CPU Kühler für HEDT-Plattform

-FA-

Software-Overclocker(in)
CPU Kühler für HEDT-Plattform

Hallo,

da ich in Kürze mein neues HEDT-System entweder mit i9-10000-Serie oder AMD Ryzen Threadripper 3000-Serie aufbauen werde, bin ich noch auf der Suche nach einem passenden CPU-Kühler.

Erstmal vorweg die Frage, empfiehlt sich bei den oben genannten Prozessoren noch ein Lüftkühler oder sollte man da zu einer AIO-Wasserkühlung greifen?
Zweite Frage vorneweg, die neuen AMD CPUs kommen ja mit dem Sockel sTR4. Sind die TR4-Kühler mit diesem generell kompatibel?

Bei den AIO-Wasserkühlern habe ich mich mal ein bisschen informiert, würde da gern aber vlt. noch Meinungen hören von Leuten, die sowas schon im ihrem Rechner haben. Im Internet wird ja empfohlen, am besten einen "reinen" Kupfer-Kühler (also ohne Aluminium) aufgrund der Korrosion zu verwenden.
Welchen kann man da von der Kühlleistung her empfehlen? Ich werde auf jeden Fal ein Gehäuse nehmen, in das ein 360er Radiator reinpasst (da stehen aktuell unter anderem ASUS Rog Helios und das bequiet Dark Case 900 V2 zur Auswahl)? Ich dachte zuerst an den hier:
Gaming-Wasserkuehlung ROG RYUJIN 360 | ASUS

Nicht wegen des Optischen, aber hier wäre der Vorteil dass auch an der Pumpe ein Lüfter wäre, welcher die VRM kühlt. Aber wie sieht es hier mit der Aluminium-Problematik aus?
Des weiteren habe ich hier, im Falle dass ich ein AMD-System nehme, noch von einem Problem gelesen, dass die Auflagefläche zu klein ist und so nicht die gesamte Chipfläche abgedeckt wird, was zu höheren Temperaturen führt. Hat jemand diesen Kühler im Einsatz? Was gäbe es sonst für Alternativen, die ggf. auch die VRM kühlen sowie auch eine RGB-Beleuchtung besitzen?
Ggf manche Systeme besitzen ja eine Nachfüllöffnung. Welche Modelle haben solch eine Öffnung?

Was könnte man sonst alternativ für diese CPUs für Luftkühler empfehlen?
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Hallo,

da ich in Kürze mein neues HEDT-System entweder mit i9-10000-Serie oder AMD Ryzen Threadripper 3000-Serie aufbauen werde, bin ich noch auf der Suche nach einem passenden CPU-Kühler.

Erstmal vorweg die Frage, empfiehlt sich bei den oben genannten Prozessoren noch ein Lüftkühler oder sollte man da zu einer AIO-Wasserkühlung greifen?
Cascade Lake-X @Stock ist definitiv kühlbar mit Luft, je nach Anzahl der Kerne ist auch moderates OC drin. Bei Threadripper 3000 muss man abwarten, der 3960X kommt bereits mit einer TDP von 280 Watt daher. Das ist mit Luft schon nicht mehr wirklich vernünftig kühlbar.
 
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Also, da nun die Threadripper 3000 die Katze aus dem Sack ist, habe ich mal nochmal den Status Quo aufgenommen.
Ich hätte jetzt mal folgende AIOs in der engeren Auswahl (die oberen 4 sind bis jetzt meine Favoriten):

ASUS ROG RYUJIN 360
Thermaltake Water 3.0 360 ARGB Sync
Corsair Hydro Series H150i Pro RGB (Zusatzhalterung bei AMD?)
Alphacool Eisbaer 420 / 360 CPU Wasserkühlung (Zusatzhalterung bei AMD?)

Deepcool Castle 360 RGB v2
NZXT Kraken X72 360 mm

Hat jemand eine dieser Kühlungen in Verbindung mit einer TR4 CPU im Einsatz und kann mir paar Erfahrungen schildern?
Bei einigen Systemen ist es wohl so dass die CPU-Fläche nicht ganz abgedeckt werden soll? Dementsprechend werden die CPUs teilweise heißer als bei Luftkühlungen?
Zur Eisbaerserie, da ist ja eine separate AMD-Halterung verfügbar? Passt die auf die Alphacool Eisbaer 420 / 360 CPU?

Dann zum Thema Korrosion, hatte da jemand schon mit obigen Systemen Probleme? Ich habe bei Enermax von solchen Problemen gelesen, daher habe ich diese bereits aussortiert.

Dann alternativ zu den Luftkühlungen. Da habe ich diese beiden in der Auswahl, hier gibts ja speziell für TR4 Kühlkörper. Welcher von beiden ist hier der leisere bzw. der wo besser kühlt?
Noctua NH-U14S TR4-SP3
be quiet! Kühler Dark Rock PRO TR4
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

TR4-Kühlungen passen auf TRX4, Luftkühler liefen aber schon mit den originalen 180-W-Threadrippern am Limit. Eine 280 W CPU mit Luft kühlen ist zwar prinzipiell möglich, aber es wird zwangsläufig laut und gleichzeitig heiß werden. Meiner Meinung nach führt bei Threadripper 3000 nichts an einer bevorzugt modularen Wasserkühlung vorbei. CSL X dagegen kann man, je nach Modell problemlos bis sehr gut mit Luft kühlen, bei starker Übertaktung der größeren Modelle ist aber auch hier Wasser die bessere Lösung.

Unter den Kompaktwasserkühlungen haben die meisten kompatiblen eine Auflagefläche, die die Threadripper-CPUs nicht vollständig abdeckt. Dazu gehören alle Standard-Asetek (u.a. Asus, Thermaltake, NZXT viele Corsairs) aber auch die Cool-IT-Corsairs und die universell einsetzbaren Eigenkreationen von Cooler Master und Deepcool sind nicht deutlich größer. Grundsätzlich kann man sagen: Wenn es auch auf 1151 und AM4 passt, wird es TR(X)4 nicht vollständig abdecken. Ich glaube, nur Cooler Master und Enermax fertigen Kühler mit angepasster Bodenplatte extra für Threadripper. Die Enermax-Testmuster in der Redaktion haben dabei ein ganz gute Kühlleistung gezeigt, hatten aber zumindest in der ersten Generation Probleme mit verschleimen und Partikelbildung im Kreislauf. Nach einiger Zeit bricht die Kühlleistung dann zunehmend stärker weg, weil die Kühlstruktur verstopft. Von der Liqtech II sind mir noch keine Berichte bekannt, aber die grundsätzlich riskante Konstruktion mit Aluminium-Pumpengehäuse und Kupfer-Bodenplatte wurde meinem Wissen nach beibehalten. Ohne direkten Kontakt, das heißt mit Aluminium im Radiator und Kupfer an der Bodenplatte, haben die Kompaktwasserkühlungshersteller Korrosion aber im Griff. Die Kreisläufe bekommen eher nach ein paar Jahren Probleme, wenn zuviel Flüssigkeit diffundiert ist und erlauben in der Regel kein Nachfüllen.

Alphacool nutzt mittlerweile die gleiche Halterung für nahezu alle Produkte aus eigenem Hause. Die TR4-Bleche müssten also bei allen Eisbaeren, Eisblock XPX und auch Be Quiet Silent Loops passen. (Vermutlich auch bei Fractal Design Kelvin und Cooler Master Eisberg)
Obwohl es immer wieder Beschwerden über die Pumpen gibt, sind diese unter den vorgefüllten Systemen vermutlich die beste Option.
 
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Vielen Dank- Also auf die Coolermaster bin ich bis jetzt noch nicht gekommen, sieht mal an sich nicht schlecht aus. Neben dieser habe ich mal noch ein Auge auf die Enermax. Ich bin jetzt aber parallel mal hergegangen und hab obige Custom-Zusammenstellung mal ergänzt.

Pumpe:
EK Water Blocks EK-XRES 140 Revo D5 RGB PWM
Shoggy-Sandwich

Radidator:
EK Water Blocks EK-CoolStream PE 360
Alphacool NexXxoS ST30 Full Copper 360mm Radiator

Lüfter Speziell für Radiator??
EK-Vardar EVO 120ER RGB PWM Lüfter??
evtl. auch die von oben (bevorzugt gute RGBs für ASUS Aura)??


CPU Sockel
EK-Velocity sTR4 RGB Full Nickel 129 €
EK-Velocity sTR4 D-RGB - Nickel + Acetal 109 €

Schläuche
EK Water Blocks EK-DuraClear 15,9/9,5mm
EK Water Blocks EK-Tube ZMT Schlauch 16/10 mm - mattschwarz
Fittinge
4 x gerade
2x gewinkelt Welche Modelle?


Flüssigkeit
Double Protect Ultra 1l (Farbe?)
Oder EK-CryoFuel Clear Concentrate??
Was ist hier zu bevorzugen? Wird "Konzentrat mit normalem Leitungswasser vermengt?

Absperrhahn
EK-AF Ball Valve (10mm) G1/4 Zoll Kugelhahn - Nickel, schwarz oder silber

Zubehör
EK-Cable Y-Kabel-Splitter
ATX-Überbrückungsstecker

optional
Durchflussanzeiger
Temperatursensor
Schlauchschneider
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Finger weg von den Vardar, wenn es halbwegs ruhig sein soll. ;-)
Ansonsten würde ich einen getrennten Thread im Kaufberatungsforum für erweiterbare Wasserkühlungen vorschlagen.
 

Morgoth-Aut

Freizeitschrauber(in)
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Das hab ich auch schon entdeckt. Wobei auf der Herstellerseite schreiben sie sTR4X-Kompatibilität.
 

Morgoth-Aut

Freizeitschrauber(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Aufjedenfall empfiehlt es sich einen 2. Lüfter am Cpu Kühler zu verwenden falls es Luftkühlung werden soll.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Die 14er Noctua haben eine abweichende Position der Montagelöcher, die Eloops einen dickeren Rahmen. Mit Kabelbindern kann man natürlich immer etwas machen oder versuchen, die Lüfterklammern stark zu verbiegen, aber out-of-the-box passt das nicht. Wenn von Lüftern gesprochen wird, sollte man außerdem darauf hinweisen, dass schnelldrehende Eloops nicht direkt hinter Kühkörper geklemmt werden sollen. Sonst sind sie wegen der vorverwirbelten Luft genauso laut wie andere Lüfter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ralle@

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Im schlimmsten Fall musst die Klammern etwas anders biegen, da die Noctua Lüfter andere Aufnahmen haben.
Aber warum nimmst nicht gleich den Dark Rock Pro 4 TR4? Den habe ich auch auf meinem 3960X sitzen und der kühlt gut, klar man braucht ein Case welches einen guten Airflow hat (so Design Saunas wie das Fractal Design R5 oder 6 oder generell Cases mit Frontdeckel würde ich meiden). Wenn man es mit dem OC nicht übertreibt und die CPU am Sweetspot laufen lässt, dann handelt der BeQuiet Kühler das gut und leise.

Ich habe mich mal mit den Taktraten der CPU beschäftigt. Gemessen mit dem Cinebench R20
4 GHZ Stock auf allen Kernen --- 220W bei 1,225 Volt
4 GHZ angepasst auf allen Kernen --- 173W bei 1,10 Volt
-------------------------------------------------------------------------------
4,2 GHZ Stock auf allen Kernen --- 285W bei 1,295 Volt
4,2 GHZ angepasst auf allen Kernen ---- 231W bei 1,230 Volt
-------------------------------------------------------------------------------
4,3 GHZ Stock auf allen Kernen ---- 345W bei 1,360 Volt
4,3 GHZ angepasst auf allen Kernen ---- 292W 1,295 Volt

4,4 GHZ auf allen Kernen geht mit Luftkühlung nicht, da explodiert der Verbrauch so extrem dass ich nur einen Test Run gemacht habe und da habe ich 390W gesehen und die Lüfter vom Dark Rock Pro 4 haben auf 100% geschalten. Da braucht man dann eine wirklich gute Wakü, das schafft auch eine AiO nicht wirklich mehr, da muss dann schon ein guter Custom Loop her. Ansonsten kann man auf allen Kernen 4 - 4,2 GHZ ganz leicht laufen lassen mit einem guten Luftkühler oder halt einer 280er oder 360er AiO.
 
TE
TE
-FA-

-FA-

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Der Dark Rock Pro kollidiert bei mir leider mit em RAM, da ich hier Corsair Dominator Platinum verbaut habe. Ich werds mir jetzt mal mim Noctua anschauen und testen, habe da jetzt die passenden Chromax-Black Lüfter dazubestellt, die haben auch nen höheren Durchzug.

@Ralle@: AIO ist ja bei TR4 so ne Sache. Die ganzen Problemchen haben wir ja weiter vorne im Thread besprochen. Da dürfte man eig selber eine auf en Markt bringen, die sämtliche guten Eigenschaften vereint. :D Oder hast du da einen Favoriten?

Gut ich werds mit jetzt mit dem Noctua anschauen, wenn zu laut und heiß kommt dann zusammen mit der 2.Graka dann Umbau auf Custom-Wakü.
Hab ja dazu nen Thread, aber mal ne Frage, leißen sich da eig auch die Schläuche / Rohre verwenden, die man normal an nem Wasserboiler anschließt?
 

Ralle@

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

Hm

OK die Platinum sind 55mm hoch, da wird es mit sehr vielen Luftkühlern eng.
In deinem Fall und da du ja 2 GPUs planst bleibt eh nur mehr ein Custom Loop über, wenn es leise und halbwegs kühl bleiben soll.
 

ursmii

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU Kühler für HEDT-Plattform

der roman (der8auer) hat in seinem letzten test mit einem noctua NH-U12S TR4 mit 2 ventilatoren den 3960X gequält. leider fehlen in den diagrammen die temperaturen.
YouTube

tr4_luft.jpg
 
Oben Unten