• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Creative stellt Sound Blaster AE-7 und AE9 mit Sabre-DAC vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Creative stellt Sound Blaster AE-7 und AE9 mit Sabre-DAC vor

Creative aktualisiert das Programm an Soundkarten und hat den Sound Blaster AE-7 und AE9 vorgestellt. Beide verwenden Sabre-DACs und zielen auf das obere Marktsegment.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Creative stellt Sound Blaster AE-7 und AE9 mit Sabre-DAC vor
 

Speedbone

Freizeitschrauber(in)
Wenn schon angegeben ist das es eine 15 % Rabatt Upgrade Aktion gibt wäre es super wenn man diese auch verlinken würde da ich jetzt auf die Schnelle nichts dazu finde
 

MTMnet

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mir damals günstig das Logitech Z906 Soundsystem gekauft und das hängt mit altem "Lichtleiter" Kabel am Mainboard.
mehr brauche ich nicht.
Amazon aktuell 220€ // manchmal auch günstiger ~150€

Früher habe ich auch alles von Creative gehabt , angefangen mit ner alten Soundblaster für Wing Commander und Sierra Rollenspiele.
Dazwischen mal ne Audio Spectrum Pro.
Zuletzt eine Auzentech X-Fi Hometheater HD (nachbau) / Den Hersteller gibt es nicht mehr.
Davor fing das schon an mit den Treibern Problemen für "alt" Windows. (Win10 ?)

Ich bin nun auch kein Sound-Feinschmecker.... mir langt Onboard oder ein Logitech Headset mit Mikrofon und im Alltag mein Logitech Z906.
Die heutigen Rechner haben so viele CPU Kerne und Power... da braucht man keine "Beschleuniger" Sound-Karte mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stargazer

Freizeitschrauber(in)
Solange die es nicht hinbekommen ordentliche Treiber zu produzieren, kaufe ich gar nichts mehr von dem Verein.

Ich weiß nicht, warum immer alle über die Treiber meckern...
Am meisten Treiber-Ärger hatte ich mit meiner X-Fi unter Windows Vista, aber Vista war halt generell nicht das stabilste OS der PC-Geschichte.. :ugly:
Jedenfalls läuft meine ZxR ohne irgendwelche Tadel unter Windows 10. Da war die ASUS Phoebus doch treiberseitig deutlich instabiler.
Ich kann jedenfalls nur sagen: Seit ich zurück bei Creative bin, habe ich einen excellenten Klang und meine Ruhe vor allen möglichen Problemen. :daumen:
 

tripod

PCGH-Community-Veteran(in)
früher hatte ich immer soundblaster-pcie bis zu dem zeitpunkt wo mir mal eine abgeraucht ist.
vor jahren hab ich dann mal etwas mehr geld in die hand genommen und mir von creative so ein limited teil geholt (glaube das waren über 300€),
das ging dann leider ca 3 monate nach ablauf der garantie kaput :ugly:.

aktuell nutze ich nur den onboard sound.
+ sabaj pha3 + img stage line hpr-6 (hintereinander geschaltet)
(wurde mir im forum empfohlen und ich bin damit mehr als glücklich)
hat nun insgesamt knapp über 100€ gekostet inkl verkabelung und kann ich ganz einfach ohne irgendwelche software
an jeden beliebigen rechner anschliessen.

somit kommt mir von soundblaster oder creative nichts mehr in den rechner.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Ist das ne HDMI Schnittstelle!? Das ist ne HDMI Schnittstelle oder? Ich glaub es nicht das sieht aus wie HDMI!!! :sabber:

Ich hatte bisher auch nie Probleme mit Creative Soundkarten, bin allerdings auch erst seit Soundblaster Zx mit dabei.
 

Cardin

PC-Selbstbauer(in)
Bei der "HDMI-Schnittstelle" lese ich ACM-Link. Denke das ist die Schnittstelle zum externen Controller.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Nutze selber Soundblaster Z seit Jahren ohne probleme und hat guten Sound.
Eine frage zu AE 9 Soka,wozu ist der ACM Link/Anschluss?Ist der die Schnittstelle für Audio Control Modul?
Bei den angaben steht noch 1 x 6-poliger (PCIe-) Stromanschluss (erforderlich für ACM).
Wie jetzt eine PSU Anschlusskabel ausgehend vom PCI-E Port mit 6Pin auf die Soka oder wie?
So habe ich noch nie ne Soka angeschlossen,wenn ich das jetzt richtig verstanden habe?
Wenn man unter dem Link bei AE 7 Soka Version ganz nach unten scrollt ist da eine Tabelle(Sound Blaster Familie)
und da stehen alle Infos auch zu AE 9 Soka.

grüße Brex

Ah(ACM) steht für Audio Control Modul eins schon geklärt.
Und tatsächlich es wird eine 6Pin PCI-E Stecker für den Betrieb dieser Soka benötig,schau gerade ins PDF Handbuch.
 
Zuletzt bearbeitet:

chiller1986

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich weiß nicht, warum immer alle über die Treiber meckern...
Am meisten Treiber-Ärger hatte ich mit meiner X-Fi unter Windows Vista, aber Vista war halt generell nicht das stabilste OS der PC-Geschichte.. :ugly:
Jedenfalls läuft meine ZxR ohne irgendwelche Tadel unter Windows 10. Da war die ASUS Phoebus doch treiberseitig deutlich instabiler.
Ich kann jedenfalls nur sagen: Seit ich zurück bei Creative bin, habe ich einen excellenten Klang und meine Ruhe vor allen möglichen Problemen. :daumen:

Hatte die AE5 getestet und "versucht" einzustellen das der Sound in den vordefinierten Profilen unterirdisch ist.

Bringt aber nichts da er immer wieder alles zurücksetzt oder nicht übernimmt.
 

PCTom

BIOS-Overclocker(in)
Also wenn man ein gutes Board hat, merkt man dann so viel Unterschied zu so einer Karte?

Ja klar schon die AE-5 ist mit Onboard nicht mehr zu vergleichen. Allerdings auch nur wenn die Ausgabegeräte qualitativ hochwertiger sind. Ein Headset kommt dann natürlich nicht mehr in Frage, es sei denn es ist eines von Beyerdynamic ;). AE-5 + DT990 oder gleichwertig wäre ein gutes Gespann. Bessere Kopfhörer kann man natürlich auch mit der AE-5 betreiben. Ich würde allerdings nur den direct HP Modus der Karte empfehlen, nur da kommt der gute DAC zum Einsatz. Der AMP von der AE-5 ist auch sehr gut. die AE-7 würde mich auch reizen, da bräuchte ich aber erst mal bessere Kopfhörer wie meine DT880/600 Ohm. Ich warte mal die Test der beiden Karten ab.
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
Hab seid der SB Pro immer ne SB Karte gehabt und nie Probleme gehabt, ah moment doch meine erste SB 16 hatte nen Produktionsfehler und hat ab und an Mono ausgegeben ansonsten die AWE 32 Gold, AWE 64 Gold, LIve und jetzt

immer noch meine XiFi Gamer am laufen :-)

Muß ich wohl alles richtig machen :-)


AWE Gold waren in den 90igern echt teuer

Goooollldddd
 

Ulathar

PC-Selbstbauer(in)
So sieht es aus, habe seit der AWE64 nur SB Karten genutzt, aber nach dem Treibertheater
mit meiner XFI Titanium PCIe unter Win 10 bekommt Creative NIE wieder einen Cent von mir! :daumen2:

Guck mal hier (Link zu neuem Treiber im Post):
Windows 10 April Update 1803 - Das endgültige Ende vieler Soundkarten?

Hab auch lange (seit Windows 10 damals raus kam) über Creative geflucht da es eine riesen Fummelei war meine X-FI Titanium HD unter Windows 10 zum funktionieren zu übereden und einfach keine Treiber mehr kamen (Daniel K eilte mit seinem Treiberpaket zur Rettung).
Mit jedem größeren Update von Windows 10 wurd's schlimmer (Falls Update, Creators Update, etc). Mit dem jüngsten großen Update war dann komplett Ende Gelände bei mir, da Windows ihr WDM Treibermodel verändert hat und ich auch nach viel gefummel die Karte NICHT mehr ans Laufen bekommen habe.

Und dann haut Creative mal eben nen neuen Treiber für die uralte Titanium HD für Windows 10 Build 1903 raus und ich habe seit dem auch unter Windows 10 KEINE Probleme mehr mit der Karte!!

Da kann man echt nicht meckern.... Wie alt ist die Karte jetzt? 10-12 Jahre? Top!
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
Ich vertraue meine Ohren keiner Soundkarte mehr an. Die erste XFi hat schon kleinere Probleme gehabt, weswegen ich damals auf die viel gepriesene Asus Xonar gewechselt bin. Diese hat mich beinahe taub werden lassen, da sie ein (mittlerweile bekanntes) Problem hatte: Es kann zufällig ein starkes rauschen Auftreten (maximal mögliche Lautstärke), was besonders bei Kopfhörern sogar gesundheitschädigend sein kann. Hatte ne Woche lang Tinitus...
Gefixt wurde der Bug übrigens nicht.

Seitdem hab ich ne relativ günstige Anlage, die über den optischen Ausgang am Mainboard angeschlossen ist. Besseres und vor allen ungefährliches Klangerlebnis :-P
 

Torsley

BIOS-Overclocker(in)
...auf die viel gepriesene Asus Xonar gewechselt bin. Diese hat mich beinahe taub werden lassen, da sie ein (mittlerweile bekanntes) Problem hatte: Es kann zufällig ein starkes rauschen Auftreten (maximal mögliche Lautstärke), was besonders bei Kopfhörern sogar gesundheitschädigend sein kann. Hatte ne Woche lang Tinitus...

ok das kenne ich noch gar nicht. ich hab seit keine ahnung sicherlich 5 jahre und mehr die asus xonar essence stx und damit bin ich immernoch voll zufrieden. vorher auch sicherlich fast 10 jahre creative genutzt obwohl die auch dauernd treiberprobleme hatte.
 

Nono15

PC-Selbstbauer(in)
Na endlich, ich warte schon sehnsüchtig auf die AE-9 :daumen::D
Hatte (fast) immer ne externe Soundkarte in meinen Systemen, angefangen mit ner SB 32 AWE (ISA-Slot), über ne SB live!, dann kamen 2 Jahre onboard-Sound mit dem nVidia-nForce400-U, danach ne X-FI-Music (mit externem Anschlusspanel), und derzeit laufen in meinen Gaming-PC ne SB ZxR und im künftigen Streaming-PC ne SB Z.
Ich warte natürlich erstmal die ersten Testberichte ab (hoffe dass PCGH die Karten gut unter die Lupe nimmt :hail:), dann könnte das in meinem künftigen Streaming-PC ne gute Alternative sein - und vielleicht spare ich mir dann das externe Mischpult für mein Mikrofon ein ;-)
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Und wieder schau ich mitm 7.1 sorround system mit 3 Klinkensteckern durch die Finger. Gut, dass meine Audigy 2 ZS immer noch funktioniert. Seit 2004. Jeden Tag.
 

Aladin

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich vertraue meine Ohren keiner Soundkarte mehr an. Die erste XFi hat schon kleinere Probleme gehabt, weswegen ich damals auf die viel gepriesene Asus Xonar gewechselt bin. Diese hat mich beinahe taub werden lassen, da sie ein (mittlerweile bekanntes) Problem hatte: Es kann zufällig ein starkes rauschen Auftreten (maximal mögliche Lautstärke), was besonders bei Kopfhörern sogar gesundheitschädigend sein kann. Hatte ne Woche lang Tinitus...
Gefixt wurde der Bug übrigens nicht.
ah!, dass kenne ich auch, hab mich 2x fast zu tode erschreckt, megarauschen
dachte dass liegt an meinem PC :)
nutze onboard nun, weil X-fi music geht irgendwie auch nicht, hoffe mit einem neuen AM4 board, in den nächsten 1-2 Monaten wirds besser
 

FR4GGL3

PC-Selbstbauer(in)
Die AE9 wäre dank dem externen Kopfhörerverstärker mit seiner 1 Ohm Ausgangsimpedanz wirklich interessant. Wenn ich nicht schon eine Titanium HD nebst Violectric KHV hätte, wärs wirklich reizvoll. Vor allem zu dem Preis. Je nach Qualität des externen KHV, denn die Dinger sind nicht billig, aber ihr Geld wert.
 

bynemesis

Software-Overclocker(in)
ahja und die ae5 mit dem ultra schrott an mikro-eingang wird nicht mehr gefixt?
das war die absolute höhe das ding, schlechter ging nicht mehr.

dazu die treiber bugs....
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
Ist das ne HDMI Schnittstelle!? Das ist ne HDMI Schnittstelle oder? Ich glaub es nicht das sieht aus wie HDMI!!! :sabber:

Ich hatte bisher auch nie Probleme mit Creative Soundkarten, bin allerdings auch erst seit Soundblaster Zx mit dabei.

Nein das ist die ACM Schnittstelle (Audio Control Module )
1-jpg.1051543

1.JPGUnbenannt.JPG
 
P

Pimp-OINK

Guest
ahja und die ae5 mit dem ultra schrott an mikro-eingang wird nicht mehr gefixt?
das war die absolute höhe das ding, schlechter ging nicht mehr.

dazu die treiber bugs....

Wieso? Was ist denn da nicht in Ordnung? Ich hab eine und mir ist noch nie was aufgefallen... Vielleicht fehlt mir auch der Sachverstand dazu...:ugly::lol:
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Dedizierte Soundkarten? Nein, danke. Zu problembehaftet, zu viele Kinderkrankheiten, abhängig vom Hersteller beim Treibersupport. Seit ich einen USB DAC mit KH-Verstärker habe, sind Soundkarten für mich endgültig gestorben. Einstecken, Windows installiert automatisch den Treiber, läuft. Klanglich kein Unterschied zu einer ZxR, AE-5 oder was auch immer mit meinem Beyerdynamic MMX 300 Headset. Dafür deutlich günstiger und keinerlei Probleme.
 

Rizoma

PCGH-Community-Veteran(in)
Dedizierte Soundkarten? Nein, danke. Zu problembehaftet, zu viele Kinderkrankheiten, abhängig vom Hersteller beim Treibersupport. Seit ich einen USB DAC mit KH-Verstärker habe, sind Soundkarten für mich endgültig gestorben. Einstecken, Windows installiert automatisch den Treiber, läuft. Klanglich kein Unterschied zu einer ZxR, AE-5 oder was auch immer mit meinem Beyerdynamic MMX 300 Headset. Dafür deutlich günstiger und keinerlei Probleme.

Sehe ich auch so DAC-X6 + DT990 und Fertig.
 

~AnthraX~

Software-Overclocker(in)
Also ich habe eine Sound Blaster X-Fi Platinum mit Frontpanel.

Vorteile: Keine Probleme mit Treiber oder der Gleichen auch bei Windows 10 nicht (Youpax Suite und Win 10 Treiber von Creative)
Ich kann Lautsprecher und Kopfhörer gleichzeitig nutzen ohne ständiges umschalten irgendwo, wenn ich die Lautsprecher nicht brauche, schalte ich den Verstärker aus, kann aber auch so umschalten das dann nur Kopfhörer funktionieren wenn die eingesteckt sind.-
Auch meine Kopfhörer mit einem Widerstand von 250 Ohm habe ich keine Probleme und sind auch laut wenn ich will.

Nachteile: Nur PCI Steckplatz und es gibt so gut wie keine neueren Boards mehr mit PCI, stattdessen Blin Bling Bling Gedöns

Ich habe auch mal die XFI Titanium geholt, die ging auch sofort wieder zurück, grauenhaft das Teil gewesen.

Und wenn ich lese, das nur die teure Variante einen Hardware Knopf zum Umschalten hat, könnte ich :kotz:

Und wer meint Asus hat bessere Treiber, der wird sich wundern was Asus so zu Stande gebracht bei den letzten Geräten.

Für mich bleibt dann der Weg zu einer Riser Karte PCIe zu PCI, habe auch schon eine rausgesucht und werde die mir mal schicken lassen und testen ob das was taugt
 

Payne6t6

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie hier selbstverständlich mit "129 dB DNR" geworben wird.
Was ist das? Dynamic Noise Reduction? Dolby Noise Reduction?
Was hab ich davon? Ist das nur für die Aufnahme?
Wieso spricht man immer vom DAC und nie vom ADC?
 

Vhailor

Software-Overclocker(in)
Weil du ein digitales in ein anlagos Ausgangssignal wandelst :D .

Ich hab mir auch als Erstinvestition ins höhere Audiolager einen USB DAC zugelegt. Gut, als ITX und SFF Fan gibts eh keinen Platz für Soundkarten, aber ich bin auch so hoch zufrieden mit meinem Denon PMA-50. Verstärker, Wandler, getrennter Aufbau im Vollverstärker und das alles im kleinen Maße. Plus er sieht echt gut aus. So muss das sein :):daumen:
 

empy

Volt-Modder(in)
Sehe ich auch so DAC-X6 + DT990 und Fertig.

Zumal ja die Wandlung eigentlich doch das einzige an Hardware ist, was die Klangqualität verbessert. Alles andere kann man eigentlich in Software auf der CPU erledigen. Die Beschleunigung von Spielen durch leistungsfähige Soundchips mit eigenem Speicher war doch schon vor 10 Jahren eine Farce.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
früher hatte ich immer soundblaster-pcie bis zu dem zeitpunkt wo mir mal eine abgeraucht ist.
vor jahren hab ich dann mal etwas mehr geld in die hand genommen und mir von creative so ein limited teil geholt (glaube das waren über 300€),
das ging dann leider ca 3 monate nach ablauf der garantie kaput :ugly:.

aktuell nutze ich nur den onboard sound.
+ sabaj pha3 + img stage line hpr-6 (hintereinander geschaltet)
(wurde mir im forum empfohlen und ich bin damit mehr als glücklich)
hat nun insgesamt knapp über 100€ gekostet inkl verkabelung und kann ich ganz einfach ohne irgendwelche software
an jeden beliebigen rechner anschliessen.

somit kommt mir von soundblaster oder creative nichts mehr in den rechner.

Bist du dir sicher, daß das Problem wirklich bei den Sounblaster-Karten lag? Also ich würde niemals jemandem meinen PC anvertrauen, der es schafft, gleich mehrere Soundkarten zu schrotten.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Hab seid der SB Pro immer ne SB Karte gehabt und nie Probleme gehabt, ah moment doch meine erste SB 16 hatte nen Produktionsfehler und hat ab und an Mono ausgegeben ansonsten die AWE 32 Gold, AWE 64 Gold, LIve und jetzt

immer noch meine XiFi Gamer am laufen :-)

Muß ich wohl alles richtig machen :-)

Ich hatte seit der PCI 128 immer Soundblaster und immer Probleme. Würde sie aber trotzdem wieder kaufen, wenn Creative endlich den vollen Funktionsumfang der 2 ZS wiederherstellen würde (!Winkelkorrektur!).
 

TheAbyss

Freizeitschrauber(in)
Ja klar schon die AE-5 ist mit Onboard nicht mehr zu vergleichen. Allerdings auch nur wenn die Ausgabegeräte qualitativ hochwertiger sind. Ein Headset kommt dann natürlich nicht mehr in Frage, es sei denn es ist eines von Beyerdynamic ;). AE-5 + DT990 oder gleichwertig wäre ein gutes Gespann. Bessere Kopfhörer kann man natürlich auch mit der AE-5 betreiben. Ich würde allerdings nur den direct HP Modus der Karte empfehlen, nur da kommt der gute DAC zum Einsatz. Der AMP von der AE-5 ist auch sehr gut. die AE-7 würde mich auch reizen, da bräuchte ich aber erst mal bessere Kopfhörer wie meine DT880/600 Ohm. Ich warte mal die Test der beiden Karten ab.

Mhhh. alos ich bin kürzlich im Rahmen des Umbaus von extern (SBx G5) auf AE5 gewechselt, und habe den Eindruck, sowohl die Monitore als auch der KH lösen nochmal ein wenig besser auf. Auch die Erfahrung, dass sich die Profile der AE5 zurücksetzen, kann ich nicht bestätigen. ne AE7 wäre sicher interessant, aber da wird meine Ausgabehardware sicher nen echten Mehrwert limitieren. Hatte mit G5 und AE5 keinerlei Treiberprobleme, meine Onboard SB (ZxR) habe ich hingegen nie zum laufen bewegen können, gibt seit 1803 keinen Ton mehr aus, Gigabyte aktualisiert die Treiber auch nicht mehr :-(
 
Oben Unten