Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Der Breitbandausbau geht voran. So sehen es zumindest die Befragten einer aktuellen repräsentativen Umfrage der Bitkom. Schneller dürfte der Internetanschluss dennoch sein. Gerne Gigabit, aber nur zu unwesentlich höheren Preisen

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen
 

Blizzard_Mamba

Volt-Modder(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich wünsche mir 100k bis 2025... bekommen werde ich es hier in der Vorstadt des 2. größten Dorfes Stadt im Saarland aber nicht. Egal was ich zahle.
Zum glück bin ich fast permanent auf Achse sonnst währe ich schon durchgedreht :ugly:

Edit: Ich zahle für 50k atm knapp 60 euronen finde da das im Artikel beschriebene Maximum putzig.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Wir Deutschen zahlen sowieso zu viel was Breitband-Internet und LTE-Tarife anbelangt. Daher ist es nur angemessen, dass die Preise für den Glasfaserausbau nicht von uns Kunden über höhere Preise finanziert werden. Statt in den USA andere Provider aufzukaufen, sollte die Telekom besser mal hier in Deutschland investieren. Der Bund ist immerhin noch an der Telekom beteiligt, ich glaube mit 30%. Abgesehen davon sollte der Bund endlich mal den Ausbau richtig forcieren. Es wird immer noch viel zu wenig getan und Deutschland ist schon weit hinten dran im internationalen Vergleich. Aber unsere Regierung hat noch nie was auf die Reihe gekriegt, erst recht nicht mit der Raute des Schreckens.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

haha, wo wurde diese Umfrage denn durchgeführt.


ich bezahl jetzt seit jahren mangels alternativen ein paket welches 50mbit beinhaltet, kriege aber nur 25.

also ja, bevor ich mehr bezahle würde ich gern erstmal die Leistung erhalten die ich bereits jetzt bezahle
 

Cobar

Software-Overclocker(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich zahle aktuell so um die 35€ für 100 Mbit, aber wenn ich hier eine Maximalhöhe von 60€ sehe?
Das würde ich niemals bezahlen, da kann das Internet noch so schnell sein. Generell finde ich Internetanschlüsse hier sehr teuer für das, was man dann letztendlich wirklich dafür bekommt.
Bei meinem aktuellen Anbieter habe ich da sogar mal wirklich Glück und es kommt sogar fast die angegebene Geschwinsigkeit an. Vorher war das ganz anders. Da kam von DSL 16k dann etwa die Hälfte an... wenn man Glück hatte... Runterstufen für ein paar Euro weniger natürlich nur möglich, wenn man den Vertrag wieder für x Jahre verlängert hätte... Reine Abzocke ist das.

Im Büro ist es auch super. Sitzen in Köln und bekommen gerade einmal ~10Mbit von den bestellten 16Mbit an... mit 10-15 Mitarbeitern, die dauerhaft im Internet arbeiten... eine ganz tolle Erfahrung -.-
 

Blizzard_Mamba

Volt-Modder(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

@Oberst Klink

Dann hat DE am ende ja noch eine Zukunft... das geht doch nicht :ugly:

Ich war vor kurzem bei nem Auftraggeber in Rumänien... die haben uns in 10 Jahren wenn das bei denen so weiter geht. Da kommt halt das Land nicht hinter der Wirtschaft hinterher aber da läufts.
In DE haben wir aber noch nicht mal direkte Kundschaft weil wir ehrlich gesagt sowohl im Fest als auch Funknetz in 2010 festhängen. Gerade kleinere Unternehmen sind zum großen Teil im letzten Jahrtausend.

Und dann bekommt es die Raute nicht mal hin die Minimalabdeckung auf den letzten drücker hinzubekommen. Ärgert mich sowas :daumen2:
 

FormatC

igor'sLAB
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Luxusproblem, wenn der Upload (um den es mir ja eigentlich geht) immer knapp unter dem ausgelobten Minimum bleibt.
Aber ansonsten habe ich auch mental kein Problem damit, fürs Entertain Giga monatlich 120 Euro zu zahlen.
Für einen 4-Personen-Haushalt, 2x UHD Entertain, Netflix und Amazon 4K, sowie die üblichen Bandbreiten in meinem
Labor gegenüber reicht es allerdings ab und an gerade so. :)

Speed.jpg


Trotzdem finde ich die Preisdiskussion reichlich scheinheilig. You get what you paid for.
 

uka

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich zahle 40€ für 100 Mbit/s, würde aber für 250 MBit/s problemlos auf 100€ gehen (wenn mir denn die Möglichkeit gegeben würde). Ob ich aber dafür bereit bin, privat 300-600€ für 1000 Mbit/s zu zahlen .. ich glaube nicht :ugly:.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich bin als Nerd echt froh an einem der wenigen Punkte in Deutschland zu leben wo das Neuland rennt ohne Ende.

Ich zahle 50€ im Monat für Telefonflat + 500 MBit Internet und ja, diese Bandbreite ist 24/7 voll verfügbar.
Der Anbieter hat angekündigt, Gigabit (1000 Down, 100 Up) im Laufe des Jahres anzubieten für dann laut Gerüchteküche 65€/Monat. Langzeitprognose: Flächendeckende Umstellung der HÜPs von 862 auf ~1800 MHz, DOCSIS3.0 auf 3.1 und Anschlüsse bis 10 GBit/s bis 2025.

Vielleicht hat der Rest von Deutschland es bis dahin geschafft 100 MBit zu erreichen.


...wenn das GBit verfügbar ist ist wohl der erste Zeitpunkt bei mir erreicht wo ich schnelleres Internet kaufen könnte als ich brauche/möchte. Wir sind zwei Personen die zwar Netflix/Prime usw. nutzen (also meine Frau nutzts...) und ich sauge auch gerne mit 60 MB/s über Steam aber mehr ist aktuell wirklich nicht nötig - und wahrscheinlich auch nicht mehr über mein WLAN hier übertragbar. Für 1 GBit und mehr müsste ich hier erst mal umbauen. :ugly:

Oder anders gesagt: Ein halbes Gigabit reicht mir^^
 
Zuletzt bearbeitet:

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Also dank Preisvergleich zahlen wir Effektiv 22€/Monat (mit Gutscheinen auf 24 Monate verrechnet) für voll ankommende 50 Mbit.
Es wären auch 100 Mbit für 26€ drin gewesen, nur war dann der Nutzen für uns einfach zu gering und sind bei 50 Mbit geblieben.
Ausgebaut ist hier alles von MNet :)
 

Hackfleischhirn

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

So so. Die Kriterien die der Herr nennt sind ein Witz. Ja die Genehmigungsverfahren für Subventionen im Bbausbau sind langwierig und kompliziert und im aktuellen Bauboom kann es auch passieren, dass Tiefbauer nicht genug Kapazitäten für Großprojekte haben. Allerdings sollten sich die Telekommunikationsunternehmen mal an die eigene Nase packen.
Zu sehen bei Extra 3:
YouTube
 

SAVVYER

PC-Selbstbauer(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich kann diesen Wunsch auf jeden Fall nachvollziehen, wird der Gigabit Ausbau doch von ihren Steuergeldern finanziert größtenteils. Da kann man sich sowas dann schon wünschen wie ich finde.
 

Magera

Freizeitschrauber(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

zum Video:
Ja ja, die telekom, diese kleinen miesen Ars***** !!
die haben weder Rückrat noch Verstand. Aber Blocken alles was Ihnen kein Gewinn bringt.
Sowas wie im Video beschrieben ist noch nicht ganz so dramatisch, nur in meinem alten Wohnort, haben die dadurch (vor etwa 6 Jahren) dann auch die TAL zu gemacht, sodass von dem neuen Stadt verlegten kabel niemand Nutzen hatte.

Man sollte einfach mal einen Verbund Gründen, aus allen Anbietern, der dann gemeinschaftlich Netzausbau betreibt.
so wird nicht doppelt ausgebaut und es würde ernsthaft voran gehen. Denke ich.
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Naja, es muss ja nicht sofort Gigabits sein. Ich bin ja schon froh wenn ich diesen Sommer auf meine 200Mbit kommen werde. Erst letzte Woche wurde in unserer Straße/Siedlung die Glasfaser-Hauptleitung verlegt, demnach kann es nun nur noch Wochen/Monate dauern bis unser Haushalt damit verbunden wird. Erstes Jahr 25,-€, danach 45. Da komme ich schonmal besser weg wie wenn ich mit meinen 16 Mbit von der Telekom für 35,-€/Monat vor mich hin dümple. Und wenn die Konkurrenz mitzieht kann man ja später auf neue Tarife zu noch besseren Konditionen wechseln. Für ne anständige Leistung plus Telefon-Flat bin ich gerne bereit bis zu 50,-€ im Monat zu zahlen, darüber eher nicht.
 

DemonX

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Ich habe aktuell DSL16 wovon 12-13mbit ankommen. Vor einem Jahr hat ein kleiner Anbieter bei uns ausgebaut (mit massiver Subvention durch Kreis, Land und EU), bei dem könnte ich 50mbit bekommen, allerdings für 60€. Das sehe ich irgendwie nicht ganz ein, wenns in anderen Gegenden für weniger Geld 200mbit und mehr gibt. Da warte ich momentan lieber noch bis ich hybrid von der Tkom bekomme, das kostet mich dann 35€.
Gbit und selbst 500mbit wären für mich momentan noch nicht nötig, mit 100-200mbit für max 50€ wäre ich happy. Natürlich wird das in ein paar Jahren wieder anders aussehen, also muss sich da schon noch was tun. Ich gehe allerdings davon aus dass dann auch neue Leitungen ins Haus fällig werden, und der Spaß wird wohl auch nicht ganz billig
 

Echo321

Software-Overclocker(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Mehr Bandbreite zum gleichen Preis nehme ich natürlich sofort aber kann mir mal jemand sagen was man heutzutage mit mehr als 100MBit will ?

4k Streams brauchen ~15 bis 25MBit
1k Streams ~3 - 8 MBit
Bei 100MBit zieht man ~45GByte pro Stunde
MP3 Streams usw. sind vernachlässigbar.

Wenn man nicht gerade in einem 5+ Personenhaushalt wohnt wo jeder unterschiedliche 4k Streams guckt dann habe ich nie Probleme. Einzig allein große Downloads von Steam und CO muss man vielleicht etwas timen.
 
O

OliverK1

Guest
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

meiner Meinung nach reicht eine 50 mb Leitung für ein alleine bis maximal 5 person aus,.... da hatte die Telekom schon recht gehabt,.....die Eltern zb brauchen grad mal 128kb bis 512kb je nach Webseite oder selten mehr!
wenn einer, wie ein junger mann, dazu kommt der mal alles über das inet an hat oder benutzt, weil er denkt woohoo er hat die geilste system, der irrt fatal,....gibt es Langzeit Studien die die Hirnmasse auf Dauer verringern lässt,... ich glaube ja,....Magnetismus ist nicht nur gut für scannen des Körpers,...man kann sogar damit telefonieren oder jemanden beträchtlich schaden,....aber wer liest sich schon die AGBs durch oder Lizenzen?

ich meine das Gegenteil vom Magnetismus das sollten einige vlt noch aufm schirm haben,.. für Grundschüler sehr wahrscheinlich etwas neues,.. weil es nicht mehr gelernt wird,....warum wohl?
 

sauerlandboy79

Freizeitschrauber(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Mehr Bandbreite zum gleichen Preis nehme ich natürlich sofort aber kann mir mal jemand sagen was man heutzutage mit mehr als 100MBit will ?
Ich hätte auch die 100er nehmen können, der Aufpreis zu 200 war aber so verschwindend gering, warum also nicht gleich das Doppelte nehmen? ;)

Denke für uns als (momentan noch) 3-köpfige Famile ist das schon nicht verkehrt. Wenn Sohn Netflix in beste Bildqualität schauen möchte, Frau im Interet surft/evtl. Youtube-Videos durchforstet und ich meine Games bei Steam/Origin/uplay runterziehe ist man für den Worst Case doch bestens gerüstet. ^^
 

~AnthraX~

BIOS-Overclocker(in)
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Na toll, Besser wäre erstmal wenn alle das schnelle "breite" Internet bekommen wie das die Bundesmutti mal vollmundig verkündet hat, und LTE Flat zu günstigen Preisen aber in einen 3. Welt Land wie Deutschland wird das noch ewig dauern
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
AW: Breitbandausbau: Deutsche wünschen sich Gigabit-Anschlüsse zu günstigen Preisen

Mehr Bandbreite zum gleichen Preis nehme ich natürlich sofort aber kann mir mal jemand sagen was man heutzutage mit mehr als 100MBit will ?

Weil ich das neueste Mordor-Spiel auf STEAM das läppische 100GB hat in 30 Minuten herunterladen will (500 MBit) und nicht in 2,5 Stunden (100 MBit).
Ich weiß, man braucht das nicht. Aber du hast gefragt was man will. :ka:
 
Oben Unten