Coretemps bei E4300 Core2Duo

uqbps

Kabelverknoter(in)
Meine CPU läuft zur Zeit mit 2,5 GHz und 1,2875 Volt mit 270MHz FSB stabil.

Sicher geht noch mehr und deswegen starte ich diesen Thread.

Zum Problem:

Ich habe ein Minigehäuse (steht neben dem LCD-Fernseher - muss daher gut und klein aussehen) und muss somit auf die Temps achten.
Gerne würde ich noch höher takten,
aber ich bin mir nicht sicher was die Temperaturen angeht.
Ich hatte es sogar schon mit offenem Gehäuse probiert.
Da geht noch einiges, wie man ja auch hier mitbekommt.
Ich habe einen Zalmann Lüfter drauf.
Leider lässt Intel nichts zu den maximalen Temperaturen raus.
Ich habe mich ein wenig informiert und anscheihnend soll CoreTemp da ganz zuverlässige Werte liefern.
Diese decken sich auch mit denen, die ich mittels Everest ermittelt habe.
Von daher denke ich, dass Sie stimmen müssten.
Meine Core Temperaturen steigen unter Volllast (Prime) auf maximal 59° C.

Es wäre super wenn wir hier ein paar Erfahrungswerte zusammen bekommen würden.

Was habt ihr so für Kerntemperaturen?
 

elite-kampfsau

Komplett-PC-Käufer(in)
Altes System, neues noch im Aufbau (noch nicht geoced):

E4300 @ 3,2Ghz (400*8, 1,3625V im BIOS)
GB P35 DS3
Scythe Mugen @ 1200 RPM
Kern-Load: 65°C
Kern-Idle: 45 °C

Neues Sys:
Asus P5E
Mugen
E4300 @ 1,8 Ghz (geschliffen)
Kern-Load: 48 °C
Kern-Idle: ~ 35 °C

MfG
Jens
 
G

Gast1654636202

Guest
C2D 4300
Scythe Ninja B
2830 MHz (9 x 314.5)
Idle/Last: 63°/38° dtj

Die ausführliche Variante:

C2D 4300
Scythe Ninja B (aktiv gekühlt 120mm)
Asus P5WDG2 WS Professional (i975X)
NoName Miditower (120mm Rückseite, 120mm Netzteil), keine Frontlüftung leider nur ein Loch in Seitenwand.
8800GTS 640 Heizofen (50-51° idle)
Raumtemperatur ca. 21° C

Windows XP
Idle: 63° to tjunction remainung (1,248v)
(37° C)

Orthos Prime - Priority 8 - Small FFTs stress CPU
Last: 38° to tjunction remaining (1,224v)
(62° C)

Orthos Prime - Priority 8 - Blend-stress CPU and RAM
Last: 42° to tjunction remaining (1,232v)
(58° C)
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
@ lexx0049

Die Delta-Tjunction bezieht sich auf die 100° bzw. 85° und ist somit natürlich nicht egal ;)
Delta ist nicht weiter als Tjunction minus Coretemp und somit umgerechnet gleich mit der Coretemp.

cYa
 

DopeLex

Software-Overclocker(in)
Gigabyte GA-P35-DS3P
Intel Core 2 Duo E4300 @ 3204Mhz (FSB356/1.52VCore)
GeForce 7800GTX (256MB) @ GPU[1.65V]/VRAM[2.3V] (VModed)
2x IBM DTLA307030 | 1x IBM 123GB |1x 500GB WDAAKS S-ATA
Zalman CNPS9500
Umfangreiche Gehäusebelüftung

=> bei 100° Tjunction load:
um die 32°C bei 2136MHz (6x356) und 1.52V
um die 63°C bei 3204Mhz (9x356) und 1.52V

:daumen:
 

thecroatien

Software-Overclocker(in)
Asrock 4 core dual sata 2
9*263 2367mhz
mit nem ArcticFreezer 7 Pro@1250rpm liege ich bei 2h stunden Prime
bei 53-54 grad.
eig ganz ok oder?
wobei er bei games nur bis max. 45 grad warm wird^^^

mfg
thecroatien
 
G

Gast1654636202

Guest
@ lexx0049

Die Delta-Tjunction bezieht sich auf die 100° bzw. 85° und ist somit natürlich nicht egal ;)

Delta ist nicht weiter als Tjunction minus Coretemp und somit umgerechnet gleich mit der Coretemp.

cYa

Entschuldige, aber das ist definitiv Ablage P ;) oder aber Du willst mich nur ärgern weil ich auf so einen Humbug immer gern anspringe :hmm:

Wenn eine CPU einen delta von -40 meldet ist es irrelevant ob das auslesende Programm danach zur Berechnung der "realen" Temperatur 85 oder 100 annimmt, der delta ist immer gleich, für die berechnete Temperatur stimmt das natürlich nicht, dort ist es relevant. Wenn ich also schreibe das meine delta 40° sind, ist es vollkommen egal.

Wer seine Temperaturwerte mit 85 als tjunction max berechnet wird logischerweise auch meine mit 85 berechnen um vergleichen zu können. Nimmt er 100, berechnet er meine eben auch damit...

Aber nun zu Deiner 2. Aussage:

delta = tjunction - coretemp = coretemp? Das musst Du mir mal mathematisch beweisen :ugly:

Wobei tjunction ist ja die Kerntemperatur, also wäre es laut Deiner Angabe eigentlich immer 0.

Kurz vor Karneval sag ich dazu nur: "Dreemol null iss null is null, denn mir wore bey... aber lassen wir das... (0 = 0 - 0 = 0)

Ich gehe mal galanterweise davon aus, dass Du tjunction max meintest wobei die Berechnung aber um genau zu sein andersrum geschieht: coretemp wird berechnet und nicht delta.

coretemp = tjunction max - delta tjunction

Anbei noch ein paar Begrifflichkeiten die man schon kennen sollte bevor man anfängt damit um sich zu werfen :devil:

tjunction: die eigentliche "Kern"-Temperatur (Nicht auslesbar und somit für unsereins vollkommen irrelevant)

tjunction max: der Temperaturpunkt an dem die CPU Notabschaltet, 5° vorher wird ge-"throttled".

delta tjunction: der Wert der von der CPU ausgelesen werden kann und besagt wieviel Grad noch bis zur tjunction max verbleiben.

TCase: die Temperatur des IHS.

TCase Max: die empfohlene Maximaltemperatur genau im Mittelpunkt des IHS der CPU seitens Intel.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Ich will dir nichts böses :D
coretemp = tjunction max - delta tjunction
Das meinte ich^^

Tjunction max: bei 85° hat mein E4300 ebenso wenig gethrottelt, wie bei 100°, mein E6300 throttelt auch nicht bei 100° ;)
TCase: die Temperatur des IHS.
TCase Max: die empfohlene Maximaltemperatur genau im Mittelpunkt des IHS der CPU seitens Intel.
Dieser Wert lässt sich mit Everest auslesen (nennt sich dort "CPU") und liegt immer unter den Werten der Cores - der IHS kann maximal ebenso heiß werden wie die Cores. Für einen E4300 L2 oder E6300 B2 spezifiziert Intel 61.4°. Ein paar ° zuvor throttelt die CPU, bei über 61° geht der Rechner aus, die Cores liegen dann (bei 85° Tjunction) bei um die 70°.

Halbwegs verläßlich ist imo nur die TCase, nicht die Tjunktion - letztere "weiß" nur die CPU, auslesen kann die kein mir bekanntes Tool.

cYa
 
G

Gast1654636202

Guest
Ich will dir nichts böses :D

Halbwegs verläßlich ist imo nur die TCase, nicht die Tjunktion - letztere "weiß" nur die CPU, auslesen kann die kein mir bekanntes Tool.

cYa

Freut mich schonmal zu hören. Ich Dir ja auch nicht :D

Bzgl. der Verläßlichkeit der CPU Temp sprich TCase, guck mal hier in meine angehängten Screens, das kann Dir mit delta nicht passieren, darüber hinaus kann ich meinen 4300er locker stabil über 61° betreiben... BIOS Ausleseproblem wie sie auch bei den alten CPUs eben an der Tagesordnung waren und abhängig sind zB von Boardrevision, Biosrev. und und und
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Joa, die E4x00 und E2xx0 spinnen da eh, verläßliche Temps gibts da nicht - entweder der Prozi rennt oder er zischt :D

cYa
 

Fonce

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der TCase wert ist bei den E2xx0 und E4x00 total uninteressant
Bei mir liegt der TCase wert zum beispiel höher als der Tjunction wert was garnicht gehen kann:lol:
Einzigste verlässliche Quelle ist bei denen nunmal der Delta Tjunction Wert, da dieser direkt von der CPU auslesen wird und somit nicht durch äusere Einflüsse(Tjunction Max. werte oder ähnliches) verfälscht wird
 
G

Gast1654636202

Guest
sry aber was heißt die cpu throttelt?
und welche delta tjunction sollte ein 4300er maximal haben?

to throttle = drosseln

Kurz gesagt die CPU dreht an Frequenz, Multi, Vcore um abzukühlen.

Bei minimal 20° bist Du auf der sicheren Seite, so wie es auch in vielen Artikeln der pcgh angemerkt wird, mir persönlich ist das aber zu wenig, als Puffer hab ich mir irgendwie 35-40° vorgenommen, warum auch immer...




 

kloss25

Kabelverknoter(in)
Also mein 4300 habe ich auf stabile 3.333 Mhz gebracht und die temps sind unter last also so nach rund 3 stunden super pi so zwischen 65 - 70 grad muss aber dazu sagen habe einen ASUS Silent Knight und einen sehr kleines und schlecht gelüftetes gehäuse aber er läuft schon seit 8 monaten so ich denke mal bis zu meinen quad in 2 monaten wird er noch halten :devil::devil::nene:
 
Oben Unten