• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Bethesdas Pete Hines wünscht sich eine Zukunft ohne Exklusiv-Spiele für Konsolen. Wenn es nach seinem Kopf ginge, könnten Spieler ihre Wunschtitel auf allen künftigen Plattformen spielen können. Besonders das Streaming von Games könnte dann eine besondere Rolle einnehmen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Komisch, kann mir gar nicht erklären warum der sich das so wünscht... :D

Am besten alles nur noch per Streaming. Mit einem Schlag kein Gebrauchtmarkt mehr, keine Keystores mehr, Keine Sales mehr. Nur hin und wieder mal ein Angebot auf die Monatsgebühr. Dann hat am besten noch jeder Publisher seine eigene Plattform und man wird mit Mikrotransaktionen vollgeballert bis zum umfallen.

Ich habe mal gesagt das ich wahrscheinlich im Altersheim noch zocken werde wenn es mir möglich ist, nur wenn so die Gaming Zukunft aussieht, bin ich raus.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Ich bin wirklich froh, dass ich zwischenzeitlich doch schon im Fortgeschrittenen Alter bin. Ich werden den Streamingshice gewiss nicht mehr mitmachen, zumal aktuell durch die Limitierung der Bambusnetze in Deutschland sowieso illusorisch. Wobe ich das ganze eh nicht ganz verstehe. Kann einer der Ahnung hat bitte mal aufführen, wie Aufwändig eine Portierung von einer XBox One (S/X) auf einen Window 10 PC ist? Kann doch gar nicht so ein Akt sein...eigentlich!

Danke!

greetz
hrIntelNvidia
 

Zsinj

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Zukunft ohne Exklusiv-Spiele
-> Volle Zustimmung :daumen:

Streaming von Spielen als Zukunft?
->Ohne mich. :daumen2:
Das das als "günstige Alternative" angepriesen wird ist hohn. Denn am Ende läuft das auf teure Abos u.ä. hinaus. Die potente Serverhardware muss ja auch bezahlt werden.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Oh, ein Multiplattform Hersteller schreibt darüber, wie böse exclusivtitel sind....

Wenn man unten am Ende am bodensatz sitzt, lässt es sich leicht über die schaumkrone schimpfen......
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

...und ich wünsche mir eine Zukunft ohne Mikrotransaktionen. .....und ohne Trump und ohne Nazis und andere dumme Menschen...

+ Weltfrieden, kein Hunger mehr auf der Welt und Wohlstand für alle ! :daumen:


Öööhm .... zum Thema ;) ( ... wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele ) :

Hört sich für mich nach Marketingpolitischem BlahBlah an, fern der Realität.

Das Gegenteil wird der Fall sein !

Immer aggressivere Abschottungspolitik, denn hier geht's um harte $/€ und Firmen sind keine Wohlfahrtsverbände. Die müssen sich gegen die anderen durchsetzen, um die Oberhand zu gewinnen.
Von alle gleich usw. sehe ich da nicht viel.

Wenn die Titel, wie z.B. aktuell bestes Beispiel RDR2 nicht, zumindest erst einmal, Konsolenexclusiv herauskämen, würden halt viele, die beide Plattformen(also Konsole und PC) haben, sich fragen, ob sie nicht doch besser die Plattform wählen, wo sie eine bessere performance drauf haben.
Manche auch nicht, wegen Kosten/Steuerung whatever. Aber halt einige.
Manche würden sich dann eine Konsole sparen.
Andere eher den PC.


Und das würde Sony und Microsoft nicht schmecken, wenn sie ihre Konsolen nicht so gut pushen könnten.
Sieht man ja allein bei einem Spiel wie RDR2, wie manche nur deswegen schon überlegen, nach Angeboten zu schauen, sich eine PS, oder Xbox zu holen, zusammen mit RDR2.
Das Angebot, RDR2 schon viel früher "zocken zu dürfen" ist natürlich verlockend. Kann ich nachvollziehen.


Ich bleib' aber tapfer.

Gestern wieder gemerkt, dass ich leider viel zu wenig Zeit, für meine guten Spiele :hail: habe, die alle nach mehr Aufmerksamkeit rufen.
Komm' aber ehrlich gesagt nicht dazu, alle gleichwertig zu würdigen. Einige fallen immer hinten runter.
So gesehen fällt mir die Wartezeit, auf ein vorerst Konsolenexklusives Spiel, nicht all zu schwer.

Man merkt aber anhand keinerlei Aussage, weder Dementi, noch Ankündigung, dass da im Hintergrund schon irgendwelche Verträge laufen, mit NDAs, wo Rockstar nichts dazu sagen darf, wann es eine PC Version geben wird.
Sie verneinen diese ja auch nicht eindeutig. Sagen einfach gar nichts dazu, als gäbe es den PC gar nicht.

Und dies wird leider immer mehr der Fall sein, in diese Richtung, da Firmen einfach Geld in die Hand nehmen(Marketingstrategien), wie Nvidia, um alles zu ihren Gunsten zu regeln.
So machen das sicherlich Sony und Xbox(MS) ebenfalls.
Nicht nur Nvidia, Intel und co. .


So gesehen: Zukunft ohne exklusive Spiele ? Träum' weiter ! ;)
( Und WASD forever ! :daumen: )



P.S.: Spielestreaming kann mich mal ! :P
 
Zuletzt bearbeitet:

cuteEevee

PC-Selbstbauer(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Naja dann muss Bethesda es halt so machen, und wenn es erfolgreich ist kopiert es eh jeder... :daumen:
 

AdimasterLB

Schraubenverwechsler(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

ist klar. Wer möchte das nicht?!
Nur widersprichst sich hier Bethesda... Fallout 76 kommt schließlich auch exklusiv für den Bethesda Launcher...
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

@AdimasterLB

Genau so schauts aus, wollts grad kommentieren, das Bethesda selbst abschottet und dem User einen weiteren Launcher aufzwängt. Schön ins Knie geschossen mit dem DVD Beispiel :ugly:
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Kann einer der Ahnung hat bitte mal aufführen, wie Aufwändig eine Portierung von einer XBox One (S/X) auf einen Window 10 PC ist? Kann doch gar nicht so ein Akt sein...eigentlich!

Ich glaube, du triffst es auf den Punkt. Sollte kein Akt sein. Eigentlich. Aber es wird schon bestimmte Eigenheiten der Plattformen geben, die dem einfachen 1:1-Port fette Striche durch die Rechnung machen. Seien es Unterschiede der Betriebssysteme oder die APIs, die den Programmen den Zugriff auf die Ressourcen ermöglicht oder im Falle des PCs halt andere Anforderungen ans UI. Grundsätzlich glaube ich aber, dass Hines recht hat, auch wenn der Vergleich mit einer DVD schon etwas weit hergeholt scheint. Es werden sich vermutlich Entwicklungsumgebungen durchsetzen, die eine zielgerichtete und weitestmöglich automatisierte Multiplattformentwicklung ermöglichen. Seit der PS3 hat sich ja schon viel in die Richtung getan und es spricht zumindest technisch nichts dagegen, dass es besser wird. Auch ohne Streaming.

Wenn man unten am Ende am bodensatz sitzt, lässt es sich leicht über die schaumkrone schimpfen......

Und noch mal ein Glas voll Schaum für wara, bitte. Prost!
 

Don_Beppone

Schraubenverwechsler(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Ob ein Spiel exklusiv für eine Plattform herauskommt, ist meist eine willkürliche (vertragliche) Festlegung. (Lieber Spiele-Entwickler, wir zahlen dir eine Summe X, wenn du dich verpflichtest, das Spiel Y über einen Zeitraum von Z Jahren nicht auf anderen Plattformen zu veröffentlichen.)

Denn alle Spiele, egal ob für Playstation, Xbox oder eben PC haben meist eines gemeinsam: Sie werden mit großer Wahrscheinlichkeit auf einem PC entwickelt.

Die Spiele können so mit einem relativ hohen grafischen Anspruch entwickelt werden. Wenn dieser dann zu hoch für die Plattform (z.B. Playstation oder Xbox) ist, wird er heruntergeschraubt und auf einen dann passenden Wert festgelegt, der eben gut auf der jeweiligen Plattform läuft. Der grafische Mehrwert einer PC-Fassung des Spiels sollte so schon mal gegeben sein. Das Problem bei Plattform-Exklusivtiteln ist meiner Meinung nach nur die Integration der Tastaur/Maussteuerung und Anpassung der GUI's in den Spielen, wenn es eben von Anfang an nicht vorgesehen war, den Titel auf PC zu veröffentlichen.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Denn alle Spiele, egal ob für Playstation, Xbox oder eben PC haben meist eines gemeinsam: Sie werden mit großer Wahrscheinlichkeit auf einem PC entwickelt.

Die Spiele können so mit einem relativ hohen grafischen Anspruch entwickelt werden. Wenn dieser dann zu hoch für die Plattform (z.B. Playstation oder Xbox) ist, wird er heruntergeschraubt und auf einen dann passenden Wert festgelegt, der eben gut auf der jeweiligen Plattform läuft.

Vorsicht, auf PC entwickeln heißt nicht zwingend für PC entwickeln! Ich weiß nicht, ob du das so gemeint hast, aber ich finde, man könnte es so verstehen.

Prinzipiell bietet es sich natürlich an es so zu machen, wie du beschreibst, aber das heißt nicht, dass es immer so passiert.
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Komisch, kann mir gar nicht erklären warum der sich das so wünscht... :D
Am besten alles nur noch per Streaming. Mit einem Schlag kein Gebrauchtmarkt mehr, keine Keystores mehr, Keine Sales mehr. Nur hin und wieder mal ein Angebot auf die Monatsgebühr. Dann hat am besten noch jeder Publisher seine eigene Plattform und man wird mit Mikrotransaktionen vollgeballert bis zum umfallen.

EA ist auch schon ganz geil drauf.
PS5 und Next Xbox: Electronic Arts erwartet einen staerkeren Fokus auf das Streaming - play3.de

Das Problem ist, die Publisher können den Streamingschmarn vermutlich garnicht erwarten. Der Spieler selbst will´s garnicht haben.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

EA ist auch schon ganz geil drauf.
PS5 und Next Xbox: Electronic Arts erwartet einen staerkeren Fokus auf das Streaming - play3.de

Das Problem ist, die Publisher können den Streamingschmarn vermutlich garnicht erwarten. Der Spieler selbst will´s garnicht haben.

Ja hatte ich auch gelesen. *kotz*

Was aber mal ein interessanter Gedanke wäre. Aktuell haben wir ja wieder viel über CPUs und neue GPUs gesprochen. Man stelle sich mal eine Zukunft vor, in der Spiele nur noch gestreamt werden. Keiner bräuchte mehr eine 1300€ Grafikkarte oder eine 16 Kerne CPU. Ein Tablet würde reichen.

Also gerade im Mainstream Bereich hätte ich jetzt gedacht, das ein nVidia da weniger ein Interesse dran hat Spiele nur noch zu streamen.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Was aber mal ein interessanter Gedanke wäre. Aktuell haben wir ja wieder viel über CPUs und neue GPUs gesprochen. Man stelle sich mal eine Zukunft vor, in der Spiele nur noch gestreamt werden. Keiner bräuchte mehr eine 1300€ Grafikkarte oder eine 16 Kerne CPU. Ein Tablet würde reichen.

Also gerade im Mainstream Bereich hätte ich jetzt gedacht, das ein nVidia da weniger ein Interesse dran hat Spiele nur noch zu streamen.

Naja, du glaubst doch nicht, dass die Kosten für die zentrale Hardware dann nicht doppelt und dreifach auf den streamenden Kunden abgewälzt werden. Ein bisschen Win-Win ist es vielleicht schon, oder könnte es zumindest sein, weil die Kosten durch die höhere Ausnutzung niedriger sind. Aber vielleicht hat Nvidia auch einfach Interesse, weil sie einen zusätzlichen Markt wittern und keinen Ersatz für den bisherigen.
 

Oberst Klink

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bethesdas Pete Hines wünscht sich Zukunft ohne Exklusiv-Spiele

Wenn man in Zukunft neue Spiele nur noch per Streaming bekommt, werden eben keine neuen Spiele mehr gezockt. Hab noch genug alte Spiele in der Steam-Bibliothek, das dürfte noch einige Jahre reichen.

Ich bezweifle aber sowieso, dass sich das Spiele-Streaming wirklich wird durchsetzen können.
 
Oben Unten