• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cooler Master GM34-CW im Test: Gelungene Monitor-Premiere

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cooler Master GM34-CW im Test: Gelungene Monitor-Premiere

Cooler Master wagt den Sprung in den umkämpften Monitor-Markt. Dafür, dass dieser gelingt, soll mit dem CM34-CW ein 34 Zoll großer Gaming-Monitor mit VA-Panel, 21:9-Format und UWQHD-Auflösung sorgen. Das Panel des Gamers stammt von Samsung und ist mit der Quantum-Dot-Technologie des südkoreanischen Display-Experten ausgestattet. Eine Bildwiederholrate von 144 Hertz rundet das Gesamtpaket ab. Auf dem Papier macht der Monitor zweifellos eine gute Figur. Wie schlägt der Cooler Master im ausführlichen Test?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Cooler Master GM34-CW im Test: Gelungene Monitor-Premiere
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
Zu teuer für das Gebotene, dann lieber den LC-Power...

Nur weil Cooler Master drauf steht, bin ich nicht bereit einen Aufpreis zu zahlen... :rollen:
 

Accolade

Komplett-PC-Aufrüster(in)
hab mir Ende Oktober den iiyama gekauft. Für 420 Euro. Bin absolut zufrieden. Von diesem krassen Inputlag spühre ich gar nichts.
Ich kann wirklich ohne bedenken den iiyama empfehlen! Diese Werte kannst vielleicht Messen aber merken tut man davon nicht viel. Fyi.
 

Korben06

Kabelverknoter(in)
Wenn ich das richtig sehe bietet der Monitor nur 75x75 Vesa, und zwar so, das die allermeisten Monitorarme für Vesa 75x75 und 100x100 nicht passen..? Kann das sein? Sieht jedenfalls so auf den Bildern der Rückseite so aus....
Wenn das so wäre, wäre es ein fieser Designfehler... Ich kenne keinen Monitorarm der nur 75x75 kompatibel ist und damit eine kleinere Anschlussplatte hat.
 

Firebuster

PC-Selbstbauer(in)
Hab mir im letzten Jahr die Variante von Xiaomi für 380€ geholt.
Der hat auch das Samsung Panel.

Zum Zocken und etwas Surfen völlig ausreichend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cooler Master

Cooler Master Staff
Zu teuer für das Gebotene, dann lieber den LC-Power...

Nur weil Cooler Master drauf steht, bin ich nicht bereit einen Aufpreis zu zahlen... :rollen:

Der LC Power hat aber eine höhere Reaktionszeit, eine geringeren Farbraum, eine geringere Helligkeit und kein HDR.


Wenn ich das richtig sehe bietet der Monitor nur 75x75 Vesa, und zwar so, das die allermeisten Monitorarme für Vesa 75x75 und 100x100 nicht passen..? Kann das sein? Sieht jedenfalls so auf den Bildern der Rückseite so aus....
Wenn das so wäre, wäre es ein fieser Designfehler... Ich kenne keinen Monitorarm der nur 75x75 kompatibel ist und damit eine kleinere Anschlussplatte hat.

Für die Wandmontage werden zwei Winkel in die Aufnahme an der Rückseite verschraubt. Damit kann der Monitor auf viele gängige Monitorhalterungen befestigt werden. Ich selbst nutze unseren Monitor mit dieser Halterung.
 

psychodad666

Komplett-PC-Aufrüster(in)
:-) Warte immer noch auf meinen unter30Zöller mit 100Hz UHD und HDR1000... Wäre auch bereit was dafür zu lohnen, aber entweder wollen mir die Hersteller ne 50" Glotze vor die Nase stellen oder ne WQHD mit ...zichhundert Hz, die keiner braucht... :klatsch:

Bin alt genug, kann warten...:-P:pcghrockt:
 

Der_Apfeldieb

Komplett-PC-Käufer(in)
Testet ihr den 34 Zöller 1440p, 144Hz Monitor von Xiaomi auch einmal?

lg
Habe ich seit knapp einem Jahr im Einsatz und kann ich nur empfehlen. Zocke darauf aktuell Outriders mit G-Sync und DLSS, womit ich fast durchgehend die 144fps schaffe. In schnellen Action Spielen einfach der Hammer! Hab meinen über ein Angebot bei Mydealz für knapp 400€ bekommen.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Hm ... "schade" dass ich schon einen sehr guten 34" 32" WQHD VA 144 Hz mit G-sync(also das richtige ;) ) hab, da dies hier seit langem mal wieder ein sehr interessanter Monitor ist und auch der gerade angesprochene 144Hz g-sync vom Apfeldieb hört sich sehr interessant an.

Naja ... ich will nicht klagen. Bin ja schon bestens versorgt(seit geraumer Zeit).
Auch wenn meiner von LG war. War auch nich zu teuer.

Ich denke mal Richtung 2025 werd' ich mich dann wieder nach nem neuen Monitor(+System) umschauen.

IPS hol' ich mir jedenfalls nicht mehr(mag IPS Glow nicht).
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Hm ... "schade" dass ich schon einen sehr guten 34" WQHD VA 144 Hz mit G-sync(also das richtige ;) ) hab, da dies hier seit langem mal wieder ein sehr interessanter Monitor ist und auch der gerade angesprochene 144Hz g-sync vom Apfeldieb hört sich sehr interessant an.
Seit wann gibts nen 34" UWQHD VA 144Hz mit Gsync Modul?
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Seit wann gibts nen 34" UWQHD VA 144Hz mit Gsync Modul?
Meiner is n WQHD. Und durch die ganzen Zahlen hier hab ich n Vertipper gemacht, zur späten Stunde Is n 32". Also offizielle 31.5 um genauer zu sein. :) Hatte vor meinem 32" auch n 34" 21:9. Von daher bin ich leicht durcheinander gekommen, mit 32 und 34". War eigentlich auch zufrieden damit. Nur nicht so mit dem Kontrast und dem IPS Glow.

Finde aber die Bildhöhe meines 32" 16:9 im Gegensatz zum 34" 21:9 trotzdem noch sehr angenehm.


1.jpg



PS: Glaub meinen Monitor hab ich 2018 schon getauscht.
Den jetzigen LG(32GK850G) gegen den vorigen Acer 34" G-sync 100 Hz.
(Acer Predator X34A)

Also wieder 16:9 anstatt 21:9.
 
Zuletzt bearbeitet:

thomtoeter

Kabelverknoter(in)
Danke für den Test! Ich wundere mich allerdings etwas über die Ergebnisse zum Farbraum und Kontrast. Andere Tests (tftcentral und monitornerds) ermittelten nach Kalibrierung eine gewaltige DCI-P3 Farbraum-Abdeckung von 101% bzw. 99,8% (tomshardware immerhin noch 98%) und 137% bzw. 135% sRGB, was auch die Tester beeindruckte. Und selbst im professionellen Bereich äußerst gute Ergebnisse sind.
Auch für den Kontrast wurde über alle Helligkeitsstufen ein durchschnittliches Verhältnis von 3025:1 bzw. 2900:1 gemessen (2799:1 bei tomshardware). Delta-E konnte dort je auf Werte um 1,X reduziert werden.
Klar, alle benutzen verschiedene Verfahren/Testhardware/Software und Varianzen der Panels spielen auch eine Rolle. Aber alle 3 Tests lobten den Monitor fast schon überschwänglich, auch hinsichtlich der Schwarzhomogenität bspw., als eins der besten getesteten Geräte in Sachen Farbe/Kontrast und P/L. Was mich vor 2 Tagen zum Kauf veranlasste (499€) :) Schon deswegen sollte, nein MUSS er überragend sein :D
Er scheint auch einer der wenigen 34" UW Monitore zu sein, die höhenverstellbar, neigbar UND schwenkbar ist - allein das ist mir persönlich einen gewissen Aufpreis ggü. vergleichbaren Geräten wert.
Den Iiyama GB3466WQSU habe ich noch hier, einen Philips 346E2CUAE habe ich bereits zurückgeschickt. Vor allem weil er leider permanent gefiepst hat. Da würde ich mich über externe Stromversorgung freuen... Mit dem Iiyama warte ich noch bis der Cooler Master da ist. Mein "alter" ASUS PB328Q gefällt mir vom Bildeindruck bisher am besten. Allerdings hätte ich gern mehr Breite und mehr Hz. Curved scheint für die Augen angenehmer. Schaue ich danach auf meinen alten Monitor, scheinen sich dessen äußere Ränder nach hinten zu wölben^^
 

togglebit

Komplett-PC-Käufer(in)
Also ich hab mir den Monitor letzte Woche für 499€ bei Alternate gekauft.
Hatte vorher einen iiyama 27" QHD-Monitor (GB2760QSU).
Muss schon sagen bin bis jetzt sehr zufrieden.
Hätte nicht gedacht dass 21:9 bei der Immersion so einen unterschied macht und
die Farben finde ich auch toll. (Schwarz ist auch richtig schwarz im Gegnsatz zu dem iiyama)
Habe Ihn dank Krypto-Hype praktisch gegen meine Vega56 die noch im Schrank lag getauscht ;)
Wollte eigentlich nichts kaufen aber das Geld muss ja wieder investiert werden.
 

B3nLuc4

Schraubenverwechsler(in)
@Cooler Master Dank dir. Denn grad auch 4k streams schauen ist eins der Einsatzgebiete und wäre ein Ko Kriterium, wenn der das nicht könnte. TFT Central schreibt 2.2 Support, aber ich konnte das nirgendwo verifizieren.
Ansonsten echt ein schönes Gerät (wenn man ihn um die 550€ bekommen könnte^^)
 

B3nLuc4

Schraubenverwechsler(in)
Natürlich.
keine schwarzen Balken. Hat ja auch ein Seitenverhältnis von 16:9 (die UHD Filme). Starte mal auf einem 4k TV disney+ mit einem 4k UHD Film und du hast die schwarzen Balken.
Bei 21:9 hast du das gleiche Bild ohne die schwarzen Balken.
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
Da ich in einem anderen Thread ja schon über meine Suche (und ausprobieren diverser Monitore) nach einem 21:9 1440p 1500r oder 1000R curved mit VA Panel berichtet habe .. am Ende ist es der Coolermaster geworden. Habe diesen nun seit Mitte/Ende März im Einsatz.
Praktisch muss man wirklich sagen von der Bildqualität und auch der Verarbeitung kann nur der ASUS VG34VQL1B mithalten.
Eigentlich wäre es der ASUS geworden, da ich das Pfeifen des Coolermasters nur ertragen kann, wenn ich ihn auf genau 147 hz übertaktet (ab 148 hz beginnt Frameskipping und unter 147 pfeift er nervig).
Beide Coolermaster die ich da hatte, waren im dem Punkt identisch, aber "leider" funktioniert Gysnc mit dem ASUS nicht wirklich und das Zerreißen des Bildes fällt leider heftig auf, wenn die FPS bei ca. 50-70 sind.

Was halt auch nervt ist, dass wenn man ältere Titel spielen will, welche kein Breitbild unterstützen, man jedesmal im Monitormenü Freesync deaktivieren muss und dann das Bildformat von Breitbild auf "Auto" umstellen, bei dem ASUS funktionierte das Übrigens ohne Probleme, wahrscheinlich ein Bug in der Firmware des Coolermaster
 

Cooler Master

Cooler Master Staff
...da ich das Pfeifen des Coolermasters nur ertragen kann, wenn ich ihn auf genau 147 hz übertaktet (ab 148 hz beginnt Frameskipping und unter 147 pfeift er nervig)...

Beide Coolermaster die ich da hatte, waren im dem Punkt identisch, aber "leider" funktioniert Gysnc mit dem ASUS nicht wirklich und das Zerreißen des Bildes fällt leider heftig auf, wenn die FPS bei ca. 50-70 sind...

Was halt auch nervt ist, dass wenn man ältere Titel spielen will, welche kein Breitbild unterstützen, man jedesmal im Monitormenü Freesync deaktivieren muss und dann das Bildformat von Breitbild auf "Auto" umstellen, bei dem ASUS funktionierte das Übrigens ohne Probleme, wahrscheinlich ein Bug in der Firmware des Coolermaster

Ich danke dir für das Feedback, ich werde das an die entsprechende Stelle weiterleiten und hoffe, dass man da schnell Abhilfe schaffen kann. Wegen dem HDPC frage ich auch noch mal nach - ich habe da bisher gar kein Feedback (vermutlich weil im Moment etwas chaotisch wegen neuer Mitarbeite, neue Visuals usw.).
 

Brancomaniac

Schraubenverwechsler(in)
Aber alle 3 Tests lobten den Monitor fast schon überschwänglich, auch hinsichtlich der Schwarzhomogenität bspw., als eins der besten getesteten Geräte in Sachen Farbe/Kontrast und P/L. Was mich vor 2 Tagen zum Kauf veranlasste (499€) :) Schon deswegen sollte, nein MUSS er überragend sein :D


Ist jetzt ja schon ein bisschen her dein Beitrag, wie fandest/findest du denn nun den Monitor? Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach so einem Monitor und stoße an meine Granzen.

Ich habe jetzt gerade den Dell S3422dwg hier, werde den aber wohl wieder zurück schicken. Zum einen hat er Lichthöfe, was mach ich aber noch mehr stört, ist dass ich die Farben so blass empfinde. Ich hatte davor nen IPS-Monitor, da hat mich das ips-glow aber in den Wahnsinn getrieben bzw hat es mir auch echt in den Augen geschmerzt.

Na ja, ich bin nach den positiven Testberichten (auch was die Farben betrifft) jedenfalls kurz davor den CoolerMaster zu bestellen, wenn du jetzt sagst, du hast ihn auch behalten, und dass er dir gefällt, mach ich es glaub ich :)

Danke und LG
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
Wenn du knallige Farben suchst, aber mit VA, bleiben dir nur die mit Quantum Dot und da kenne ich nur den CM hier und den ASUS VG34VQL1B.
Wobei der CM heftige Lichthöfe vor allem am unteren Rand hat -> die man aber in der Regel nicht bemerkt/sieht.
Das ist übrigens sehr interessant, solange ein Signal anliegt sind diese selbst bei komplett schwarzen Bild nur ganz schwach/gar nicht zu erkennen und nur aus bestimmten Winkeln/Entfernung, sobald kein Signal mehr anliegt (z.B. PC heruntergefahren) sieht es grausam aus.

Aber da ich beide (und andere 34er) da hatte, bzw. den CM behalten habe:
Der ASUS hat die bessere Firmware und ist durch USB updatefähig, aber Gsync funktioniert nicht so gut.

Der CM fühlt sich beim Anfassen etwas wertiger an, Gsync funktioniert, wenn man darauf achtet, beim Zocken im Hintergrund alles andere (z.B. Browser mit YT) zu minimieren, sonst flackert es. Die Bedienung des OSD ist sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig" ich habe mich inzwischen daran gewöhnt. Das mit dem Geräusch habe ich weiter oben schon geschrieben (störend, wenn man auf dem Land wohnt, wo es keine anderen Geräusche gibt und man gute Ohren hat)

Beide nehmen sich in Sachen Bild/Farben an sich nicht viel und sind im Vergleich zu den anderen Monitoren welche auch das VA Panel nutzen (aber ohne Quantum Dot Beschichtung) deutlich schwerer und die Farben sind natürlich ein ganz anders Level.
 

Brancomaniac

Schraubenverwechsler(in)
Ok das klingt schon so als müsste ich mir den Monitor mal genauer anschauen. Finde es zwar egtl doof, diese schweren Dinger durch die Gegen schicken zu lassen, aber ich finde es auch doof, über 500 Euro auszugeben und dann nicht zufrieden zu sein.

Ich bin zwar sowohl auf Geräusche als auch auf Lichthöfe relativ allergisch, aber zumindest die Lichthöfe hat mein Dell noch krasser als von dir beschrieben (also auch bei Power und bei schwarzem Bild deutlich erkennbar) und einen Tod muss man bei aktuellen Monitoren wohl sterben.

Aber sag mal, wenn du schreibst, du hast ihn auf 147 Hertz übertaktet, dann funktioniert doch FreeSync gar nicht mehr oder?
 

MountyMAX

Software-Overclocker(in)
Ok das klingt schon so als müsste ich mir den Monitor mal genauer anschauen. Finde es zwar egtl doof, diese schweren Dinger durch die Gegen schicken zu lassen, aber ich finde es auch doof, über 500 Euro auszugeben und dann nicht zufrieden zu sein.

Ich bin zwar sowohl auf Geräusche als auch auf Lichthöfe relativ allergisch, aber zumindest die Lichthöfe hat mein Dell noch krasser als von dir beschrieben (also auch bei Power und bei schwarzem Bild deutlich erkennbar) und einen Tod muss man bei aktuellen Monitoren wohl sterben.

Aber sag mal, wenn du schreibst, du hast ihn auf 147 Hertz übertaktet, dann funktioniert doch FreeSync gar nicht mehr oder?

Der ASUS war komplett geräuschlos, außer wenn man den MRST.. Modus anmachte (habe die genaue Abkürzung nicht mehr im Kopf, dann ging aber auch Freesync aus)

Freesync funktioniert ohne Probleme, kann man z.B. bei Hunt Showdown ganz gut sehen, dort habe ich um die 50 fps, ohne Freesync zerreist es dir das Bild/ruckelt (mit meinen alten 32er 16:9 wollte ich mir schon eine neue Grafikkarte kaufen), sobald man es aktiviert, alles butterweich. Ich habe aber soweit ich mich erinnern kann per Tool den FreeSync Bereich erweitert.
Ist aber der Bereich nicht von den tatsächlichen fps abhängig und nicht von der hz des Monitors?
 

Brancomaniac

Schraubenverwechsler(in)
Ja den MRST Modus hat der Dell hier auch, den kann man aber ebenfalls wegen dem dann fehlenden Freesync Support nicht benutzen (auch toll, dass einem das niemand vorher sagt. Hauptsache man kann 1ms drauf schreiben).

Wenn du den Freesync Bereich erweitert hast ist das natürlich was anderes (wusste ich aber auch gar nicht, dass das ohne weiteres geht). Aber normalerweiße hört der Freesync Bereich bei der maximalen Herz-Anzahl des Monitors auf. Hab bei meinem jetzigen bspw auch einen Framelimiter auf 141 Herz eingestellt um das Problem zu vermeiden.

Tl;dr: Ich hab ihn mir mal bestellt :) Dauert aber noch bis der geliefert wird, ich werde dann berichten
 
Oben Unten