• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

In Counter-Strike: Global Offensive sorgt zurzeit die Gruppe Bully Hunter für Schlagzeilen. Sie wolle Frauen helfen, die wegen ihres Geschlechts in CS: GO von Männern angegriffen würden, indem Profi-Spieler die "Rüpel" zurechtwiesen. Das Ganze wird allerdings auch als Marketing-Kampagne genutzt. Zudem hat das öffentliche Gesicht der Bully Hunter keine weiße Weste.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen
 

Chiba_Ryunosuke

Kabelverknoter(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Naja, was soll man davon halten... Ich bezweifle stark, dass sich durch diese Aktion etwas ändert; zumal man die Ressourcen hätte besser verwenden können, im E-Sports-Bereich beispielsweise gibt es so gut wie keine Frauen, da hätten sie ruhig mal ein paar Frauen-Teams aufstellen können. Außerdem werden die meisten Frauen m.E. nach nicht beleidigt weil sie Frauen sind, sondern weil es in defacto allen online Team based Multiplayer-Games gang und gäbe ist, sich die schlimmsten Sachen an den Kopf zu werfen.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Die gute Frau schwingt selbst die Keule, schlimmer als die meisten großmäuligen Mitspieler die ich so erlebt hab....

https://pbs.twimg.com/media/DaoXOurWAAA1zrM.jpg:large


Und seit wann ist Bisexuell sein eine Entschuldigung für Beleidigungen. :ugly:


Das ist einfach nur irgendein Scam und bisschen Merchandising.

Ich hätte mir da ja eine etwas seriösere Frontfrau gesucht.


Im übrigen gibt es auch genauso viele pöbelnde weibliche Spielerinnen, zumeist sind die auch noch n ganz anderes Kaliber, meiner Erfahrung nach, man trifft nur ganz allgemeinen seltener auf weibliche Spielerinnen, insbesondere in Shootern.

Es ist auch mitunter lächerlich was überhaupt als Sexistisch dargestellt wird.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

"Bully the Bullies" ist zwar eine lustige Mission in Borderlands 2, aber im echten Leben führt so etwas eher dazu, dass die Stimmung in diesem spezifischen Moment und natürlich auch ganz allgemein immer mehr eskaliert.

Nicht dass ich ein prinzipielles Problem damit hätte, wenn Stänkerer in ihre Schranken verwiesen werden, aber das sollte aus einer gesunden Community selbst heraus kommen, also indem unmittelbar Beteiligte einschreiten. Wenn da so eine selbsternannte Polizeitruppe das Spiel stürmt, stelle ich mir das gerade nicht hilfreich vor.

Problematisch sehe ich auch, dass quasi ein "Single Call" genügt, um die Aktion ins Rollen zu bringen, das öffnet dem Missbrauch Tür und Tor. Gerade für Bullies (und natürlich den gewöhnlichen Troll) ist es attraktiv, jemandem die Anti-Bullies auf den Hals zu hetzen. Selbst wenn diese nicht aktiv werden, weil die Prüfung in der Partie nichts ergibt, ist danach irgendwie der Wurm drin. Zudem prophezeie ich, dass einige Bully-Hunter auch ohne konkreten Befund einschreiten werden - schon allein deshalb, damit später kein "Ich habe euch gerufen und ihr habt nix unternommen!"-Shitstorm losgeht, aber auch, weil gerade "Hilfspolizisten" dazu neigen, ihr kleines bißchen Macht auch anlasslos auszuüben.

Kurz: Ich hielte es für sinnvoller, statt noch mehr Cliquenbildung eher Aktionen starten, um das Wir-Gefühl der gesamten Community zu stärken.
 

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich selber halte von der Sache nichts. Deren Trailer und co sind eher Cringy und das Ganze mit dem "Hitsquad" klingt eher nach einer Mafia.
Außerdem findet man online dauernd Leute die besser sind als man selber ist. Wo sollte es einen großen Unterschied machen wenn man mit so einem Progamer in ein Match geworfen wird?
Vorallem muss man auch erstmal im selben Match landen wie die Zielperson. In kompetitiven Shootern wie CSGO gibt es ja nicht umsonst ein Matchmaking das eigentlich dafür sorgen sollte das man nur mit Leuten auf seiner Stufe zusammen geworfen wird und außerhalb von dem bedeutet ein Sieg oder Niederlage ja nicht viel.
Nehmen wir mal an das klappt, die Zielperson verliert dann eben ein Game und weiter? Wird sie dann über einen längeren Zeitraum quasi gejagt?
Sollte das der Fall sein, dann machen die ja quasi das selbe und ich weiß nicht ob es in diesem Fall wirklich klappt Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Außerdem geht das ganze dann ja auch noch auf die Kosten der Mitspieler der Zielperson. Diese können dann ja gar nichts dafür, aber werden mit hineingerissen.
Die Zielperson kann ebenfalls einfach das Spiel ausmachen oder das Steamprofil auf Privat stellen. Viele Spiele bieten außerdem die Möglichkeit an bestimmte Spieler quasi zu blocken, so dass man mit diesen nicht mehr in ein Match geworfen wird. Von daher hinterfrage ich wirklich die Effektivität des ganzen.

Ich denke es wäre generell effektiver wenn sich mit einer solchen Organisation aktiv an die Entwickler der jeweiligen Spiele wendet und sie auffordert härter durchzugreifen bzw Reports auch mal wahrzunehmen.
Heutzutage kann man dank zb Shadowplay auf Knopfdruck die letzten X Minuten vom Spiel als Video abspeichern. Diesen Clip kann man dann an das Supportteam senden wenn man einen Spieler meldet, schon hat man genug Beweise die eigentlich eine Sperrung o.Ä. garantieren können.


weil es in defacto allen online Team based Multiplayer-Games gang und gäbe ist, sich die schlimmsten Sachen an den Kopf zu werfen.
Da ist das nächste Problem. So gut wie jedes kompetitive Multiplayer-Game kommt mit einer ziemlich aggressiven Community daher. Man hört ständig alle möglichen Beleidigungen und co und besonders bei CSGO ist es recht krass.
Ich denke die werden schnell das Problem haben das sich viele einfach nur wegen irgendwelcher Beleidigungen bei denen melden werden, statt richtigem Mobbing. Zumal ich irgendwelche sexistischen Kommentare oder Beleidigungen auch nicht wirklich als Mobbing ansehe. Der Spieler wird halt gemutet/blockiert und fertig. Zum Mobbing wird das Ganze erst wenn dieser Spieler das Opfer auch aktiv verfolgt oder andere dazu anstachelt mitzumachen.

Im übrigen gibt es auch genauso viele pöbelnde weibliche Spielerinnen, zumeist sind die auch noch n ganz anderes Kaliber, meiner Erfahrung nach, man trifft nur ganz allgemeinen seltener auf weibliche Spielerinnen, insbesondere in Shootern.
Kann ich bestätigen. Wenn meine Freundin manchmal Overwatch zockt, wirke selbst ich noch harmlos gegen was sie da rauslässt. :ugly:


Edit: https://pbs.twimg.com/media/Daoub5oU0AAsDaM.jpg:large
https://pbs.twimg.com/media/DanumeUUwAIx0il.jpg:large
https://pbs.twimg.com/media/DanF-QDUQAE0XCL.jpg:large
『Anime Dad』 auf Twitter: "The #BullyHunters stream is faking all their matches.
The very first person being bullied was "therosethorn" and they called in "BULLY HUNTER_77".

They are the same person.… https://t.co/KxWGUoXbPy"

:ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

TheOnLY

Freizeitschrauber(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Naja, was soll man davon halten... Ich bezweifle stark, dass sich durch diese Aktion etwas ändert; zumal man die Ressourcen hätte besser verwenden können, im E-Sports-Bereich beispielsweise gibt es so gut wie keine Frauen, da hätten sie ruhig mal ein paar Frauen-Teams aufstellen können. Außerdem werden die meisten Frauen m.E. nach nicht beleidigt weil sie Frauen sind, sondern weil es in defacto allen online Team based Multiplayer-Games gang und gäbe ist, sich die schlimmsten Sachen an den Kopf zu werfen.
Es gibt durchaus einige Frauen-Teams, nur spielen die halt häufig lieber in ihrer eigenen Frauenliga, weil nicht bereit sind genügend Zeit zu investieren oder sie schlicht nicht gut genug sind um in den für alle offenen Top-Ligen zu spielen. Es gibt auch einige gemischte Teams die gar nicht so schlecht sind (aber natürlich nicht auf Top-Niveau, aber da gibt es ja sowieso nur ein paar wenige Organisationen).
Und irgend ein Grund zu beleidigen wird be solch kompetitiven Spielen eh immer gesucht. Ob es nun Nationalität, (Un-)vermögen oder das Geschlecht ist ist am Ende egal, Hauptsache jemanden anpöbeln :D
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Erschreckend und dumm, wie die gesamte Political Correctness und ganz besonders diese komplette Gender-Schei*e. Jede Beleidigung ist falsch und dann ausgerechnet so jemanden als Aushängeschild zu nehmen, ist einfach nur kontraproduktiv...
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Und irgend ein Grund zu beleidigen wird be solch kompetitiven Spielen eh immer gesucht. Ob es nun Nationalität, (Un-)vermögen oder das Geschlecht ist ist am Ende egal, Hauptsache jemanden anpöbeln :D

Da reicht schon der "falsche" Clan. Als Member bei Odem Mortis kann ich (aber auch genug andere aus dem Clan) davon durchaus ein Lied singen, da kannst du fast einen 10er darauf verwetten das dich zu Rundenbeginn direkt jemand in z.B. WoWs, oder WoT, wegen deinem Clantag beleidigen wird, aber spätestens dann wenn du irgend jemanden abschießt kommt die Beleidigung 100%ig und da sind Dinge wie verf*icktes Hackerclan-Kiddi, oder cheatender H*urensohn, oder ich ficke deine dumme Sch*lampe von Mutter, die dich cheater geboren hat noch fast die freundlichsten Beleidigungen. :ugly:

Ich weiß auch nicht, in den rund 20 / 21 Jahren die ich jetzt online spiele habe ich zumindest persöhnlich auch noch nicht erlebt das jemand explizit wegen seines Geschlechts beleidigt wurde, also weil er z.B. eine Frau wäre.
Allerdings kann man durchaus sagen das die Zahl der Personen und die Härte der Beleidigungen im Laufe der Zeit zugenommen haben, gefühlt vor allem seit Internet mit Einführung der Internet-flat und damit auch Onlinespiele, für nahezu alle erschwinglich wurden, ist die Zahl der Beleidigungen deutlich angestiegen.
Heute ist es ja schon faktisch eine Beleidigungskultur die sich entwickelt hat, gibt doch kaum noch Onlinespiele, vor allem sobald sie F2P sind, somit die Einstiegshürde finanziell niedrig, und auf PvP ausgerichtet, wo massive Beleidigungen nicht der Alltag wären.

Was diese Bully Hunter Geschichte im allgemeinen angeht, die kann man im Grunde nur als blödsinnigen Stuß bezeichnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrej

Software-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Dann lasse ich mal einen Spruch hier.

"Egal wie viel eine Frau frisst, sie passt immer in eine Leggings!"
 

remember5

PC-Selbstbauer(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Dann lasse ich mal einen Spruch hier.

"Egal wie viel eine Frau frisst, sie passt immer in eine Leggings!"

Ab und zu sieht man diese weiblichen Wesen mit diesem Lebensmotto :kotz:

:D

Diese Bully Hunters sind bestimmt so politisch korrekte Antifanten die sich wie die SS verhält. Einfach nur noch zum kotzen diese politische Korrektheit an allen Ecken und Enden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Die ganze Story ist einfach nur richtig lächerlich. Für so was hab ich nur Verachtung übrig, genau wie für den ganzen Rest dieser Gender- und SJW Schei*e. Das sind aktuell mit Abstand die größten Krebsgeschwüre im Internet :daumen2:
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Meine erste Reaktion: :lol:

Meine zweite Reaktion: :nene: Dachte zuerst dies sei ein Scherz, aber die meinen es wohl ernst mit diesem Mist. Wenn ein Spieler sie stört, wie wäre es den Spieler einfach zu blockieren? :what: Und noch was anderes an diejenigen die diese Aktion unterstützen und gut finden: WILLKOMMEN IM INTERNET, wo dich überall einer Beleidigungen an den Kopf werfen kann!!!

Ich habe schon so viele MMOs und andere Online Spiele gespielt und manchmal auch Beleidigungen an den Kopf geworfen bekommen, was habe ich gemacht? Den Spieler auf die Blockierliste gesetzt und weitergespielt, anstatt herumzuheulen :)
 

Andrej

Software-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Bei mir werden die letzten 3 Links so angezeigt, dass sie zum selben Ergebnis führen :( Schade, aber danke trotzdem für die Recherche. Klärt eigentlich alles auf.
Übrigens, wer unbedingt die beleidigenden zurück beleidigen möchte, dem empfehle ich die Website "das virtuelle Schlachtfeld".
Das ist ein Spiel, da bekommt derjenigen die Punkte (und den Sieg), der am besten beleidigt.

Edit: hab gesehen die Website gibts leider nicht mehr, schade: hier nochmal eine Beschreibung dazu: Websites aktuell | c't Magazin
 

Robonator

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Bei mir werden die letzten 3 Links so angezeigt, dass sie zum selben Ergebnis führen :( Schade, aber danke trotzdem für die Recherche. Klärt eigentlich alles auf.
Ist der selbe Link. PCGH hat sich irgendwie dazu entschieden den gesamten Tweet zum Link zu ändern. :ugly: Sind also nur 4 Links insgesamt.

Edit:
YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Do Berek

Guest
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Diablokiller999

Freizeitschrauber(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Wie schnell sich (auch hier) Männer direkt angegriffen fühlen ist schon lustig. Aber Empathie wird in der "männlichen" Erziehung auch meistens hinten an gestellt, darum muss das nicht unbedingt verwundern.
Das den Frauen anscheinend generell unterstellt wird, nur Bitches zu sein die ihre Brüste auf Twitch zeigen oder sich Männer in ihrem ästhetischem Gefühl verletzt fühlen, weil Frauen in Leggings gefälligst sexy auszusehen haben, lässt mal wieder tief in Erziehung und Verständnishorizont blicken :3

Aber ja, Frauen sollen sich mal nicht so anstellen, wenn sie sexuell belästigt werden (MeToo), das sind doch nur alles falsch verstandene Komplimente....

Diese Bully Hunters sind bestimmt so politisch korrekte Antifanten die sich wie die SS verhält. Einfach nur noch zum kotzen diese politische Korrektheit an allen Ecken und Enden.
Absolut, ist schon schlimm Frauen nicht als ********, Hure oder sonstiges in Online-Spielen beleidigen zu dürfen. Fühle mich da auch ständig eingeschränkt von dieser politischen Korrektheit!
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich frag mich, mal abgesehen davon, ob das sinnvoll ist, echt, wie das funktionieren soll. Im MM ist es doch quasi unmöglich. Oder wird das dann die Public- und Casualgame-Polizei? Man darf auch immer nicht vergessen, dass man bei Onlinespielen die luxuriöse Möglichkeit hat, das Spiel zu verlassen oder den Chat zu deaktivieren.

Ich habe auch nicht sonderlich viel für diese Form der Selbstjustiz übrig, da ist eine neue Kachelmann-Affäre vorprogrammiert, grade weil da keine rechtsstaatlichen Prozesse ablaufen.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Aber ja, Frauen sollen sich mal nicht so anstellen, wenn sie sexuell belästigt werden (MeToo), das sind doch nur alles falsch verstandene Komplimente....

Verallgemeinerung bei so einem großen Thema bringt weder auf der einen seite noch auf der anderen irgendwas

Absolut, ist schon schlimm Frauen nicht als ********, Hure oder sonstiges in Online-Spielen beleidigen zu dürfen. Fühle mich da auch ständig eingeschränkt von dieser politischen Korrektheit!

verstehe nicht warum man da schon wieder zwischen Frauen und männern trennen muss. solche Beschimpfungen sollten allgemein bekämpft werden, egal ob das Schimpfwort dabei hure motherfucker, schwuchtel, Lesbe oder sonstwas ist.
 

Ash1983

Freizeitschrauber(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich dachte, dass das Spiel ab 18, also für Volljährige, sei; offenbar irre ich, denn bei Erwachsenen würde ich erwarten, dass man Worte wie 'cunt' und '*****' in Diskussionen ausklammert. Aber die Komponente Bildung spielt da wohl ebenfalls eine Rolle.
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich dachte, dass das Spiel ab 18, also für Volljährige, sei; offenbar irre ich, denn bei Erwachsenen würde ich erwarten, dass man Worte wie 'cunt' und '*****' in Diskussionen ausklammert. Aber die Komponente Bildung spielt da wohl ebenfalls eine Rolle.
Erlebe oft genug in Games dass sich selbst 30+ Leute wie Kinder benehmen und nur am ranten und beleidigen sind. Das hat gar nichts mit dem Alter zu tun, sondern liegt auch stark an deren Einstellung.
 

stoic-x

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Online Games sind nun mal ein Schlachtfeld und da gehört psychologische Kriegsführung mit dazu. Der Gegner wird verbal attackiert um ihn aus dem Konzept zu bringen und seine Leistung zu beeinträchtigen. Das hat nichts mit Sexismus zu tun, man benutzt geschlechtsspezifische Beleidigungen nur weil das einen günstigen Angriffsvektor darstellt. Das ganze als Belästigung oder Mobbing zu bezeichnen ist nicht richtig, denn man kann sich dem ganz leicht entziehen indem man den Chat mutet.
 

Jooschka

Freizeitschrauber(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Online Games sind nun mal ein Schlachtfeld und da gehört psychologische Kriegsführung mit dazu. Der Gegner wird verbal attackiert um ihn aus dem Konzept zu bringen und seine Leistung zu beeinträchtigen. (...)
Ist für mich als genetisch nicht allzu begabter Spieler je nach Game einer der größten Spassfaktoren und gleichzeitig mein größter Schwachpunkt ^^
Allgemein ist mir der Ton oft, vor allem wenn es Ernst gemeint ist, auch etwas zu rau, wer diese im Internet allerdings wirklich ernst und auch noch persönlich nimmt, sollte vielleicht einfach den @'!&%!§&%(/-Filter anlassen und den Sprachchat deaktivieren ...
Ich erlebe in letzter Zeit viel mehr viel zu krass bevorteilte Damen :ugly: ... manche flippen da regelrecht aus, wenn nach 3 Monaten das erste mal eine Weibliche Stimme im TS zu hören ist, die nicht zu irgendeiner Mutter gehört, die im Hintergrund fragt, ob Sohnemann noch irgendwas braucht. Da ist das eigentliche Problem :ugly: Also die Boyz ohne Damenkontakt
 

Anchorage

Software-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich habe so das Gefühl das die Menschen zu dumm sind einen Mute Button zu benutzen.
Mehr fällt mir dazu echt nicht ein. Gibt doch schon Lösungen um die Ranter rauszuhalten.
Mute,report and never talk.
 

hauptmann25

Software-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Aber Empathie wird in der "männlichen" Erziehung auch meistens hinten an gestellt, darum muss das nicht unbedingt verwundern.

Interessante Theorie, die durchaus Fuß haben könnte und den allgemeinen rauen Ton in Online-Shootern erklären würde. Allerdings fokussierst du dich glaube ich zu sehr auf den Mann als Aggressor der Frau wenngleich ich bezweifle dass da irgend ein spezieller Fokus auf Frauen liegt. Ich glaube an der allgemeinen fehlenden Empathie unter Männern könnte aber was dran sein. Da wäre eine Studie dazu echt mal interessant, mir fällt allgemein auf, dass in Gruppen, wo der Frauenanteil klein oder nicht existent ist, ein viel rauerer Ton herrscht.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

Ich habe so das Gefühl das die Menschen zu dumm sind einen Mute Button zu benutzen.
Mehr fällt mir dazu echt nicht ein. Gibt doch schon Lösungen um die Ranter rauszuhalten.
Mute,report and never talk.

Größte Errungenschaft in / ab BF3?
Sprachchat kann man deaktivieren.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
AW: CS: GO - Bully Hunter wollen sexistische Männer jagen

mir fällt allgemein auf, dass in Gruppen, wo der Frauenanteil klein oder nicht existent ist, ein viel rauerer Ton herrscht.

Meine Erfahrungen mit Damen-Teams beliebiger Sportarten sehen da ganz anders aus. Bei Turnieren haben sich Frauen zwar tatsächlich häufig (sprich: nicht immer) besser im Griff, weil sie tatsächlich Außenwirkung und Konsequenzen besser einschätzen (vulgo: oftmals vernünftiger sind), aber beim Training ... Frag' nicht nach Sonnenschein. Da ist dann nicht nur im Spielfeld der Beelzebub los, sondern oft auch noch davor und lange danach.

Hingegen tritt in gemischten Gruppen nicht selten ein erstaunlicher Effekt auf: Harte Jungs werden plötzlich zu Gentlemen und böse Mädchen zu Ladies. Natürlich gibt es Ausnahmen, wenn Vertreter des jeweils anderen Geschlechts als Störung empfunden werden, aber das ist nichts gegen die Zustände, die online herrschen. Durch die Anonymität und die Möglichkeit, sich jederzeit spurlos zurückziehen und ggf. unter neuer Identität komplett neu auftreten zu können, ist oft jede Sozialisation - so eine solche denn stattgefunden hat - vergessen.

Und diese Gestalten versuchen, die empfundenen Widersacher/Konkurrenten mit allem anzugreifen, was man verbal transportieren kann, also *auch* geschlechtsbezogenen Beleidigungen und Herabwürdigungen. Als Mittel, nicht als Zweck. Das soll aber keine Relativierung sein oder einen Handlungsbedarf in Abrede stellen. Klar kann man solche Zeitgenossen für sich selbst ausblenden, aber sie labern ja oftmals weiter und es bleibt garantiert auch bei Dritten etwas hängen, selbst wenn der/die Adressat/in auf Durchzug schaltet. Dem gesamten Klima tut das nicht gut, so viel ist klar.
 
Oben Unten