• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Crysis gespielt > Netzteil fing an zu stinken

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Hi ihrs


Ich hab gestern abend noch etwas die Crysis Demo gespielt (~10 minuten), als ich merkte, das es hier merkwürdig geräuchert riecht.

Schnell PC runtergefahren, strom aus, pc auf ... Netzteil total warm, hatte ich bisher noch nie das dass Teil so warm wurde. Habs jetzt seit anfang des Jahres und bisher bei keinem Spiel solche Probleme.

Zuviele Komponenten hab ich auch nicht angeschlossen denk ich mal ...

PC:

x2 6000 (Asus SN2)
Asus M2N-E
2x Kingston 667CL5 @ CL4
Asus 7950GT
Audigy 1
Pinnacle DVB-T Tvkarte

1x Samsung Sata 250gb
1x Samsung Pata 250gb
1x LG GSA H30N
Floppy

4x 80mm Enermax Silent Lüfter @ 1300rmp

Netzteil ist (noch) nen Xilence 420 Watt.

Ich weiss, das die Xilence nich wirklich viel taugen für Gamer PCs, neues is schon bestellt.
Bisher hatte ich damit nie Probleme, egal welches spiel oder welche Auslastung (teilweise 6h Videocoding am Stück, max CPU Auslastung oder stundenlang Spiele gespielt - C&C3, CoD4 Demo, Hellgate Beta ect, also alles wie Crysis aktuell).

Grund warum ich das mit den Spielen aufzähle bzw warum ich glaube, das es speziell an Crysis lag, ist ein Artikel aus der PC Games (ka welche das jetzt war), in der ein Vergleich zwischen Doom3 und einem anderen Spiel war, wobei sich rausstellte, das der PC bei Doom3 mehr saft zieht als bei einem anderen Zeitgleich erschienem, Grafisch ähnlich forderndem Spiel.

Der PC läuft läuft bis jetzt wieder Problemlos (ist nicht abgestürzt gestern), nur riecht es noch etwas merkwürdig, was aber weniger wird. Gebrannt oder geraucht hat nix !


Die Frage ist jetzt, lags wirklich an Crysis und kann ich das Netzteil weiter benutzen (soll, sobald Alternate geliefert hat, in einen anderen PC der nur für Office/Arbeiten/Internet ist) oder Fenster auf und raus damit ?
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
Die Anzeichen sprechen für einen defekten Widerstand im Netzteil. An mindestens einer Spannungsschiene ist ein Belastungswiderstand der dazu dient, das NT auch im Leerlauf etwas zu belasten. Das ist bei Schaltnetzteilen nötig. Oft zerlegen sich diese Belastungswiderstände irgendwann mit den von Dir angesprochenen Symptomen.

Danach könnte man das eingebaute und belastete NT normal weiterbenutzen aber es besteht natürlich ein Risiko, daß es ein anderer Fehler (Elko zum Beispiel) ist, der nun zu unsauberer Spannung führen könnte und den PC schädigt.

Nun mußt Du selbst wissen, ob es Dir das Risiko wert ist. Eine Fehlerdiagnose von Fern ist nicht möglich.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Die Frage ist jetzt, lags wirklich an Crysis und kann ich das Netzteil weiter benutzen (soll, sobald Alternate geliefert hat, in einen anderen PC der nur für Office/Arbeiten/Internet ist) oder Fenster auf und raus damit ?

Nein, es lag daran, das dein Rechner über längere Zeit etwas mehr Belastet wurde und das NT das nicht vertragen hat.

Ein gutes Markennetzteil steckt sowas ohne Probleme weg, ein sehr preisgünstiges NT eines Herstellers, dem die Qualität der eigenen Produkte völlig egal sind und der bei der Angabe der Sekundärleistung der eigenen produkte maßlos übertreibt, eher weniger.


Immerhin scheint das NT deinen Rechner (noch) nicht beschädigt zu haben, ich würd dir "sicherheitshalber" raten, den Rechner SOFORT abzuschalten und am Montag das Netzteil durch ein Markengerät (Aopen, Fortron, HEC, Enermax, BQT, nicht LC-Power, Levicom) ersetzen.
 
TE
F

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Ok dann muss ich halt warten, bis ich meine Lieferung von Alternate bekomme, da is dann ja das NT (erinnerst dich ja noch an den Thread von mir) von Seasonic mit bei.

Das "kaputte" xilence schick ich dann zum umtausch (wielange is auf sowas garantie ? 12 monate oder ?) und wenn dann nen neues kommt, wandert das in den andern PC.
 
TE
F

ForgottenRealm

Software-Overclocker(in)
Der Lüfter dreht sich auch nicht mehr. Habs mal von Hand bzw mit ner Nagelfeile versucht anzuschieben; sitzt sehr fest, dreht sich keinen mm weiter wenn man ihn "anschupst".
 

blank2007

Komplett-PC-Käufer(in)
stocher da nicht rum!!!!!!!!!!!!!! :eek:
einige bauteile (elkos) etc. sind auch im ausgeschalteten zustand voll mit strom.

würd auch garnicht groß rumbasteln, strom ist auch weiterhin gegeben nach dem abschalten.

also mit vorsicht genießen!

nicht das du da noch n Zappelflash hinlegst, obwohl du keine Music und Discoleuchte an hast! :ugly::oink:
 

Friday

PC-Selbstbauer(in)
Der Lüfter dreht sich auch nicht mehr. Habs mal von Hand bzw mit ner Nagelfeile versucht anzuschieben; sitzt sehr fest, dreht sich keinen mm weiter wenn man ihn "anschupst".
Dann ist der wohl defekt und das NT wurde überhitzt. Dadurch geht dann irgend ein Teil kaputt und da solltest Du jetzt keine Experimente mehr machen. Laß den Rechner aus bis Du ein neues NT hast.
 

zeffer

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
lol frisch "gebackener" Besitzer eines kaputten Netzteiles.
jetzt müsst ihr der Versicherung nur noch erklären was die Nagelfeile damit zutun hat.:ugly:
 
Oben Unten