Chipsatz Treiber Update ohne Ryzen Gen 1 Support möglich?

mumble_GLL

Freizeitschrauber(in)
Hi Leute
wie der Titel bereits vermuten lässt, würde ich gern mal wieder den Chipsatz Treiber meines Boards (Gigabyte Aorus X470 Gaming 7 Wifi) updaten. Allerdings sehe ich bei AMD, dass die Ryzen 1000er scheinbar nicht (mehr) supportet werden. Der Treiber bei AMD ist vom 21.10.21 und der auf der Gigabyte Support Seite vom 13.10.21. Kann ich denn jetzt ohne bedenken die Treiber auf der AMD Seite verwenden trotz scheinbar fehlenden Ryzen Gen 1 Support oder doch besser die von der Gigabyte Seite?
Ich frage deshalb, weil mir in letzter Zeit aufgefallen ist, dass auf der Debug LED Anzeige des Boards vor dem Spielstart Code 33 dann im Spiel D3 und aber auch zum Teil D1 und D2 für wenige Sekunden angezeigt wird. Hab gestern Hunt Showdown gezockt und plötzlich hatte ich kein Bild mehr so als würde kein Signal der Graka ankommen. Der Rechner war noch an und die Debug LED zeigte 3-4 mal hintereinander versschiedene Codes an, so als würde ich den Rechner normal hochfahren bis ich dann den PC ausgemacht und das Netzteil für 20 Minuten abgschaltet hab. Danach wieder eingeschaltet und normal hochgefahren ohne Probleme. Code D3 bleibt aber auch nach dem Spiel für mehrere Minuten in der Anzeige stehen und wechselt dann irgendwann wieder normal auf 33.
Hab mal ins Handbuch geschaut und da stehen die Codes für folgendes.
Code 32-36: CPU PEI initialization
Code D1: IOH initialization error
Code D2: PCH initialization error
Code D3: Some of the Architectural Protocols are not available

Bei Code D3 könnte ich mir vorstellen, dass eben die Chipsatztreiber aktualisiert werden sollten, aber was bedeuten die anderen Codes?
Muss ich mir jetzt Sorgen machen, dass demnächst die CPU oder das Board abrauchen?

Über Hilfe würde ich mich freuen.
 

Anhänge

  • Chipsatz Treiber ohne Ryzen 1000.jpg
    Chipsatz Treiber ohne Ryzen 1000.jpg
    200 KB · Aufrufe: 16

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Auch für mein B550 und 3700X gibt es keinen aktuelleren Chipsatztreiber, als den vom 21.10.2021.
Chipsatztreiber würde ich immer von der AMD-Seite runterladen.
Nutzt Du WIN11? Dann geh doch einfach auf "10" zurück. Der Mehrwert von WIN11 ist eh mau.
Gruß T.
 
Oben Unten