Computer startet sporadisch ohne Bluescreen neu

TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Es sind genau genommen zwei Kabel.
Lade dir mal ZenTimings herunter und poste eine Sccreenshot davon bitte.
Hier ist der Screenshot:
zentimings.PNG
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Probiere mal die SoC Spannung leicht anzuheben. Alles bis max. 1,1v ist daily tauglich. Normal sollte aber irgendwas im Bereich bis 1,05v ausreichend sein bei einem 3200MT/s Kit. Für VDimm hat das Board leider keinen Sensor. :( Stell dort mal im BIOS 1,37v anstelle der wohl 1,35v ein.

Btw. die Timings sind ja grauenhaft. O: 22-22-22-53 WTF! Die sind aber so nicht aus dem XMP Profil oder?
 
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Probiere mal die SoC Spannung leicht anzuheben. Alles bis max. 1,1v ist daily tauglich. Normal sollte aber irgendwas im Bereich bis 1,05v ausreichend sein bei einem 3200MT/s Kit. Für VDimm hat das Board leider keinen Sensor. :( Stell dort mal im BIOS 1,37v anstelle der wohl 1,35v ein.

Btw. die Timings sind ja grauenhaft. O: 22-22-22-53 WTF! Die sind aber so nicht aus dem XMP Profil oder?
Alles klar, damit bin ich gerade ein bisschen überfordert. Kenne mich mit den Begriffen zum Thema RAM eher nicht so gut aus. Was genau sagt das Timing aus? & Was genau ist ein XMP-Profil?
Was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn ich die Spannung erhöhe?
An der Leistung wird es auch nicht liegen, hab ich ja auch schon geschrieben.

Dennoch sind auch Netzteile mal defekt bei der Auslieferung! Aber das mit dem RAM ist auch nen guter Tipp - aber so extreme Shutdowns wie er beschreibt, sollte normal nicht vom RAM kommen und wenn es RAM Neustarts sind hast du ab und zu auch einen Bluescreen dabei..
Kann denn das rote Leuchten auf dem Mainboard auch auf einen Netzteilfehler deuten? Ist vermutlich eine sehr dumme Frage, weil diese Komponenten ja miteinander zusammenhängen.
 
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Dein Mainboard ist viel älter als die CPU. Für diese CPU sollte (Laut Asrock - s. Kompatibilitätsliste) das Mainboard BIOS ver. 3.70 haben. Selbst wenn das Mainboard mit altem BIOS die CPU erkannt hat, heiß es nicht, dass es einwandfrei funktioniert wird

Alles klar! Wie finde ich die BIOS-Version heraus?
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Alles klar, damit bin ich gerade ein bisschen überfordert. Kenne mich mit den Begriffen zum Thema RAM eher nicht so gut aus. Was genau sagt das Timing aus? & Was genau ist ein XMP-Profil?
Was kann im schlimmsten Fall passieren, wenn ich die Spannung erhöhe?
Naja Du wirst ja im BIOS an dem Takt und Timings rumgespielt haben. Von alleine stellt sich ja weder der Takt auf 3200mhz noch die Timings so ein.

XMP ist quasi ein vor eingestelltes Übertaktungsprofil für den Arbeitsspeicher. Der Hersteller in dem Fall Corsair hinterlegt dort Werte mit denen der RAM dann in den beworbenen Spezifikationen laufen sollte. In deinem Fall ist das 3200MT/s mit 16-20-20.

Wenn Du die SoC Spannung auf einen Wert erhöhst der DEUTLICH zu hoch ist kannst Du die CPU beschädigen. Genauso wie das mit allen anderen Spannungen auch möglich wäre. Die von mir genannten max. 1,1v für die SoC Spannung sind unbedenklich. Wie gesagtt eine Anhebung auf 1.025 oder 1.05v sollte völlig ausreichen.
Alles klar! Wie finde ich die BIOS-Version heraus?
Schau mal auf deinen hier geposteten Screenshot von Zen Timings. :D Da steht oben hinter der Bezeichnung deines Mainboards: Bios P3.50

Ansonsten zeigt sowas auch CPU-Z an. Ein im allgemeinen sehr nützliches kleines Tool. ;)

Das aktuelle BIOS für dein Board findest Du hier:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Schau mal auf deinen hier geposteten Screenshot von Zen Timings. :D Da steht oben hinter der Bezeichnung deines Mainboards: Bios P3.50

Ansonsten zeigt sowas auch CPU-Z an. Ein im allgemeinen sehr nützliches kleines Tool. ;)

Das aktuelle BIOS für dein Board findest Du hier:
Das bedeutet also, ich muss ein BIOS-Update machen? :-|


Naja Du wirst ja im BIOS an dem Takt und Timings rumgespielt haben. Von alleine stellt sich ja weder der Takt auf 3200mhz noch die Timings so ein.
Das habe ich, die Frequenz auf 3200 Hz erhöht. Dies ist ja die größtmögliche.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Das habe ich, die Frequenz auf 3200 Hz erhöht. Dies ist ja die größtmögliche.
Ok ich gehe mal von folgendem Szenario aus:

Du hast den PC zusammen gebaut. Bist dann ins BIOS und hast den Takt von 2400 oder 2666mhz auf 3200mhz umgestellt. Korrekt? Das würde auch die grottigen Timings erklären da diese zum JEDEC Profil gehören...

Hast Du nur den Takt erhöht oder auch die VDimm Spannung? Steht die im BIOS auf 1,2v zufällig? Gehe bitte mal in dein BIOS und dort im OC Tweaker solltest Du die Option finden das XMP Profil zu laden. Das sieht so oder ähnlich aus.
0_full.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Ok ich gehe mal von folgendem Szenario aus:

Du hast den PC zusammen gebaut. Bist dann ins BIOS und hast den Takt von 2400 oder 2666mhz auf 3200mhz umgestellt. Korrekt? Das würde ich die grottigen Timings erklären da diese zum JEDEC Profil gehören...

Hast Du nur den Takt erhöht oder auch die VDimm Spannung? Steht die im BIOS auf 1,2v zufällig?
Fast richtig. Ich habe den PC gebaut, dann habe ich alles installiert und dann irgendwann im Task-Manager einen Takt von 2300 MHz festgestellt - dann habe ich im BIOS nur den Takt auf 3200 Hz erhöht. An der Spannung habe ich nichts verändert.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
dann habe ich im BIOS nur den Takt auf 3200 Hz erhöht. An der Spannung habe ich nichts verändert.
Und genau das ist das Problem. Für eine Geschwindigkeit von 3200MT/s benötigt der Ram eine erhöhte Spannung. €DIT: Diese erhöhte Spannung ist auch im XMP Profil mit hinterlegt. Bei Aktivierung wird diese automatisch, wie auch Takt und Timings, mit eingestellt.
 
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
genau. einfach das neuste BIOS von o.a. Link herunterladen, entpacken und auf dem USB speichern. Dann im BIOS - Tool - Instant Flash. Das Board findet das BIOS auf dem USB selber.
Oha, davor habe ich ein etwas mulmiges Gefühl :I Habe sowas noch nie gemacht :P
Ok ich gehe mal von folgendem Szenario aus:

Du hast den PC zusammen gebaut. Bist dann ins BIOS und hast den Takt von 2400 oder 2666mhz auf 3200mhz umgestellt. Korrekt? Das würde auch die grottigen Timings erklären da diese zum JEDEC Profil gehören...

Hast Du nur den Takt erhöht oder auch die VDimm Spannung? Steht die im BIOS auf 1,2v zufällig? Gehe bitte mal in dein BIOS und dort im OC Tweaker solltest Du die Option finden das XMP Profil zu laden. Das sieht so oder ähnlich aus.
Anhang anzeigen 1398626
Ich kann nachher gerne mal ein paar Bilder vom Bios hier posten.
Sorry für meine späte Antworte(n) und Reaktionen. Ich war zwischenzeitlich auf Reisen.
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Wähle ein mal bitte im BIOS bei der Option "XMP-Einstellung laden" anstelle von Auto dort ein entsprechendes Profil aus. Weil der Arbeitsspeicher bei aktuell 3200MT/s mit zu wenig Spannung betrieben wird stürzt dir der PC ab.
 
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
Wähle ein mal bitte im BIOS bei der Option "XMP-Einstellung laden" anstelle von Auto dort ein entsprechendes Profil aus. Weil der Arbeitsspeicher bei aktuell 3200MT/s mit zu wenig Spannung betrieben wird stürzt dir der PC ab.
Alles klar, dass werde ich am Sonntag ausprobieren, wenn ich wieder zuhause bin. Danke und sorry für meine späte Antwort.
 
TE
TE
Matschbacke25

Matschbacke25

Kabelverknoter(in)
So, wie versprochen. Ich habe es ausprobiert - so sind die Einstellungen im BIOS nun gesetzt.

Ist nun alles richtig? @Shinna :-)
 

Anhänge

  • IMG_5379.JPG
    IMG_5379.JPG
    3 MB · Aufrufe: 13
  • zentimings nach umstellung auf xmp.PNG
    zentimings nach umstellung auf xmp.PNG
    60,7 KB · Aufrufe: 12
Oben Unten