• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Budget Gaming Pc [~500€]

Atesmerius

Schraubenverwechsler(in)
Budget Gaming Pc [~500€]

Hey Allerseits,

der Urzeit - Pc einer Freundin hat den Willen geäußert langsam gezwungenermaßen in Rente gehen zu wollen & dem Ersuchen wollen wir nachkommen. Aus dem Grund muss zum großen Teil neue Hardware her.

Weiterverwendet werden sollen:

- das Sharkoon VS4-S Gehäuse Sharkoon VS4-S ab €' '26,98 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
- die Sapphire Radeon R9 280X Dual-X Sapphire Radeon R9 280X Dual-X OC, 870MHz, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DP, lite retail | Preisvergleich Geizhals Deutschland (wird aus Budget Gründen ein wenig später ersetzt, wenn ihr jetzt schon ein paar Empfehlungen von guten P/L GraKas habt, immer her damit c: )

Bis auf GraKa & Case muss also alles neu gekauft werden. Gespielt wird dabei ausschließlich auf einem 1080p und 60Hz Monitor. Den Zusammenbau übernehme ich selber.

Es wäre super wenn der preisliche Rahmen von 500 Euro eingehalten werden könnte, alleine um der zukünftigen GraKa schneller näher zu kommen.

Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus & freue mich auf eure Vorschläge.

Grüße, Atesmerius :)
 
TE
A

Atesmerius

Schraubenverwechsler(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Derzeit wird vorallem LoL & Rocket League gespielt, mit der neuen Hardware und der etwas später kommenden GraKa sollen noch ein paar Tripple A Spiele a la Witcher 3 & Co dazukommen.

Ansonsten denke ich sollte eine 500gb SSD auf jeden Fall reichen.

Edit: Ach Ja, da im Anfangspost vergessen, ein OS wird auch nicht weiter zusätzlich benötigt. c:
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

500 Preisvergleich Geizhals Deutschland
Das wäre so das was ich in dem Preisbereich verbauen würde.
Das ist dann mit einem späteren Graka Update auch ein recht ordentliches Gaming System.

Ein bisschen sparen geht theoretisch noch z.B.:
-Kühler einen Brocken Eco Advanced (-12€)
-SSD Patriot Burst (-12€)

Drauflegen könnte man auch noch minimal was:
-RAM mit 3200CL16 (+~10€)
-Netzteil mit CM (+8€)

Edit: Preisoptionen ergänzt, Brocken 3 wieder entfernt, passt nicht, Mugen 5 hinzugefügt :D
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Dann ginge es z.B. so:
1 Kingston A2000 NVMe PCIe SSD 500GB, M.2 (SA2000M8/500G)
1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL15-16-16 (BLS2C8G4D30AESBK/BLS2K8G4D30AESBK)
1 ASRock B450M Pro4-F (90-MXBAB0-A0UAYZ)
1 Scythe Mugen 5 [Rev. B] (SCMG-5100) optional für einen sehr leisen Betrieb
1 be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)
~430€

Das wäre die Zusammenstellung für maximale PL. Alternativ den neuen Ryzen 5 3600 auf dem Tomahawk Max:
0 AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
0 MSI B450 Tomahawk Max (7C02-020R)
+100€

Wenn man den Mugen 5 weglässt wäre das auch noch im Budget. Der boxed Kühler von dem Ryzen ist durchaus brauchbar.

Edit
Zu langsam :ugly: Der Brocken 3 passt laut Datenblatt aber nicht ins VS4-S. Ansonsten sieht das ja sehr ähnlich aus :D
 

davidwigald11

Volt-Modder(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Habs geupdated wegen dem Brocken 3 danke für den Hinweis :D
Ich würde defintiv auf Tomahawk Max + 3600 gehen. Die Mehrleistung ist schon ordentlich.
Wenn der Preis mit ~530€ zu viel ist, dann lieber irgendwo anders was einsparen, zB. halt mit nem günstigeren Kühler, SSD etc.
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Den Kühler könnte man vorerst auch ganz weglassen. Wenn der TE weiß wie man undervolted wäre ein anderer Kühler auch überhaupt nicht nötig. Der Stock Kühler ist für uns hier vllt nicht das Nonplusultra, aber durchaus brauchbar und in Games wird der auch nicht überfordert sein. Bisschen UV plus Fanspeed anpassen und schon ist alles im Lot. Wären also minus 45€. Bei dem Budget würde ich den erstmal weglassen. Falls sie es für notwendig erachtet später doch den Kühler zu wechseln, dann kann sie das immernoch tun.

RAM würde ich die 3000er CL 15-16-16... empfehlen, könnt ihr ja mal raus suchen, zu stressig grad auf dem Handy+Wurstfingern :D
 
TE
A

Atesmerius

Schraubenverwechsler(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Super, danke Euch, ihr seid mega die große Hilfe. :)

Bisher konnte sie gut mit einem kleinen Flugzeug neben sich leben, daher denke ich kann man am Kühler auf jeden Fall sparen, um trt. im Budget zu bleiben und stattdessen für die von euch angesprochene bessere CPU/MB Kombi zu gehen.

Edit: Undervolting? Ich glaube .. ich lasse sie erstmal beim Stock Kühler verweilen, oder lieber etwas zusätzlich in einen Kühler investieren, trt. danke für den Tipp. Nach dem RAM schau ich gleich nochmal. :D
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Dann probiert es ruhig mit dem boxed, der ist nicht schlecht :daumen:

Ich glaube der RAM aus meiner Liste ist der, den Duvar meint. Die verbauten Micron E-Dies lassen sich auch gut übertakten, wenn ihr an sowas Spaß habt. Die Aegis sind aber auch eine Option, das ist halt die Budgetvariante.
 
TE
A

Atesmerius

Schraubenverwechsler(in)
AW: Budget Gaming Pc [~500€]

Fast eine Punktladung. :D

Habe ich alles soweit weitergegeben, gefällt ihr super und wird demnächst bestellt. Vielen Dank nochmal. :)
 
Oben Unten