• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Coffee Lake: Komplettes Line-Up und Performance-Vergleich geleakt

Killermarkus81

Software-Overclocker(in)
Hmmm lass uns nachdenken

4,3 base (eher turbo 2)
4,7 Einzelkern
95w tdp?
WLP unterm tim


was war nochmal das beste feature von skylake x
achja mainboard throttelt ab einen bestimmten tdp limit
also real dann
je nach Kühlung und mainbaord spawas

base 3ghz turbo 2 3,6ghz(4kerne) einzelkern 4,3ghz

passt

Irgendwie vermisse ich dahingehend eine ausführliche Untersuchung seitens PCGH,das wäre doch wirklich ein interessanteres und wichtiges Thema.
Es ist immer die Rede davon dass das Phänomen nur bei AVX Volllast Anwendungen Auftritt,aber das bekannte Video von Roman wurde meiner Meinung nach nie richtig aufgeklärt.

Momentan bietet der Markt viele andere Themen,aber es wäre schön wenn da noch was kommt.
Zum Beispiel auch Ergebnisse von Full Cover Kühler.
Aber derart teure Prozessoren zwingend Köpfen zu müssen disqualifiziert die Plattform ohnehin.
 

Th3D3str0y3r

Software-Overclocker(in)
was war nochmal das beste feature von skylake x
achja mainboard throttelt ab einen bestimmten tdp limit
Ja, nur weil die Mainboardhersteller nicht in der Lage sind funktionale Kühler zu entwickeln.
Das Rampage VI Apex hat einen brauchbaren Kühler und das Problem nicht.
Aber hat man das Problem überhaupt schon mit einem SKL-X Sechskerner?
Die Dinger haben ja erst bei ca. 250W gedrosselt.
 

lutari

Software-Overclocker(in)
Gab es solche Leistungssprünge jemals seit der Core-Serie? Ist ja mal ganz was neues. Bitte jetzt jedes Jahr so!

Von der 1. Generation zur 2. Generation gab es einen großen Sprung, danach wurde es sehr ruhig.

Bin ich der einzige, der vom Single-Core Zuwachs (positiv) überrascht ist?
Ich dachte eigentlich, dass Coffe Lake sowas wie Kaby Lake wird, nur dass statt mehr Takt mehr Kerne dazu kommen, sich sonst aber nix ändert.

Aber scheinbar hat sich ja echt die IPC verbessert. Von 7600K@3,8GHz --> 8600K@3,6GHz = 19% Singlecore Performance-Gewinn :wow:

Du kennst die Berechnungsart nicht. Bei Skylake-X scheint die IPC sich gegenüber Skylake (1-Kern mit SMT und taktbereinigt) auch verbessert zu haben, aber besonders bei Spielen frisst Mesh den Gewinn mehr als auf.
 

bastian123f

BIOS-Overclocker(in)
Ich hätte eher einen 8 Kerner als direktes Gegenstück zum R7 1800x erwartet. Aber dafür ist ja die Singlecoreperformance besser als bei AMD.
Ich bin dann aber noch sehr gespannt auf die Preise. Wie viel wird denn das Top Modell kosten?
 
0

0ssi

Guest
Ja aber die kommen nur weil zwei Kerne mehr vorhanden sind. Nimmst du die weg damit die Architektur vergleichbar ist, dann bist du bei den 11%.
Ich vermute sogar die 11% beziehen sich gar nicht auf die wirkliche CPU Leistung sondern nur auf den höheren Speichertakt
denn Kaby Lake unterstützt ja offiziell nur DDR4-2400Mhz aber Coffee Lake jetzt DDR4-2666Mhz und das sind genau 11%.
Mit anderen Worten bei gleichem CPU und RAM Takt sind die gleich schnell wenn nur 4 Kerne genutzt werden. Intel halt. :crazy:
 
A

Alabamaman

Guest
Ich gehe mal stark davon aus, dass sich der 8700k als schnellste Spiele CPU entpuppen wird.
Vermutlich zum Preis von 350€.
Tja -- wer vor kurzem einen 7700k gekauft hat, wird sich schon sehr in den Hintern beißen. :D
Du sagst doch selber,das wen man leistung braucht das man sie kaufen soll und nicht warten.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Bin ich der einzige, der vom Single-Core Zuwachs (positiv) überrascht ist?
Ich dachte eigentlich, dass Coffe Lake sowas wie Kaby Lake wird, nur dass statt mehr Takt mehr Kerne dazu kommen, sich sonst aber nix ändert.

Aber scheinbar hat sich ja echt die IPC verbessert. Von 7600K@3,8GHz --> 8600K@3,6GHz = 19% Singlecore Performance-Gewinn :wow:

Die 19% können von irgendwas kommen, da würde ich nichts drauf geben.

Du sagst doch selber,das wen man leistung braucht das man sie kaufen soll und nicht warten.

Richtig, aber es ist ja abzusehen, wann Coffee kommt, ergo kannst du auch darauf warten.
Auf Ice Lake sollte man nicht warten.
 

Snowhack

BIOS-Overclocker(in)
was war nochmal das beste feature von skylake x
achja mainboard throttelt ab einen bestimmten tdp limit
also real dann
je nach Kühlung und mainbaord spawas

Ich hab keines der Probleme, man sollte halt nicht immer nur billig kaufen.

Wenn man sich schon Enthusiast schimpfen, kann man auch etwas tun dafür.

Wer nicht gewillt oder in der Lage ist diese Probleme mit ein paar Handgriffen selber zu lösen, sollte lieber zum Mainstream greifen.

Denke da sind die neuen CPUs mit dem 300 Chip genau das richtige für Leute die 2 linke Händen haben und unter Einfallslosigkeit leiden.
 

Mitch2211

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich hätte eher einen 8 Kerner als direktes Gegenstück zum R7 1800x erwartet. Aber dafür ist ja die Singlecoreperformance besser als bei AMD.
Ich bin dann aber noch sehr gespannt auf die Preise. Wie viel wird denn das Top Modell kosten?

Wie schon einige Leaks von 3D Mark gezeigt haben, braucht Intel nicht mehr als 6 Kerne, denn selbst die 6 Kerne erreichen bessere Werte als ein Ryzen 7.
 

Mephisto_xD

BIOS-Overclocker(in)
Hmmm lass uns nachdenken

4,3 base (eher turbo 2)
4,7 Einzelkern
95w tdp?
WLP unterm tim


was war nochmal das beste feature von skylake x
achja mainboard throttelt ab einen bestimmten tdp limit
also real dann
je nach Kühlung und mainbaord spawas

base 3ghz turbo 2 3,6ghz(4kerne) einzelkern 4,3ghz

passt
Das beste Feature von Skylake-X ist wohl eher, dass man bis zu 18 Kerne bekommt. :schief:

Und gerade der Sechskerner Skylake-X hält seine Turbo-Stufen doch sehr gut, ohne direkt ins Limit zu laufen. Die 10+ Kerner machen da eher die Probleme, weil die fast die gleichen Boosts haben aber nur 20W mehr TDP spendiert bekommen.

Ich sehe dunkle Zeiten auf Ryzen 7 zukommen. Momentan kann man sich in Anwendungen deutlich vom 7700K absetzen, und verliert genauso deutlich in ST-Anwendungen und Spielen.

Mit sechs hochtaktenden Kernen im Mainstream könnte Intel die MT-Performance vom Ryzen 7 durchaus erreichen, und dann spräche nicht mehr viel für Ryzen.
 

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
ich erkläre es mal

manche mainboard Hersteller halten sich an intel vorgaben andere nicht
bisher war das kein Problem weil auf hedt waren die CPu verlötet und der Strombedarf entsprach dem tdp limit
Auf meinen x99 uefi finde ich nirgendwo eine option die CPU TDP zu beschränken

Auf stock komme ich in heißen Sommertagen auf max 68°c mit xmediarecode h264 oder prime95 was ich derzeit nur mal getestet habe um zu sehen ob die Kühlung reicht.
bedies verwendet die aktuellen Erweiterungen der cpu (fpu)
also max heat
OC könnte ich ist aber derzeit Sinnfrei
ein ci7 7800x muss im uefi 140w tdp einhalten

Und hier kommen wir zum Problem der spawa und Kühlung
zwar ist das Problem bei hexa nicht so gravierend dieser wird den turbo modus mit max avx halten können
Aber das ist abhängig wie heiß die CPU wird
Mitn Dualturm Kühler äka tr silver arrow oder noctua nhd15 bei ab 70€
wird die cpu u die 80°c warm mit avx
ich mit meinen ci7 5820k und nen scythe ashura (40€) habe wie erwähnt 68°c und könnte noch zusätzlich OC
4GHz wären ohne große temp anstieg machbar ~von 68 auf 75°
Angebliche tjunction 90°c
Und das mit dem billigetrn kühler hätte ich so einen noctua nhd15 sähe es noch besser aus und ich könnte auf allcore 4,4ghz-4,6ghz
aber wozu? damit ich in einigen games die GPu auf 1080p ins limit befördere
mal abgesehen von starcraft 2
habe ich auf 1080p nur in sehr wenigen games weniger gpu auslastung als 95%
pvz gw2 1080p ~150fps max settings gpu auslastung ~93% in 720p 80% und dieselben 150fps
CPu auf 4ghz und ich hätte glatte 7% mehr fps zu 150??
aber wozu

Es bleibt dabei der ci7 7800x ist insgesamt langsamer als meine CPu ideal vielleicht gleich schnell
Dennoch wirkt es seltsam wenn 4,3ghz turbo 2 nicht gehalten werden können sobald die tdp über 140w geht
zumal der base bei 3,6ghz ist und dieser unterschritten wird.
merkt das man in games nein, weil oft zuerst die GPu dicht ist
merkt das man in Anwendungen... ja..... und diese Plattform ist primär fürs arbeiten.
Games haben ein api limit und ohne high end gpu bekommt man die CPu mit OC nicht an ihre grenzen.

Das man das nicht wirklich merkt verstehe ich.
Aber es würde mich stören zu wissen das die cpu mit angezogener Handbremse läuft und ich muss eine high end Kühlung haben.
da ist x99 sowie die alte x79 plattform deutlich besser
am4 ist klar vorzuziehen als gamer wegen P/L
Coffeelake wird wegen dem 95w tdp extrem stark throtteln, oder intel hat es geschafft die effizienz zu steigern. und die cpu ist schneller als skylake-x und dazu noch billiger.
das wird mit Sicherheit nicht so sein eher wird es so aussehen das intel 4,7ghz für ein Kern legacy code meint also Sachen von schlage photoshiop 2005 .
und die avx und andere erweiterungen haben andere taktraten und wenn die cpu den code nicht erkennt dann einfach das tdp limit den takt senkt.
marketing ist schon blöd verwirrt und die lügen. wenn inteld as mit den specs macht und real meine vermutuzng stimmt. dann verarscht intel noch zusätzlich die leute. mit falschen taktangaben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schaffe89

Guest
Uninteressant. Neues Board macht die Sache einfach preislich sehr unattraktiv. Und i5 kein HT, würd da jederzeit den Ryzen vorziehen.

Du würdest nur aus Gründen von HT den Ryzen vorziehen? Was bringt dir denn HT bei bereits 6 Kernen großartig? In Spielen sicher kaum bis gar nichts.
In Anwendungen hingegen schon, allerdings wird da der Takt und die IPC Steigerung des 8600K ausreichen um das fehlende HT zu kompensieren.

hail.gif

Der 8700k schafft mit 50% mehr Threads 51% mehr Performance im Vergleich zum 7700k.

Beachte den gleich hoch bleibenden Takt und die leicht höher IPC.
AMD wird weder mit den 8 Kern Ryzen noch mit den 6 Kern Ryzen irgendetwas gegen die CPU entgegensetzen können.
AMD dürfte durch die Bank deutlich zurückliegen außer vielleicht bei Cinebench und stark parellelisierten workloads.

Wenn da wirklich nochmal 11% mehr Singlethreadperformance draufkommen, dann ist AMD wieder dort wo sie damals mi dem Phenom II waren, vielleicht noch ein bisschen weiter zurück.

Ich sehe dunkle Zeiten auf Ryzen 7 zukommen. Momentan kann man sich in Anwendungen deutlich vom 7700K absetzen, und verliert genauso deutlich in ST-Anwendungen und Spielen.

Mit den 50% mehr Leistung die multithreaded herumkommen, wird Intel garantiert Ryzen 7 gut angreifenn können.
Die Singlethreadleistung eines 7700K ist aktuell 22% höher in Cinebench, wenn da nochmal 11% draufkommen, dann landet man bei 33/34% mehr als Ryzen.
Das reicht dann grob aus um die 33% mehr Cores von Ryzen 7 einzuholen. 5% wird man wohl in Cinebench mit dem 8700K hinter dem Ryzen 1800x hängen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cleriker999

PC-Selbstbauer(in)
Das überrascht bei dem Line-Up irgendwie am meisten... hätte nicht gedacht, dass sie auf den 4c/8t in dieser Generation komplett verzichten.

Aber vielleicht hat die Marketingabteilung auch einfach gesagt "ööööhh.. keine Ahnung, wie wir den positionieren sollen... lass mal lieber weg".
Neben dem 6Kerner ohne HT hätte er den Massenmarkt vielleicht nur verwirrt.



Da bin ich als Sockel 1155 Besitzer nun einfach mal ganz egoistisch und sage: "mir völlig Schnuppe" :P


Ich werde wohl auf jeden Fall zum 8700K greifen.. aber vielleicht erst, sobald die Z390 Boards auf dem Markt sind.
Dem 8auer hab ich im Youtube Channel schon die Aussage abgerungen, dass er in meinen Delid Die Mate 2 hineinpassen wird..
Da steht dem Versuch "6 Kerne auf 5+GHz" nichts mehr im Wege :daumen:

Freut mich das zu hören also funkt der Delid Die Mate denn ich für meinen 6700k gekauft hat auch für coffelake :daumen:
 

fuma.san

Freizeitschrauber(in)
6 Kerne + HT von Intel und 4,5+ GHz allcore zu bezahlbaren Preisen. Da könnte man schon schwach werden. Mal abwarten wie gut die Boards werden.

Hab momentan einen alten X5650 6 Kerner mit OC auf 4,3-4,5 GHz (Turbo). Von daher wollte ich nicht wieder auf 4 Kerne + HT zurück.

Hoffe nur das es paar ordentliche Boards gibt. Mit 4,5+GHz allcore dürfte so ne CPU mehr als 130W ziehen. Da müssen gute Spannungswandler verbaut sein, damit die CPU nicht throttelt.
Mit nem Einsteigerboard könnte das zu einem Problem werden. Wenn das Board nur auf 65W ausgelegt ist bekommt man da halt keine 130+W raus - egal wie gut man die Spannungswandler kühlt.
 

Cleriker999

PC-Selbstbauer(in)
Bleibt auch nur zu hoffen das ich mit meinem geliebten win 7 auch irgendwie weiter bis 2020 meine Sicherheitsupdates bekomme( mit Coffelake) im ist ja auch bei Kaby Lake noch möglich mit ein paar software tricks ;)
 

projectneo

Software-Overclocker(in)
Sieht danach aus, dass ich mir einen geköpften 8700K kaufen werde. Wenn da von Intel schon 4,3 GHz Multi Boost angegeben werden wir der sicher an die 5GHz kommen auf allen Cores.
Das wäre schon ein deutlicher Sprung nach vorn im Vergleich zu jetzt. Das mit dem Chipsatz ist mir ebenfalls völlig egal (persönlich aber nicht generell)
 

tomasvittek

PC-Selbstbauer(in)
was meint ihr was spieletechnisch drin ist von 3930k auf 8700k? ich bin des wartens so langsam überdrüssig. die nächste gelegenheit wäre wohl erst 2018/2019 mit Cannon Lake und der hoffnung auf 8 core mainstream.

geld ist im prinziep vorhanden. hätte halt schon gerne 100% mehr leistung zu meinem über 6 jahre alten CPU...

schon klar, glaskugel und so... aber sind hier ja schlieslich in nem diskussionsforum ;-)
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
Da können wir nochmal AMD für die Konkurrenz danken.
Wobei ich finde dass der Ryzen 1600 für 200 Euro als 6 Kerner mit HT noch immer die P/L technisch beste CPU ist.

Plus der günstigere Unterbau! Außerdem ist mir der AM4 Sockel lieber - bei Intel weiß man einfach nicht was für Hirngespinste sie noch in Zukunft ausdenken.
 

DarkSmith2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
was meint ihr was spieletechnisch drin ist von 3930k auf 8700k? ich bin des wartens so langsam überdrüssig. die nächste gelegenheit wäre wohl erst 2018/2019 mit Cannon Lake und der hoffnung auf 8 core mainstream.

geld ist im prinziep vorhanden. hätte halt schon gerne 100% mehr leistung zu meinem über 6 jahre alten CPU...

schon klar, glaskugel und so... aber sind hier ja schlieslich in nem diskussionsforum ;-)

Wenn wir glück haben pi mal daumen das gleiche wie beim 7700k. Bei Spielen die mehr threads nutzen können wie z.B. BF1 schon ein gutes Stück mehr.

Der 8700k ist für leute die nicht auf Multithreading performance eines R7 1700x verzichten wollen, dennoch aber sehr wohl die guten FPS eines 7700k in Spielen möchten.
 

JustAnap

Kabelverknoter(in)
Da kommt doch sicherlich auch ein schönes Mini-Itx Board von Asus, dann wird ein schöner kleiner Manta gebastelt. Für die Ryzen CPUs scheinen die meisten Hersteller keine Notwendigkeit zu sehen welche zu releasen.
 

DarkSmith2

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Da kommt doch sicherlich auch ein schönes Mini-Itx Board von Asus, dann wird ein schöner kleiner Manta gebastelt. Für die Ryzen CPUs scheinen die meisten Hersteller keine Notwendigkeit zu sehen welche zu releasen.

Das ist in der Tat überaus ärgerlich, da gerade ryzen mit der geringen TDP und dem beschränkten OC-Möglichkeiten in kleinen leisen builds kaum abwärme Probleme hätte.
 
K

KrHome

Guest
Ich vermute sogar die 11% beziehen sich gar nicht auf die wirkliche CPU Leistung sondern nur auf den höheren Speichertakt
denn Kaby Lake unterstützt ja offiziell nur DDR4-2400Mhz aber Coffee Lake jetzt DDR4-2666Mhz und das sind genau 11%.
Mit anderen Worten bei gleichem CPU und RAM Takt sind die gleich schnell wenn nur 4 Kerne genutzt werden. Intel halt. :crazy:
Fast richtig:

die 11% höhere Single Core IPC des 8600K gegnüber dem 7600K kommt durch

a) 100 MHZ mehr Single Core Boost
b) 2666 MHZ gegenüber 2400 MHZ Ram Takt Steigerung

IPC Steigerungen Schönrechnen hat Intel inzwischen gut drauf. Da muss man genau hinsehen.

Den i5 8400 für unter 200 Euro finde ich als i5 6500 Nutzer trotzdem interessant. Wenn der auf mein Z270 Board geht, ist er gekauft.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Plus der günstigere Unterbau! Außerdem ist mir der AM4 Sockel lieber - bei Intel weiß man einfach nicht was für Hirngespinste sie noch in Zukunft ausdenken.

Na allein, dass man bei Intel Z Chipsätze für OC braucht, und nen K Prozessor ist schon ärgerlich genug. Da kann man bei AMD doch etwas günstiger davon kommen. Dass man auf den A320 nicht OCen kann, ist glaub verschmerzbar, in Anbetracht der mageren Ausstattung auch an den VRMs und der Kühlung ;)
Intel will halt oben stehen, und ich fürchte, dass werden se mit dem Coffee wohl schaffen, aber ich glaube auch, dass es Preislich hoch hinaus geht ;)
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
Na allein, dass man bei Intel Z Chipsätze für OC braucht, und nen K Prozessor ist schon ärgerlich genug. Da kann man bei AMD doch etwas günstiger davon kommen. Dass man auf den A320 nicht OCen kann, ist glaub verschmerzbar, in Anbetracht der mageren Ausstattung auch an den VRMs und der Kühlung ;)
Intel will halt oben stehen, und ich fürchte, dass werden se mit dem Coffee wohl schaffen, aber ich glaube auch, dass es Preislich hoch hinaus geht ;)

Denke da besteht kein Zweifel dass Intel vor allem was die Single Core Leistung angeht, nach wie vor den Ton angibt. In Relation zu dem was Intel allerdings dafür verlangt und wie dieser Vorteil in der Praxis bei Spielen verpufft (vor allem ab WQHD aufwärts). Da machen dann 30% Preisaufschlag gerade mal noch 5-10% Unterschied. Das gesparte Geld ist dann halt besser in ner stärkeren GPU angelegt :)
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Beachte den gleich hoch bleibenden Takt und die leicht höher IPC.
AMD wird weder mit den 8 Kern Ryzen noch mit den 6 Kern Ryzen irgendetwas gegen die CPU entgegensetzen können.
AMD dürfte durch die Bank deutlich zurückliegen außer vielleicht bei Cinebench und stark parellelisierten workloads.

Was willst du wieder mit AMD?
Hier wird so getan als wäre CFL der Heilsbringer weil 51! EINUNDFÜNFZIG Prozent mehr Multithreadperformance gegenüber dem 7700k das ist...
Absolut erwartbar bei 50% mehr Threads. Und die 11% Singlethread hatten wir von Haswell zu Skylake zu Kaby Lake. Das ist der Standard Intel Fortschritt seit Jahren.

Alle sind immer so geil drauf Ryzen in Benchmarks abzuhängen, kann CFL doch tun.
Nur, wo ist der echte Mehrwert abseits des 8700K?

Der 6 Kerner ohne HT, hier bin ich gespannt wie er sich gegen den 7700k mit 4/8 schlägt. Oder generell die CPU Linie ohne HT.
Intel beweist mal wieder dass ihr Geschäftsmodell nicht auf mutigen Entscheidungen basiert. Es wird eigentlich nur das Minimum dessen getan was nötig ist um die derzeitige! Konkurrenz zu schlagen, wahrscheinlich zum Preis einer neuen Plattform.
Das ist sehr geil für alle die derzeit noch im Bereich Sandy Bridge unterwegs sind und aufrüsten wollen, absolut. Aber ohne Preise zu kennen ist das was man bisher weiß eher kein Grund für ausgedehnte Purzelbäume für Besitzer eines i7 4790K/6700K/7700K und selbst die 4C/4T CPUs haben wie immer die Wahl auf das (teuerste) CPU Modell zu upgraden, falls überhaupt nötig, oder sich wieder mit künstlich beschnittenen Lösungen zufrieden zu geben.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
hoffgang, du hast es glaub sehr schön dargestellt, so ganz "mutig" ist Intels Lineup nicht, aber wohl leider effektiv.
Was ich befürchte: Bei aktuellen und auch in näherer Zukunft aufkommenden Spielen werden die i5 6-kerner ohne SMT die i7-Quads der vergangenheit halt hinter sich lassen, weil die Threads, die über 4 hinaus gehen, dann mehr Leistung zum Abarbeiten haben als bei SMT.

Wir sehen ja eigentlich recht gut, das SMT eher so bei 20-25% Leistungsplus zu einem reinen Quadcore geht. Das dürfte bei einem 6 Kerner ohne SMT aber Richtung 50% gehen.
Also hier erwarte ich auch, dass die alten i7 quasi mit erscheinen von CFL i5 einfach mal abgewertet werden, udn zwar auf ein Niveau zwischen i3 und i5.
Das sollte jeden, der heute über einen i7 7700 nachdenkt schon mal sehr nachdenklich bzgl. des Preis stimmen, denn wenn intel die i5 6-Kerner nicht über 250€ platziert sind die Preise der i7 mit dem erscheinen von den CFL i5 schlagartig am Popo.

Ich hatte ja erwartet, dass Intel nur die i7 zu nem Hexa macht, der i5 zum Quad mit SMT wird und die i3 die i5 Rolle übernehmen.
Trotzdem wäre dann eine Preisanpassung nach oben nötig, wenn Intel die bisherigen Kunden nicht verärgern will.

naja, wie man es dreht und wendet, mit CFG werden die Preise für 4c/8t massiv fallen müssen im Gebrauchtmarkt.
 

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Wir sehen ja eigentlich recht gut, das SMT eher so bei 20-25% Leistungsplus zu einem reinen Quadcore geht. Das dürfte bei einem 6 Kerner ohne SMT aber Richtung 50% gehen.
Also hier erwarte ich auch, dass die alten i7 quasi mit erscheinen von CFL i5 einfach mal abgewertet werden, udn zwar auf ein Niveau zwischen i3 und i5.
Das sollte jeden, der heute über einen i7 7700 nachdenkt schon mal sehr nachdenklich bzgl. des Preis stimmen, denn wenn intel die i5 6-Kerner nicht über 250€ platziert sind die Preise der i7 mit dem erscheinen von den CFL i5 schlagartig am Popo.
[...]
naja, wie man es dreht und wendet, mit CFG werden die Preise für 4c/8t massiv fallen müssen im Gebrauchtmarkt.

Der Preis ist eben die Unbekannte in der ganzen Gleichung.
Intel hat noch nie irgendwas verschenkt, andererseits Preise dank Ryzen angepasst. Das die alten i7 für Neukäufer obsolet werden, keine Frage. Aber vllt ist das einer der großen Nebeneffekte von CFL, günstige 4/8 CPUs auf dem Gebrauchtmarkt.
Und ja, heute, mit diesem Wissen würde ich persönlich, keinen i7 4/8 mehr kaufen. Entweder man entscheidet sich für die günstigere Ryzen Variante (Motiv Geldsparen) oder wartet den Release von CFL ab. Alles andere ist nicht zu empfehlen.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
Stimmt schon, Intel könnte ja auch den i5 auf etwa i7-preisniveau ziehen und die i7 auf 2066 Hexa-Niveau anziehen, was ja auch in gewissem Rahmen sinnig wäre. Andererseits würden dann i5 und i7 preislich extrem nah aneinander rücken. Damit wäre aber der SMT-Preisaufschlag wahrscheinlich prozentual auch endlich nahe am Leistungspuls ;)

Ich fürchte da müssen wir uns überraschen lassen.
Das Intel den 6-Kerner für 200€ anbietet halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Ich denke das wird der Bereich sein in dem wir den i3-k finden werden, und der i5 wird mindestens 20-30€ höher liegen, sonst kanibalisieren sich die Modelle ja gegenseitig.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
Stimmt schon, Intel könnte ja auch den i5 auf etwa i7-preisniveau ziehen und die i7 auf 2066 Hexa-Niveau anziehen, was ja auch in gewissem Rahmen sinnig wäre. Andererseits würden dann i5 und i7 preislich extrem nah aneinander rücken. Damit wäre aber der SMT-Preisaufschlag wahrscheinlich prozentual auch endlich nahe am Leistungspuls ;)

Ich fürchte da müssen wir uns überraschen lassen.
Das Intel den 6-Kerner für 200€ anbietet halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Ich denke das wird der Bereich sein in dem wir den i3-k finden werden, und der i5 wird mindestens 20-30€ höher liegen, sonst kanibalisieren sich die Modelle ja gegenseitig.

Der Preis ist die Unbekannte.
Intel verlangt für den 7740X 350€. Das wird sich sicher auch nicht ändern.
Ergo müsste Intel mit dem 8700k eine neue Preisklasse im Mainstream einführen -- haben sie ja damals schon mit dem 6950X gemacht.
Bleibt also abzuwarten, was tatsächlich wird.
Ein 6 Kerner mit SMT für 350€ ist natürlich zu begrüßen, aber macht den 4 Kerner für 2066 komplett überflüssig.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums

hoffgang

BIOS-Overclocker(in)
Schon klar, aber immerhin gibt es jetzt extra Mainboards für den 4 Kerner.
Soo schnell wird der also nicht wieder verschwinden auch wenn ich täglich einen Schamane danach rufen lasse. :D

Ehrlich Frage:
Welche?

Wenn ich bei Geizhals reinschaue ist das günstigste MB immer noch bei 200€ und bindet den ersten PCI E normal mit x16 an und nicht wie Kaby Lake X es haben müsste.
Du hast das schonmal aufgegriffen, gibts dazu Beispiele?
 
Oben Unten