• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Call of Duty Black Ops Cold War im Benchmark-Test: Speicherfresser mit edlen Texturen und Raytracing

Maggolos

PC-Selbstbauer(in)
Vielen Dank für den ausführlichen Test und die ganzen Details/Eindrücke.

Gut gemacht. Thx. :daumen:
Schon interessant.

Hoffe dass ich evtl. noch so n Key zugeschickt kriege. War das nicht im Angebot/Bundle mit 3080 Kauf ?
Hatte ja letztens erst zugeschlagen. 14 Tage sind glaub ich noch nicht ganz rum.
Falls ich da n Key zu kriege, kann ich da auch mal mit herumtüfteln, mit meiner etwas anderen Herangehensweise. :D
Würde mir sicher Spaß machen.
Kommt auf den Shop an :) Öfters Mal nach 14 Tagen wegen des "14 Tag Gesetzes"
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Bevor Sie unsere Raytracing-Benchmarks betrachten, wollen wir noch einmal daran erinnern, dass Cold War inklusive Raytracing auf den neuen Konsolen in "Nahezu"-4K mit 60 Fps läuft und dabei praktisch keinerlei Aussetzer, Ruckler oder Abstürze aufweist. Ganz anders ist dies am PC, wobei wir fairerweise betonen müssen, dass die maximalen Raytracing-Einstellungen auf dem PC wohl etwas höher ausfallen und mit der Umgebungsverdeckung obendrein einen zusätzlichen Effekt bieten.
Was ist das für ein Vergleich?
Bei Watch Dogs entspricht die RT Qualität auf den Konsolen nicht einmal der geringsten RT Einstellung am PC, abgesehen davon entsprechen die restlichen Settings oftmals den ~Medium Settings am PC.
Der Vergleich hinkt daher enorm, auf Basis dieser Benches lässt sich kein Rückschluss auf eine eventuell schlecht optimierte PC Fassung bringen.
Außerdem sind die auf den Konsolen typischen 1800P mit 5,7 Millionen Pixel doch sehr weit entfernt zu den ~8,3 Millionen Pixel einer UHD Auflösung.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
@PCGH_Raff @PCGH_Dave Kein Wort über die drastischen Auswirkungen von RT auf die CPU-Performance in Außenarealen wie Fracture Jaw?

Außerdem verwendet ihr in den Charts nun die Bezeichnung Min-FPS, schreibt aber im Fließtext immer noch P99-Perzentil. Das macht ihr bestimmt, um mich zu ärgern. :D

Hier Fracture Jaw mit RTX 3090, R9 5900X, 3800MT/s RAM fast durchgängig CPU-limitiert mit RT auf Hoch, DLSS Balanced. Man achte auf P1.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ich kann nichts dergleichen selbst feststellen (selbe Mission).
90% der Zeit im GPU Limit, FPS sind natürlich nicht hoch, da RT Ultra extrem fordernd ist.
Allerdings ist die durchschnittliche CPU Power mit 120 Watt extrem hoch (sprich die Last auch), aber ich kann kein CPU Limit feststellen, die paar Sekunden außerhalb des GPU Limits kommen durch Cut Scenes und Menü.
Ich schätze aber dass eher die Explosionen, bevor man landet, die hohe Leistungsaufnahme erklären.
1606831257543.png
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Das dachte ich mir gerade auch. :huh: Ich kann da keinen wirklichen Unterschied erkennen.
Interessant wäre jetzt, wie sich die 3070 ohne das HD Paket verhält.
Anscheinend wird hier wohl ohne HD Texturpaket getestet. Probleme werden keine berichtet und die
Perormance ist jetzt auch nicht sooo schlecht. Zumindest lese ich nichts davon.
 

Anhänge

  • COD.PNG
    COD.PNG
    57 KB · Aufrufe: 61

Elektro

PC-Selbstbauer(in)
OHA.....ich warte hier seit Wochen auf meine bestellte 3070, um jetzt festzustellen, das die schon nur noch für 1080p reicht.....sehrt sehr schade. Ich hoffe es liegt wirklich an einer schlechten Optimierung des Spiels, sonst würde ich den Kauf der aktuellen Mittelklasse von Nvidia bereuen.. Man(n) ,(ICH) hätte vielleicht doch noch eine Generation warten sollen... :ugly:
Ne 3090 ist mir echt zu fett und ne 3080 bringts ja zumindest in dem Spiel auch nicht und hat ein für mich eher schlechtes Preis-Leistungs Verhältnis ( aktuell).

Und, bitte nicht schlagen... außer ich wünsche das explizit...Das Codewort zum Ausstieg aus der Folterung lautet "Raytracing".. oder ist das, dass Einstiegswort für die Quälerei??? :ka:
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
OHA.....ich warte hier seit Wochen auf meine bestellte 3070, um jetzt festzustellen, das die schon nur noch für 1080p reicht.....sehrt sehr schade. Ich hoffe es liegt wirklich an einer schlechten Optimierung des Spiels, sonst würde ich den Kauf der aktuellen Mittelklasse von Nvidia bereuen.. Man(n) ,(ICH) hätte vielleicht doch noch eine Generation warten sollen... :ugly:
Ne 3090 ist mir echt zu fett und ne 3080 bringts ja zumindest in dem Spiel auch nicht und hat ein für mich eher schlechtes Preis-Leistungs Verhältnis ( aktuell).

Und, bitte nicht schlagen... außer ich wünsche das explizit...Das Codewort zum Ausstieg aus der Folterung lautet "Raytracing".. oder ist das, dass Einstiegswort für die Quälerei??? :ka:

Die 3070 lang locker für WQHD.
Nur, dass sie für 4k + Texturpaket + RT nicht genügt sollte dich wirklich nicht verwundern.
Generell ist es sowieso dumm nicht wenigstens DLSS Quality zu verwenden, den Unterschied finde ich nicht mal mehr mit der Lupe und dann ist die Performance generell sowieso erstklassig.
Ich finde es aber toll, dass solche Texturen überhaupt geboten werden, man muss sie ja nicht verwenden und der Unterschied ist wirklich minimal, aber warum nicht den VRAM auslasten, wenn er vorhanden ist? Und, wenn man nicht genug hat dann geht man eine Stufe runter und es reicht :ka: .
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Ich kann nichts dergleichen selbst feststellen (selbe Mission).
90% der Zeit im GPU Limit, FPS sind natürlich nicht hoch, da RT Ultra extrem fordernd ist.
Allerdings ist die durchschnittliche CPU Power mit 120 Watt extrem hoch (sprich die Last auch), aber ich kann kein CPU Limit feststellen, die paar Sekunden außerhalb des GPU Limits kommen durch Cut Scenes und Menü.
Ich schätze aber dass eher die Explosionen, bevor man landet, die hohe Leistungsaufnahme erklären.
Nichts dergleichen? :D Danke für den Run erstmal. Du hast ja auch ein P1 von unter 40 FPS. Reduziere mal die Auflösung weiter. Mit einer 2080 Ti ist man gerade so eben auf der Schwelle. Du wirst P1 nicht nennenswert steigern können -> CPU-Limit.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Nichts dergleichen? :D Danke für den Run erstmal. Du hast ja auch ein P1 von unter 40 FPS. Reduziere mal die Auflösung weiter. Mit einer 2080 Ti ist man gerade so eben auf der Schwelle. Du wirst P1 nicht nennenswert steigern können -> CPU-Limit.

Klar, aber die FPS brechen während der Explosionen ein, sobald man mit dem Heli alles in Stücke schießt und währenddessen ist die GPU Last ohne Pause bei 98%+.
Ich schicke dann gleich noch mal einen mit reduzierter Auflösung.

Anscheinend wird hier wohl ohne HD Texturpaket getestet. Probleme werden keine berichtet und die
Perormance ist jetzt auch nicht sooo schlecht. Zumindest lese ich nichts davon.

CPU Limit bereits bei 166 FPS :hmm:, das widerspricht dem PCGH CPU Benchmark aber ziemlich.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Teste mal lieber die Szene aus meinem Video.

Zumindest extrem kurzfristig scheint man wirklich ins CPU Limit zu fallen.
Allerdings müsste ich hier erst mal nachtesten ob RT überhaupt schuldig ist.
Ist diesmal grob die Szene, allerdings ohne den Innenbereich (der ja sowieso deutlich mehr FPS bringt):

Edit:
Und noch mal ohne RT, hier fallen die P1 aber auch stark ab.
Mit RT sind die Average 70% höher als die P1, ohne RT 50%. Schon ein Unterschied, aber kein allzu gewaltiger wie ich finde.
Es gibt generell ein paar Stellen in der Kampagne in der die Performance unabhängig von RT extrem zusammenbricht.
1606833256927.png
 

Anhänge

  • 1606832625409.png
    1606832625409.png
    335,1 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Ja, ist auch das kein gewaltiger Unterschied? :D RT killt die CPU (partiell)!

Wobei ich mich wirklich frage ob es denn tatsächlich die CPU ist die die starken Einbrüche verursacht oder ob es nicht die GPU ist die einbricht.
Allerdings sind natürlich die hohe CPU Leistungsaufnahme und die sehr kurzfristigen nicht GPU Limits ein Indiz dafür.
Das müsste man meiner Meinung nach sich mal genau anschauen, das wäre doch sicher etwas für @PCGH_Raff
 

DaHell63

BIOS-Overclocker(in)
Texturmatsch selbst in FullHD (bzw. effektiv 720p) bei der RTX 3070. Da nützt der Balken auch nichts.
Und die 16 GB VRam nützen jetzt was?

oder das Zuschalten von Raytracing lassen selbst auf extrem üppig ausgestatteten Karten wie der Radeon RX 6800 (XT) den Speicher überlaufen und dies oftmals bereits in niedrigen Auflösungen - dieser Umstand ist bei AMD deutlich(!) stärker ausgeprägt
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
Wieso hat PCGH eigentlich übertaktete RTX Modelle verwendet aber ihre Red Devil außen vor gelassen? Oder hab ich da was im Text überlesen?
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Ich verstehe den Tanz um das goldene Kalb "Raytracing" zumindest bei schnellen Spielen überhaupt nicht.

Ich hatte es in BF5 an. Das mag ja am Anfang ja ganz nett aussehen, aber spätestens in der Action haste eh keine Zeit darauf zu achten. Den einzigen Unterschied den ich in BF5 nach dem Ausschalten gemerkt hatte war, dass ich mehr FPS hatte... .

Daher sehe ich Raytracing aktuell noch nicht als "Killerfeature" an und würde Aufgrund von Raytracing keine Kaufentscheidung für oder gegen eine GraKa treffen.

Die ganze Technologie braucht einfach noch 2 - 3 Generation um zu reifen. Dann kann das aber wieder ganz anders aussehen. :)
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
RT sieht toll aus, auch in diesem Spiel, im MP schalte ich es naturgemäß nicht ein, weil ich maximal viel FPS bevorzuge, in SP Spielen jedoch sehr wohl.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
RT sieht toll aus, auch in diesem Spiel, im MP schalte ich es naturgemäß nicht ein, weil ich maximal viel FPS bevorzuge, in SP Spielen jedoch sehr wohl.

Naja, ich finde diese Art von RT einfach zu unauffällig, ich würde es als nett und mehr nicht bezeichnen.
Letztendlich habe ich mit den Multiplayer Settings die Kampagne durchgespielt, da ich nicht ständig die Settings anpassen wollte.
Stand jetzt ist DLSS ein deutlich größerer Schritt als RT.
RT GI ist da hingegen bei Single Player Titeln etwas anderes, aber die Schatten sind aktuell einfach nur FPS Verschwendung.
 

Elektro

PC-Selbstbauer(in)
Naja, ich finde diese Art von RT einfach zu unauffällig, ich würde es als nett und mehr nicht bezeichnen.
Letztendlich habe ich mit den Multiplayer Settings die Kampagne durchgespielt, da ich nicht ständig die Settings anpassen wollte.
Stand jetzt ist DLSS ein deutlich größerer Schritt als RT.
RT GI ist da hingegen bei Single Player Titeln etwas anderes, aber die Schatten sind aktuell einfach nur FPS Verschwendung.
ich finde es bei Watch Dog Legion eher viel zu übertrieben, mir wirkt das viel zu unnatürlich mit den ganzen Reflexionen...
 

PCGH_Phil

Audiophil
Teammitglied
Wieso hat PCGH eigentlich übertaktete RTX Modelle verwendet aber ihre Red Devil außen vor gelassen? Oder hab ich da was im Text überlesen?

Dave hat mit dem AMD-Customs rumgespielt. Die waren zum Testzeitpunkt einfach nicht da.
Nach Möglichkeit würde ich natürlich Custums vs. Customs testen.

Gruß,
Phil
 

TheRealSpesch

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich habe Cold War zusammen mit einer RTX3090 als Dreingabe bekommen, schaffe es aber nicht, dass das Spiel vernünftig auf meinem PC läuft. Wenn ich es installiere und starte, ermittelt das Spiel ja die optimalen Grafik-Settings (Hoch/Ultra). RivaTuner zeigt mir eine GPU Auslastung von ca. 50-70% und 60fps (bedingt durch meinen 60Hz Monitor). Soweit so gut. Sobald ich aber an den Einstellungen minimal was verstelle, gibt es Punkt und die GPU Auslastung springt auf 100% und die Frames gammeln bei 14-24fps rum.

Egal was ich danach einstelle (bspw. alles auf Niedrig und selbst die Auflösung auf 720p stelle), die hohe GPU Auslastung und die niedrigen Frames bleiben. Ich bekomme den ursprünglichen, normalen Zustand nicht mehr zum laufen. Selbst das Löschen aller lokalen Ordner/Dateien, ein komplettes Deinstallieren und neu installieren bringen keine Abhilfe. Einmal konnte ich zwar den Zustand durch die komplette Neuinstallation des NVIDIA Treibers beheben. Nach nochmaligen Feintuning der Grafik-Settings im Spiel war die hohe Auslastung wieder da:

TheRealSpesch_2020-Nov-28.jpg


Systemtreiber sind alle aktuell, Graka- und Boad-BIOS sind up-to-date. Keine Ahnung was da los ist.
System: i7-10700K, MSI GamingX Trio 3090, 32GB RAM

Hat hier jemand eine Idee?
 

dan4354

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich habe Cold War zusammen mit einer RTX3090 als Dreingabe bekommen, schaffe es aber nicht, dass das Spiel vernünftig auf meinem PC läuft. Wenn ich es installiere und starte, ermittelt das Spiel ja die optimalen Grafik-Settings (Hoch/Ultra). RivaTuner zeigt mir eine GPU Auslastung von ca. 50-70% und 60fps (bedingt durch meinen 60Hz Monitor). Soweit so gut. Sobald ich aber an den Einstellungen minimal was verstelle, gibt es Punkt und die GPU Auslastung springt auf 100% und die Frames gammeln bei 14-24fps rum.

Egal was ich danach einstelle (bspw. alles auf Niedrig und selbst die Auflösung auf 720p stelle), die hohe GPU Auslastung und die niedrigen Frames bleiben. Ich bekomme den ursprünglichen, normalen Zustand nicht mehr zum laufen. Selbst das Löschen aller lokalen Ordner/Dateien, ein komplettes Deinstallieren und neu installieren bringen keine Abhilfe. Einmal konnte ich zwar den Zustand durch die komplette Neuinstallation des NVIDIA Treibers beheben. Nach nochmaligen Feintuning der Grafik-Settings im Spiel war die hohe Auslastung wieder da:

Anhang anzeigen 1344350

Systemtreiber sind alle aktuell, Graka- und Boad-BIOS sind up-to-date. Keine Ahnung was da los ist.
System: i7-10700K, MSI GamingX Trio 3090, 32GB RAM

Hat hier jemand eine Idee

Edit
 
R

RNG_AGESA

Guest
das Spiel ist eine Beta. eine Schande für so etwas Geld zu verlangen oder diese kleinen RT-Fragmente überhaupt als RT zu bezeichnen.
Schande
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Gespielt habe ich es mit einer undervolteten 3080FE die maximal 195W zog (bei 100% Last in CoD) und einem i7-7700k@4.8Ghz.
Optionen waren alles auf Ultra Anschlag mit HD-Texturen, Raytracing Ultra aber auch DLSS auf Qualität und 1440p.
Ich hatte durchgehend über 70fps ohne einen Drop unter 60 in der Kampagne (nicht gemessen, hatte aber FPS dauernd angezeigt). Das ist auch mein Ziel mit der 3080 gewesen.
Mit G-Sync (kompatibel) zusammen ist das durchweg flüssiges Gameplay.
 

pietcux

Freizeitschrauber(in)
Na solage die Drops nicht ins negative laufen können. Man stelle sich das mal vor.....Wenn du es nicht messen könntest würdest du es auch nicht so sehr merken.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Kann man bzgl. Raytracing nun interpretieren, dass...:
... AMD mit Big Navi hier definitiv noch nicht konkurrenzfähig ist und die Nutzung des Features aktuell sinnfrei für die RX6X00 bleibt.
...4K und Raytracing, wenn dann mit NVIDIA und DLSS.
...Konsolen pro forma zwar Raytracing bieten, aber halt nur extrem abgespeckt.
...hübsches und performantes Raytracing in jeweils aktuellen Spielen noch dauern wird und die Konsolen für's Erste (bis "Pro" oder sowas erscheinen) nur in sehr abgespeckter Form Raytracing sehen werden.
zu 1) ja, man konnte davon ausgehen, dass es da ein wenig langsamer laufen wird. Derzeit erhältliche Spiele sind aber auch noch nicht für AMD optimiert worden, und wie man sieht muss AMD auch noch ein wenig an den Treibern herumwerkeln. Das "DLSS"-Feature fehlt ja auch noch, womit man dann zumindest spielbare Bildraten in anspruchsvollen Spielen erhalten kann. Also in den Spielen, wo AMD jetzt sehr stark hinterher hinkt, sollte man noch "Wundertreiber" oder nachträgliche Softwarepatches erhoffen dürfen.

zu 2) ja, aber sicher nicht mit einer RTX 3070, auch die 3080 wird demnächst klein beigeben

zu 3) da die Konsolen von AMD kommen und weniger Leistung bieten, müssen die zwangsläufig auf Details und Grafikfeatures verzichten, das taten die aber schon immer. AC Valhalla wird da mit 4K beworben, skaliert aber stellenweise auf bis zu fast FullHD herunter. Und das auch noch schlechteren Einstellungen wohlgemerkt.

zu 4) jep, alles noch Spielerei. Die Softwareentwickler müssen sich jetzt erst an die Hardware und vor allem die Low-level-APIs gewöhnen und langsam reinarbeiten und verbessern, was man die letzten 5 Jahre verschlafen hat, weil man ja Geld für die Umschulung einsparen wollte (Geldgier der Großkonzerne, Geldmangel der kleinen Studios)
 

theGucky

PC-Selbstbauer(in)
Nichts gegen dich persönlich, aber das kann ich mir nur schwer vorstellen. Mit der CPU hattest du sicherlich Drops auf 30 FPS.
Ok habe extra für dich nochmal Fracture Jaw gespielt, allerdings ist ja jetzt ein neuer Patch drauf und ich habe nur 45-55 FPS im Durchschnitt am niedristen 40 an einer Stelle im Vietnam level. Aber andere Level liefen deutlich Perfomanter.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
Ich finde selbst DLSS Quality als gerade so ausreichend im Vergleich zu SMAA2x.
Es ist schon deutlich unschärfer. Zwar sehen die Geometrie ordnetlich aus aber alles andere wie Texturen und diese Netz sind einfach schlechter.
Mich erinnert DLSS Quality an das sehr unscharfe TXAA(?) Kantenglättungsverfahren von nVidia.
Es macht das Bild zwar viel ruhiger, aber dafür wird mir das Bild insgesamt zu unscharf.
Was da nur nach einer niedrigeren Auflösung ausgeschaut hat, ist mit DLSS ja sogar Realität.
Das ist so, als wenn man am Monitor die native Auflösung eine Stufe runterstellt.
Wer es mag, kann es aktivieren. Jedenfalls würde ich dann auch nur die beste Qualität empfehlen, wenn man noch weiter runterdreht, wird es irgendwann absolut ekelhaft, und die Bildfehler und der Detailschwund werden sehr offensichtlich.
Dann sollte man sich fragen, warum man unbedingt eine so hohe Auflösung spielen will, wenn man aber kein Geld dafür ausgeben möchte, oder warum man nicht einfach so lange wartet, bei eine bezahlbare Karte rauskommt, die einem den vorgesehenen Spielspaß dann auch optisch zu präsentieren vermag?
Ich mache Letzteres und werde z.B. Cyberpunk erst dann kaufen, wenn ich auch alles anstellen kann. Nix DLSS oder Regler runter und zurück in die Steinzeit. Immer volle Pulle! ^^ :-)
Und die 16 GB VRam nützen jetzt was?

oder das Zuschalten von Raytracing lassen selbst auf extrem üppig ausgestatteten Karten wie der Radeon RX 6800 (XT) den Speicher überlaufen und dies oftmals bereits in niedrigen Auflösungen - dieser Umstand ist bei AMD deutlich(!) stärker ausgeprägt
Man kann da wohl von einem Treiberbug bei AMD ausgehen, oder aber das Spiel hat eine Macke.
Da sollte man die nächsten Patches und den RT Wundertreiber abwarten, der bei dem einen oder anderen Spiel noch mitunter ordentlich was rausholen kann - wenn er denn kommt. :-)
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir hier jemand helfen. Ich habe Cold War zusammen mit einer RTX3090 als Dreingabe bekommen, schaffe es aber nicht, dass das Spiel vernünftig auf meinem PC läuft. Wenn ich es installiere und starte, ermittelt das Spiel ja die optimalen Grafik-Settings (Hoch/Ultra). RivaTuner zeigt mir eine GPU Auslastung von ca. 50-70% und 60fps (bedingt durch meinen 60Hz Monitor). Soweit so gut. Sobald ich aber an den Einstellungen minimal was verstelle, gibt es Punkt und die GPU Auslastung springt auf 100% und die Frames gammeln bei 14-24fps rum.

Egal was ich danach einstelle (bspw. alles auf Niedrig und selbst die Auflösung auf 720p stelle), die hohe GPU Auslastung und die niedrigen Frames bleiben. Ich bekomme den ursprünglichen, normalen Zustand nicht mehr zum laufen. Selbst das Löschen aller lokalen Ordner/Dateien, ein komplettes Deinstallieren und neu installieren bringen keine Abhilfe. Einmal konnte ich zwar den Zustand durch die komplette Neuinstallation des NVIDIA Treibers beheben. Nach nochmaligen Feintuning der Grafik-Settings im Spiel war die hohe Auslastung wieder da:

Anhang anzeigen 1344350

Systemtreiber sind alle aktuell, Graka- und Boad-BIOS sind up-to-date. Keine Ahnung was da los ist.
System: i7-10700K, MSI GamingX Trio 3090, 32GB RAM

Hat hier jemand eine Idee?
Ist vermutlich wie bei AMD noch einiges im Spiel oder in der Treibern nicht optimiert worden.
Ich würde jedes neue Spiel erst ein paar Wochen oder gar Monate reifen lassen, ehe ich diese spiele.
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Mich erinnert DLSS Quality an das sehr unscharfe TXAA(?) Kantenglättungsverfahren von nVidia.
Es macht das Bild zwar viel ruhiger, aber dafür wird mir das Bild insgesamt zu unscharf.
Was da nur nach einer niedrigeren Auflösung ausgeschaut hat, ist mit DLSS ja sogar Realität.
Das ist so, als wenn man am Monitor die native Auflösung eine Stufe runterstellt.
Wer es mag, kann es aktivieren. Jedenfalls würde ich dann auch nur die beste Qualität empfehlen, wenn man noch weiter runterdreht, wird es irgendwann absolut ekelhaft, und die Bildfehler und der Detailschwund werden sehr offensichtlich.

Der Punkt ist, das kommt immer nur von Leuten die es selbst nie gesehen haben.
Du könntest nicht einmal die Bilder von Nativ 4k mit , 4k mit DLSS Quality und 4k mit DLSS Ausgeglichen unterscheiden.
Erst ab Performance merkt man es.
Aber selbst Performance sieht um Welten besser aus als niedrigere Auflösungen.
 

BxBender

BIOS-Overclocker(in)
AMDs RT Treiber scheint noch inexistent zu sein :0

SAM hat mich doch sehr überrascht :daumen:
Das Problem der Spieleprogrammierer ist halt, das es noch keine Karten von AMD gab.
Deshalb performen ja auch alle derzeitigen Spiele stellenweise sehr schlecht.
Man kann da nur hoffen, dass sich ein paar der Publisher noch eine Karte von AMD kaufen und dafür mit AMD zusammen einen nachträglichen Performancepatch erstellen, damit man ein ruckelfreis Spielerlebnis haben kann.
Für die Zukunft sehe ich in Verbindung mit den für die neuen Konsolen optimierten Spielen sicherlich eine sehr solide Basis mit den 6800er Karten. Den 6700ern wird vermutlich wie den grünen 2000ern (die Ti evtl. nicht) wohl zu schnell die Puste ausgehen.
 
Oben Unten