BSOD im Idle oder geringer Last (Ryzen System)

AMD-FXler

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,
nach langem wende ich mich wieder an die Community, da mir langsam die Ideen ausgehen.
Bevor ich auf mein Problem, und bereits getätigte Lösungsansätze zu sprechen komme, hier eben mein System.

CPU: Ryzen 5900X
Board: ASUS CH8 Hero
RAM:G-Skill F4 CL16 2x 16GB 3600
GPU: Radeon RX 6800XT
PSU: Darkpower 850W
Datenspeicher: M.2 960EVO 250GB - 500GB 850 EVO - 525GB Crucial - 1TB SanDisk

Custom Flüssigkeitskhlung CPU & GPU:
2x 360mm Radiator + D5 (ausblasend)
3x 120mm Ventilatoren saugend

Nun zur Geschichte.
Der PC war ca. ein Jahr in meinem Studio. Sporadischer Betrieb, aber ohne Fehler. Wurde im OC (4,7Ghz all core + undervolting) betrieben.
Seit er im Büro steht und alle Treiber aktualisiert wurden, tauchen in unterschiedlichen Abständen BSOD's auf. Auch die Fehlermeldungen variieren, obschon eine häufiger auftaucht.
"WHEA_Uncorrectable_Error"
Im Anhang habe ich ein Bild, welches mich denken lässt, dass die Grafikkarte das Problem ist.

Meine Versuche, das Problem zu lösen:

UEFI-BIOS upgedated
Alle Treiber upgedated
Kompletten PC zerlegt, gereinigt und Wasserkühlung vorteilhafter umgebaut, da ich zuerst mit den Temperaturen unzufrieden war. die D5 konnte das Wasser nicht so hoch pumpen, wie ich es gerne gehabt hätte. Das Resultat waren dann etwa 50 Grad im Leerlauf. Temperaturen jetzt kaum über 70 Grad bei Last (Rendering)
Im Idle zwischen 29 und 35 Grad.
CPU und Wasserblock plan-geschliffen, da ohnehin alles zerlegt war.
Temperaturen sind jetzt keinesfalls das Problem.

Die GPU habe ich bei der Leistungsaufnahme auf -5% gestellt, da es auch hier zu Problemen kommen könne. So zumindest das Internet.
Geholfen hat es nichts und "Wattman" stellt nach einem Absturz ohnehin wieder alles auf Standard zurück. OC an der GPU hatte ich nie vorgenommen.
Ich habe vorhin hier im Forum gelesen, dass es an den Energieeinstellungen liegen könnte. Ich verwende den "Ausbalanciert Modus" und habe nun die PCI-Sparfunktion deaktiviert. Hybriden Modus und Festplattenabschaltung sind natürlich ebenfalls deaktiviert, da nicht benötigt.

Da der 5900X mit PBO läuft dachte ich zuerst daran, aber er besteht jeden Test. Die Bluescreens kommen immer im Leerlauf oder wenn man zB ein Video schaut, Schreibzeug erledigt etc. Nie unter Last.

Sollte jemand dieses Problem kennen, oder einen anderen Lösungsansatz für mich haben, wäre ich sehr dankbar.

Danke im Voraus!
 

Anhänge

  • BSOD Nov 2022.jpg
    BSOD Nov 2022.jpg
    304,9 KB · Aufrufe: 23
Board: ASUS CH8 Hero
Welches BIOS ist installiert?

RAM:G-Skill F4 CL16 2x 16GB 3600
Mit welcher Spannung läuft der (BIOS)?

Ich habe vorhin hier im Forum gelesen, dass es an den Energieeinstellungen liegen könnte. Ich verwende den "Ausbalanciert Modus" und habe nun die PCI-Sparfunktion deaktiviert. Hybriden Modus und Festplattenabschaltung sind natürlich ebenfalls deaktiviert, da nicht benötigt.
Hast Du mal den Schnellstart ausgeschaltet in den Energieoptionen?
 
Hallo Wuselsurfer!

Auf dem Board ist die aktuelle 4201 Bios-Version installiert.

Ram läuft mit 1,3550v
Mit DOCP wird er auf 1,35 angehoben und ich hab ihm ein bisschen extra gegeben.

Schnellstart kann ich in den Energieoptionen nicht finden.
Oder meinst du Fast Boot im BIOS?

Und danke für deine Antwort!
 
Mich würde interessieren ob win10, oder win11 und ob du den Chipsatztreiber selbst aktualisiert hast. Also von der AMD Seite geladen, statt über Windows Update? Das ist so ziemlich der wichtigste Treiber und sollte nach jedem größeren Windows Update (Funktions-update) kontrolliert werden. Dann Neustart, dann Grafikkartentreiber.
 
Hallo ihr zwei!

Zuerst möchte ich sagen, dass mein PC seit der Deaktivierung des PCI-Energiesparmodus keinen Absturz mehr hatte.

Zu euren Fragen.
Fast Boot ist aktiv und hatte wohl keinen Einfluss.

OS ist Win 10 Pro
Chipsatztreiber lade ich immer direkt von AMD, da ASUS fast immer alte Treiber gelistet hat. Automatische Updates habe ich generell deaktiviert. Ich möchte selber entscheiden, wann ich etwas update. Windows ist aber aktuell.
Grafiktreiber installiere ich generell nach einem DDU Wipe.

LG
 
Hallo Cleriker,

sollte nicht passiert sein.
PCI-E 1-x16 auf Gen 4. Da steckt auch die Karte drinnen
Derzeit läuft alles stabil ohne Abstürze, Hänger oder BSOD's
 
Zurück