• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU Aufrüsten...

iBlack22

PC-Selbstbauer(in)
CPU Aufrüsten...

Moin Moin.....

ich hab ein MMSI B250M PRO-VDH mit einem Pentium G4650 am laufen mit ner SSD und 2 x 4 GB Ram GF 1050Ti usw usw.

Würde jetzt gerne denn Pentium G4650 in Rente schicken und mir ne neue CPU besorgen. die frage ist nur welche ?? nen i5 aus der 6er reihe oder doch einen i5 aus der 7er reihe......

es wird nur ab und zu auf dem PC gezockt wie Skyrim oder Guild Wars 2 bzw die Anno Reihe oder Emulatoren.

Was habt ihr für Vorschläge ?? was lohnt sich was nicht ??

Ausgeben möchte ich max aber wirklich max 200€ um so weniger um so besser ;-)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten......

Skyrim ist schwer CPU-Limitiert.
GW2 ist schwer CPU-Limitiert
Die Anno-Reihe ist schwer CPU-Limitiert.

Ich würde da so fett wie möglich kaufen.
Wobei auch 8GB RAM nicht gerade das Gelbe vom Ei sind, wenn ich mir da so meine Skyrim-Mod-Screens, oder meine Anno-Screens anschaue.

Mein 5960X@4.4Ghz stemmt da auch nur 40 FPS, und die Software belegt mal locker 18GB .. wenn man es länger laufen lässt auch gerne 32.
anno2205_2016_11_06_1p7uid_klein.jpg

Um bei Skyrim die 60 FPS zu halten muss ich schon relativ viel CPU-Takt anlegen (hier am Beispiel 4.5Ghz)
skyrimse_2017_08_08_1b6ud3klein.jpg

Und was man in so einer Welt-Schlacht in GW2 an CPU-Leistung braucht ... das will ich glaub ich gar nicht wissen :-)
 
Zuletzt bearbeitet:

onlygaming

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Aufrüsten......

Einen i5 würde ich da nicht mehr einbauen, wenn überhaupt ein i7 (am besten 7700 wegen dem hohem Grundtakt) der 6/7 Generation, musste mal hier im Forum oder in der Bucht gucken ob sich da was günstiges finden lässt.
 

larslrs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CPU Aufrüsten......

Ich glaube, und das überrascht mich auch, im Moment lohnt sich bei einem Bx50 ein CPU-Upgrade überhaupt nicht. i5-8400 + billigstes Board sind 220EUR.

Der i7 7700 allein kostet 275EUR.
 

zael84

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU Aufrüsten......

nen i5 6600K würde ich einbauen. Aber da Du sagst max 200€ kannste auch gleich auf den i7 7700k oder i7 6700k gehen. Der 7700k ist ja eine der besten CPUs fürs Gaming überhaupt aktuell.
6er oder 7er Reihe macht kaum nen Unterschied. Musst halt schauen was Preis/Leistungs mässig grade am besten ist. Aber ein K am Ende sollte die CPU schon haben, wegen dem höherem Takt :)

Ich glaube, und das überrascht mich auch, im Moment lohnt sich bei einem Bx50 ein CPU-Upgrade überhaupt nicht. i5-8400 + billigstes Board sind 220EUR.
Der i7 7700 allein kostet 275EUR.

Doch aufrüsten lohnt! besonders wenn man nen Pentium hat. Na man kauft das ja auch nicht neu sondern bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen, da kriegste den 7700K für 200€ den i5 6600k für 110€.
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten......

Es sei denn Du zockst ACO :-)
Aber das macht der TE ja nicht.
 

larslrs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CPU Aufrüsten......

Doch aufrüsten lohnt! besonders wenn man nen Pentium hat. Na man kauft das ja auch nicht neu sondern bei Ebay oder Ebay Kleinanzeigen, da kriegste den 7700K für 200€ den i5 6600k für 110€.

Du willst in ein altes B250M für 200EUR einen gebrauchten 7700K von Ebay einbauen, anstatt für ca. 220EUR einen neuen 8400 mit einem neuen Board zu nehmen?
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Das wäre so die günstigste Intel-Variante: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen und Deinen RAM erstmal behalten. Oder so würde ich es machen: Dein komplettes Bundle gut verkaufen und dafür 2x8 GB RAM genommen zum i5+360-MB. Das dürfte dann vom Budget her, in etwa hinkommen.
Gruß T.

Edit: @Killermarkus1612: Stimmt, aber der i5 8600 kostet halt gleich 40 Ocken mehr. Und zum Pentium ist JEDES Upgrade eine Bereicherung :D
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...


So ein UNSINN......im Neukauf machen die CPUs absolut keinen Sinn.
Der 8400 kostet weniger als beide genannten CPUs und mit einem Verkauf des bisherigen Boards kann man sich auch noch ein neues Board finanzieren.
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: CPU Aufrüsten...

bis 200€ da fällt mir einzig in "Neu" der 7600K ein mit endsprächendem board "könnte" man da einen Standard OC von 4,5 Ghz schaffen aber das Board wird wohl nur Möglichkeiten für den Standard Takt geben. Sprich 4,1 4,2 per Turbo. Für deine CPU-lastigen Spiele wäre der 7600(K)-wenn Neu aber auch das Minimum mit dem Board und 200€ Budget, was ich kaufen würde.
Bei der benötigten Leistung wäre wohl ein neues Board mit dem 8400 eine Super Budgetlösung exclusive RAM. Der liegt soweit ich das weiß nur 10% Spiele Leistung hinter dem 8700K
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...

Würde auch den alten Kram verkaufen und einen 8400+ Board kaufen bei dem Budget und baldmöglichst auf 16GB RAM gehen.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Oder den alten Kram verkaufen und ein Ryzen 1600/2600 mit passendem Board kaufen, dann hätte er wenigstens gleich 12 Threads und übertakten wäre auch kein Problem.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Oder den alten Kram verkaufen und ein Ryzen 1600/2600 mit passendem Board kaufen, dann hätte er wenigstens gleich 12 Threads und übertakten wäre auch kein Problem.

Als AMD-Besitzer würde ich Dir normalerweise beipflichten. Aber der @TE spielt doch recht CPU-lastige Games. Da käme ein Intel schon besser. Aber wie ich auch schon in einem anderen Thread schrieb, würde ich wenn ich längerfristig plane, eher auf eine CPU gehen mit OC-Fähigkeit UND HT/SMT. Es hat sich immer wieder gezeigt, das man mit sowas einen deutlich längeren Aufrüstatem hat :D
Gruß T.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Ja, und bei AMD Ryzen kann man halt mit jeder CPU übertakten und hat auch mit jeder ab Ryzen5 SMT dabei, dafür halt per default immer noch oftmals eine etwas geringere Spieleleistung als mit Intel Kabylake/Coffeelake, zumindest bei Spielen, die nicht von mehr als 6 Threads profitieren.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Es hat sich immer wieder gezeigt, das man mit sowas einen deutlich längeren Aufrüstatem hat :D
Gruß T.

Das war bis Haswell der Fall! Coffee Lake viel übertakten? Von 4,3GHz bis 5GHz sind lächerliche 16% die einem nicht helfen werden Zeit zu überbrücken. Genau deswegen würde ich auch lieber den 1600(X)/2600 nehmen, der hat eben 12 Threads und ist von daher schon besser, gerade wenn auch mal etwas Parallel läuft.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Das war bis Haswell der Fall! Coffee Lake viel übertakten? Von 4,3GHz bis 5GHz sind lächerliche 16% die einem nicht helfen werden Zeit zu überbrücken. Genau deswegen würde ich auch lieber den 1600(X)/2600 nehmen, der hat eben 12 Threads und ist von daher schon besser, gerade wenn auch mal etwas Parallel läuft.

Ich hatte da auch eher an den von Dir genannten 2600X oder ganz und gar 2700X/8700K gedacht. Was aber den finanziellen Rahmen sprengen dürfte. Es war ja auch meine persönliche Meinung.
Gruß T.
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Ich hatte da auch eher an den von Dir genannten 2600X oder ganz und gar 2700X/8700K gedacht. Was aber den finanziellen Rahmen sprengen dürfte. Es war ja auch meine persönliche Meinung.
Gruß T.

Die soll auch jeder Schreiben, dafür ist ein Forum da. Jeder denkt eben in eine andere Richtung. ;)

Perfekt wäre tatsächlich ein 2600X oder eben 2700X/8700K. Aber da sind leider nicht drin, daher doch den 1600/2600 und auf X Niveau Takten. Hat man länger was von, als von einem 8400 ohne SMT und recht wenig Takt.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Außerdem wird man bei einem AMD Ryzen System auf das vorhandene Mainboard noch bis etwa 2020 die dann erscheinenden neuen CPUs nachrüsten können.
Bei Intel gibt es stattdessen dauernt Sockelwechsel, da muß man dann oft gleich beim CPU-Upgrade wieder ein neues Board mit dazu kaufen.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Im Grunde ist jede genannte CPU schneller als deine aktuelle.
Ich würde an deiner Stelle einfach die CPU kaufen die du für um die 200€ bekommst.
 

larslrs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Bei Intel gibt es stattdessen dauernt Sockelwechsel, da muß man dann oft gleich beim CPU-Upgrade wieder ein neues Board mit dazu kaufen.

Wobei der Sockelwechsel hier gar nicht das Problem ist. Das Problem für das Aufrüsten ist hier die "interessante" Preispolitik.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Versteh ich gerade nicht so recht, wenn eine neue CPU kommt, die eine andere Pin-Zahl hat, also nicht mehr kompatibel zu den vorhandenen Mainboards ist, muß man beim Aufrüsten der CPU auch noch ein passendes neues Board mit dazu kaufen, die Boards sind obendrein dazu oft noch besonders teuer, wenn sie gerade erst auf den Markt gekommen sind.

Wenn man z.B. ein gutes AM4 X370-Board sein eigen nennt und zu diesem damals einen Ryzen 1000 gekauft hat, müßte man eigentlich noch etwa 2020 einen Ryzen 4700X nachrüsten können (sofern die Neuerscheinungen jährlich kommen), das BIOS müßte man dann noch mit der alten CPU auf neusten Stand updaten, bevor man die neue CPU einbaut.
Ich vermute mal, bei Intel wird man bis 2020 noch etwa 2-3 neue Sockeltypen erleben.
 

larslrs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Versteh ich gerade nicht so recht

Na für das beim TE vorhandene Board gibt es doch genug Prozessor-Optionen. Nur, obgleich das vorhandene Board noch nicht exotisch alt ist, kosten die möglichen Optionen gebraucht mehr als ein Prozessor einer jüngeren Generation mit mehr Leistung in Neu.

Nachtrag: Vielleicht hat sich der TE letztes Jahr Board+ kleine CPU gekauft (so wie ich auch) und sich gedacht (so wie ich auch), dass er nach einiger Zeit die CPU aufrüstet.
Nun kostet eine CPU für den vorhanden Chipsatz mehr als ein neues Board mit neuem Chipsatz und neuer CPU (bei vergleichbarer Leistung).
Und im Moment sieht es halt nicht danach aus, dass der 7700 oder gar 7700k in absehbarer Zeit für 100EUR erhältlich ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Tja, das stimmt natürlich...
Ein faires Angebot und faire Preise wird er langfristig wohl eher bei AMD finden.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...

Hier mal aktueller Test YouTube
Einfach mal den blauen Balken immer anschauen, dann siehste was die CPU zu leisten vermag ohne GPU Limit.
Wie man sieht kommt der 2600@ 4GHz nicht an die Leistung des 8400 ran in den Games+ der 8400 ist deutlich günstiger.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Wie man sieht kommt der 2600@ 4GHz nicht an die Leistung des 8400 ran in den Games+ der 8400 ist deutlich günstiger.

Weil die Spiele viele Jahre lang fast nur auf Intel-CPUs hin optimiert wurden, AMDs neue Architektur gibt es erst seit Anfang 2017, interessant wird, wie die künftigen Spiele da abschneiden werden, wenn der Marktanteil an Ryzen-CPUs immer weiter steigt.

Außerdem wäre dann auch ein Anwendungsvergleich angebracht, insgesamt hat der Ryzen 2600 durch das SMT deutlich mehr Potential als der i5-8400.
 

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...

Gebraucht ne passende CPU suchen, zB 6600/7600K oder 6700/7700K.
Dann wenn es geht vom restlichen Geld um 8GB RAM aufrüsten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...

Weil die Spiele viele Jahre lang fast nur auf Intel-CPUs hin optimiert wurden, AMDs neue Architektur gibt es erst seit Anfang 2017, interessant wird, wie die künftigen Spiele da abschneiden werden, wenn der Marktanteil an Ryzen-CPUs immer weiter steigt.

Außerdem wäre dann auch ein Anwendungsvergleich angebracht, insgesamt hat der Ryzen 2600 durch das SMT deutlich mehr Potential als der i5-8400.

Wenn wenn wenn, ich schaue wie die Sachlage heute aussieht.
Ein weiterer Punkt ist, der 8400 bietet laut PCGH eine 30% höhere Gamingleistung als der Ryzen 1600 ( 2000er Serie noch nicht gelistet).
Nächster Punkt, der 8400 ist günstiger als der 2600 und der TE sagt er will max, wirklich nur max 200€ ausgeben, mit verkauf seiner alten Sachen wirds schon knapp mit dem 8400.
Nächster Punkt ist, er will mit der CPU ab und zu zocken, von Anwendungen lese ich nix im Startpost.
Natürlich wäre ein max übertakteter 2600 mit teurem schnellem und manuell optimiertem RAM was feines, aber ein 8400 ist auch ein P/L Killer und in Games steht man mit der nun mal besser da.
Plus er hat nur 8GB RAM und so ein begrenztes Budget, alles in allem sagen mir meine Spinnensensoren (Spiderman), dass es ein 8400 werden wird.
Plus beim 8400 hat er onboard Grafik, welche auch mal nützlich werden kann und nice to have ist.
Was die Zukunft bringt weiß ich nicht, wenn würde ich Lotto spielen xD
 
TE
iBlack22

iBlack22

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU Aufrüsten...

WoW....ich danke euch schon mal für eure vielen antworten...... also ich das gelesen habe wegen umrüsten auf AMD Ryzen 1600 dachte ich mir auch jaa warum eigentlich nicht ......
Hab dann gleich mal gegoogelt.... wäre beim wechsel bei ca 220€ mit einem B350M board und nen 1600er ....... ( + versand usw ) denke die 20€ kann ich mir wahrscheinlich noch aus den rippen schneiden.
Oder soll ich doch bei Intel bleiben und mit nen 7500 holen ( dann hätte ich nicht den ganzen Stress wegen Windows neu installieren usw ) aber mit dem Ryzen System bin ich glaub mehr für die Zukunft gerüstet gerade was das aufrüsten angeht usw ......

oh man ... ich weiß es echt nicht......

ich schlafe noch mal eine Nacht drüber und dann schau ich mal was ich mir bestelle ........
 

larslrs

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Bzgl. P/L das aktuelle Board jetzt nicht aufrüsten. Intel 8400 oder AMD Ryzen oder warten.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Such dir einfach einen gebrauchten i7-7700(K) und gut ist. Eventuell wirst du dann noch einen Kühler brauchen, weil bei denen häufig keiner dabei war. (WOF-Verkaufsmodelle)
Die 6000er Reihe würde ich nicht mehr kaufen, weil der Turbo mit den 7000ern erheblich verbessert wurde und auch ohne OC länger einen höheren Takt hält.

Für Ryzen-CPUs gibt es keine gescheiten Boards unterhalb ~120€. Das wäre Geld, was nicht 1:1 in mehr Performance fließt, sondern Verschwendung.
 
TE
iBlack22

iBlack22

PC-Selbstbauer(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Such dir einfach einen gebrauchten i7-7700(K) und gut ist. Eventuell wirst du dann noch einen Kühler brauchen, weil bei denen häufig keiner dabei war. (WOF-Verkaufsmodelle)
Die 6000er Reihe würde ich nicht mehr kaufen, weil der Turbo mit den 7000ern erheblich verbessert wurde und auch ohne OC länger einen höheren Takt hält.

Für Ryzen-CPUs gibt es keine gescheiten Boards unterhalb ~120€. Das wäre Geld, was nicht 1:1 in mehr Performance fließt, sondern Verschwendung.

Naja nen Gigabyte Board mit Z370 Chipsatz gibt es schon für 70€ hab ich gesehen ...... das sollte doch reichen ....... und der 1600er sollte doch auch reichen ....... Kühler hab ich denn be quiet! Pure Rock verbaut
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Für Ryzen-CPUs gibt es keine gescheiten Boards unterhalb ~120€. Das wäre Geld, was nicht 1:1 in mehr Performance fließt, sondern Verschwendung.

Irrtum: ASRock X370 Killer SLI AMD X370 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de. BIOS-Update und es läuft. Ist sogar ein gutes Brett.
@TE: "Naja nen Gigabyte Board mit Z370 Chipsatz gibt es schon für 70€ hab ich gesehen ...... das sollte doch reichen ....... und der 1600er sollte doch auch reichen ....... Kühler hab ich denn be quiet! Pure Rock verbaut " Der Ryzen passt nicht auf ein Z370-Board, da Intel-Sockel.
Gruß T.
 
T

Tim1974

Guest
AW: CPU Aufrüsten...

Beim Plattformwechsel würde ich auf AM4 umsteigen, z.B. auf das "Asrock X370 Killer SLI", das ist wirklich ein Board mit einem top Preis-/Leistungsverhältnis und sehr hochwertigen Bauteilen.
Du kannst dabei erstmal mit einer Mittelklasse-CPU wie dem 1600 anfangen und diesen dann, gute Kühlung und etwas Fachwissen vorausgesetzt, noch ganz gut übertakten und hast auf jeden fall mal doppelt so viele Threads wie beim i5-8400, was mehr Zukunftssicherheit bedeutet.
Du kannst aber auch wie gesagt später noch eine neuere CPU auf das AM4-Board setzen, angeblich sogar etwa 2020 noch, versuch das mal bei einer aktuellen Intel-Plattform! :lol:

Außerdem hat AMD Ryzen gegenüber Intel Coffeelake noch folgende Vorteile, die vielleicht für viele hier nicht kaufentscheidend sind, aber die ich dennoch mal erwähnt haben möchte:
* verlöteter IHS, wodurch sich die CPU viel einfacher kühlen läßt.
* PGA-Sockel und ein dickeres Substrat, was etwas sicherer bei der Verwendung schwererer Kühler mit hohem Anpressdruck ist, erstrecht wenn man den Rechner damit auch mal transportieren möchte.
* alle CPUs haben einen offenen Multiplikator
* meistens einen sehr ordentlichen boxed-Kühler
 

Venom89

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: CPU Aufrüsten...

Beim Plattformwechsel würde ich auf AM4 umsteigen, z.B. auf das "Asrock X370 Killer SLI", das ist wirklich ein Board mit einem top Preis-/Leistungsverhältnis und sehr hochwertigen Bauteilen.

Die da wären? Oder ist der Werbeslogan da schon zu Ende?

Du kannst dabei erstmal mit einer Mittelklasse-CPU wie dem 1600 anfangen und diesen dann, gute Kühlung und etwas Fachwissen vorausgesetzt, noch ganz gut übertakten und hast auf jeden fall mal doppelt so viele Threads wie beim i5-8400, was mehr Zukunftssicherheit bedeutet.

Jedoch bist dann in vielen Spielen, genauso schnell wie jetzt auch unterwegs.
Dafür würde ich auch gerne Geld ausgeben :daumen:
Aber was soll's, der 8400er wäre ja nur im Schnitt 30% schneller.
Wenn dann einen 2600er nehmen. Der ist aber wieder ein gutes Stück teurer.

Du kannst aber auch wie gesagt später noch eine neuere CPU auf das AM4-Board setzen, angeblich sogar etwa 2020 noch, versuch das mal bei einer aktuellen Intel-Plattform! :lol:

Ja dann hat er vielleicht 2020, die Gamingleistung eines aktuellen Intel Prozessors.
Damit man sich auf was freuen kann!!! Richtig?

Außerdem hat AMD Ryzen gegenüber Intel Coffeelake noch folgende Vorteile, die vielleicht für viele hier nicht kaufentscheidend sind, aber die ich dennoch mal erwähnt haben möchte:
* verlöteter IHS, wodurch sich die CPU viel einfacher kühlen läßt.

Bullshit. Solltest vllt Mal die Tests zu CL lesen.
Gerade der 8400er macht keine Probleme. :rollen:

* PGA-Sockel und ein dickeres Substrat, was etwas sicherer bei der Verwendung schwererer Kühler mit hohem Anpressdruck ist, erstrecht wenn man den Rechner damit auch mal transportieren möchte.

Nicht belegbarer Quatsch.
Ich habe meinen Rechner immer wieder mit einem 800 Gramm Kühler umher getragen.
Alles kaputt.... Nicht

* alle CPUs haben einen offenen Multiplikator

Möchte er übertakten? Viel rausholen kann man da aber nicht.

* meistens einen sehr ordentlichen boxed-Kühler

Irrelevant. Er hat einen Kühler. Jetzt bräuchte er noch ein am4 kit.

Deine Parolen nerven. :nene:
 

JanJake

BIOS-Overclocker(in)
AW: CPU Aufrüsten...

Aber was soll's, der 8400er wäre ja nur im Schnitt 30% schneller.

Bullshit!

Intel Coffee Lake im Test: Core i7-8700K, i5-8400, i3-8350K und -8100 vs. Ryzen (Seite 5) - ComputerBase

14% bei Full HD und 6% bei 4K. Ist irgendwie ganz weit ab von deinen 30%, aber mit einer dicken blauen Brille sieht man auch schlecht.

Und laut PCGH liegt zwischen einem 1600 und einem 8600K läppische 16%.

CPU-Tests 2018: Benchmark-Bestenliste - Leistungsindex fur Prozessoren [Juni]

Vorteil bei AMD wäre halt wirklich, das der AM4 Sockel eben länger lebt als alles von Intel! Sollte der TE beim nächsten mal auf die Idee kommen eine CPU kaufen zu wollen, kann er diese einfach drauf klatschen! Geht bei Intel und wie sein System jetzt aussieht nicht! Obwohl er damit sogar am Anfang geplant hat. Gibt keine vernünftige CPU mehr für sein Board zu kaufen die sich lohnt. Beim AMD kann er sich in 2 Jahren noch die stärkste CPU drauf schnallen!

Daher würde ich ganz klar den AMD nehmen. Am Besten einen 2600 wenn es geht mit einem guten und günstigen Board.
 
Oben Unten