Core i7-13700K QS mit 6,2 GHz im CPU-Z-Benchmark

Zer0Strat

Freizeitschrauber(in)
Raptor Lake hat wohl eher nichts an IPC Gewinnen zu verzeichnen, die 10% kommen rein aus dem Takt und die 37% MC aus Takt und +8 E Cores.
Meinte ich ja, indem ich Alder Lake in Klammern gesetzt hatte. So ganz spurlos wird der größere L2 Cache aber nicht an einem ausgewogenen Anwendungsparcours vorbeiziehen.

Wenn du mal ganz ehrlich zu dir selbst bist, ein cleveres Kerlchen biste ja, dann weißt du bereits, dass es auch so eng wird!
Weiß ich doch. :D Mit "eng werden" meinte ich, dass ich die CPU in mein Gehäuse einbaue. Aber ich weiß noch nicht genau. So ein 13900K mit OC dürfte eine deutlich höhere Singlecore-Performance haben. Ist für mein Anwendungsgebiet sehr wichtig. Eigentlich spiele ich immer weniger.
 

aldaric87

Schraubenverwechsler(in)
Weiß ich doch. :D Mit "eng werden" meinte ich, dass ich die CPU in mein Gehäuse einbaue. Aber ich weiß noch nicht genau. So ein 13900K mit OC dürfte eine deutlich höhere Singlecore-Performance haben. Ist für mein Anwendungsgebiet sehr wichtig. Eigentlich spiele ich immer weniger.

Ja das hat man in der letzten Zeit gemerkt.

Bei Zen1+2 und Zen2+ war dir die Spieleperformance am wichtigsten, deswegen war zu diesem Zeitpunkt die Anwendungsperformance egal.

Bei Zen3 (bis ADL Release) war dir dann das Tuning-Potenzial der Intel CPU's am wichtigsten.

Seit es den 5800X3D gibt, ist dir die Anwendungsleistung erheblich wichtiger geworden. :nicken:
 

Pu244

Kokü-Junkie (m/w)
Broadwell wird Intel jetzt auch nicht mehr retten.

Damals war es für 10% Mehrleistung gut und man kannn das ganze ga noch steigern. Statt 128MB könnte man mit heutiger Technik wohl problemlos 1024MB verbauen.

Man muss schon eine komplett neue Architektur bringen und bis das soweit ist kommt AMD mit Zen5 shcon um die Ecke.

Ist mit Metorlake schon unterwegs.

Das wird für Intel die nächsten Jahre ziemlich dünn werden, so meine Prognose.

Wer hätte gedacht, dass du so eine Prognose abgeben würdest?

Ich vermute eher, dass das spannend wird.

Hier interessiert es einfach keine Sau und nervt, danke! :wayne:

Also mich interessiert es :ugly:

Seit es den 5800X3D gibt, ist dir die Anwendungsleistung erheblich wichtiger geworden. :nicken:

Und wenn Zen 4 kommt, dann wird das vorher hochgelobte AVX 512 völlig unwichtig, während die AMD Fanboys den Wert des ganzen entdecken dürften.
 

sandworm

Software-Overclocker(in)
Was soll man von der folgenden Meldung halten?

Intel 13th Gen Raptor Lake CPU Delidded, Slightly Bigger Die Than Alder Lake & Up To 420W Power Limit

link wccftech.com
 

BigBoymann

BIOS-Overclocker(in)
Erstmal wird das dünn für Zen 4, wenn Meteor Lake 20-30% mehr PPC hat (das sind fast Bulldozer Verhältnisse). :D Aber manche munkeln ja bereits, dass das 2023 eng wird. Könnte sogar eher 2024 werden, wer weiß.
???
Also so dünn garantiert nicht. Meteor Lake wird dann immer noch der IPC von Zen hinterherlaufen, denn aktuell ist Intel pro Takt vorne und Zen 4 wird dies in meinen Augen verstärken.

Meinte ich ja, indem ich Alder Lake in Klammern gesetzt hatte. So ganz spurlos wird der größere L2 Cache aber nicht an einem ausgewogenen Anwendungsparcours vorbeiziehen.


Weiß ich doch. :D Mit "eng werden" meinte ich, dass ich die CPU in mein Gehäuse einbaue. Aber ich weiß noch nicht genau. So ein 13900K mit OC dürfte eine deutlich höhere Singlecore-Performance haben. Ist für mein Anwendungsgebiet sehr wichtig. Eigentlich spiele ich immer weniger.
Na wenigstens nimmst du es sportlich und mit einer Spur Sarkasmus

Hab gerade schon woanders geschrieben, dass ich ernsthaft kein Szenario sehe wo Intel die Gamingkrone mit RL gewinnen kann, sofern AMD etwas am Takt schafft. Denke Mal, dass 5Ghz 3D in Zen4 schon enormes OC bedingen würden, inkl teurem und dickem RAM und Takt, wobei ich diesen schon bei 6Ghz sehen müsste, dann würde man aber immer noch gegen einen Stock Zen4 3D antreten und selber vermutlich über 300W brauchen.

Bin Mal gespannt, wenn AMD noch OC Reserven freischaltet kann, also bspw. die 5,85Ghz trotz 3D per OC erreichbar werden, gibt es wirklich kein Szenario, außer LN2 und 7Ghz für Intel.
 

owned139

BIOS-Overclocker(in)
Was soll man von der folgenden Meldung halten?

Intel 13th Gen Raptor Lake CPU Delidded, Slightly Bigger Die Than Alder Lake & Up To 420W Power Limit

link wccftech.com
Wurde von Thorsten oder Dave letztens schon erklärt. 420W sind PL4 und PL2 werden wieder ~240W. Steht aber auch so in deinem Link.
Beim nächsten mal erst die rote Brille abnehmen und zuende lesen.
 

Zer0Strat

Freizeitschrauber(in)
Na wenigstens nimmst du es sportlich und mit einer Spur Sarkasmus
Häufiger als ihr denkt. :D

Hab gerade schon woanders geschrieben, dass ich ernsthaft kein Szenario sehe wo Intel die Gamingkrone mit RL gewinnen kann, sofern AMD etwas am Takt schafft.
Also wenn du den 7800X3D meinst, stimme ich vollkommen zu. Der muss aber vom Takt was bieten. Hätte keine Lust auf so eine Singlethread-Krücke wie den 5800X3D (nicht sarakastisch gemeint).

Wurde von Thorsten letztens schon erklärt. 420W sind PL4 und PL2 werden wieder ~240W.
Alles eine Nummer größer sieht spektakulärer aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zer0Strat

Freizeitschrauber(in)
Wobei das auch wieder nur mit einem zwinkernden Auge gelesen werden sollte. Vor Aller Lake war quasi alles was Intel hatte eine SC Krücke und einige viele Intelianer hatten nix dagegen
Joar, ein 11900K auf 5.5GHz ist 20% schneller und selbst ein 5950X ist 10% schneller, wobei man das nicht wirklich spürt. Das ist aber nicht für jeden relevant, das weiß ich auch. Jeder soll nach seiner Fasson selig werden. ^^
 

BigBoymann

BIOS-Overclocker(in)
11900K auf 5.5GHz ist 20%
Kommt davon, wenn man OC gegen Stock vergleicht.

Mein Satz sollte allerdings darauf hinweisen, dass ein 5950x bspw 74% schneller war als ein 11900k (bei praktischem Gleichstand im Gaming) im harten MC Alltag! Gestört hat das seinerzeit von den Intelianern niemanden, heute ist der gleiche Nachteil aber plötzlich überlebenswichtig und AMDs CPU ist eine SC Krücke. Mit solcher Doppelmoral muss man umgehen können, denn das bleibt in so einem hart umkämpften Bereich nicht unbemerkt und (wo es in Rote und Blaue aufgeteilt wird, warum verstehe ich noch immer nicht, als wenn irgendwer was davon hätte) fällt einem dann nunmal auf die Füße.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Meinte ich ja, indem ich Alder Lake in Klammern gesetzt hatte. So ganz spurlos wird der größere L2 Cache aber nicht an einem ausgewogenen Anwendungsparcours vorbeiziehen.
Das und - wenn man das System laut Specs betreibt - Raptor ja auch höhere RAM Speeds verträgt. Sollte da und dort auch noch ein bisschen was bringen
Das wird für Intel die nächsten Jahre ziemlich dünn werden, so meine Prognose.
So relevant ist deine Prognose hier halt leider nicht.
Intel weiß von AMD schon seit Monaten wie schnell die Chips werden und auch umgekehrt.
An der Preisgtestaltung der CPUs kannst du auch ca abschätzen wo man sich positioniert.
Mit Offiziellen Spielebenchmarks wird das dann eigentlich nachträglich meist nur bestätigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zer0Strat

Freizeitschrauber(in)
Kommt davon, wenn man OC gegen Stock vergleicht.
Ja, ist OC, aber so lief der 11900K bei mir. Der Ryzen 3D ist leider gelockt.
Mein Satz sollte allerdings darauf hinweisen, dass ein 5950x bspw 74% schneller war als ein 11900k (bei praktischem Gleichstand im Gaming) im harten MC Alltag! Gestört hat das seinerzeit von den Intelianern niemanden[...]
Das kann ich mir nur schwer vorstellen. Ein 11900K hat einfach keine Chance gegen die R9 Modelle. Der Punkt ist eher, dass viele solche Kernzahlen gar nicht wirklich brauchen, weil es mehr ein Hobby ist, aber dennoch die Vorteile von hohen Core Counts vehement propagieren. Obwohl ich relativ viel entwickle wieder zu Zeit sind die Situationen, wo ich mal 12 Kerne brauche eher selten gesäht. 8 Kerne/16 Thread reichen mir. Hohe Singlecore-Leistung ist wichtiger.
heute ist der gleiche Nachteil aber plötzlich überlebenswichtig und AMDs CPU ist eine SC Krücke.
Nicht AMDs CPUs, sondern der 5800X3D ist relativ zu einem übertakteten 12900K bis zu 40% langsamer. Und das spürt man. Ich habe den 5800X3D ja hier liegen. Ist das zweite Sample, weil das erste WHEA Errors hatte...

Die CPU ist wirklich super effizient, aber die Responsiveness des Systems ist mir zu träge (relativ zum 12900K). Ist auch die Frage, ob der 7800X3D das großartig besser macht, wenn der "nur" bis 5GHz taktet und die IPC einstellig steigt.
Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Source

Fällt mir gerade noch dazu ein, hat Zen 4 nicht ebenfalls einen vergrößerten L2?
Ja, aber der Einfluss (im Mittel!) wird meiner Meinung nach überschätzt. Sollte sich sehr ähnlich zu RPL verhalten.
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Was soll man von der folgenden Meldung halten?

Intel 13th Gen Raptor Lake CPU Delidded, Slightly Bigger Die Than Alder Lake & Up To 420W Power Limit

link wccftech.com

Ich würde Abstand halten.
Die "420 W" beziehen sich auf eine nicht verlinkte, nicht näher genannte Quelle, die über einen "Power Limit" Anstieg von "300-330 W auf 400-420 W" berichtet haben soll. Nur hat Alder Lake gar keine "300-330 W", sondern 241 W MTP und was soll man mit einem "Leak" zu kommender Hardware anfangen, in dem nicht einmal die Aussagen zu bereits erhältlicher glaubwürdig sind? Vermutlich sind da nur einige Bezüge durcheinander geraten. 300-330 W sind z.B. üblich für einen 12900K ohne Power Limit, aber mit Intel-Taktvorgaben und mit sinnvoll-niedriger Vcore. Aber wenn man für die Interpretation eines Schnipsels aus einem Leak sechs eigene Annahmen machen muss, dann redet man am Ende nur noch über eigene Gedanken und nicht mehr über neue Informationen.

Nett aber die Breitenangabe zum Chip. 0,8 mm mehr passt relativ gut zum bisherigen Platzverbrauch der L2-Caches und einer Vergrößerung um 60 Prozent. Bislang wurde ja von einigen spekuliert, dass der Golden-Cove-Vollausbau möglicherweise schon auf Alder Lake implementiert und einfach nicht freigeschaltet ist.
 

Zer0Strat

Freizeitschrauber(in)
Nett aber die Breitenangabe zum Chip. 0,8 mm mehr passt relativ gut zum bisherigen Platzverbrauch der L2-Caches und einer Vergrößerung um 60 Prozent. Bislang wurde ja von einigen spekuliert, dass der Golden-Cove-Vollausbau möglicherweise schon auf Alder Lake implementiert und einfach nicht freigeschaltet ist.
Hatten wir hier schon vor ein paar Wochen aufgeklärt.

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.

Die "420 W" beziehen sich auf eine nicht verlinkte, nicht näher genannte Quelle, die über einen "Power Limit" Anstieg von "300-330 W auf 400-420 W" berichtet haben soll. Nur hat Alder Lake gar keine "300-330 W", sondern 241 W MTP und was soll man mit einem "Leak" zu kommender Hardware anfangen, in dem nicht einmal die Aussagen zu bereits erhältlicher glaubwürdig sind?
Könnte sich auf PL3/PL4 oder schlicht auf einen unlimitierten Betrieb beziehen. Aber war klar, dass Verbrauch in Verbindung mit Raptor Lake mal wieder richtig hochgekocht wird.
 

BigBoymann

BIOS-Overclocker(in)
Der Punkt ist eher, dass viele solche Kernzahlen gar nicht wirklich brauchen,
Singlethread-Krücke wie den 5800X3D
Wie passen beide Aussagen zusammen?

ist relativ zu einem übertakteten 12900K bis zu 40% langsamer
In welchem Bereich?
Wenn es um Gaming geht, halte ich das gar nicht mal für unmöglich, dann aber eben bis an die Zähne bewaffnet und sowohl preislich als auch von der praxistauglichkeit schon etwas entfernt.
In anderen Bereichen habe ich ja schon geschrieben, dass dies nun plötzlich total wichtig ist, dass man in Games ganz vorne dabei ist und aber auch MC Leistung satt hat, die Gründe halt, für die man 5900X/5950X Käufer nur müde belächelte, weil ja einzig und alleine Gaming hier im Forum wichtig ist.

Finde halt, dass diese Einschränkung hier Quatsch ist. Der 12900k ist ein geiler Chip, auch wenn der 12700k eher mein Favor ist, der 5800X3D ist aber eben in meinen Augen die beste (nicht schnellste) Gaming CPU, P/L passt und der Verbrauch ist soweit abseits dessen, was beide mit ihren anderen Chips anbieten, dass aktuell kein Weg am 3D Cache vorbeigeht. Finde aber eben auch, dass weiterhin sowohl 5900X/5950X ihr Daseinsberechtigung haben, gerade der 5950X kann ein Monster sein.

Was ich seit Monaten predige, dass ich nachvollziehen kann, dass man sich aktuell einen 12700/12900k holt, einfach weil es vieleicht die universellste CPU ist, dagegen würde ich auch nie etwas behaupten. Allerdings, auch das habe ich immer und immer wieder gesagt, AMD hat seine Vorzüge was Preis / Leistung angeht. Wenn ich nur überlegen, dass ein Bekannter (Kollege würde schon zu weit gehen) sich vor ein paar Tagen erst 5950X inkl. Board und 128GB 3600er CL18 geholt hat und lediglich 1.100 EUR (um den Dreh) bezahlt hat, kann Intel da nicht wirklich mithalten, der 12900k kostet rund 100 EUR mehr und auch vergleichbare Mainboards sind meist teurer, dazu ist Intel in seinem Anwendungsbereich nunmal eher langsamer (wenn wir mit DDR4 rechnen, um preislich überhaupt annähernd auf Augenhöhe zu liegen, ja nochmal), denn schneller. Mal ganz zu schweigen vom Verbrauch.


P.S.

Dazu kommt, dass Intel in Sachen Performance bei Raptor Lake ja im Wesentlichen aus dem OC Potenzial von Alder Lake schöpft. Glaube nicht, dass Raptor Lake insgesamt höher taktet als Alder Lake und nur ab Werk eben schon näher an der Grenze sein wird. 40% OC wird in meinen Augen mit RL daher nicht mehr möglich sein, da man bei Intel einfach schon 10-15% von dem Potenzial abgeknabbert hat.
Nur hat Alder Lake gar keine "300-330 W"
liegt das PL4 nicht dort?

Meine 336W im Kopf zu haben,
 
Oben Unten