• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Brauche sinnvollen RAM-Teiler! Wo oder wie bekomme ich den?

B

boss3D

Guest
Hi,

Ich würde gerne meine CPU (siehe Signatur) weiter übertakten und ich weiß, dass die noch einige Luft nach oben hat!
Das Problem ist nur, dass in meinem System der RAM der limitierende Faktor ist! Egal, welche Timings ich einstelle, der geht nicht stabil über 865 MHz. Deshalb brauche ich einen vernünftigen RAM-Teiler, um die CPU weiter übertakten zu können. (Bis jetzt lief alles mit "Synchronized" = 1:1)

Im BIOS meines Boards gibt es nur ein paar völlig unsinnige RAM-Teiler: (RAM:FSB)
1.) AUTO
2.) 1:1
3.) 5:4
4.) 3:2
5.) Synchronized (ist der wahr 1:1 Teiler)

Jetzt meine Frage:
Gibt es irgendeine Möglichkeit, einen sinnvollen RAM-Teiler einzustellen, mit dem ich den Protzi weiter übertakten könnte?

Falls nicht, gibt es noch andere Möglichkeiten, mein Sys. weiter zu OCn?

Danke für baldige Antworten im Voraus,

MfG, boss3D
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Weiter runter als 1:1 gehts nicht.
Falls dein Speicher nicht mehr als die 865Mhz hergibt hilft nur neuer.
Probier erstmal die Latenzen max.zu entspannen.6-6-6-18 für die Hauptlatenzen und eine leichte Anhebung der Ramspannung auf 1,9 oder 2V wirken da manchmal Wunder.
Meine Aeneons machen so 980Mhz mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

mille25

Freizeitschrauber(in)
AW: Brauche einen sinnvollen RAM-Teiler! Wo/Wie bekomme ich den?

1:1 ist das kleinst was geht, das heisst der ram läuft dann mit der niedrigsten frequenz, die geht. (fsb*2)

das heisst du kannst den ram nicht runtertakten. du kannst nur höhere timings und mehr spannung versuchen (vorsicht, maximal 2.1volt vorerst!)

grüße
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Du solltest nach 300 Posts wissen, dass Doppel-Threads nur Verwirrung stiften:
Doppelthread :hmm:

Was erwartest Du?
Jetzt hast Du sogar quasi zweimal dieselbe Antwort auf Deine Frage bekommen... :ugly:

Nope, da kann er nix für. Ich habe ihn hierher verschoben, da er thematisch hierher gehört und er hat wahrscheinlich gedacht, sein Thread ist verschwunden oder gelöscht, da das ganze ziemlich zeitgleich war. Ich habe ihm keine PM mehr geschickt, da ich selbst ein technisches Problem mit dem Verschieben einer weiteren Antwort darauf hatte.

Sorry für die Verwirrung.
 
TE
B

boss3D

Guest
Weiter runter als 1:1 gehts nicht.
Falls dein Speicher nicht mehr als die 865Mhz hergibt hilft nur neuer.
Probier erstmal die Latenzen max.zu entspannen.6-6-6-18 für die Hauptlatenzen und eine leichte Anhebung der Ramspannung auf 1,9 oder 2V wirken da manchmal Wunder.
Meine Aeneons machen so 980Mhz mit.

Ich habe bereits die Timings 6-6-6-18 und eine Spannungserhöhung auf 2.1 V. gemacht. Allerdings geht der RAM selbst damit nicht höher, als 870 MHz (stabil)!

Was mich nur so verrückt macht, ist folgendes:
Bei "Alternate" schreibt fast jeder als Produktbewertung zu meinem RAM, dass er ihn problemlos auf 950 - 1000 MHz OCn konnte! (> Mit den Timings 5-5-5-15 und 2.0 V.!)
> ALTERNATE. Hardware - Software - Entertainment

Natürlich darf man nicht alles glauben, was man ließt und die OC-Eigenschaften können sich beim selben Produkt unterscheiden, aber eine derartige Abweichung?

Bei meinem System kann ich wahrscheinlich wirklich nichts mehr machen, aber schreibt mir bitte eure Meinungen zu den Produktbewertungen!

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

exa

Volt-Modder(in)
da steckt man leider nicht drin, da hast du einfach pech mit deinen riegeln gehabt, ich schätze du musst es hinnehmen oder neuen ram kaufen...
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Evtl. solltest Du mal die Spannung an der Northbridge eine Stufe höher stellen und auch bei der FSB-Termination. Wird meistens vergessen, da sich die Menschen nur auf Vcore und Vdimm besinnen.
 
TE
B

boss3D

Guest
Evtl. solltest Du mal die Spannung an der Northbridge eine Stufe höher stellen und auch bei der FSB-Termination. Wird meistens vergessen, da sich die Menschen nur auf Vcore und Vdimm besinnen.

Hey Leute! Ich habe jetzt einen neuen RAM drinnen! (siehe Signatur)

Bei meinem Bruder liefen die Corsair-Module nicht und deswegen haben wir einfach RAM getauscht. :D

Bei mir geht der Corsair RAM bis 885 MHz stabil (Timings 5-5-5-15; 2.0 V.). Damit erreiche ich einen Prozessortakt von immerhin 3.54 GHz. Wenn ich allerdings höher gehe, wird der RAM instabil. Selbst Timings 6-6-6-18 und mehr Spannung helfen dann nicht mehr.

Was meinst du mit "FSB-Termination"? Im BIOS gibt es keine Funktion, die so heißt.

PS.: Mein Ziel wären stabile 3.6 GHz (CPU)!

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich klinke mich einfach mal hier ein, weil ich hab auch ne Frage zu FSB-Termination:
Ist das dasselbe wie VTT-Spanung oder gibts da Unterschiede?
 
TE
B

boss3D

Guest
Ich klinke mich einfach mal hier ein, weil ich hab auch ne Frage zu FSB-Termination:
Ist das dasselbe wie VTT-Spanung oder gibts da Unterschiede?

Was ist die "FSB-Termination" überhaupt?

Ich finde im BIOS keine Funktion, die so heißt!

MfG, boss3D
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Vcore: Vid - 2,05000V
Vdimm: 1,80V - 3,30V
VTT FSB Voltage: 1,175V - 1,550V
NB Voltage: 1,250V - 1,650V
SB I/O Power: 1,5V - 1,8V
SB Core Power: 1,05V - 1,15V
 
TE
B

boss3D

Guest
Vcore: Vid - 2,05000V
Vdimm: 1,80V - 3,30V
VTT FSB Voltage: 1,175V - 1,550V
NB Voltage: 1,250V - 1,650V
SB I/O Power: 1,5V - 1,8V
SB Core Power: 1,05V - 1,15V

Ich habe ein Asus Board und dort kann man folgende Spannungseinstellungen machen:

VCoreVoltage > [1.26875V]
Memory Voltage > [2.000V]
1.2V HT Voltage > [AUTO]
NB Kern Spannung > [1.50V]
SB Kern Spannung > [AUTO]
CPU VTT Voltage > [AUTO]
DDRII Controller Ref Voltage > [AUTO]
DDRII Channel A Ref Voltage > [AUTO]
DDRII Channel B Ref Voltage > [AUTO]

Ist hier die "FSB-Termination" dabei? Was könnte ich sonst noch ändern, um den RAM weiter OCn zu könne?

MfG, boss3D
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@$Lil Phil$
Bei dieser VTT-Geschichte könnte tatsächlich das Wort 'Termination' enthalten sein.

Nach Deinen Angaben (da kommt noch das Wort FSB vor) ist es der auch.


@boss3D:

Die NB Spannung ist mit 1,5V sehr hoch und Du hast noch viele Auto-Werte drin, also Werte, die automatisch vom Bios in bestimmten Betriebssituationen eingestellt werden. Dabei werden gelegentlich auch mal höhere Spannungen als notwendig angelegt. Schau Dir die Autowerte an und stell sie von Hand ein, wobei Channel A und B immer identisch sein sollten, wenn zwei oder vier Module installiert sind.

Wenn Du nicht genau weißt, welchen Wert Du verwenden sollst, schreib sie hier so rein wie $Lil Phil$ es getan hat: von (min)... bis(max)... und welchen FSB-Takt bzw CPU-Takt ihr verwendet.
 
TE
B

boss3D

Guest
@boss3D:

Die NB Spannung ist mit 1,5V sehr hoch und Du hast noch viele Auto-Werte drin, also Werte, die automatisch vom Bios in bestimmten Betriebssituationen eingestellt werden. Dabei werden gelegentlich auch mal höhere Spannungen als notwendig angelegt. Schau Dir die Autowerte an und stell sie von Hand ein, wobei Channel A und B immer identisch sein sollten, wenn zwei oder vier Module installiert sind.

Wenn Du nicht genau weißt, welchen Wert Du verwenden sollst, schreib sie hier so rein wie $Lil Phil$ es getan hat: von (min)... bis(max)... und welchen FSB-Takt bzw CPU-Takt ihr verwendet.

OK, danke erstmal!

Allerdings möchte ich gleich sagen:
Auch wenn die NB-Spannung sehr hoch ist, wird keine meiner Komponenten zu heiß. Außerdem läuft mein PC erst mit NB 1.45 V. stabil.

Es schadet doch nicht, wenn ich nur die Einstellungen manuell vornehme, die das CPU/RAM OC beeinflussen, oder?

Auf jeden Fall gebe ich dir bei den "AUTO"-Werten mal "MIN" und "MAX" an. Hilf mir bitte, sinnvolle Einstellungen zu finden!

MfG, boss3D
 
TE
B

boss3D

Guest
So, hier meine "AUTO"-Werte:

1.2V HT Voltage [AUTO] > 1.20V - 1.95V
NB Kern Spannung [1.50V] > 1.20V - 2.75V
SB Kern Spannung [AUTO] > 1.50V - 1.85V
CPU VTT Voltage [AUTO] > 1.20V - 1.55V
DDRII Controller Ref Voltage [AUTO] > DDR2_Vol/2-30mv - DDR2_Vol/2+30mv
DDRII Channel A Ref Voltage [AUTO] > DDR2_Vol/2-30mv - DDR2_Vol/2+30mv
DDRII Channel B Ref Voltage [AUTO] > DDR2_Vol/2-30mv - DDR2_Vol/2+30mv

RAM: 885 MHz (5-5-5-15; 2.025V)
CPU: 3.54 GHz
FSB: 442.5 MHz

Hilf mir bitte, sinnvolle Werte zu finden! Danke im Voraus,

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn dein PC mit 1,45V NB stabil läuft, warum hast du dann 1,50V eingestellt?
->und ein Danke an jetztaber!
 
TE
B

boss3D

Guest
Um bei Übertaktungsproblemen eine zu niedrige NB-Spannung ausschließen zu können. ;)

MfG, boss3D

So, NB Spannung ist jetzt 1.4 V und der PC läuft sogar stabil damit. Wahrscheinlich lag es am alten RAM, dass sie so hoch sein musste. ;)

@ jetztaber

Bitte sinnvolle Werte (siehe Posting 17)! Danke!


MfG, boss3D
 

xQlusive

Freizeitschrauber(in)
nur mal sone sache vonwegen alternate... der typ der die auf 1000 MHz ocn konnte, das ist schon ein paar monate her wo die riegel noch teurer waren, sehr wahrscheinlich hat ocz die speicehrchips auf den reigeln schon länger ausgetauscht, und darum geht des nicht höher... wobei auch meine powerchips ordentlich hoch gehen....
 
TE
B

boss3D

Guest
nur mal sone sache vonwegen alternate... der typ der die auf 1000 MHz ocn konnte, das ist schon ein paar monate her wo die riegel noch teurer waren, sehr wahrscheinlich hat ocz die speicehrchips auf den reigeln schon länger ausgetauscht, und darum geht des nicht höher... wobei auch meine powerchips ordentlich hoch gehen....

Trotzdem glaube ich, dass hier einige Personen sehr stark übertreiben! :devil:
Ein 2 GB-Paar hatte ich nämlich fast ein halbes Jahr und selbst dieses ließ sich nicht stabil über 870 MHz übertakten!

Ich warte jetzt mal, bis mir "jetztaber" vernünftige Werte zeigt und falls ich den RAM selbst damit nicht höher, als 880 MHz (stabil) OCn kann, werde ich mich event. nach einem richtigen OC-RAM umsehen. 4 GB DDR2 800 ist ja nicht mehr sehr teuer.

- Was haltet ihr übrigens von dem Kit? > ALTERNATE. Hardware - Software - Entertainment
- Eignet sich dieses Kit gut zum OCn und erreicht man damit stabil 950 - 1000 MHz?
- Wären zum OCn 4x 1 GB DDR2 besser oder ist es egal, ob es 2x 2 GB DDR2 sind?

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

mAlkAv

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Zum OC'en ist wahrscheinlich beides nicht ideal. Viele Boards mit nForce-6-Chipsatz schaffen bei Vollbelegung(4x 1GB) nicht so hohe RAM-Taktraten wie mit 2 Modulen, während es auf der anderen Seite bis jetzt noch keine richtgen 2GB-OC-Module gibt.

Die Corsair aus deinem Link wurden imo in einer der letzten Ausgaben der PCGH oder vom HWLuxx getestet und schnitten beim Overclocking recht schlecht ab wenn ich mich richtig erinnere. Bin mir aber nicht ganz sicher zumal ich nicht mit Bestimmtheit sagen kann dass es auch die CL4 Version war.
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
1000er 2x2GB kits gibt es ab 66 DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
1066er ab 85 DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Ich glaub nicht das es sich da noch lohnt auf normale 800er zu setzen,da die auch so um die 50 kosten.

Ich hab auch nur 800er,aberIch hatte halt Glück.
Vor einem Jahr hab ich mir ein Corsair Value Kit 667 5-5-5-15 gekauft,
das ging auf 800 4-4-4-12 bei 1,8 V
Und die Aeneons 800 die ich jetzt habe gehen auch auf 980,allerdings nur bei 6-6-6-18.
Die sind erst 2 Monate alt und haben genauso viel gekostet wie das 1000
G-Skill Pärchen.
Ist schon Wahnsinn der aktuelle Preisverfall.
 
TE
B

boss3D

Guest
Zum OC'en ist wahrscheinlich beides nicht ideal. Viele Boards mit nForce-6-Chipsatz schaffen bei Vollbelegung(4x 1GB) nicht so hohe RAM-Taktraten wie mit 2 Modulen, während es auf der anderen Seite bis jetzt noch keine richtgen 2GB-OC-Module gibt.

Die Corsair aus deinem Link wurden imo in einer der letzten Ausgaben der PCGH oder vom HWLuxx getestet und schnitten beim Overclocking recht schlecht ab wenn ich mich richtig erinnere. Bin mir aber nicht ganz sicher zumal ich nicht mit Bestimmtheit sagen kann dass es auch die CL4 Version war.

Hats vollkommend Recht! Ich habe jetzt mal nur mit 2 GB übertaktet und siehe da, der RAM läuft plötzlich bis 920 MHz (5-5-5-15) stabil.

Was allerdings völlig "für die Wurst" ist, da das Zocken unter Vista nur mit 4 GB wirklich angenehm ist!

MfG, boss3D
 
TE
B

boss3D

Guest
1000er 2x2GB kits gibt es ab 66 DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
1066er ab 85 DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Ich glaub nicht das es sich da noch lohnt auf normale 800er zu setzen,da die auch so um die 50 kosten.

Ich hab auch nur 800er,aberIch hatte halt Glück.
Vor einem Jahr hab ich mir ein Corsair Value Kit 667 5-5-5-15 gekauft,
das ging auf 800 4-4-4-12 bei 1,8 V
Und die Aeneons 800 die ich jetzt habe gehen auch auf 980,allerdings nur bei 6-6-6-18.
Die sind erst 2 Monate alt und haben genauso viel gekostet wie das 1000
G-Skill Pärchen.
Ist schon Wahnsinn der aktuelle Preisverfall.

Gerade der Preisverfall könnte mich nach zwei "RAM-Nieten" noch ein letztes MAl dazu bewegen, einen neuen zu probieren/kaufen!

Besonders der Apogee GT (http://extreme.pcgameshardware.de/m...-ddr2-1066-4gb-kit-neuer-stern-am-himmel.html) juckt mich angesichts des verlinkten Tests!
Allerdings ist der in Deutschland und Österreich nur äußerst schwer zu bekommen!

Außerdem würde mich der RAM wieder vor die "Sinnvoll-Frage" stellen. Immerhin habe ich kein DDR3-Board und müsste daher DDR2 kaufen. DDR2-RAM würde mich aber aufgrund meiner finanziellen Möglichkeiten an mein jetziges Motherboard binden. Dieses wiederum erlaubt es dem Prozi nicht, sich über 3.8 GHz takten zu lassen. Und für die 300 MHz (falls überhaupt so viel ...) ~110 ausgeben?

Für wie wahrscheinlich haltet ihr es eigentlich, dass noch gute (gute OC-Eogenschaften) P45/X48 Motherboards mit DDR2-Unterstützung kommen?

Bitte hilfreiche Infors/Ratschläge!

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Wenn es dir nicht ums benchen geht reichen deine 3,5 Ghz auch noch für eine ganze Weile.
Wenn es dir darum geht deinen 6750 an die Grenzen zu treiben bleibt dir nur 1000 Speicher.
Für ein 2Gb-Kit bist du dann mit 40 dabei.
DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Abzüglich der ~20 die du für deinen alten Speicher am Marktplatz bekommst müsste das doch verschmerzbar sein.

Die Chancen für P45 Boards mit DDR2 unterstützung stehen glaub ich ziemlich gut.:D
ComputerBase - Gigabyte GA-P45-DQ6 mit 4x LAN und 10x SATA
 
TE
B

boss3D

Guest
Wenn es dir nicht ums benchen geht reichen deine 3,5 Ghz auch noch für eine ganze Weile.
Wenn es dir darum geht deinen 6750 an die Grenzen zu treiben bleibt dir nur 1000 Speicher.
Für ein 2Gb-Kit bist du dann mit 40 dabei.
DDR2 240pin Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
Abzüglich der ~20 die du für deinen alten Speicher am Marktplatz bekommst müsste das doch verschmerzbar sein.

Die Chancen für P45 Boards mit DDR2 unterstützung stehen glaub ich ziemlich gut.:D
ComputerBase - Gigabyte GA-P45-DQ6 mit 4x LAN und 10x SATA

Danke, danke und nochmals danke!

Benchmarks sind mir ziemlich egal, aber ich persönlich halte 4.0 GHz bei einem Prozi aktuell einfach für den guten Durchschnitt! (Man beachte die hohen Standardtaktraten der E8x00-Serie!)

Dank deinem letzten Posting bin ich mir jetzt sicher, was ich mache:
1.) Auf DDR3 und ein HighEnd-Board steige ich erst um, wenn der Sockel AM3 und der neue Intel-Sockel erschienen sind!
2.) Jetzt stelle ich mir erstmal einen PC auf Basis des Sockels 775 mit DDR2 zusammen. (Leider kann ich aus finanziellen Gründen nicht alle Teile aufeinmal kaufen, aber bis Mitte Juni sollte ich fertig sein!)

So soll mein PC nach dem Aufrüsten aussehen:

Core 2 Duo E6750 @ 3.8 - 4.0 Ghz;
2x 2 GB DDR2 1066 (Apogee R2-1066-4GDHS);
HD4870 (1024 MB) @ ???/???/???? (CCC ?.?);
Gigabyte GA-P45-DQ6;
Vista Home Premium 64 Bit (SP1);
3DMark06: ??.??? / 3DMark Vantage: ??.???

(Veränderungen sind fett markiert!)

Was haltet ihr davon?
Müsste doch locker für die Hardware-Killer Crysis u. Far Cry 2 reichen!

Ich beginne dann erstmal mit dem Board, wenn es erscheint!

MfG, boss3D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

boss3D

Guest
Tja,dann mal die Grüße nach Oberösterreich.:D

Wie? Auch ein Österreicher?

Langsam treffe ich hier schon mehr Landsleute, als Deutsche! ;)

Ok, danke für die Hilfe!
Ich habe aber gerade gesehen, dass das Board erst Mitte Juni kommen soll! Dann werde ich mir als erstes wohl doch den Apogee-RAM holen.

MfG, boss3D
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
D

Core 2 Duo E6750 @ 3.8 - 4.0 Ghz;
2x 2 GB DDR2 1066 (Apogee R2-1066-4GDHS);
HD4870 (1024 MB) @ ???/???/???? (CCC ?.?);
Gigabyte GA-P45-DQ6;
Vista Home Premium 64 Bit (SP1);
3DMark06: ??.??? / 3DMark Vantage: ??.???

Kühlst Du mit Wasser? Ich sehe den E6750 sonst bei 3.8 bis 4.0 Ghz nämlich nicht annähernd stabil. Das ist auch mit Wasser schwer genug. Unbedingt auf die Temperaturen achten.

In diesem Bereich ist es auch nichts mehr mit Auto-Werten im Bios..., da muss genau überlegt sein, was wie eingestellt wird.
 
TE
B

boss3D

Guest
Kühlst Du mit Wasser? Ich sehe den E6750 sonst bei 3.8 bis 4.0 Ghz nämlich nicht annähernd stabil. Das ist auch mit Wasser schwer genug. Unbedingt auf die Temperaturen achten.

In diesem Bereich ist es auch nichts mehr mit Auto-Werten im Bios..., da muss genau überlegt sein, was wie eingestellt wird.

Also wenn man hier (http://extreme.pcgameshardware.de/o...re-liste-relatives-oc-potenzial-von-cpus.html) so schaut, haben den Prozi aber schon ein paar Leute mit 3.8 GHz aufwärts stabil gebracht. Momentan kühle ich mit Luft (9500 AT) und der Prozi wird bei 3.52 GHz nie wärmer als 55°. Also ich denke, bis 3.7 GHz müsste es schon mit Lukü gehen!

Falls der Prozi mehr mitmacht, besorge ich mir ne Wakü!

MfG, boss3D
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich zitiere mal Oli aus diesm Thread: "In diesem Thread geht es um maximales Overclocking eines Prozessors. Dabei ist es egal, ob die CPU stabil läuft oder nach dem Speichern der Validierung wegen Instabilität abstürzt."

Stabil solltest Du ihn im Bereich 3,6 bis 3,7 Ghz laufen lassen können. Für den Rest ist dann bei Spielen die Graka (selbstverständlich auch übertaktet) zuständig.

Die in dem Thread genannten sehr hohen Prozessortaktraten sind bestenfalls geeignet um SuperPi 1M laufen zu lassen und das dauert nur meinetwegen 15 - 20 Sek oder so.

Du solltest also Dein Augenmerk darauf richten, genannte Taktraten stabil herzustellen. Und dann stürzt Du Dich auf die Graka und fängst an zu übertakten.
 
TE
B

boss3D

Guest
Ich zitiere mal Oli aus diesm Thread: "In diesem Thread geht es um maximales Overclocking eines Prozessors. Dabei ist es egal, ob die CPU stabil läuft oder nach dem Speichern der Validierung wegen Instabilität abstürzt."

Stabil solltest Du ihn im Bereich 3,6 bis 3,7 Ghz laufen lassen können. Für den Rest ist dann bei Spielen die Graka (selbstverständlich auch übertaktet) zuständig.

Die in dem Thread genannten sehr hohen Prozessortaktraten sind bestenfalls geeignet um SuperPi 1M laufen zu lassen und das dauert nur meinetwegen 15 - 20 Sek oder so.

Du solltest also Dein Augenmerk darauf richten, genannte Taktraten stabil herzustellen. Und dann stürzt Du Dich auf die Graka und fängst an zu übertakten.

Ich weiß schon, dass die meisten CPUs in dem OC-Thread nicht dauerhaft mit den angegebenen Taktraten laufen, aber ich werde dennoch versuchen, das Maximum aus meiner CPU herauszuholen! ;)

Über die Kühlung entscheide ich, wenn ich die Temps des übertakteten Prozis kenne.

MfG, boss3D
 
TE
B

boss3D

Guest
Hi,

Ich hätte noch eine Frage!

Wie mein System nach dem Aufrüsten aussehen wird, wisst ihr ja schon, aber was passiert eigentlich mit Windows Vista beim Mainboardtausch?

Bleibt das OS völlig unverändert und unangetastet, oder muss ich beim Wechsel mit irgendwelchen Komplikationen rechnen? (Ich habe kein großes Interesse an einem Neuaufsetzten!)

MfG, boss3D
 

Schnitzel

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Du musst auf jeden Fall die Mainboardtreiber vor dem Wechsel deinstallieren,da du ja von Nvidia auf intel wechselst.
Der Rest ist dann mehr oder weniger Glück.
Manchmal klappt es,manchmal nicht.
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich finde, Neuaufsetzen ist nötig, wenn mans nicht macht, ists nur instabil oder läuft gar net.
Wenn du Pecht hast musst du dein Windows auch noch einmal neu aktivieren (über Telefon) und einen scheinbar endlosen Zahlencode eingeben.
 
TE
B

boss3D

Guest
Ich finde, Neuaufsetzen ist nötig, wenn mans nicht macht, ists nur instabil oder läuft gar net.
Wenn du Pecht hast musst du dein Windows auch noch einmal neu aktivieren (über Telefon) und einen scheinbar endlosen Zahlencode eingeben.

Wenn es wirklich so schlimm kommt, hole ich mir sowieso einen Kumpel zu Hilfe. Aber ich glaube PCGH hat mal irgendwas darüber geschrieben, dass man mit ein paar Tricks beim MB-Tausch eine Windows-Neuinstallation vermeiden kann. Mal sehen, ob ich den Artikel noch finde.

Wenn ich die Festplatte mit dem installierten OS nämlich nicht in dem absolut gleichen Zustand übernehmen kann, würde mich das vor mehrere Probleme stellen:
> alle drei Installationsmöglichkeiten von Office 2007 sind schon verbraucht und ich müsste es für ~ 100 neu kaufen!
> Ich habe bereits so viele wichtige Daten gespeichert, dass ich die garnicht alle sichern könnte!
> Ich habe insgesamt bereits 35 GB (!) Software heruntergeladen und die müsste ich erneut downloaden (ich will garnicht wissen, wie lange das dauern würde und wie viel Geld das kosten würde!)!
> Sämtliche Updates (sind mind. schon 60) wären weg!

Also ihr seht schon, eine Neuinstallation wäre die reinste Katastrophe!

"Schnitzel", du meintest ja es wäre Glück. Wie groß ist denn die Chance dass ich die Festplaate (mit OS) in dem selben Zustand übernehmen kann?

MfG, boss3D
 
Oben Unten