CPU: 5800x3D welchen Speicher stelle ich ihm zur Seite?

Opa_007

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe PCGH Community

Bei mir ist es jetzt so weit... Ich brauche einen neuen PC. Seit 2014 (kleines Update der Grafikkarte in 2018) habe ich einen alten I7 4790K mit einer GTX 1080 und 16GB RAM auf WQHD.

Das neue System sieht wie folgt aus und soll rein fürs Gaming verwendet werden.
CPU: 5800x3D
Grafikkarte: Radeon 6900XT
Mainbord: Asus Rog Strix B-550 E
Auflösung: WQHD
Speicher: .... nun, hier bin ich hoffnungslos verloren, was die beste Option wäre. Allerdings sollte es 32GB sein -> ABER

Es gibt 3 Optionen in meinem Kopf:
1. 2x16GB mit 3600Mhz
2. 4x8GB mit 3600Mhz
3. 2x16GB mit 3600Mhz jedoch die von Corsair optimierten RAM mit der Endung SL ( so wie G.Skills die Neo hat)

Preislich ist alles sehr ähnlich, daher frage ich mich, was die beste Lösung für mich wäre. Ich habe schon versucht, etwas mich einzulesen, bin aber ein wenig überfordert und hoffe nun auf folgende Fragen von euch Hilfe zu bekommen. :hail:
Dual-Channel oder Quad-Channel?
Optimierten Speicher für AMD oder nicht?
3600Mhz müsste auch passen um mit der CPU 1:1 zu laufen oder?
Option 1. 2. oder 3 ?!? :ka:

Ich danke euch :love::-)
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Option 1 oder 3, definitiv keine Vollbestückung, das kann Probleme verursachen weil der ramcontroller mehr Arbeit hat und man im Zweifel den ram runtertakten muss
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Wenn möglich 2x16gb Dual Rank. Leider wird das bei den wenigsten Ram Kits (noch) vermerkt. Bei den ganzen aktuellen DDR4 3600MT/s CL18-22-22 Kits wird das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mehr der Fall sein.
Mainbord: Asus Rog Strix B-550 E
Hat die Auswahl einen bestimmten Grund? Für 230€ kriegt man auch schon ein x570s Mainboard. :O
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Dachte der X3D profitiert nicht von schnellem Ram?
Wieso dann nicht einfach ein "gut & günstig" 2x 16 3200 CL 16 Kit und gut ist?
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Gibt es nicht auf AM4.

Und was soll das genau sein? ->
von Corsair optimierten RAM mit der Endung SL
Was können die laut Marketing angeblich besser? :D


Du solltest 3600MT/s@CL16 kaufen und gut.

Das passt in dein Budget und wird zu 99% problemlos laufen.
Nimm einen von denen:
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
Das Mainboard kann man machen, ist aber unnötig teuer. Hier kann man locker 70-80€ sparen. Selbst gute Mobos mit X570S gibts schon ab ~160€.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Option 1 oder 3, definitiv keine Vollbestückung, das kann Probleme verursachen weil der ramcontroller mehr Arbeit hat und man im Zweifel den ram runtertakten muss
Sollte bei 3600Mhz aber nicht der Fall sein, denke das dem 5800X und X3D ziemlich egal die 3600Mhz packt er immer...

Und bei mir sind es nur 4x 3466Mhz weil der RAM sehr alt ist 3200Mhz Max Takt hat und gar nicht für dieses System ursprünglich gekauft wurde ;)
 
TE
TE
O

Opa_007

Kabelverknoter(in)
Das Mainboard kann man machen, ist aber unnötig teuer. Hier kann man locker 70-80€ sparen. Selbst gute Mobos mit X570S gibts schon ab ~160€.
Das Board bekomme ich von einem Freund für 100€ und nehm ich dann gerne an.
Option 1 oder 3, definitiv keine Vollbestückung, das kann Probleme verursachen weil der ramcontroller mehr Arbeit hat und man im Zweifel den ram runtertakten muss
Das heißt die Option alle 4 Speicherbänke belegen is quatsch.

Ob ich dann ganz normalen 3600mhz RAM nehme oder den "optimierten" RAM laut Marketing macht das Kraut auch nicht fett und ist im Prinzip egal. Hauptsache 2 Sticks und nicht 4 Sticks
 
Zuletzt bearbeitet:

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Das heißt die Option alle 4 Speicherbänke belegen is quatsch.

Ob ich dann ganz normalen 3600mhz RAM nehme oder den "optimierten" RAM laut Marketing macht das Kraut auch nicht fett und ist im Prinzip egal. Hauptsache 2 Sticks und nicht 4 Sticks
Ich weiß nicht warum das immer alle denken, ja alle 4 RAM Banke belegen ist bei Extrem OC quatsch.

Der 5800X macht sogar Taktraten 4x 3800Mhz mit wenn ich mir den aktuellen Artikel von PCGH ansehe...

So lange du also keine Taktraten von 4000Mhz und mehr erreichen willst, spielt es wirklich gar keine Rolle ob 2 oder 4 Bänke belegt sind...
 

Shinna

Volt-Modder(in)
Der 5800X macht sogar Taktraten 4x 3800Mhz mit wenn ich mir den aktuellen Artikel von PCGH ansehe...
Die CPU macht das mit aber nicht jedes Board kriegt das gebacken. Auf älteren B450/x470 und zT sogar x570 kann es Probleme geben. Deren Daisy Chain Topologie ist halt ziemlich alt im Vergleich zu den neueren B550/x570s Boards.

Solange man sich aber keine DR B-Die Sticks verbaut sollte das per se aber kein Problem sein. 4x8gb SR sind für den Controller dann auch nichts anderes als 2x16gb DR.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Die CPU macht das mit aber nicht jedes Board kriegt das gebacken. Auf älteren B450/x470 und zT sogar x570 kann es Probleme geben. Deren Daisy Chain Topologie ist halt ziemlich alt im Vergleich zu den neueren B550/x570s Boards.

Solange man sich aber keine DR B-Die Sticks verbaut sollte das per se aber kein Problem sein. 4x8gb SR sind für den Controller dann auch nichts anderes als 2x16gb DR.
Ich hatte auch schon ältere Boards davon und ja wenn du einen Ryzen 3000/2000 damit paarst dann liegt die Grenze niedriger.. aber gerade die Boards haben generell einen deutlich höheren Support als die CPUs.

So lange man kein Extreme OC betreiben möchte sondern nur geringfügiges, ist es den CPUs der 5000er Reihe wirklich wirklich 100% egal. Und die 3600 die der TE hier anpeilt sind geringfügig.

Support seines Boards ist übrigens bis: DDR4-4400(O.C), wird nur der 5800x3D im normal Fall nicht mit machen, dafür musste schon selektieren.

Was auftreten kann und wirklich wahrscheinlicher ist das, dass automatische OC gar nicht erkannt wird, aber dafür spielt die Anzahl der Sticks auch keine Rolle, dass ist abhängig von dem BIOS auf dem Board.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Volt-Modder(in)
Um hier mal ein konkretes Beispiel zu geben:

ASRock B450 Pro4 mit 5600X: 4x8gb(Crucial Ballistix) geht mit viel SoC Voltage stabil bis 3466mhz. Darüber gibts sporadische Memory Errors/BSODs. Ab 37333mhz bootet der Rechner nicht mehr und muss per Clear CMOS ins Leben geholt werden.

MSI B550 Tomahawk mit gleicher CPU und RAM -> 3800mhz. Darüber wird es instabil weil der "IMC nicht gut genug" ist. Mit IF Teiler 1:2 geht auch noch 3900mhz.. Darüber ist dann beim RAM Ende.

Das meinte ich in Hinblick auf unterschiedliche Daisy Chain Topologies. CPU und Sticks "können" mehr. Das alte B450 kriegt es nur nicht hin.
 

GEChun

BIOS-Overclocker(in)
Um hier mal ein konkretes Beispiel zu geben:

ASRock B450 Pro4 mit 5600X: 4x8gb(Crucial Ballistix) geht mit viel SoC Voltage stabil bis 3466mhz. Darüber gibts sporadische Memory Errors/BSODs. Ab 37333mhz bootet der Rechner nicht mehr und muss per Clear CMOS ins Leben geholt werden.

MSI B550 Tomahawk mit gleicher CPU und RAM -> 3800mhz. Darüber wird es instabil weil der "IMC nicht gut genug" ist. Mit IF Teiler 1:2 geht auch noch 3900mhz.. Darüber ist dann beim RAM Ende.

Das meinte ich in Hinblick auf unterschiedliche Daisy Chain Topologies. CPU und Sticks "können" mehr. Das alte B450 kriegt es nur nicht hin.
Ich habe doch auch nichts anderes gesagt!

Aber wie du bereits bemerkst bist du schon bei Taktraten die der TE gar nicht erwähnt hat.
Ebenso wie das es nicht aussagt ob es mit 4 Sticks läuft oder nicht.

Nutzte schon sehr viele Vollbestückungen seit dem es DDR Speicher gibt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen haben Taktraten die leicht über den Empfehlungen der Hersteller immer mit 2 oder auch 4 Sticks ohne Probleme funktioniert. Bei AMD und Intel.

Meist geht sogar ein geringfügiges Performance + mit der vollen Bestückung einher. Wenn man 2x 3600er mit 4x 3600er benchen würde. Aber das Performance + ist wirklich marginal und weniger wichtig.

Wenn er Taktraten über 3800 anpeilt sollte er 2 Sticks nehmen, darunter ist es egal.
 
Oben Unten