• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU, GPU, RAM oder MoBo?

de_von666

Kabelverknoter(in)
Hey!

Ich brauche eure Hilfe!

Und zwar stehe ich jetzt vor folgendem Problem:

Ich wollte mir das B550 Steel Legend für meinen baldigen PC kaufen.
Dies ist jedoch schlagartig teurer von 150 auf 200€ gestiegen.
Eigentlich wollte ich nicht mehr als 100/110 für das Mainboard ausgeben, da das aber extra einen USB Type C Header besitzt und ich damit zukunftssicherer aufgestellt bin (Außerdem die 14 Phasen xD), dachte ich mir, okay, diese 40€ mehr gebe ich aus.
Nun habe ich das Geld auch über und bin auch bereit es auszugeben und muss mir nun überlegen:

A) kaufe mir die RX 5700XT und warte bis das Steel Legend wieder ein bisschen günstiger ist/kaufe ein anderes B550 Mainboard

B) kaufe mir die RX 5700XT und kaufe mir ein günstigeres B450 Mainboard (Bis ~100€), dafür aber anstatt 16GB 32GB RAM ODER anstatt des Ryzen 5 3600 den 3700X

C) Kaufe mir ein günstigeres B450 Mainboard (Bis ~100€) und dafür dann eine RTX 2070 Super anstatt der RX 5700XT

Ich kann mich einfach nicht entscheiden.... :(
Was meint ihr?

Ach ja, kleine Frage: Wenn mein Schreibtisch und das Regal, welches direkt da anschließt, beide weiß sind und ein paar Komponenten im PC selber auch viel weiß haben, passt dann noch ein komplett (also innen und außen) weißes Gehäuse dazu? Oder sollte ich dann lieber ein schwarzes nehmen? (Weiß sind von den Komponenten die Backplate der RX 5700XT und das Steel Legend hätte auch viele weiße Akzente)

Ich danke euch schonmal!
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wie wäre es mit

D) Nicht nach 2 Tagen auf dem Markt schon durchdrehen wenn die Preise eines Produktes noch stark schwanken, 4 Wochen warten und das Steel legend für vielleicht nur 120€ kaufen wenns breit verfügbar ist
 
TE
D

de_von666

Kabelverknoter(in)
An sich guter Vorschlag, jedoch habe ich da aus privaten Gründen quasi ein echtes Zeitlimit ��
Bis nächste Woche Samstag hätte ich die Teile schon ganz gern, spätestens Montag oder Dienstag danach brauche ich die wirklich
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Wie wäre es damit, allgemein auf das beste Preis/Leistungsverhältnis zu gehen und entsprechend einen Ryzen 5 3600 auf einem B450 / X470 "Max" Board von MSI und trotzdem die 5700XT als GPU dazu zu nehmen?

Dann bleibt noch was für guten RAM und eine vernünftige Kühlung.

B550/X570 kann sowieso nichts relevantes, was B450 nicht auch schon mitbringt...
 
TE
D

de_von666

Kabelverknoter(in)
Guten RAM und eine gute Kühlung habe ich so oder so drin.
Es geht da wirklich nur um die genannten Details :/

Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit, dass B550/X570 auch die 5000er Generation von Ryzen später unterstützen wird größer als bei den 400er Boards.
Daher würde ich nach Möglichkeit schon ganz gerne eins haben ��
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

es kommt sehr wahrscheinlich nur noch eine CPU-Generation für den Sockel AM4, dann steht ein neuer an *klick*.

Gruß Lordac
 

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Dass die X570/B550-Boards auch über Zen 3 hinaus CPUs unterstützen, ist ausgeschlossen.

Bis zum Release möchte AMD DDR5 mit an Bord haben und AM4 hat ganz allgemein ausgedient.

Du brauchst von den 5er-Boards weder PCIe 4.0 noch die "Phasen" für einen vernünftigen Betrieb aller Ryzen 3000 CPUs. Selbst wenn du alles gesparte Geld dann in eine bessere GPU oder eben NOCH besseren RAM steckst (B-Dies statt E-Dies zB), hast du mehr davon als von einem anderen Board.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Beste Gaming Leistung ohne Rücksicht auf irgendwelche möglichen Upgradepfade wäre die RTX2070S+billo B450 Option.
 
Zuletzt bearbeitet:

dimi0815

Software-Overclocker(in)
Ein B450 Tomahawk Max / B450M Mortar Max hat exakt denselben Upgrade-Pfad wie ein B550- oder X570-Board.

Würde hier bei Ryzen 5 3600 auf B450 mit 16 GB DDR4-3600 RAM (oder manuell taktbaren) gehen und dafür bei der GPU investieren, je nachdem, in welcher Auflösung und bei wieviel Hz gespielt werden soll bzw. ob der Monitor FreeSync oder G-Sync kann.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
was spielst du denn überhaupt? Und in welcher Auflösung/Refreshrate?

es ist egal welche Hardware geupgradet wird aber du hast Zeitdruck? Wieso?


bei der GPU würde ich auf jeden Fall wenn möglich auf die neuen warten.
 
Oben Unten