-02-15 153735.png

Zum RAM steht in deiner SIG auch nicht sonderlich viel... Hersteller? Kompatibilität? usw...
Außerdem hilft das nichts bei denen, die dir vom Smartphone aus helfen wollen, die sehen nämlich keine Sig.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Zum RAM steht in deiner SIG auch nicht sonderlich viel... Hersteller? Kompatibilität? usw...

Und wenn man es richtig macht, dann schreibt man die Infos noch mal händisch ins Thema, für die vielen Leute, die die Signatur z.B. auf dem Handy garnicht angezeigt bekommen...
Und dann gibt es ja auch Leute, so wie mich, die nicht bereit sind auf einer Drittanbieter Seite nach den Infos zu suchen, die benötigt werden.

*Edit* Da kam ja sein *edit* noch! ;)

->
Was der CTR sagt und was die Chiplets vermögen zu leisten, hat mit dem verbauten Speichercontroller nix zu tun.
Und auch die Temperaturen der CPU sind völlig wumpe.

Die Hälfte des Textes hättest du dir locker sparen können :ugly:

Aktivier XMP und stell die Spannung einfach mal auf 1,4V für den RAM. Mal schauen was dann passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Sorry Jungs, eigentlich stell ich mich ja nicht so blöd an, aber der RAM ist und bleibt ein geheimnissvolles Gebiet für mich.

Bzgl. der Chipgüte und dem RAM habe ich aber tatsächlich einen Zusammenhang vermutet, immerhin ist der RAM Controller ja im Chip verbaut und die IF ist ja irgendwie auch mitten drin statt nur dabei.

Aber @chill_eule : Hab den RAM mittels DOCP und manueller 1.4V eingestellt, gleiche Spielchen, drei Neustarts und dann ab ins Bios. Hab dann zusätzlich 3400Mhz und 1,4V ausprobiert, auch wieder Absturz. Mit 3266Mhz und nicht XMP Timings und 1,4V klappt es.

Evtl. ja noch eine Idee?


P.S.
Werde mal mit den Timings aus der JEDEC Geschichte versuchen den Takt schrittweise zu erhöhen oder die Spannung zu senken.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
BIOS Update gemacht?
Welcher RAM ist es denn jetzt? Dong-Feng 2x16GB mit HingJang Z-Chips? Oder was brauchbares?


Sorry, zu spät gesehen, dass du die Infos oben eingpflegt hast....

Hmmm... schon sehr komisch das der RAM nicht mit XMP läuft...
Ich würde erstmal BIOS Reset machen... Factory defaults laden, XMP laden, dann XMP deaktivieren und die Setting runter nehmen bis es läuft... 3400CL16 sollte da laufen...

Dann wenn das soweit ist würde ich mal ganz entspannt aufs nächste BIOS warten... da ist noch zuviel im Argen im Moment.....
 
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
BIOS Update gemacht?
Welcher RAM ist es denn jetzt? Dong-Feng 2x16GB mit HingJang Z-Chips? Oder was brauchbares?
G-Skill 4-3600C16D-32GTZNC

Bios ist 3204 inkl. AMD AM4 AGESA V2 PI 1.2.0.0 vom 01.02.2021

Mit 3333Mhz, 1,4V und JEDEC Timings läufts.

Current Memory Clock: 1666.7 MHz
Current Timing (tCAS-tRCD-tRP-tRAS): 24-23-23-55
Memory Channels Supported: 2
Memory Channels Active: 2
Command Rate: 1T
Read to Read Delay (tRD_RD) Same Rank: 5T
Read to Read Delay (tRD_RD) Different DIMM: 4T
Write to Write Delay (tWR_WR) Same Rank: 5T
Write to Write Delay (tWR_WR) Different DIMM: 6T
Read to Precharge Delay (tRTP): 14T
Write to Precharge Delay (tWTP): 37T
Write Recovery Time (tWR): 26T
Row Cycle Time (tRC): 78T
Refresh Cycle Time (tRFC): 584T
Four Activate Window (tFAW): 35T

Hab mal die aktuellen Settings aus HWInfo kopiert.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Hmmm....
Die üblichen (nervigen) Dinge schon durch?
Riegel einzeln und in verschiedenen Slots getestet?
Memtest86 laufen lassen?

Wenns blöd ist, dann haut das Board irgendein "auto" setting rein, was grad bei deiner Kombo instabil ist. Sei es eine Spannung (für den SOC oder dergleichen) oder es passt ein sekundäres (oder gar tertiäres) timing nicht richtig...

Da gibts aber ein paar Spezis hier, die da viel mehr bescheid wissen :hmm::daumen:

Sonst melde dich mal kurz im Ryzen Sammelthread damit, manchmal gehts da ziemlich schnell mit einem passenden Wert damit das XM-Profil quasi doch noch läuft.
 
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Ram umtauschen und gut.
Bin eigentlich aus dem 14-tägigen Widerufsrecht raus, da die Lieferung der gesamten Komponenten sich jetzt über fast zwei Monate gestreckt hat. Ich hab nun aber dennoch übers Formular einen Antrag gestellt und habe anstandslos ein Rücksendeetikett bekommen, evtl. doch mehr als 14 Tage Zeit?

Naja, egal, hab schon neuem RAM bestellt, leider habe ich kein 32GB Kit mit CL16 gefunden, daher wird es jetzt eines mit CL17 das in der QVL Liste steht um Probleme zu umgehen. Werde mich am Wochenende (wenn der neue RAM es bis dahin schafft) nochmal kurz zurückmelden, ob alles geklappt hat, 3600 bei CL17 ist doch auch was feines.
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
@BigBoymann Das ist immer eine Frage des Geldes... Ich hab hier noch 2x 16GB Crucial Ballistix rumliegen... die laufen mit 3800CL18 bei mir (sind ja auch 4000Cl18 Module)...
Wenn es nur an der Verfügbarkeit liegen sollte.. schau mal in den VK Bereich hier im Forum!

3800CL14 lagen zuletzt bei ~399,-€ (Samsung B-Dies)
3600CL14 liegen aktuell sogar drüber ~420,-€ (Samsung B-Dies)

Wenn du unter 250,-€ bleiben willst.. ist da nicht viel los aktuell 3600CL16 ist da aber machbar...

Preise sind aktuell das Eine.... Verfügbarkeit wie bei verschiedenen anderen Dingen das Andere!
 
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
@BigBoymann Das ist immer eine Frage des Geldes... Ich hab hier noch 2x 16GB Crucial Ballistix rumliegen... die laufen mit 3800CL18 bei mir (sind ja auch 4000Cl18 Module)...
Wenn es nur an der Verfügbarkeit liegen sollte.. schau mal in den VK Bereich hier im Forum!

3800CL14 lagen zuletzt bei ~399,-€ (Samsung B-Dies)
3600CL14 liegen aktuell sogar drüber ~420,-€ (Samsung B-Dies)

Wenn du unter 250,-€ bleiben willst.. ist da nicht viel los aktuell 3600CL16 ist da aber machbar...

Preise sind aktuell das Eine.... Verfügbarkeit wie bei verschiedenen anderen Dingen das Andere!
Es gibt verfügbare Module die 3600 und CL16 schaffen, ich hab ja sogar eines zu Hause. Aber es ist halt nicht auf der Liste des Boards, da ich jetzt aber kein Risiko mehr eingehen möchte, hab ich CL17 genommen, welches als Kit auf der Liste der unterstützten Module auftaucht. Wäre ja noch nicht einmal an 250 EUR gescheitert, aber 400 EUR wäre mir dann tatsächlich zu viel.

Den Rest der Komponenten hab ich ja bekommen, auch wenn es gedauert hat und ich preise jenseits von Gut und Böse zahlen musste. Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen, oder wie war das?
 

0ldN3rd

Software-Overclocker(in)
Naja, der RAM Controller ist in der CPU.. das Board hat nur ein Routing Problem oder eben kein Routing Problem.

Bei meinem X570 von GigaCrap gibts mittlerweile V1.0 (Hab ich) V1.1 und V1.2 Das Routing zu den RAM Bänken soll dabei "optimiert" worden sein... :ka:

Momentan, schieb ich sowieso 90% der Probleme in dem Bereich Herstellerunabhängig auf den AGESA Code... da liegt noch zuviel als BETA BIOS überall rum..
 
TE
B

BigBoymann

Software-Overclocker(in)
Erstmal danke an alle, aber ich bin ein Depp!

Man sollte wirklich ab und zu mal eine Bedienungsanleitung lesen. Hab die RAM Slots A1 und B1 gewählt, allerdings mein ASUS bei zwei Modulen sind A2 und B2 richtig! Hatte gestern Abend den neuen RAM verbaut, der auf der Liste steht und dieser lief auch nicht mit den DOCP Angaben, erst hat er trotz Auswahl nur mit 2667Mhz gebootet, dann manuell auf 3600 gestellt und wieder das Spielchen mit den Neustarts. 3200 leif auch dort einwandfrei. Hat mir dann keine Ruhe gelassen und ich bin nochmal alles durchgegangen inkl. Handbuch. Da stand dann A2 und B2 (warum?). Die neuen Riegel umgesteckt und siehe da, 3600 mit C17 lief einwandfrei. Hab die anderen Module noch nicht zurück geschiickt, glaube aber, dass diese heute Abend auch problemlos laufen werden.

Daher erstmal danke an alle und der nette Hinweis an jeden der das Problem hat, checkt das Handbuch, welche Slots genommen werden sollen.
 
Oben Unten